Danke für den Test. Das hätte ich jetzt nicht erwartet. Also routet congstar, je nach Tarif, den Traffic unterschiedlich...nett...



    Zusammenfassung der Tests:
    # congstar postpaid Smart S Tarif mit LTE >> Telekom LTE --- funktioniert (getestet bei 1 Person/Handy)
    # congstar AllNetFlat M/L >> Telekom LTE --- funktioniert nicht (getestet bei 5 Personen/Handys)
    # Vodafone (keine Ahnung welcher Tarif) >> Telekom LTE --- funktioniert (getestet bei 2 Personen/Handys)


    Also ist es kein allgemeines Problem bei congstar, sondern nur bei bestimmten congstar Tarifen!? Ich habe leider nur Bekannte mit AllNetFlat Tarifen und kann also sonst niemanden testen lassen ?(


    Fazit: Wenn ich weniger zahle (Smart S Tarif), dann kann ich alles machen (wie z.B. auf mein NAS oder sonstwas zugreifen), aber wenn ich mehr zahle (AllNetFlat Tarif), dann kann ich weniger machen und nicht auf meine Geräte zu Hause zugreifen!?!?! Liebes congstar Team, kann mir das jemand erklären? :wacko: Und ihr wollt mir sagen, dass ihr mir da keinen Support geben könnt? Dabei ist das Problem doch mittlerweile mehr als deutlich eingekreist!


    -Chris-

    Wie gesagt, Ping funktioniert nicht. Ist aber auch nicht schlimm. Die "Dienste" wie Webserver und Co funktionieren trotzdem! Außer vom congstar Netz aus. Siehst du gleich, wenn du in deine PN schaust :) Habe eine Test-Webseite bei mir zu Hause online gestellt. Diese Webseite kann man von überall aus erreichen, nur nicht von einem Handy im congstar Netz (nicht von meinem, nicht von der Freundin aus, nicht von den Handys von Bekannten aus - weil alle eine congstar AllNetFlat haben). Mein Kumpel mit Vodafone kann die Seite natürlich aufrufen und bei mir von der Arbeit gibt es auch keine Probleme und von einem weiteren Kumpel zu Hause gibt es auch keine Probleme beim Aufruf der Webseite.


    -Chris-

    Nachtrag an legro: Wenn ein Ping nicht funktioniert, bedeutet es aber nicht zwangsweise auch, dass man nicht über einen Port auf einen Dienst zugreifen kann. Man kann ja z.B. bei einer FritzBox den Ping ausschalten, kann aber trotzdem die Portfreigaben für seine Anwendungen verwenden.


    Ich bau gleich mal einen kleinen Versuch auf, damit kannst du dann gerne mal einen Test machen von deinen Geräten/Netzen aus.


    -Chris-

    Hi legro!
    Erst einmal > Danke für deine Versuche! Zum Beispiel mit der App "Fing" kann man unter iOS (gibt es auch für Android) einen Ping absetzen.
    Was beim Telekom LTE wichtig ist, den "richtigen" APN verwenden, sonst bekommt man nur eine "interne" 10er Adresse. Mit einem anderen APN (internet.t-d1.de) bekommt man aber eine öffentliche IPv4, auf welche man dann aus dem Internet zugreifen kann (zumindest über andere Internetanschlüsse oder z.B. das Vodafone Netz, nicht aber vom congstar Netz aus).



    @Harry: Ich war nicht unsachlich! Das ist eine Unterstellung die nicht wahr ist! Ich habe nur geschrieben, dass das hoffentlich viele lesen und sich ihre Gedanken machen sollen, welcher Anbieter der richtige für sie ist. Das ist kein Grund meinen Beitrag zu "zensieren"! Der eine tankt z.B. dort, wo es am billigsten ist, wieder ein anderer tankt dort, wo der Sprit auch evtl. besser ist. Ich wüsste nicht was falsch daran sein soll, wenn man Leuten empfiehlt sich vorher zu überlegen was sie an Diensten/Service/Support benötigen und sich dann für einen Anbieter entscheiden. Aber das wird mir hier alles zu Off-Topic. Also bitte einfach nicht wieder unnötig "zensieren" und zurück zum Thema.
    Freundliche Grüße,Chris

    Guten Morgen Harry!


    Wie ich bereits erwähnt habe, haben sowohl meine Freundin als auch weitere von mir geworbene Freunde einen congstar-Vertrag. Und bei KEINEM funktioniert der Zugriff auf den Telekom LTE Anschluss! Aber auch wenn man so schon sagen konnte, dass es nicht funktioniert > versucht > gescheitert!


