• Eine Blondine geht in der Stadt spazieren und kommt zu einer Laterne. An dieser hängt ein Zettel: Appartement zu vermieten.
    Die Blondine denkt sich: Super! Ich brauche, eh eine Wohnung. Sie klopft an der Laterne. Keiner macht auf. Sie wiederholt ihren Versuch, jedoch wird ihr nicht geöffnet.
    Ein Polizist auf der anderen Straßenseite beobachtet einige Zeit die Bemühungen der Blondine, fasst sich ein Herz und geht zu ihr. Er fragt sie: "Was machen sie hier eigentlich?"
    Die Blondine zeigt auf den an der Laterne hängenden Zettel Appartment zu vermieten, und bemerkt dazu, dass sie schon seit geraumer Zeit klopfe, ihr jedoch niemand öffne. Der Polizist sieht die Blondine an, dann die Laterne und bemerkt dann lapidar: "Das gibt es nicht, das Licht brennt, es muss jemand da sein!"

  • Zwei Blondinen versuchen mit einem Draht ihr Auto zu öffnen, in dem sie versehentlich den Schlüssel stecken gelassen haben.
    "Ich krieg's nicht auf", sagt die erste.
    Meint die zweite: "Versuchs noch mal und beeile dich bitte, es fängt gleich an zu regnen und das Verdeck ist noch offen!" :D

    An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.

  • Zwei Blondinen sind mit dem Fahrrad unterwegs.


    Auf einmal steigt die eine von ihrem Rad ab und fängt an die Luft aus ihren Reifen raus zu lassen.


    Die andere fragt sie: "Was machst du denn da?"


    Antwortet die Erste: "Na, mein Sattel ist mir zu hoch!"


    Die Zweite springt ihrerseits auch vom Rad runter und fängt an Sattel und Lenker abzuschrauben und den Sattel anstelle des Lenkers und den Lenker anstelle des Sattels wieder festzuschrauben.


    Da fragt die Erste: "Was machst du denn jetzt?"


    Sagt die andere: "Du, ich fahr zurück, Du bist mir einfach zu blöd!"

  • Es gibt einen Lügendetektor, der frisst alle Menschen auf (schnapp), die lügen.


    Da kommt ein junger Mann daher und meint: "Ich denke, ich bin der reichste Mann der Welt." - schnapp


    Es kommt eine Frau daher: "Ich denke, ich bin die hübscheste Frau der Welt." - schnapp


    Da kommt eine Blondine: "Ich denke..." - schnapp ?(

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus

  • Ein Politiker, ein Wissenschaftler und ein Beamter wollen zusammen
    Schnecken sammeln. Nach einer halben Stunde kommt der Wissenschaftler
    mit 160 Schnecken zurück.


    Noch eine halbe Stunde später kommt
    der Politiker mit 80 Stück. Nun warten sie noch auf den Beamten. Nach
    drei Stunden kommt auch dieser endlich wieder. Er hat keine einzige
    Schnecke dabei. Die beiden anderen wundern sich und fragen ihn, wieso
    er nichts gesammelt hätte.


    Darauf der Beamte: "Das ist doch der
    Wahnsinn mit den Viechern! Ich sehe eine Schnecke, bücke mich danach,
    und husch, ist sie weg"!

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus

  • "Haben Sie denn gestern abend gar nicht gehört, dass wir dauernd an Ihre Wand geklopft haben?"
    "Ich bitte Sie, das macht doch nichts. Wir haben eh gefeiert!" :rolleyes:

    An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.

  • Auf dem G8-Treffen klagen Jelzin, Clinton und Schröder einander ihr Leid.


    Jelzin: "Ich habe 12 Leibwächter, und einer davon will mich umbringen. Ich weiß nur nicht welcher." :evil:


    Clinton: "Ich habe 12 Praktikantinnen, und eine davon hat AIDS. Ich weiß nur nicht welche." :love:


    Schröder: "Ich habe 12 Minister, und einer davon soll gut sein. Ich weiß nur nicht welcher." :cursing: ?(

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus

  • Zwei Nonnen, Schwester Logica (SL) und Schwester
    Mathematica (SM), befinden
    sich auf dem Heimweg
    zu ihrem Kloster.







    SM:
    Hast Du bemerkt, dass uns ein Mann seit 38 1/2
    Minuten folgt? Ich frage mich,
    was er wohl will.







    SL:
    Das ist doch logisch - er will uns vergewaltigen.







