• Nach Portierung zu congstar schlechteres Netz als bei BASE?!

      Liebes congstar-Team,


      nachdem heute Nacht die vorzeitige Rufnummernportierung zu congstar wie angekündigt funktioniert hat :thumbup: , bin ich etwas erschrocken, als ich gesehen habe, dass ich bei mir zu Hause (s. Rechnungsadresse, oberste Etage) einen deutlich schlechteren Empfang im D1-Netz (1 - max. 3 Balken und nur Edge) habe, als ich das von BASE (5 Balken, immer 3G) gewohnt war. Ich nutze ein iPhone 4 mit iOS 6.1. Ich dachte immer, das D1-Netz sei so toll ausgebaut, zumal ich mitten in Berlin lebe?! Gibt es dafür Abhilfe?


      Viele Grüße
      Marc

    • Hallo msas,


      die Netzabdeckung wird von der Telekom gewährleistet. Daher können wir diesbezüglich nichts machen. Leider kann aus auch bei dem besten Netz zu Standorten kommen, an denen das Netz nicht optimal ist. dauz kommt natürlich noch das Handy, das einen Einfluss darauf hat. Du kannst, wenn möglich, mal ein anderes Handy zum Vergleich ausprobieren.


      Viele Grüße


      Lars

    • Hallo msas,


      laut Funkversorgung Inland sind sowohl 2G als auch 3G an der von dir hinterlegten Adresse verfügbar. Die tatsächlich nutzbare Bandbreite ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Neben der Anzahl an parallel eingebuchten Kunden in die Funkzelle haben bspw. auch bauliche Gegebenheiten oder das verwendete Handy Einfluss.


      Bei der Telekom direkt kannst du das als congstar Kunde leider nicht reklamieren.



      Viele Grüße,


      Gerrit

    • So sieht es aus - die Telekom bietet zwar allgemein gesehen das beste Netz, regional kann es aber natürlich auch anders aussehen. So gibt es Orte, wie O2 oder sogar das verrufene E-Plus Netz bessere Abdeckung bieten.


      msas: Ehrlich gesagt finde ich deinen Wechsel nur unter Annahme eines besseren Netzes leichtsinnig. Da nützt auch reklamieren nichts. Du hättest besser vorher mit einer Telekom-Karte getestet, wie die Netzabdeckung bei dir zuhause und an den Orten, wo du dich überwiegend aufhältst, ausschaut. Das empfehle ich immer Leuten, die mich fragen, welches Netz sie holen sollen. Vielleicht wäre für dich BASE weiterhin die beste Wahl gewesen, oder O2 oder Vodafone. Wenn du dich mit der Netzabdeckung nicht anfreunden kannst, bleibt nur die Möglichkeit, die Nummer wieder zu einem anderen Anbieter zu portieren. Wobei du zuhause ja vermutlich WLAN hast - wenn das Telekom Netz dann unterwegs optimaler als E-Plus ist, hast du doch etwas gewonnen. Zuhause würde ich persönlich kein 3G brauchen - das Inklusivvolumen wäre mir viel zu schade, wenn der WLAN-Router sowieso läuft.


      Ich würde mir wünschen, ich könnte den Wettbewerb nutzen - geht leider nicht, da an meinem Wohnort nur die Telekom versorgt. Da wird mir die Entscheidung schon abgenommen ;) .

    • summerboy85: Leichtsinnig? Eher blauäugig... ^^


      Ausschlaggebend waren für mich die Aussagen von Freunden, dass sie nach dem Wechsel von E-Plus zu D1 besonders bzgl. des Datennetzes eine deutlich bessere Performance hatten. Diejenigen, die bei Vodafone sind, klagen zumindest hier in Berlin über ein ständig überlastetes Netz (sowohl Sprache als auch Daten), O2 war für mich keine Alternative.
      Es ist einfach nur verwunderlich, dass ich ausgerechnet an den beiden zentralen Punkten (Arbeit und Wohnen) bei congstar so gut wie keine Empfangsbalken habe, während das E-Plusnetz hinsichtlich Sprachdiensten weniger Probleme gemacht hat. Und ja, Du hast natürlich Recht, zu Hause bin ich immer im WLan eingebucht; dennoch erwarte ich von meinem Mobilfunkanbieter an zentralen Orten hier in der Stadt eine entsprechend vernünftige Möglichkeit, deren Services auch zu nutzen.
      Ich schaue mir das jetzt ein paar Tage an. Wenn ich nicht happy bin, nehme ich meine Rufnummer wieder mit zu BASE und verbuche das unter "Lebenserfahrung". Dafür habe ich immerhin in weiser Voraussicht einen Vertrag ohne Laufzeit gewählt. :D

    • Auch wenn man das wohl bei Congstar jetzt nicht gerne lesen wird: 14-tägiges Widerrufsrecht gilt auch bei SIM-Karten und Mobilfunkverträgen. Wenn du einen Vertrag hast, der monatlich künbar ist, teste das Netz weiter aus und wechsle bei Nichtgefallen zum nächstmöglichen Termin einfach in ein Netz deiner Wahl.


      Ich habe übrigens mit der Telekom bzw. Congstar an meinem Standort auch nur das drittbeste Netz dem Empfang nach. Aber an vielen anderen Orten, an denen ich mich aufhalte ist das Netz der Telekom unschlagbar, weil es erstens noch indoor empfangbar ist und weil es in Städten sehr schnell sein kann. Das einzige Netz, bei dem ich regelmäßig mit den vollen 7,2 Mbit/s surfen kann.


      Mein Tipp aus meiner Erfahrung mit allen vier Netzen in den letzten paar Wochen: Teste es ruhig aus! Warte ab, ob im Alltag nicht doch eher gilt: Daheim WLAN, dafür unterwegs super Netz.


      Wenn du natürlich hauptsächlich telefonierst, nützt dir WLAN und schnelles Internet gar nichts. Dann gilt tatsächlich (fast) nur die Empfangsstärke.

      _____________


      Nutze Satzzeichen! Nutze ich Satzzeichen? Ich nutze Satzzeichen. :thumbup:


      Wenn mein Beitrag hilfreich war, freue ich mich über einen Bedanken-Klick.