• Auf meinen speziellen Fall will ich hier gar nicht erst eingehen.


    Mein Vetrag mit Euch ist doch AKTIV seit Anfang Januar, was soll der Alte Anbieter da noch machen?



    Was denn nun? :D
    Du hast ne allgemeine Antwort bekommen die sich wie gewünscht nicht auf deinen Fall bezog und nun beschwerst du dich darüber? ?(

    "Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden."


    - Epiktet

  • Hallo Bullett,


    Bis zu dem Zeitpunkt, zu dem deine Nummer zu uns portiert wird, muss der alte Anbieter die Versorgung sicherstellen. Das hatte ich auch schon in meinem Posting erwähnt, und das ist einfach die gesetzlich relevante Situation. Das hat nichts damit zu tun, ob der Vertrag bei uns als aktiv hinterlegt ist, wenn die Portierung noch nicht definitiv erfolgt ist, ist die Nummer nicht bei uns und der alte Anbieter kann und muss eine Versorgung weiter gewährleisten.

  • Nichtsdestoweniger ist der alte Anbieter einfach gesetzlich verpflichtet, die Weiterversorgung bis zur Portierung sicherzustellen, egal auf welchem Weg. Das ist der unerschütterliche, unabänderliche Fakt, der zu berücksichtigen ist und der im TKG exakt so aufgeführt ist.


    Ich hatte an dieser Stelle schonmal nachgefragt, aber keine Antwort bekommen. Daher frage ich nochmal:


    Was ist, wenn der alte Anbieter sagt, "Wir haben die Rufnummer bereits an Congstar abgegeben und keinen Zugriff mehr darauf"? Diese Aussage steht diametral der gegenüber, die Congstar hier regelmäßig tätigt. Irgendwer muß also einen Fehler machen. Wer ist das?


    Oder habe ich als Kunde dann einfach Pech gehabt, wenn sich die Anbieter den Schwarzen Peter hin- und herschieben, und es bleibt mir nichts übrig, als zum Anwalt zu gehen? So kann das zitierte neue Gesetz doch wohl nicht gemeint sein. Sollte man vielleicht mal die passenden Behörden über jeden dieser Fälle in Kenntnis setzen?



    Bitte ignoriert diese Anfrage nicht erneut!

    Viele Grüße,
    Garrus V.

  • @Mirko F.


    Meine Portierung wurde ja durchgeführt, nur eben nicht komplett. Ich kann ja telefonieren etc, nur bin ich nicht erreichbar. Nach Anruf bei meinem alten Anbieter teilte dieser mir mit, das er alles an Congstar übergeben habe und da nichts mehr machen kann. Siehe Fragestellung von @GarrusV


    Wer hat den nun dafür zu sorgen das ich Erreichbar bin, der Alte der alles abgetreten hat oder der Neue der es nur schafft das ich telefonieren kann aber nicht angerufen/angesimst? ---> siehe @GarrusV


    Danke für eine Konkrete Antwort, wie auch @GarrusV sie möchte

  • So, mir wurden für meine um 19 Tage verspätete Portierung grade höchst kulante 5€ gut geschrieben. Begründung war die bekannte Leier, auf die hier ja auch bei jeder Gelegenheit verwiesen wird, nämlich das der alte Anbieter mich hätte weiterversorgen müssen (was er auch getan hat). Ist ja auch korrekt, sage ich gar nichts gegen. Aber wenn man A sagt muss man auch B sagen und zumindest eingestehen, dass man aber unter der -bekannten- Rufnummer dennoch nicht zu erreichen ist. Sowas liest man aber nirgends.


    Ich will ehrlich sein: Mir wäre es fast egal gewesen und ich hätte es auch dabei belassen. Seit dem es läuft bin ich mit der Dienstleistung ansich, also Empfang, Netzqualität, -abdeckung etc. nämlich sehr zufrieden. Um 10€ streite ich mich sowieso nicht lange, das sehe ich gar nicht ein und das sind mir meine Nerven dann auch nicht wert. Und auch mit dem Support war ich größtenteils zufrieden während der 19 Tage, auch wenn ich mir mehr Informationen gewünscht hätte. Aber genau mit letzterem bin ich nach meinem letzten Besuch im Chat überhaupt nicht einverstanden.


    Ich fand es schon ein starkes Stück, wie meine wehrte Chat-Partnerin die Diskussion einfach von ihrer Seite aus beendet hat. Gut, kann man wohl machen, muss ich aber nicht mit einverstanden sein. Mir dann bei der Frage nach Ihrem Namen für mein weiteres Vorgehen mit irgendwelchen ironischen Smileys, am treffensten wäre wohl "läpsch", zu begegnen, muss ich nach dem ganzen Ärger aber sicherlich nicht auch noch hinnehmen. Naja, genau das werde ich auch nicht und so werde ich wohl die erste Mitarbeiterbeschwerde meines Lebens verfassen.


