• D1 Netz schlechter als E-Plus?! Kein HSDPA

      Hallo,


      ich bin seit heute Congstar Kunde und habe den Smart 100 Flex Tarif gebucht. Ich benutze das Galaxy S3.
      Ich wohne im Ruhrgebiet und arbeite in Düsseldorf. Dort auf der Arbeit hatte ich mit meinem bisherigen Anbieter (Simyo) immer nur mäßigen Empfang und selten HSDPA Internet weswegen ich dann letztendlich zum D1 Netz gewechselt bin.


      Nun habe ich die Congstar Simkarte registriert sowie eine T-Mobile Konfigurations SMS angefordert und installiert, habe aber bei mir zuhause ausschließlich GSM bzw Edge Netz.


      Lasse ich die Netzwahl auf "Automatisch" wählt er sich ausschließlich ins GSM Netz ein, stelle ich manuell auf HSDPA um kann ich in 90% der Fälle nicht ins Internet und wenn doch dann extremst langsam.


      Alle bisherigen Google suchen zu diesem Thema haben mir nicht weitergeholfen.
      Auch das Thema der Simkarten Generationen kann ausgeschlossen werden da meine bisherige Simyo Simkarte ebenfalls eine 1,8V N4 Karte ist.


      Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir sagt woran es liegen könnte. Ich habe (zum Glück!) den Congstar Flex Tarif gewählt denn wenn sich das Problem nicht beheben lässt bin ich gezwungen meine Simyo Karte zu reaktivieren.


      MFG


      S.

    • Hast du schon mal eine Geschwindigkeitsmessung versucht? Also ich kann nur sagen, ich bin begeistert! Hab seit gestern eine aktive Karte und 6000 kbps laut Messung. Bei O2, wo ich zuvor war, hatt ich lächerliche 1200kbps! Beides HSDPA laut Anzeige.


      Evtl. ist es bei dir auch eine Standortfrage ...

    • Schon interessant, knapp 24 Stunden sind seit meiner Anfrage vergangen und kein Moderator hält es für nötig wenigstens Interesse zu zeigen. Das ich als einzelner Kunde dem Konzern Congstar herzlich egal bin ist ja normal aber man könnte ja mal wenigstens so tun als ob.


      0815
      Einen Geschwindigkeitstest kann ich mir getrost schenken da ich wie bereits erwähnt zuhause keinen UMTS Empfang habe, EDGE liefert dagegen in der Praxis (Surfen,You Tube Videos gucken) passable Ergebnisse. Aber es halt nur besseres GSM und daher langsam.


      Das es an meinem Standort liegt möchte und kann ich eigtl nicht glauben. Ich wohne mitten im Ruhrgebiet, dem bestausgebauten Netzstandort Deutschlands.Und auch auf der Netzverfügbarkeitskarte der Telekom bin ich mit meiner Straße im absolut 100% verfügbaren Bereich für wirklich alle Netze die es gibt(EDGE,UMTS,HSDPA,LTE).Und nein, ich lebe nicht in einem Bunker mit 3m Stahlbeton Wänden ^^


      Na egal, ich teste es jetzt mal auf der Arbeit in Düsseldorf.Dort nutze ich das mobile Internet am meisten,zuhause bin ich eh immer über WLAN drin. Ich weiss es interessiert Congstar nicht aber falls ich auf der Arbeit ebenfalls Steinzeitlich unterwegs bin wie bei mir zuhause geh ich wieder nach Simyo.


      Dort zeigen die Moderatoren bzw Mitarbeiter übrigens auch reges Interesse an meinen Anliegen. Im Grunde genommen gehen denen meine Probleme auch am A**** vorbei aber, wie oben bereits erwähnt, die tun wenigstens als ob. :thumbdown:


      MFG


      Kunde 0815 Max Mustermann

    • Hallo Segestis,


      die automatische Netzwahl loggt sich mit dem Netzstandard GSM ein, da so eine stabilere Verbindung ermöglicht werden kann. Ist HSDPA zu allen Tageszeiten nicht bzw nur schlecht verfügbar oder gibt es diesbezüglich Unterschiede ?


      Viele Grüße,


      Chris G

    • Das schlechte HSDPA ist Tageszeit unabhängig. Bin jetzt grade auch auf der Arbeit und habe an verschiedenen Stellen hier auf dem Werk,wo ich vorher mit Simyo Probleme hatte, den Netzempfang geprüft und kann bisher absolut keinen Unterschied feststellen, die Tendenz geht sogar eher in die Richtung das ich mit Simyo besser bedient war.


      Sitze grade zb. in einer Holzbude mitten im freien und habe einen Speedtest durchgeführt. Ergebniss waren 99kb/s Download und 9kb/s Upload.