    Von congstar kam gestern noch eine Email:
    >> bedauerlicherweise können wir Ihnen hierzu keinen Support anbieten


    Ein schlechter Witz? Es handelt sich um eine technische Störung, es wird also quasi eine Leistung ("freies" Internet) nicht mehr richtig erfüllt, für welche ich bezahle, aber ich bekomme dafür keinen Support wenn es nicht funktioniert?


    Wenn es wirklich dabei bleibt, dann verliert ihr nicht nur einige Kunden, sondern bekommt von mir definitiv auch keine weiteren Kunden geworben! Und ihr könnte euch gerne mal in eurem System ansehen wie viele Kunden ich geworben habe, und das ist nur ein kleiner Teil von denjenigen welchen ich congstar empfohlen habe! Als IT-Systemadministrator in einer großen Firma werde ich oft von den Angestellten gefragt, welchen Anbieter ich empfehlen kann - meine Antwort wird dann nicht mehr congstar lauten!




    Ein verärgerter und enttäuschter noch-Kunde,
    Chris


    PS: Ich werde mal bei ct/heise Nachfragen, vlt. haben die eine Idee, wie man in so einem Fall Support von seinem Anbieter bekommen könnte.


    Mod-Edit: Teile entfernt, da diese nicht angebracht sind

    Hallo Adrian!


    Wieso ist es keine gängige Art das Mobilfunknetz zu nutzen? Es gibt seit kurzem so Geräte mit Namen "Smartphone". Damit kann man Apps aller Art starten...und es ist ja wohl egal, ob das nun eine App ist um auf ein NAS zuzugreifen, eine App ist um ein Smarthome zu steuern, eine App ist um von zu Hause Musik zu hören, eine App ist um zu Hause auf die Kameras schauen zu können, oder per App auf die private Cloud zuzugreifen, oder oder oder...
    Und das ist keine Besonderheit, das machen viele! Also was redest du da bitte von "keine gängige Art" und von "kein unterstütztes" Feature?? Wozu habe ich Internet am Smartphone, wenn ich es nur eingeschränkt nutzen kann? Zeig mir doch bitte den Teil aus euren AGB, in welchen steht, dass ich über das Internet nicht auf mein NAS (um bei dem Beispiel zu bleiben) zugreifen kann/darf, weil das von congstar "nicht unterstützt wird"?


    Fakt ist, dass vom congstar Netz keine Verbindung zu einem Anschluss mit Telekom LTE möglich ist. Und warum das so ist, darauf hätte ich gerne eine Antwort von congstar. Bzw. dafür hätte ich gerne eine Lösung, denn das sehe ich als Störung an und nicht als "fehlendes Feature" oder wie auch immer du es nennen magst! Es handelt sich hier um keine "Fehlbedienung" meinerseits (bis vor kurzem funktionierte alles noch und mit einer Vodafone SIM-Karte funktioniert es auch jetzt noch mit den Handys), sondern um eine Störung.


    Gruß,
    Chris

    Gestern kam eine Antwort von congstar >>> congstar unterstützt kein NAS :thumbdown: :wacko:


    Das war nicht nur nicht meine Frage, sondern diese Antwort ist dazu auch noch FALSCH! Naja, ich habe hier auf den Thread verwiesen und warte/hoffe in Kürze auf eine kompetentere Antwort...


    Ich habe congstar schon eine Menge Kunden geworben und war bisher auch immer recht zufrieden...und so eine unqualifizierte Antwort ist der Dank??? X( Man muss ja nicht von allem Ahnung haben, erwarte ich auch nicht, aber dann sollte doch bitte jemand das Ticket übernehmen, der Ahnung davon hat! So kann man unnötig Kunden verärgern!


    -Chris-

    Die haben viele Peerings. Aber sie hängen z.B. in Frankfurt 2 x direkt am DE-CIX Knoten :thumbup: Ist aber auch egal, weil von der Firma und von Vodafone aus gibt es ja auch keine Probleme :) Dann habe ich in der Zwischenzeit noch die Verbindung von anderen Telekom DSL Anschlüssen zu mir getestet und das funktioniert auch alles ohne Probleme. Es ist also, wie gesagt, wirklich nur die Verbindung zw. congstar und Telekom LTE die Probleme macht bzw. vmtl. geblockt wird.


    Mal sehen, ob congstar sich heute meldet. Bisher leider immer noch keine Reaktion :(


    Chris

    IP vom Telekom LTE Anschluss sind korrekt in DynDNS/DNS (hab das über eine eigene Domain laufen). Also das ist 100% nicht das Problem!


