Ablauf bei Kündigung von congstar komplett 2 flex und Neubestellung von congstar komplett 2 VDSL 50 flex

      Hallo,
      ich habe einen 10 Jahre alten Vertrag und brauche jetzt schnelles Internet.
      Congstar komplett 2 VDSL 50 flex ist an meiner Adresse verfügbar.
      Damit dass ein direktes Upgrade nicht möglich ist, befassen sich ja schon einige andere Beiträge im Forum.


      Mich würde daher der Ablauf eines "Upgrades" via Kündigung und Neubestellung interessieren.


      Wie würde das also ablaufen?


      Wenn ich meine derzeitige Festnetznummer behalten könnte, wäre das cool, wenn nicht, könnte ich es zur Not verschmerzen.
      Was mir aber wichtig ist, wäre eine möglichst kurze, wenn es geht, gar nicht vorhandene, Ausfallzeit des Internetzugangs.
      Gibt es da Erfahrungen und Prognosen, insbesondere im Vergleich zur Ausfallzeit bei einem Anbieterwechsel.


      Vielen Dank und Grüße
      Willi

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Willi,


      deine Festnetznummer kannst du dann leider nicht behalten, deswegen muss auch ein Techniker vor Ort die Leitung neu schalten.


      Am Besten du bestellst per Wunschtermin, der einen Tag nach Kündigungsdatum liegt. Das sollte kein Wochenende oder Feiertag sein. Dann kann der Techniker direkt am ersten Tag des neuen Tarifs kommen und die Leitung schalten. So geht es dann ohne größeren Ausfall und du hast im Laufe des Tages wieder Inernet.


      Viele Grüße,
      Laura.

    • Guten Tag,
      verstehe ich das richtig, dass ich bei einem Congstar-Internen Wechsel von z.B. komplett 1 flex auf komplett 2 VDSL meine Rufnummer nicht mitnehmen kann?
      Genau das hätte ich eigentlich vor. Aber wenn ich die Festnetznummer nicht mitnehmen kann, dann wechsle ich lieber zu einem anderen Anbieter, der mir das ermöglicht.
      Ich kann's ehrlich gesagt kaum glauben, dass das nicht möglich ist.
      Falls es doch möglich ist, wie hoch wären dann die Gesamtkosten für einen Wechsel wie oben beschrieben?
      Schöne Grüße
      Ingrid

    • Hallo Ingrid,


      ja das hast du richtig verstanden. Da wir im DSL/Festnetz Bereich keine Tarifwechsel anbieten, müssten wir um deinem Wunsch zu entsprechen, den alten Vertrag kündigen und für den neuen eine komplette Neubestellung durchführen. Und da eine interne Portierung der Rufnummer nicht möglich ist, bekommst du in diesem Fall dann eine Rufnummer zugewiesen.
      Bei einer Neubestellung müsstest du dann also die einmalige Bereitstellungsgebühr zahlen. Diese richtet sich danach, ob du den Vertrag über 24 Monate oder mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit bestellst. Die Preise findest du in der zugehörigen Tarifübersicht.


      Gruß Björn