      Also des kann es doch wohl wirklich nicht sein oder? Warte den Tag jetzt noch mal....

    • Und was ist daran so verwunderlich? Es gibt 100 ja 1000 te Stellen in Deutschland wo Eplus besser als Telekom ist , ich selber kenne sehr viele


      Deshalb nochmal für alle: Jedes Mobilfunknetz ist örtlichen Gegenheiten unterworfen deshalb am besten immer vorher eine Prepaidkarte besorgen und testen welches Netz für jemanden persönlich in Frage kommt an den Orten wo er sich aufhält.


      Die Abdeckungskarten der Netzbetreiber (ausser o2) bilden leider keine Indoorversorgung ab also ob man in Gebäuden 3G bekommt kann man auf den Karten ausser bei o2 nicht erkennen.


      LTE 4G nützt dir leider nichts da dein Smartphone diesen Standard nicht beherrscht.

    • Ok, habe nun den ganzen Tag, zu Hause und auf der Arbeit, das D1 Netz getestet und muss leider sagen das ich nicht zufrieden bin. Vor 3 Stunden nochmal die Simyo Karte eingelegt und seitdem konstant 2-3 Balken im HSDPA Netz(übrigens mehr als vor meiner Congstar Bestellung,keine Ahnung ob die in meiner Nähe einen Sendemast in Betrieb genommen haben...^^)


      Jedenfalls werde ich jetzt meinen alten Simyo Tarif behalten und bei Congstar kündigen. Und da kommt meine letzte Frage in diesem Thread ins Spiel: Wie kündige ich richtig?


      In meinem "Mein Congstar" Bereich habe ich keinen Knopf zum Kündigen meines Tarifs gefunden. Oder reicht es wenn ich in in den 9cent Tarif wechsel?


      Danke für eure Antworten und Hilfen.


      Gruss


      S.

    • Hallo Segestis,


      leider ist nicht überall eine gute Netzabdeckung gewährleistet, tut mir leid, dass du unzufrieden bist.
      Eine Kündigung muss uns immer schriftlich vorliegen, also sende diese bitte einmal per E-Mail, Fax oder Brief zu.


      Viele liebe Grüße,


      Mia :)

    • Ja, wie einige es bereits gesagt haben. In manchen Regionen ist das D1 Netz wohl wirklich nicht erste wahl.


      Danke für die Antwort, muss ich Kündigung handschriftlich anfertigen und einscannen(was ich nicht kann da ich keinen Scanner habe) oder reicht eine formlose Email am Computer verfasst?

    • Hallo,


      Auch ich würde dieses Thema gerne einmal ausgraben!


      Ich habe von BASE gewechselt und mir von Congstar (T-Mobile Netz) nun einiges erhofft...dies war vermutlich ein Fehler.
      Auch ich bin mit der Netzabdeckung sehr sehr unzufrieden. Laut der Abdeckung ist an meinem Heimatort komplette UMTS-Abdeckung, allerdings habe ich zu 90%, ob drinnen oder draußen EDGE Empfang und das ganze überall.


      Ich wohne in einem kleineren Ort, also habe ich das akzeptiert. Fahre ich in die umliegenden Städte, habe ich mal HSDPA, aber auch da nur enttäuschend selten. Vorher mit BASE hatte ich zu 80% HSDPA und ansonsten fast immer 3G, nur selten mal EDGE.


      Jetzt ist es so, dass dieses Problem aber auch in anderen, größeren Städten auftritt. Vor kurzem war ich in Mannheim oder in Berlin. Ich bin davon ausgegangen, dass die Netzabdeckung hervorragend ist, aber leider ist dies nicht so.


      Ich habe manchmal sogar komplette Empfangsabbrüche an einer Stelle, an der ich sonst Empfang habe.


      Ich vermute, dass hier ein Problem vorliegt und würde ungern kündigen, da ich mir mehr Potential vom Netz erhoffe.


      Eventuell hat noch jemand einen Tipp oder eine Idee?


      Herzlichen Dank!

    • 1. Auf die Netzabdeckungskarten grundsätzlich nicht verlassen! Das sind nur Richtwerte und können aus allen möglichen Gründen abweichen!