    Wie ich schon mehrmals sagte, vom congstar Netz (Handy), gibt es KEINE Verbindung (egal welcher Dienst/Protokoll/Port) zum Telekom LTE (FritzBox).


    Was ich jetzt gebaut habe ist dieser funktionierende Weg (keine Dauerlösung, aber temporär akzeptabel):
    Handy (congstar-Netz) >> L2TP VPN zum eigenen Rootserver im Internet >> Verbindung übers "freie und ungeblockte" Internet nach Hause zur FritzBox und meinem Heimnetz



    Nochmal > es funktioniert KEINE Verbindung vom congstar-Netz (Handy) zum Telekom LTE (FritzBox/Heimnetz zu Hause)! Kein Ping, kein Port, kein gar nichts! Als würde die Telekom die Geräte untereinander komplett isolieren. Als wären beide Geräte (Handy und FritzBox) jeweils in eigenem VLAN und können sich nicht sehen und nicht miteinander reden.
    Ins Internet komme ich vom congstar Handy überall hin (Webseite, ...). Vom Firmen-Computer oder meinem Rootserver im Internet komme ich auch auf den Telekom LTE Anschluss zu Hause. Es ist also 100% ein Problem zw. congstar-Netz und Telekom LTE-Netz! Nur welches Problem...keine Ahnung...

    Ups, hatte den Post von dir davor total übersehen.


    Es ist aber leider wirklich so, von congstar geht nichts zu meinem Telekom LTE Anschluss zu Hause durch! Wirklich NICHTS!


    Keine Verbindung auf einen WebServer (HTTP und HTTPS), kein VPN zur FritzBox, kein Fernzugriff zur Fritzbox, kein Zugriff auf den Mailserver zu Hause, kein Zugriff auf das NAS, und und und und...


    Ich verwende eine FritzBox 7490, welche aktuell über einen USB LTE Stick online ist.


    Gruß,
    Chris

    DNS ist leider auch nicht das Problem. Weil selbst wenn ich versuche die Verbindung direkt über die IP herzustellen, klappt es nicht.


    IPv6 Tunnel konnte ich noch nicht testen, warte noch auf die Freischaltung bei SixXs.


    Aber dabei kam mir eine andere Idee :) Ich habe noch einen Rootserver im Internet mit schöner Sophos UTM Firewall. Dort einfach schnell ein L2TP VPN mit Zertifikat eingerichtet, am Handy eingerichtet. VPN Verbindung von Handy zu meinem Rootserver aufgebaut und zack kann ich über den Rootserver-VPN-Umweg wieder auf mein zu Hause eine Verbindung herstellen :thumbup: Zwar muss ich jetzt immer erst eine VPN Verbindung aufbauen, aber besser als sich aktuell gar nicht mit dem SmartHome verbinden zu können. Trotzdem hoffe ich noch auf einen Workaround mit dem IPv6 Tunnel, spart Akku beim Handy! Bzw. noch lieber wäre mir eine Lösung durch congstar...aber ob und wann die sich melden und ob die überhaupt etwas machen (könne)...we will see :)


    Gruß,
    Chris

    Da diese Verbindung nicht funktioniert und auch keiner eine Idee zu haben scheint und congstar sich noch nicht gemeldet hat:
    Handy (IPv4) > Telekom LTE (IPv4) > Fritz!Box


    ...will ich versuchen so eine Verbindung zu verwenden:
    Handy (IPv4) > Feste-IP.net (IPv4 - IPv6) > SixXs Tunnel (IPv6) > Fritz!Box


    WENN es funktioniert, könnte ich die paar Wochen/Monate so als Workaround damit leben. Auch wenn ich gerne wüsste, warum congstar oder Telekom die 1. Verbindung blockieren! Ich werde berichten, ob es über den IPv6 Umweg funktioniert.


    -Chris-

    Guten Morgen!


    Als ich zu Hause Telekom DSL hatte ging der Ping auch noch, aber beim Telekom LTE nicht mehr.


    IPv6 ist leider auch nicht das Problem. Es wäre sogar schön, wenn ich bei congstar eine IPv6 hätte, weil ich in Zukunft bei MNET ebenfalls IPv6 haben werden und schon zu Hause sehr viel dafür vorbereitet habe bzgl. IPv6 und DNS. Aber grad nochmal getestet, bei congstar bin ich nur über IPv4 online.