    Damit ist das Thema dann aber auch für mich beendet. Ich wünsche den verbliebenen Wartenden noch viel Erfolg. Und vielen Dank an die Support-Mitarbeiter hier, von denen ich durchaus glaube, dass sie tun, was sie können und in jeder Situation einen vernünftigen Ton gewahrt haben.


    Gruß,
    der Unerreichbare

  • Hallo Bullett,


    wenn du abgehend aber nicht eingehend die Telefonie nutzen kann, liegt dies in der Regel an der Routing Tabelle des alten Anbieters. Ich habe die Fachabteilung informiert, dahingehend tätig zu werden, damit du auch auf der Nummer angerufen werden kannst.


    Bitte entschguldige die Unannehmlichkeiten,
    Jakob J.

  • Liebes Forum,


    ich habe massive Probleme mit dem Abschluss eines Neuvertrages bei Congstar - ich weiß nicht, ob das direkt auf die o.g. Portierungsprobleme zurückzuführen ist, halte es aber durchaus für möglich. Hier mein Problem:


    Am 02.01.13 habe ich online einen Mobilfunkvertrag mit Rufnummernmitnahme von meinem Altanbieter FONIC (Prepaid ohne Vertragslaufzeit) beauftragt. Rufnummernmitnahme wurde von FONIC zunächst abgelehnt, da meine Verzichtserklärung anscheinend noch nicht bearbeitet war. Habe bei FONIC nachgehakt eine Bestätigung bekommen, dass meine Nummer freigegeben sei. Diese Bestätigung habe ich umgehend an Congstar weitergeleitet (wie gewünscht per Email, alles im Rahmen der angegebenen Frist). Von Congstar keine Reaktion. Nach insgesamt drei (!) Mails und einer Nachfrage im Supportchat (Aussage der Mitarbeiterin: Mit dem Auftrag sollte alles ok sein, ich soll einfach mal abwarten) kam am 21.01. dann eine Mail, dass mein Auftrag storniert worden sei, mit der Begründung, ich hätte auf die Nachrichten von Congstar nicht reagiert :cursing:


    Trotz dieses ärgerlichen Vorfalls dachte ich, ich geb Congstar nochmal eine Chance und beauftragte einfach den gleichen Tarif erneut (allerdings gab es mittlerweile die 30 € Gutschrift für die Onlinebestellung nichtmehr, weil das eine zeitlich begrenzte Aktion war; außer Spesen also nix gewesen...). Am nächsten Tag wieder eine Mail von Congstar: FONIC habe meine Portierung abgelehnt. Da Emails ja anscheinend trotz ausdrücklich preferierter Kommunikationsmethode nicht rechtzeitig bearbeitet werden, wendete ich mich dieses mal an die Hotline. Die freundliche Mtiarbeiterin fand daraufhin auch die mail mit der Kündigungsbestätigung von FONIC und erklärte mir, diese sofort an die richtige Fachabteilung weiterzuleiten, wo das ganze Umgehend bearbeitet würde. Heute morgen dann schon wieder eine mail von Congstar: Ich müsse noch die Kündigungsbestätigung nachreichen, sonst würde mein Vertrag storniert. Langsam fand ich das nun wirklich nicht mehr lustig und wandte mich erneut an die Hotline... X( Der Mitarbeiter hakte nochmal explizit bei der Fachabteilung nach und erklärte mir, dass das jetzt bei denen mit höchster Priorität läge, damit der Antrag nicht wieder irgendwo untergeht. Im Laufe des tages bekam ich wieder eine Email, in der jedoch lediglich eine Kopie des Textes der Mail, welche ich vor Tagen an Congstar geschickt hatte, zu finden war - Congstar meldete sich bisher nicht zu Wort.


    Liebes Congstar-Team: Was muss ich denn tun, damit ich Kunde bei euch werden darf? Wollt ihr denn keine Neukunden? Mag ja sein, dass FONIC an dem Chaos nicht ganz unschuldig ist und es auch auf der Seite Probleme mit meiner Nummernfreigabe gibt. Aber warum bekomme ich von Congstar keine Antwort? Alles in allem bin ich schon jetzt sehr verärgert, und frage mich ersnthaft, ob ich mir nicht einen anderen Anbieter suchen soll (allein die traurige Tatsache, dass der Kundenservice anderer Anbieter ähnlich schlecht ist, hat mich bisher davon abgehalten). Nur mal so zusammengefasst: Seit knapp einem Monat warte ich auf mein neues Handy samt Vertrag, keiner meldet sich bei mir, um zu erklären, was los ist; unzählige Mails geschrieben (Zeit ist schließlich auch Geld), 30 € onlinegutschrift flöten gegangen, da der erste Antrag einfach so storniert wurde, zusätzlich bisher zwei Anrufe bei der kostenpflichtigen Hotline. Und das alles noch immer ohne Erfolg. Sollte bis Ende der Woche nix passieren, werde ich mir endgültig einen anderen Anbieter suchen. Meine letzte Hoffnung ist das Forum hier - alle anderen Kommunikationsmittel habe ich ja schon ausgeschöpft.


    mfg
    Sven

  • Es geht um meine Kundennummer xxxxxxxxx.
    Ich hoffe ich habe bis jetzt nicht zuviel verraten ?!?!