      2. Wenn 4G verfügbar sein soll, heißt das nicht automatisch, dass auch 3G verfügbar ist - das sind unterschiedliche Technologien und nicht jeder 4G-Sendemast supportet auch 3G (ganz schlimm bei O2)


      3. In der Tat hat E-Plus sehr viel für die Netzabdeckung, insbesondere hinsichtlich 3G, getan. Wie ich festgestellt habe, ist besonders auf dem Land die 3G-Verfügbarkeit noch mal deutlich besser als bei D1, weil sehr großflächig ausgelegt - ABER: Die Datenübertragung von E-Plus soll eben langsamer sein, zudem etwas instabiler als die von D1.
      Nichtsdestotrotz werde ich ab kommender Woche auch wieder die Alltagstauglichkeit des E-Plus-Netzes testen (mit iPhone allein und iPhone-Hotspot + Notebook), denn was nützt 3G, wenn im Minutentakt zwischen dem und EDGE gewechselt wird?


      Ich kann euch dann gern meine Ergebnisse berichten!


      Der Vorteil, den das D1-Netz hat: Selbst in dick gemauerten Gebäuden hat man oftmals guten Empfang, woran die anderen Netze grundsätzlich scheitern. Mal sehen, ob E-Plus es nun in den Griff bekommen hat.


      @ Stan Tropics: Wo bist du denn zu Hause? Hier nahe Hamburg ist die Netzabdeckung außerhalb von HH ganz i.O., in HH selbst - stadtnah - ist das Netz doch recht bescheiden.

    • Hallo und danke für deine Erfahrungen,


      Am LTE Netz orientiere ich mich allerdings nicht, da ich auch kein LTE Gerät besitze.
      Ich bin allerdings davon ausgegangen, dass man sich an der Abdeckungskarte orintieren könnte. Ich wohne in NRW und hier ist grundsetzlich die Abdeckung ja besser. Genauer komme ich aus der Nähe von Gladbach, Viersen, Krefeld. In der gesamten Ecke ist UMTS Verfügbar (außer eben an den wenigen Stellen), aber ich habe grundsätzlich nur EDGE Empfang. Klar, mal bekomme ich 3G oder HSDPA rein, aber nur sehr selten und kurz. Das hat mich so verwundert!
      Mich würde interessieren, ob dies bei anderen auch der Fall ist?!



    • In Hamb.bin ich zufrieden.Bescheiden ist was anderes.Allerdings,die Geschwindigkeit beim surfen unterscheidet sich kaum der von o2.

    • Dass man bspw. zwischen Wilhelmsburg und Hammerbrook so gut wie kein D1-Netz hat, ist aber recht ungünstig. Im Großen und Ganzen haben fast alle anderen Netze
      insbesondere in dem Ballungsgebiet mehr Leistung. D1 ist dafür ländlich viel stärker vertreten.


      Aber nun teste ich ja Eplus (Simyo) und bin nicht nur mit dem Preis ganz zufrieden! Das Netz ist hinsichtlich 3G tatsächlich noch etwas flächendeckender ausgebaut (ich berichte immer von meiner üblichen Teststrecke), aber etwas langsamer. Ist mir aber fast schon egal, denn schnelles 3G + häufige Verbindungsabbrüche beim Technologiewechsel stören mich mehr als ein konstant etwas langsameres Netz.


      Doof ist nur, dass genau um meinen Arbeitsplatz herum ein Funkloch ist, welches mich gehörig wurmt...


      Schön bei einem andern Anbieter (abgesehen vom Preis):
      • Inzwischen gute Netzabdeckung, für mich in der Praxis auch flott genug (kaum schlechter als D1).
      • App mit Guthaben- und Datenvolumen-Übersicht, der Möglichkeit von überall das Guthaben aufzuladen etc. (da MUSS Congstar einfach nachlegen!!!)
      • Explizit keine Einschränkungen hinsichtlich Instant Messaging, VoIP, Tethering...



      Aber nun ist für mich erst mal noch ein "Langzeittest" erforderlich, um Genaueres sagen zu können. Bisher - würde ich sagen - halten sich beide Anbieter noch die Waage. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fynn B. () aus folgendem Grund:
      Werbung entfernt. Fynn

    • Guten Tag!


      Da kann ich etwas dazu beitragen. War 16 Jahre lang E-Plus Nutzer (Düsseldorf) und mittlerweile von den Datenraten nicht mehr so überzeugt. Bin also zum "testmäßig" besten Netz Deutschlands D1 gewechselt (Düsseldorf). Ergebnis: Pustekuchen!


      Ich wohne in der Düsseldorfer Innenstadt und arbeite in der Düsseldorfer Innenstadt.


      a) Wenn ich auf meinem Sofa liege, habe ich GAR KEINEN Empfang! Noch nicht mal Telefonie. Am Fenster immerhin Edge. E-Plus waren 2 Balken HSDPA



      b) Auf der Firma habe ich 2 Balken Edge. E-Plus waren 2 Balken HSDPA


      c) Ich habe mehrere Tage lang die Stadteile Friedrichstadt, Bilk, Unterbilk, Oberbilk und Innenstadt (mit demselben!) Handy überprüft.


      d) Anrufe mit meinem Kumpel (e-Plus) mit dem ich (mit demselben) Handy täglich telefoniert habe, sind auf einmal verrauscht, Wörter fehlen, der Klang ist dumpf. Unglaublich im Jahr 2013. Wir haben beide Das Nexus 4 und waren beide vorher im E-Plus Netz.