    Und beim Telekom LTE bekomme ich nur eine öffentliche IPv4. Was zwar nicht die Lösung des eigentlichen Problems wäre, aber ein möglicher Workaround, wäre einen IPv6 Tunnel von SixXs verwenden und darüber die Verbindung probieren! Gute Idee! Weil auf eine Lösung durch congstar warten...das könnte dauern. Und ein SmartHome nicht richtig übers Handy steuern können, ist kein wirkliches SmartHome......


    Ich probier das gleich mal aus.


    Danke und Gruß,
    Chris

    Abend!


    Ping von extern geht allgemein (weder von Handys, noch von Computern oder Server aus) nicht zum WAN-Anschluss nach Hause. Scheint beim Telekom LTE wohl allgemein geblockt zu sein. Aber, wie gesagt, z.B. vom Firmen-Computer oder von meinem Handyy mit Vodafone SIM-Karte, kann ich mich erfolgreich mit allen möglichen Diensten/Geräten zu Hause verbinden.


    Meine congstar SIM-Karte in ein anderes Handy hab ich nicht getestet. Aber da meine Freundin ebenfalls congstar hat und auch nicht mehr auf unsere Dienste/Geräte zu Hause zugreifen kann, kann es nicht am Handy liegen. Und wenn ich in mein Handy eine Vodafone SIM-Karte stecke, dann klappen die Verbindungen ja auch sofort.


    Ich kann also eindeutig das Handy als Fehlerquelle ausschließen und es eindeutig auf das congstar-Netz (in Verbindung mit dem Telekom LTE zu Hause) einkreisen.


    Danke und Grüße,
    Chris

    Hast es doch verstanden :)


    Zu Hause bin ich über einen LTE Stick mit dem Telekom Netz verbunden. USB LTE Stick steckt in einer Fritzbox. Muss ich momentan so machen, da die Telekom ohne vorherige Ankündigung meinen Anschluss vorzeitig gekündigt hat und der neue Anbieter noch nicht bereit ist. Bzw. die Telekom das noch boykottiert, aber das ist eine andere Geschichte :D


    Vom Handy mit congstar komme ich überall auf Internetseiten und sonstiges, aber nicht zu Hause auf den Router oder sonstiges zu Hause. Die Verbindung zw. congstar und meinem Anschluss zu Hause (mit Telekom LTE), scheint blockiert zu sein.
    Von der Firma aus komme ich zu Hause ohne Probleme auf meinen Router und sonstiges.
    Vom Vodafone-Netz komme ich ebenfalls zu Hause auf meinen Router und sonstiges.


    Gruß,
    Chris

    Hallo Max!


    Bis auf die Verbindung zum Telekom LTE gibt es keine Probleme. Alle Apps usw. funktionieren, Internetseiten, ... keine Probleme.


    Das Problem tritt, wie gesagt, auch beim Handy meiner Freundin auf (ebenfalls congstar Kunde). Stecke ich eine Vodafone SIM-Karte in mein Handy, dann funktioniert auch die Verbindung nach Hause zum Telekom LTE.


    Danke und Gruß,
    Chris

    Hi!


    Nein, es wird NICHTS "weitergereicht". Um mit IPSec oder was auch immer zu arbeiten, müsste grundsätzlich ja mal eine Verbindung zwischen congstar und Telekom LTE zu Stande kommen, aber das passiert nicht! Egal welches Protokoll oder Port oder whatever. Drücke ich mich so undeutlich aus? :D


    Mal davon abgesehen würde ich normal auf mein VPN (L2TP) zurückgreifen. Aber auch das funktioniert nicht, weil leider, wie gesagt, NICHTS funktioniert von congstar zu Telekom LTE...keine Verbindung, kein Ping, kein Port, kein nichts...


    -Chris-

    Hi!


    Welcher Dienst und welcher Port ist aber irrelevant ;) Auch habe ich das NAS nur als Beispiel aufgeführt - es funktioniert NICHTS von congstar zu Telekom LTE :(


    Egal ob ein Test-Webserver auf Port 80 TCP, oder FTP auf Port 21 TCP oder NAS auf Port 12345 TCP oder Cloud auf Port 23456 TCP oder oder oder oder...


    Wenn ich einen Portscan vom Handy im congstar-Netz mache, dann werden mir die Ports 80 und 8080 als offen angezeigt, diese sind bei mir aber gar nicht offen! Und die Ports die offen sind, werden als geschlossen angezeigt. Also lande ich vermutlich ganz woanders, was aber eigentlich auch nicht sein kann!? Ping funktioniert ebenfalls nicht. Und es ist auch egal, ob ich über eine DNS-Adresse oder direkt die IP auf mein zu Hause zugreifen will.


    Danke und Gruß,
    Chris