    SM:
    Oh weh! Bei dieser Geschwindigkeit und Entfernung
    wird er uns in spätestens
    15 Minuten eingeholt haben.
    Was sollen wir tun?







    SL:
    Das einzig Logische: schneller laufen.








    SM:
    Es funktioniert nicht.







    SL:
    Natürlich funktioniert es nicht. Der Mann tat ebenfalls
    das einzig Logische:
    Er läuft ebenfalls schneller.







    SM:
    Was sollen wir also tun? Bei dieser Geschwindigkeit
    wird er uns in einer
    Minute einholen.







    SL:
    Das einzig Logische: Wir trennen uns. Du gehst diesen
    Weg und ich jenen. Er
    kann uns nicht beiden folgen.







    Der
    Mann folgte Schwester Logica.







    Schwester
    Mathematica erreicht das Kloster und ist
    beunruhigt wegen Schwester
    Logica.







    Endlich
    kommt Schwester Logica.







    SM:
    Schwester Logica! Gott sei Dank bist du hier!
    Sag mir, was geschehen
    ist!







    SL:
    Das einzig Logische: Der Mann konnte uns nicht
    beiden folgen, also folgte er
    mir.







    SM:
    Ja, ja! Aber was passierte dann ?







    SL:
    Das einzig Logische: Ich begann, so schnell zu
    laufen wie ich
    konnte.







    SM:
    Und dann?







    SL:
    Ist doch logisch. Er begann auch so schnell zu
    laufen wie der
    konnte.







    SM:
    Ja und dann?







    SL:
    Es kam, wie es kommen musste: Der Mann holte
    mich
    ein.







    SM:
    Du Arme, was hast Du dann getan?







    SL:
    Das einzig Logische: Ich hob meinen Rock hoch.







    SM:
    Oh! Schwester! Was tat der Mann da?







    SL:
    Das einzig Logische: Er liess seine Hose herunter.








    SM:
    Oh nein! Und? Was geschah dann ?







    SL:
    Ist es nicht logisch, Schwester? Eine Nonne
    mit gehobenen Rock kann schneller
    laufen als
    ein Mann mit heruntergelassenen Hosen!













    Ihr
    Alle, die Ihr gedacht habt, hier würde nun eine
    schmutzige Geschichte folgen,
    betet zwei Ave Maria ! 8)

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus

  • Für die, die gar nicht schweinisch denken...


    Eine resolute junge Dame betritt das Modegeschäft und sagt: "Ich brauche einen weiten Rock."
    Sie probiert und probiert und sagt dann zu dem Verkäufer: "Haben Sie nicht noch weitere? Ich übe nämlich einen Beruf aus, bei dem ich die Beine breit machen muss."
    Der Verkäufer schaut sie mit einem gewissen Blitzen in den Augen an.
    Dies bemerkt die junge Dame und fügt erbost hinzu: "Erlauben Sie mal, ich bin Cellistin bei den Philharmonikern! Was hatten Sie denn gedacht?!!"

  • Ein Musiker will ein Zimmer mieten, aber die Vermieterin lehnte bei der Berufsangabe gleich ab:


    "Ich hatte schon einmal einen wie Sie. Zuerst war er sehr beethövlich, doch schnell wurde er mozärtlich zu meiner Tochter, brachte ihr einen Strauss mit, nahm sie beim Händel und führte sie mit Liszt über den Bach in die Haydn.
    Dann wurde er Reger und sagte: 'Frisch gewagnert ist halb gewonnen.' Er konnte sich nicht brahmsen und jetzt haben wir einen Mendelssohn und wissen nicht wo Hindemith." :D

    An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts.

  • Herr Doktor, ich muss für morgen unbedingt einen gelben Schein haben". ---
    "Ja,
    das geht aber nicht, da muss schon eine Krankheit vorliegen." ---
    "Aber bitte,
    ich brauche UNBEDINGT den Schein!" --- "Hm, dann stecken Sie sich doch mal den
    Finger in den Hintern."
    Patient tut das ... "Und jetzt den selben Finger bitte
    in den Mund" --- "Bäh, nee, das mache ich nicht!" --- "Na, da haben wir doch was
    gefunden - Appetitlosigkeit!" :cursing:

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus

  • Im Sprechzimmer kramt Müller nervös in seinen Taschen.


    "Sie brauchen mich nicht im Voraus zu bezahlen!" sagt der Zahnarzt.


    "Das will ich auch nicht!", entgegnet Müller, "ich zähle nur mein Geld, bevor Sie mich betäuben!"

