Hallo Mark,


    vielen vielen Dank - hat geklappt! Und überhaupt möchte ich mich nochmal ganz herzlich für die Superunterstützung von euch allen bedanken! Der congstar-Support ist großartig - im Gegensatz zu so einigen Konkurrenzunternehmen.


    lg O

    Liebes Support-Team,

    ich habe eine neue SIM-Karte bekommen, weil ich eine andere Größe brauchte. Außerdem hatte ich einen Tarifwechsel beantragt, der neue Tarif ist seit heute auch als "aktiv" vermerkt. Leider kommt bei der neuen SIM-Karte (soeben eingelegt) der Hinweis, dass die Registrierung fehlgeschlagen sei. Die alte Karte funktioniert noch. Könnt ihr bitte die neue SIM-Karte freischalten?

    Einen schönen Sonntag!

    Vielen Dank für den Hinweis, Max. Zum Ablauf noch eine Frage: ist folgende Reihenfolge richtig?

    1. Guthaben aufladen

    2. SIM-Karte aktivieren

    3. Tarifwechsel auf Basic S beantragen


    Sorry, aber ich will nix verkehrt machen :)

    RayYa: Danke!!! Genau das wollte ich wissen :)


    Mario:

    Hier gab es ein Missverständnis: ich meinte mit "Prepaid-Karte" - wie RayYa geschrieben hat - die Aufladekarte, die heute zwar keine Karte mehr ist, sondern ein "Beleg mit einer langen Aufladenummer", aber: old habits die hard.


    Ich wollte natürlich keine neue SIM-Karte (mit neuer Tel. Nr.) kaufen, sondern die Frage ging dahin, ob ich weiterhin Aufladeguthaben im Supermarkt etc. kaufen kann - das hat RayYa ja beantwortet.


    Vielen Dank für das Angebot, die Sache telefonisch zu klären, aber das ist wohl nicht nötig. Ich würde mich freuen, wenn du mir die neue SIM-Karte für meine jetzige Nummer, die ich ja wegen des Formats brauche, zuschickst.

    Liebe Beide,


    das waren ja schon mal sehr wertvolle Hinweise. Also: ich kaufe eine entsprechende Karte, das Guthaben wird von Congstar verwaltet, und "abgerechnet" wird in Monaten (28 Tagen). Und die Prepaidkarte kann ich hier vor Ort kaufen, oder hab ich da was falsch verstanden?


    Mario: Wegen einer neuen SIM-Karte: meine Adresse habe ich immer schön aktualisiert gehalten :)


    Und ja, es gibt keine albernen Fragen, aber manchmal fühl ich mich sooo veraltet...


    Viele Grüße

    Liebe Leute,


    auch ich komme im 21. Jh. an und werde daher von meinem Uralt-Nokia auf ein Smartphone (wahrscheinlich Gigaset GS 4) umsteigen. Ich habe das Nokia seit 2009 mit einer Congstar Prepaidkarte betrieben, das heißt, dass ich wohl die alte SIM Karte (großes Mini) nicht in das neue Smartphone einsetzen kann. Wenn ich nun die SIM Karte tauschen lasse - die alte Nr. möchte ich auf jeden Fall behalten -, kann dann das Guthaben von der jetzigen Karte übertragen werden oder muss ich das erst "abtelefonieren"?


    Da ich immer hochzufrieden damit war, die Prepaidkarte bei Bedarf im Supermarkt oder so zu kaufen, möchte ich das auch in Zukunft so halten. Im sog. stationären Handel scheint es ja die Aufladekarte congstar Basic S zu geben, oder? Die wäre hinsichtlich Datenvolumen sicherlich ausreichend.


    Allerdings frage ich mich, wie das genau funktioniert. Bei der alten Prepaid war es ja klar: Wenn die 15 Euro durch Anruf- und SMS-Gebühren weg waren, musste eben eine neue Karte her. Aber wie rechnen sich denn 500 MB in Gebühren um? Verfallen z. B. 250 MB in dem Moment, wo ich den Prepaidbetrag vertelefoniert/verSMSst habe?


    Wahrscheinlich kommen euch solche Fragen ziemlich albern vor, aber ich habe wirklich wenig Plan - sorry. Deshalb freue ich mich über Rückmeldungen!


    Grüße