Guten Tag!


    Habe gerade einen Vertrag mit 400MB und 100 Minuten abgschlossen.
    Die zu portierende Rufnummer wird aber erst zum 17.07. frei - der neue Vertrag wird doch auch hoffentlich erst zum 17.07. "scharf" geschaltet, oder?

    Hmm - das ist ein sehr interessanter Aspekt.
    Habe nämlich gerade meinen Vertrag gekündigt und will/wollte zum 17.07. eigentlich nach Congstar.
    Schließe ich den Vertrag vor Mitte Juno ab, dürfte ich endweder wie bisher im Ausland erreichbar bleiben und mit Roaming-Aufschlägen telefonieren/surfen oder ich könnte direkt wieder aus dem Vertrag raus (Sonderkündigungsrecht bei Leistungseinschränkungen im Fall der Umwandlung in eine nationale Karte mit zukaufbarer Auslandsoption).
    Das hört sich ja ganz passabel an ...

    Hallo Zusammen!


    Durch das Verbot der Roaminggebühren seitens der Eurokraten planen scheinbar die Mobilfunkanbieter, das Roaming dann ganz zu verbieten.
    D.h. wir sind ab 15.06. im Ausland nicht mehr erreichbar . . . es sei denn, wir kaufen eine Auslandsoption für sagen wir 1 Euro pro Tag oder 5 Euro pro Woche hinzu.


    Quelle: Stiftung Warentest ("Jetzt gibts nationale Mobilfunktarife - Mit einigen neuen Discounter-Tarifen ist es künftig nicht mehr möglich, im Ausland mobil zu telefonieren und zu surfen.")


    1&1 bietet ja nun schon eine "Auslandsoption" an: 24 Stunden für 1 Euro, 7 Tage für 5 Euro . . .


    Ich habe meinen Telekom-Vertrag gerade gekündigt mit dem Ziel, nach Congstar zu kommen. Aber die Roaming-Problematik zusammen mit dem LTE-Thema (Rückbau UMTS zugunsten LTE) stören mich doch arg X(


    Was sagen denn die Congstar-Experten dazu ???



    GMX zum Beispiel bietet nun eine "Auslandsoption" an: 24 Stunden füpr 1 Euro, 7 Tage für 5 Euro . . .
    Also nix mehr wie bisher mal eben Mails oder WA abrufen für ein paar Cent Roaming-Gebühren . . .
    Da haben uns die Eurokraten ja wider eine Suppe eingebrockt :cursing:

    So schön wie uns die Eurokraten das versprochen haben wird's wohl leider nicht: da Roaming-Gebühren nicht mehr kassiert werden dürfen, funktionieren die SIM-Karten nur noch in Deutschland. Im Ausland hat man kein Netz ...


    ... es sei denn, man kauft sich einen Roaming Tarif :cursing:

    Hoppla - ist das tatsächlich kostenfrei?


    Demnach kann ich ja besser eine Prepaid mit 100 Minuten und 300 MB kaufen (10,- einmalig - 10,- Guthaben macht 0 Euro einmalig) und dann direkt zum Vertrag migrieren.
    Der Vertrag würde mir dagegen bei direkter Einrichtung 30,- einmalig kosten ...

    Guten Tag Zusammen!


    Bin viel am Ijsselmeer und will daher auf einen Vertrag oder Prepaid mit Auslandsdaten wechseln.
    Zur Wahl stehen


    1. Telekom Prepaid mit 1GB LTE inkl. Auslandsnutzung und Telefon-Flat nur in's D1-Netz inkl. Auslandsnutzung für 10,-/Monat,
    2. "congstar wie ich will - Mix-Tipp" mit 400 MB UMTS und 100 Minuten in alle Netze für 6,- /Monat, aber mit Roaming-Aufschläge


    Bei Telekom könnte ich Telefonieren in fremde Netze über VPN und Fritzbox, WA-Telefonie oder Viber-Out realisieren (ist halt komplizierter).
    Bei Congstar ist alles drin, aber Roaming kann ich nicht umgehen :(


    Laut EU sollen ja alle Roaming-Kosten ab Mitte Juno wegfallen.
    Ist schon etwas bekannt, wie Congstar tariflich darauf reagiert und/oder ob Congstar einen Weg gefunden hat, uns trotzdem noch Roaming-Kosten aufzudrücken?


    Schöne Grüße,
    Uwe