    Love is not a fight
    but it's something worth fighting for.

  • Wiedereinstellung
    gegen Corel, weil die Kündigung ohne zureichenden Grund ausgesprochen
    worden sein soll. Das Telefongespräch, das zu der Kündigung geführt
    hatte, wurde wie folgt mitgeschnitten:
    "Hier ist der Kundendienst von WordPerfect, kann ich Ihnen helfen?"
    "Ja, ich habe Probleme mit WordPerfect." "Was für Probleme sind das?"
    "Also, ich habe gerade getippt, und plötzlich waren die Wörter weg."
    "Wie das?" "Sie sind verschwunden." "Hmmm. Sagen Sie, wie sieht Ihr
    Bildschirm jetzt aus?" "Da ist nichts." "Nichts?" "Der Schirm ist leer.
    Da kommt auch nichts, wenn ich tippe." "Befinden Sie sich noch in
    WordPerfect, oder haben Sie Windows beendet?" "Woran merke ich das?"
    "Sehen Sie C:-Eingabe vor sich?" "Was ist eine Seheingabe?" "Lassen wir
    das. Können Sie den Kursor über den Schirm bewegen?" "Es gibt keinen
    Kursor. Ich hab Ihnen doch gesagt, nichts, was ich eingebe, wird
    angenommen." "Hat Ihr Monitor eine Anzeige für die Stromversorgung?"
    "Was ist ein Monitor?" "Das ist das Ding mit dem Bildschirm, das wie
    ein Fernseher aussieht. Gibt es da ein kleines Licht, das leuchtet,
    wenn der Schirm an ist?" "Weiß ich nicht." "Gut, dann sehen Sie doch
    bitte auf der Rückseite des Monitors nach und suchen die Stelle, wo das
    Stromkabel herauskommt. Können Sie das sehen?" "Ja, ich glaube schon."
    "Sehr gut. Folgen Sie jetzt dem Stromkabel und sagen Sie mir bitte, ob
    es eingesteckt ist. " "....Ja, ist es." "Als Sie hinter dem Monitor
    standen, haben Sie da auch gesehen, ob zwei Kabel eingesteckt waren und
    nicht nur eines?" "Nein." "Da müssen zwei Kabel sein. Wenn Sie bitte
    noch einmal hinter den Monitor schauen, ob es da ein zweites Kabel
    gibt." "...Okay, das Kabel ist da.." "Folgen Sie bitte dem Kabel und
    teilen Sie mir dann bitte mit, ob es fest in Ihren Computer
    eingestöpselt ist." "Ich kann mich nicht so weit rüberbeugen." "Aha.
    Können Sie wenigstens sehen, ob es eingesteckt ist?" "Nein."
    "Vielleicht, wenn Sie sich mit dem Knie abstützen und etwas nach
    vorlehnen?" "Das liegt nicht an meiner Haltung - es ist dunkel hier."
    "Dunkel?" "Ja - die Büroleuchten sind aus, und das einzige Licht kommt
    durch das Fenster." "Gut, schalten Sie dann bitte das Licht in Ihrem
    Büro an." "Kann ich nicht." "Nicht? Wieso?" "Weil wir Stromausfall
    haben." "Ein Strom... ein Stromausfall? Aber dann haben wir's jetzt.
    Haben Sie noch die Kartons, die Handbücher und die Verpackung, in der
    Ihr Computer ausgeliefert wurde?" "Ja, die habe ich im Schrank." "Gut.
    Gehen Sie hin, bauen Sie Ihr System auseinander und verpacken Sie es
    bitte so, wie Sie es bekommen haben. Dann nehmen Sie es bitte zu dem
    Laden zurück, wo Sie den Computer gekauft haben." "Im Ernst? Ist es so
    schlimm?" "Ich befürchte, ja." "Also gut, wenn Sie das sagen. Und was
    erzähle ich denen?" "Sagen Sie Ihnen, Sie wären zu blöd für einen
    Computer."
    ;(

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus

  • Der Direktor ruft seine Abteilungsleiter zu einer Konferenz. Dann die Sachbearbeiter und nach einer Stunde auch den Lehrling.


    "Na, mal ehrlich, Peter, hast du je etwas mit meiner Sekretärin gehabt?"


    "Natürlich nicht, Chef, ganz bestimmt nicht."


    "Das ist prima! Dann habe ich endlich einen gefunden, der ihr die Kündigung übergeben kann."

    bis dann mal und nicht den Humor verlieren
    Lordus