    Ich wollte von Mobilcom-Debitel (Postpaid) mit Rufnummernmitnahme zum 2.1.13 wechseln. Karte da und dann fängt das ganze Dilemma an.
    Sim-Karten Registrierung Fehlgeschlagen.....Hotline.....Kreuztausch usw usw


    Neue Karte anderes Problem. Registrierung Erfolgreich. Nun kann auch Telefoniert werden.
    Wenn man den nun auch Erreichbar wäre.


    Ansage "Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt bitte rufen sie die Auskunft an.


    Hotline.... neuer Portierungstermin 10.1.


    Ging immer noch nicht. Auf Emails wird schon gar nicht mehr geantwortet.
    Immer die gleiche leier in der Hotline. Wir geben es an die Technik weiter.


    Neuer Portierungstermin 23.1. und???? Immer nich nicht Erreichbar !!!


    Am 25.1 wieder mit der Hotline telefoniert. Antwort ja, da meldet sich jemand bei Ihnen.
    Bis heute ist nichts passiert.


    WAS SOLL ICH NOCH TUN????


    So wie ich das hier gelesen habe soll es an irgendeiner Routingtabelle liegen......


    JAAAA BITTE DANN KLÄRT DAS DOCH NUN ENDLICH MAL !!!


    (Die Grossschrift soll kein Schreien darstellen sondern dient dem Ausruf meiner Verzweiflung)


    Ich hoffe ich bekomme hier wenigstens mal ne Zeitnahe Rückinfo wie es weitergeht


    Gruss Sigrid

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yasmin A. () aus folgendem Grund:
    Persönliche Daten entfernt.

  • Ist meiner für MORGEN auch noch gültig und wird es dann endlich wahr werden das man mich anrufen/simsen kann. Wo Jakob es jetzt endlich auch verstanden hat wo das Problem liegt?


    Danke für eine Antwort, die auch was zählt. Und NEIN, ich hab keine Geduld mehr, auf die Dringlichkeit wegen meiner Gesundheit etc bla bla verzicht ich mal weitestgehend. 8o

  • @DONLEMPO


    Das hört sich für mich als selbst betroffener ziemlich genau nach dem an was Andere und ich auch habe(n).
    Es wird jetzt bald der Satz kommen das Du dich mit deinem Alten Anbieter in Verbindung setzen sollst weil DER die Routingtabelle bereinigen muss. Die Hotline von Mobilcom wird dir daraufhin mitteilen das Sie alles an Congstar abgetreten haben und nichts mehr für Dich tun können. Das teilst du dann Congstar mit, woraufhin dein Fall an die Fachabteilung weiter geleitet wird, mit höchster Dringlichkeit. Danach wird man dich mindestens 3 mal von Portierungstermin zu Termin verschieben um dann 2014 vielleicht auch mal wieder erreichbar zu sein, bei manchen gings auch schon nach 6 Wochen.


    Hoffe ich hab den Supportern nicht zu viel Arbeit abgenommen und/oder sie löschen es wieder , weil es gegen die Netiquette verstößt.


    Hoffe ich konnte Dir helfen DONLEMPO

  • Super Gute Laune wieder dank dem netten Telefonsupport von CS


    Also MobilcomDebitel kann mich gar nicht mehr versorgen, da die Portierung Ihrerseits schon am 31.12.12 abgeschlossen ist.
    ( Schönen Gruss auch von MD an CS. Wenn was nicht geht an die eigene Nase fassen)


    Dann zum CS Telefonsupport. "Ich leite das mal an die Technik weiter kann aber nicht sagen wann sich da was tut ". Ja Superrrrrr


    Echt kompetente Aussagen die da kommen.......ich nenne das Kundenverarsche bzw Hinhalten.


    Ich bin gerade wieder sowas von Geladen.....ich glaube ich bin noch von niemanden sowas von veräppelt (das andere Wort wurde Zensiert. Schlau CS) worden.



    Gebt einen Kunden mal eine konkrete Aussage oder meldet euch dazu mal zu Wort.


    DAS KANN ES DOCH JETZT ALLES NICHT SEIN !!!!!

  • Hallo Sigrid (DONLEMPO),


    dass du noch nicht erreichbar bist, tut mir leid. Die Fachabteilung ist aber informiert und hat auch schon Kontakt zu deinem bisherigen Anbieter aufgenommen. Daher rechne ich mit einer baldigen Behebung.


    Ich hoffe, dass du bald auch eingehend erreichbar bist.


    Viele Grüße
    Jakob J.