      Bis auf die Düsseldorfer Altstadt überall deutlich schlechterer Empfang als E-Plus! (mit demselben (Nexus 4) Handy).


      Ich zweifel die Testergebnisse von connect usw. nicht an, aber die Aussage von weiter oben ist korrekt: Vorher eine PrePaidKarte besorgen und selber testen.


      AUF KEINEN FALL IST D1 AUF JEDEM EINZELNEN QUADRATMETER DEUTSCHLANDS DAS BESTE NETZ! Dass es nun - in einigen Teilen - der Landeshauptstadt Düsseldorf so schlecht und schlechter als EPlus ist, hatte ich allerdings nicht erwartet.


      Nach einer Woche Congstar ist das Netz D1 in der Düsseldorfer Altstadt und auf der IC-Strecke nördlich Dortmund überlegen. Bei mir zumindest ist es an allen anderen Stellen unterlegen.


      Ich möchte mich auf jeden Fall bei Congstar für den fairen und schnellen Support bedanken. D1 ist vielleicht in Düsseldorf einfach nicht das beste Netz.


      Wenn ich aber denn einmal HSDPA hatte, dann aber auch immer am physischen Maximum von 6,9 MBit Download und etwa 1,1 MBit Upload. Das war einfach klasse.


      PS: Was mich diese eine Woche sehr gewundert hat, ist, dass auf dem Nexus 4 ständig diese grauen statt blauen Balken waren. Er hat also irgendwo einen Mast gesehen, sich aber nicht wirklich eingebucht. Auch das Phänomen, dass man - oh Wunder - 1 oder 2 Balken HDSPA hatte, dann eine Internetaktion gemacht hatte und sich die Anzeige binnen Millisekunden wieder auf Edge runterschaltete, habe ich bei EPlus nie vorher betrachtet.


      Wenn ich es nicht genau anders wüsste, würde ich eben doch behaupten, Congstar hat einen niedrigeren Level im QoS Qualtity of Service im D1-Netz. Aber dafür gibt es keine Beweise.


      Von daher: Wer mit D1 einen guten Empfang hat, mag glücklich sein. Aber irgendwelche Aussagen: Provider 1 ist besser als Provider 2 könnt ihr locker zu den Akten legen.


    • Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich wohne und arbeite auch in Düsseldorf und bin letztes Jahr von O2 zu Congstar gewechselt. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ausschlaggebend für den Wechsel war, dass ich bei O2 morgens auf dem Weg zur Arbeit (von Bilk in die Innenstadt) meistens nur noch GSM-Empfang hatte (also noch nicht einmal Edge!). Mobiles Internet, um unterwegs Nachrichten zu lesen, fiel also flach.


      Mit Congstar/D1 habe ich dagegen meistens sehr guten Empfang und Datendurchsatzraten, von denen ich bei O2 nur träumen konnte (O2: 1 bis 2 MBit, Congstar 4 bis über 6 MBit). Und das auch in geschlossenen Räumen. Ja, in der Innenstadt gibt es schon mal Areale, wo es manchmal keinen 3G-Empfang gibt (z.B. Ecke Berliner Allee/Graf-Adolf-Straße, dort hat man dann allerdings zuverlässig Edge-Empfang), aber 100 m weiter habe ich dann wieder hervorragenden 3G-Empfang mit HSDPA.


      Auch die Sprachqualität ist mit Congstar deutlich besser als zuvor. Mit O2 hatte ich zwischendurch oft kurze Unterbrechungen, in denen dann ein Wort verschluckt wurde. Das gibts bei Congstar nicht. Stets einwandfreie Übertragungsqualität.


      Mein Handy: Samsung Galaxy Ace

    • Ja, wie einige es bereits gesagt haben. In manchen Regionen ist das D1 Netz wohl wirklich nicht erste wahl.

      Bleib mal wenigstens etwas realistisch. Du bist von Simyo gegangen, weil es dort ebenso schlecht ist. Die Telekom bietet hier aber eine Lösung und diese nennt sich LTE. Somit führt die Telekom wieder.


      Bei jedem Netztest ist Eplus letzter! Klar, es kann auch mal sein, das Eplus besser ist als die Telekom aber das ist so selten wie anständige Medien in Europa!