‼ Falls ihr gerade unsere Hotline kontaktieren wolltet und euch wundert, dass nichts geht – es liegt nicht an euch! Wir sind gerade nicht erreichbar.
Bitte habt etwas Geduld 🙏 oder schreibt uns einfach hier im Forum.
  • Einzugsermächtigung widerrufen, Abbuchung trotzdem

      Hallo,




      ich habe online zum 1. Mal eine Aufladung veranlasst und nachdem ich
      gesehen habe, daß die Gutschrift 5 Tage dauert die Aufladung sofort
      storniert. Daraufhin kam eine mail vom Kundendienst in der geschrieben
      stand, daß dies nur beim 1. Mal solange dauere. Auf mein Storno


      wurde nicht eingegangen.


      Nach ein paar Tagen wurde der Betrag von meinem Girokonto abgebucht. Ich
      habe auch dagegen wieder schriftlich protestiert und um Rücküberweisung
      gebeten. Auch darauf wurde nicht reagiert. Nach weiteren 2 Wochen habe
      ich den Betrag (15,-) zurückgebucht.


      Daraufhin kam eine email, daß ich die 15,- schulde und ich per Post noch eine Rechnung bekomme. Diese ist auch gekommen und


      jetzt soll ich neben den 15,- noch 14,99,- Bankgebühren zahlen.


      Auf meine mails reagiert keiner. Ich zahle natürlich nicht.


      Wie kann das alles sein? :(


      Hat jemand ähnliches erlebt?




      Mfg

    • Juristische Stellungnahmen gibts hier eh nicht, da musst du dich schon schriftlich an congstar wenden. Entsprechendes Thema kannst du beim Kontaktformular auch auswählen.


      Ich bezweifle aber einfach mal, dass du Recht oder Grund hattest, den Vorgang zu stornieren. Der Zeitraum bei der Erstaufladung wird vorher klar angegeben, von einem Irrtum muss also nicht ausgegangen werden. Dementsprechend war deine Rückbuchung unbegründet.


      Natürlich kannst du wie gesagt das ganze schriftlich einreichen oder dir nen Anwalt nehmen oder sonstwas, ich würde aber lieber die 15€ überweisen und freundlich um streichung der 14,99€ gebühr bitten.


      Denn ich gehe doch stark davon aus, dass dir die 15€ schon seit Wochen als Guthaben auf deiner Karte zur Verfügung stehen? :rolleyes:

    • Danke für die Antworten, ich verstehe nicht so ganz, warum ein 5 Minuten nach dem Aufladeauftrag erfolgtes Storno einfach ignoriert wird.
      Mir ging es hier nicht um rechtliche Beurteilungen, sondern um den Erfahrungesaustausch mit anderen Kunden, denen es evtl. ähnlich ergangen ist. Ich habe mittlerweile 5 mails and den KD geschrieben, die alle (bis auf die Stornierungsmail) ignoriert wurden, von da her mache ich mir nicht viel Hoffnung betreffs des Kontaktformulars, obwohl ich es beschrieben habe.
      Natürlich ist der Betrag aufgeladen worden, aber er kann auch wieder abgebucht werden. Es kann ja nicht sein, daß ein Storno und eine zurückgezogene Einzugsermächtigung einfach unter den Tisch fällt.

    • Du hast für solche Spielereien ,einfach den falschen Zeitpunkt erwischt,auch wenn du im Recht bist ,hast du den Fehler mit der Rückbuchung gemacht.
      Das Lastschriftverfahren läuft automatisiert ab und hat sich nun mal leider Zeitlich überschnitten mit deiner Stornierung.
      Das ist aber nun mal bei solchen Systemen so.


      Das Congstarteam ist schon mit dem Portierungsproblem überlastet und kommt mit der Mailbearbeitung kaum hinterher.


      Wenn du dich hier im Forums umschaut wirst du genug Treads finden von Leuten mit wesentlich größeren Problemen.
      Eigentlich hat es ja bei dir gut funktioniert, naja bis auf die Stornierung


      Nimm doch den Rat von thunder an und versuch dich mit Congstar zu einigen .


      Es wird nichts helfen, wenn du hier einen Tread nach dem anderen öffnest.

    • Es ist doch völlig unerheblich, wann du die mail geschrieben hast, natürlich wird eine mail nicht eine sekunde später bearbeitet, und es ist einfach mit gesundem menschenverstand nachvollziehbar, dass man einen prozeß nicht einfach tage später stornieren kann, bei dem es weder anspruch noch grund für eine stornierung gibt. Hättest du dich sofort nach der Bestellung an den supportchat oder die Hotline gewandt hätte man vielleicht aus kulanz etwas für dich tun können, wer weiß.

    • naja die mail wurde am nächsten tag bearbeitet und beantwortet und erklärt, daß die 1. buchung ein paar tage braucht, nur auf die stornierung wurde kein bischen eingegangen:


      + Antwort21.12.2012 10:24
      Sehr geehrter Herr Meier,


      vielen Dank für Ihre Nachricht vom 19.Dezember 2012.


      Gerne haben wir Ihren Sachverhalt geprüft.


      Unserem System zufolge haben Sie sich am 19.Dezember 2012 für das Aufladen per Lastschriftverfahren angemeldet.


      Bitte beachten Sie, dass die Registrierung bis zu 7 Werktage dauern kann.


      Erst nach erfolgreicher Registierung wird Ihnen das Guthaben auf Ihre congstar Prepaid Karte gutgeschrieben.


      Danach können Sie jederzeit per sofort aufladen.


      Wir bitten Sie daher noch um etwas Geduld.


      + Ihre Anfrage vom19.12.2012 13:43
      Hallo,


      ich habe gerade eine Aufladung veranlasst und mit Schrecken festgestellt, daß diese mehrere
      Tage bis zu Gutschrift dauert.
      Ich storniere deswegen die Aufladung, Warum so lange?


      Mfg Normen Meier