Am 22.05.2022 ab 22:30 Uhr werden für max. 4 Stunden Wartungsarbeiten durchgeführt 🚧.
In dieser Zeit ist unsere Webseite inkl. dem meincongstar Kundencenter nicht erreichbar. Zusätzlich ist die congstar App nur eingeschränkt nutzbar. Mobiltelefone und Datengeräte funktionieren natürlich wie gewohnt 📲. Vielen Dank für euer Verständnis!
  • Und ich wollte den Champagner schon knallen lassen…


    Gestern drei Congstar-Mails erhalten, Tarif bestätigt, die PIN und PUK finden sie da und da, SIM Karte ist aktiviert !


    Ich rauf auf die Congstar-Seite…Status grün- Nummer aktiviert. Juhu ! Sofort das S3 hochgefahren und und und ? Nothing !!! Leider funktioniert noch nichts, kein Netz, kein Telefonieren, kein Web.


    Habt Ihr einen Tip für mich ? Das Ziel scheint sehr nahe zu sein.


    Hilfe !, jetzt nicht locker lassen, Ihr habt es fast geschafft


    Gruß Martin

  • Hallo MH_Hanburch,


    als Portierungsdatum für deine Rufnummer ist offiziell bei uns in der Datenbank der 21.02.2013 hinterlegt, die Optionen sind auf aktiv gestellt und dein Flex-Tarif ist ebenfalls als "aktiv" eingetragen; solltest du nach mehrmaligem Ein- und Ausschalten mit deinem S3 schon telefonieren können, hat es mit der Portierung wohl doch schon eher geklappt. :thumbup:

  • Hallo,



    bei mir hat es geklappt! Seit heute telefoniere ich mit alter Nummer nach vorzeitiger Portierung im congstar Netz. :)



    Ich habe aber noch 2 Fragen dazu:


    • Meine alte Sim Karte vom alten Anbieter funktioniert immer noch. Ist das normal?
    • Ich habe vor einiger Zeit mir schon eine Nano SIM schicken lassen. Kann ich diese dann auch ab heute aktivieren? Oder sollte ich da noch warten?


    Vielen Dank!

  • Auf der Gegenseite muss man sich natürlich fragen, was man von Congstar ehrlich gesagt erwarten kann. Den gleichen Service wie die großen und teuren Anbieter? Wohl kaum, irgendwoher müssen ja auch die Einsparungen kommen und günstigen Tarife gerechtfertigt werden.


    Das stimmt sicher. Aber "Einsparungen" dürfen sich nicht dahingehend auswirken, daß Kunden wochen- bis monatelang ohne Mobilfunk (oder meist noch schlimmer Festnetz/DSL) dastehen, weil man seine technischen und organisatorischen Abläufe nicht im Griff hat. Das wäre ähnlich wie der Ansatz, daß man in einem zwei-Sterne-Hotel mit Schimmel an den Wänden und dreckiger Bettwäsche leben muß, weil es halt keine fünf Sterne sind.


    Ein gewisses Grundlevel an Service muß da, genau wie beim Mobilfunk, für ALLE Sternekategorien gelten. Ein Hotel hat immer sauber zu sein, egal wie viele Sterne. Ein Mobilfunkanbieter hat seine Kunden nicht wochenlang im Regen stehen zu lassen, egal wieviele Congsterne.

    Viele Grüße,
    Garrus V.

  • Das stimmt sicher. Aber "Einsparungen" dürfen sich nicht dahingehend auswirken, daß Kunden wochen- bis monatelang ohne Mobilfunk (oder meist noch schlimmer Festnetz/DSL) dastehen, weil man seine technischen und organisatorischen Abläufe nicht im Griff hat. Das wäre ähnlich wie der Ansatz, daß man in einem zwei-Sterne-Hotel mit Schimmel an den Wänden und dreckiger Bettwäsche leben muß, weil es halt keine fünf Sterne sind.

    Ein gewisses Grundlevel an Service muß da, genau wie beim Mobilfunk, für ALLE Sternekategorien gelten. Ein Hotel hat immer sauber zu sein, egal wie viele Sterne. Ein Mobilfunkanbieter hat seine Kunden nicht wochenlang im Regen stehen zu lassen, egal wieviele Congsterne.

    Hi Garrus,


    gebe dir ja Recht, allerdings liest man hier im Forum immer nur die speziellen Fälle und negativ Beispiele.
    Ob vielleicht dagegen 100 Kunden erfolgreich und ohne Probleme portiert werden, ist hier nicht bekannt.


    Wartezeiten von mehren Wochen ist auf jeden Fall inakzeptabel und man kann nur hoffen, dass Congstar aus diesen Fällen entsprechend Lehren ziehen wird und den internen Prozess verbessert.


