Hallo,


    der Versanddienstleister kann auch nicht anders entscheiden da das Paket ordnungsgemäß verschlossen war. Vielleicht sollte man in Betracht ziehen dass das Handy überhaupt nicht versendet wurde? Vergessen oder in der Versandabteilung gestohlen ?? Aber Halt....grundsätzlich ist ja der Kunde der Betrüger. Hätten Sie meine Nachricht richtig und vollständig gelesen wäre Ihnen auch :D:D:D aufgefallen das ich (Vater) es persönlich in Empfang genommen hat.


    Wir drehen uns "absichtlich" im Kreise. Fazit: Kulanz NULL - Congstar nicht zu empfehlen - Kunde ist immer der Depp!


    Vielen Dank für Ihre "Hilfe" und in 24 Monaten folgt die Kündigung.


    P.S. Es könnten Zeiten anbrechen wo Congstar nach jedem Kunden rennen wird.
    Mal drüber nachdenken. :D:D:D:D:D:D

    Hallo Leute,


    wir haben als Neukunde ein tolle Erfahrung gemacht. Vertrag Tarif S mit Handy Huawei P30 lite new edition peacock blue abgeschlossen. Lieferung des Pakets am Sa, 12.09.2020, 11:42 - Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt.
    Da wir einen Ablageort bei DHL gebucht haben (Corona - Kontaktlose Übergabe) ist dieser im System fest gespeichert.


    Wie dem auch sei am Samstag den 12.09.2020 habe ich das Paket für meine Tochter -PERSÖNLICH- angenommen. Gemeldet wurde über das System bei DHL - Hinterlegt Wunschort - Ist ja logisch da fest im System einprogrammiert. Das Paket war NICHT beschädigt. Nach öffnen der Sendung stellten wir fest das nur die Simkarte und der Lieferschein eingepackt war......jedoch kein Handy. Ich rief sofort auf der Hotline an wo man mir sagte: "Kein Problem, wir schicken am Montag Ersatz so wie eine Verlustmeldung. HAHA!! Ersatz schicken war logischerweise gelogen. Typische Abwimmeltour! Verlustmeldung unlogisch, da Paket ungeöffnet und nicht beschädigt war. Nun kam am 29.09.2020 die Ablehnung. Auch logisch. Somit gibt es nur 2 Möglichkeiten:


    1. Das Handy ist vergessen worden einzupacken....kann man über eine Zwischeninventur des Artikels raus finden.
    2. Man beschäftigt einen Dieb im Versand !


    Fazit: DHL lehnt ab. Logisch da unversehrt abgeliefert und Congstar reibt sich vor Freude die Hände und feiert ne Party das man nun 24 Monate Raten kassiert für ein Produkt was nicht geliefert wurde.


    Kundenschaden: über 200, 00 EURO !


    Danke Congstar.....die Kündung folgt in 24 Monaten!


    P.S. Ich war von vorn herein dagegen das meine Tochter bei Congstar einen Vertrag macht, da der Kundenservice klein geschrieben wird.