Die eSIM wird nur dehalb nicht angeboten und nicht von den Providern favorisiert weil man damit weniger verdient. Hier hat sicher schon mal jeder für eine neue SIM-Karte das ein oder andere Mal zahlen müssen und das mal einige tausend Mal pro Tag in Deutschland summiert... ist schon ne Menge Geld. Das Thema „Akteptanz“ sehe ich anders. Mal ehrlich, das entscheiden doch die Hersteller und nicht der Verbraucher. Die Hersteller verbauen die eSIM und die Provider sollten es aber unterstützen.
    Wenn wir uns mal vorstellen wir setzen alles auf RESET und müssten uns heute erstmalig zwischen der jetzigen SIM oder eSIM entscheiden, glaubt ihr wirklich wir würden uns für die normale SIM-Karte entscheiden. SIM ist oldschool und in 5-10 Jahren ist die Geschichte (meine Meinung). Unabhängig davon macht Congstar natülich einen Top-Job aber was diesen Punkt betrifft hinkt man hinterher (aber auch andere Ableger der großen Netze). Schönen Abend.

    Trotz aller Bemühungen die Haltung zur eSIM hier als „normal“ oder „üblich“ darzustellen bin ich der Meinung das auch eine andere HALTUNG zu diesem Thema möglich ist. Es ist ja nicht so als wolle man wissen wan der erste Mensch denn konkret auf dem Mars landet!!!

    Das kann doch net sein, dass in Deutschland nur 2 Anbieter die eSim anbieten. Ist ja auch schon ein bischen Zeit vergangen seit der Einführung... Mann Mann dieses ständige warten und nur kurzfristig informiert werden! Ist ja nicht so als wär das was Revolutionäres was man da erst noch austüfteln muss. Erstmal die neue „Geldmaschine“ eSIM bei Telekom und Vodafone mit teuren Grundgebühren und Aufschlägen so lange am Laufen halten halten wie es geht...

    September 2018: Gibts was Neues zu diesem Thema von Congstar oder zumindest eine „Einschätzung“ wann man mit der Einführung der ESIM bei Congstar rechnen kann oder ist dieses Thema bei dieses und nächstes Jahr (2019) eher unwahrscheinlich?