    In diesem Fall, ehe das hier offtopic wird.


    Viel Erfolg an alle wartenden (und leidenden) Kunden.


    Grüße

  • gebe dir ja Recht, allerdings liest man hier im Forum immer nur die speziellen Fälle und negativ Beispiele. Ob vielleicht dagegen 100 Kunden erfolgreich und ohne Probleme portiert werden, ist hier nicht bekannt.


    Ja, auch das ist sicher richtig. Wie hoch der Prozentsatz an Problemen im Vergleich zu unproblematischen Abläufen ist, läßt sich aus den Posts hier nicht ablesen.


    Aber: unproblematischer Ablauf sollte eigentlich der Normalzustand bei einem Dienstanbieter sein und keines besonderen Lobes oder Hervorhebung bedürfen! Dafür bekommt der Anbieter schließlich Geld und das ist sein Job. Der besteht nicht nur darin, grundsätzlich und irgendwie einen Dienst anzubieten, sondern auf zufriedenstellende Art und Weise für die Kunden. Aus den Threads hier läßt sich aber ablesen, daß die absolute Menge an (teilweise sehr drastischen) Problemfällen über Gebühr hoch ist. Zudem wird der Anteil an Usern, die sich hier im Forum melden, wohl nur ein vergleichsweise kleiner Teil der Gesamtmenge an Problemfällen sein.


    Man muß also schlußfolgern, daß C massive Probleme mit den technischen und organisatorischen Abläufen hat, Anpassungen an geänderte Umstände und Vorgaben, auch an ausreichend lange bekannte (Beispiel: vorzeitige Portierung), viel zu lange dauern und die Servicekräfte unterbesetzt (teils wochenlange Wartezeit auf Antworten) und zu schlecht ausgebildet und mit zu wenig Überblick und Koordination ("jeder erzählt was anderes") sind.


    Insgesamt Grund genug für mich, keinerlei Empfehlung für C aussprechen zu können und meinerseits den Anbieter zu wechseln.

    Viele Grüße,
    Garrus V.

  • Entschuldigt die späte Nachricht, aber durch meinen Aufenthalt in der Klinik und die dortige schlechte Netzabdeckung bin ich nicht eher dazu gekommen.


    Scheinbar funktioniert nun alles, auch wenn ich es noch nicht 100% getestet hab, aber es haben mich schon einige Anrufe erreicht, sowohl aus dem e-plus Netz als auch aus anderen Netzen.


    Final werde ich nochmal posten wenn alles getestet ist, aber vorab würde ich fast sagen: Ja es scheint zu gehen.


    Danke der Nachfrage!

  • Wie angekündigt funktioniert bei mir die Telefonie zum 27.2. . Ein erster "Lichtblick" aus dem tiefen, tiefen Tunnel, der mir gegraben wurde. Jetzt sind noch 2 Punkte zu klären:


    1. Wieso funktioniert meine Surflat nicht ??? In meincongstar leuchtet nur ein orangener Punkt mit dem Status bestellt.


    2. Wie komme ich jetzt an eine Entschädigung, die mir nach 2 MONATEN WARTEZEIT zusteht?

  • Ich kram den mal wieder nach oben bevor der
    in Vergessenheit gerät :thumbup:


    Noch mal jemand was von Bullett gehört ?

    "Wir überqueren Brücken und verbrennen sie hinter uns, und haben nichts vorzuweisen, außer der Ahnung, der Erinnerung an den beißenden Rauch und der Ahnung, dass unsere Augen voller Tränen standen."

  • Störungen bestehen anscheinend immer noch. Das Gesetz zur vorzeitigen Portierung existiert doch nicht erst seit gestern.


    Ich warte schon seit ÜBER SECHS WOCHEN, Kommunikation von Congstar gleich Null. (Die Worte "Fachabteilung", "Geduld" und "Verständnis" zähle ich jetzt mal nicht als Kommunikation)!!!!!

  • Ich hab gestern Abend den Anbieter gewechselt ich warte nur noch auf die Sim alles andere ist schon angestoßen Bestellt gestern um 18 Uhr ;)

    "Wir überqueren Brücken und verbrennen sie hinter uns, und haben nichts vorzuweisen, außer der Ahnung, der Erinnerung an den beißenden Rauch und der Ahnung, dass unsere Augen voller Tränen standen."

  • Hi zusammen,


    kann mir ein Admin per PN sagen, weshalb die Anfrage zur Rufnummernmitnahme bereits 2 mal abgelehnt wurde, trotz übereinstimmender Daten?
    E-Mail-Adresse hier im Forum ist mit der Kundenadresse identisch. Wäre schön wenn sich jemand melden würde.


    Vielen Dank und ein angenehmes Restwochenende!


    Grüße,
    P.