• HALLO CONGSTAR TEAM , WAS IST DER DERZEITIGE STAND ???


    Ich schließe mich der Aussage von TENMUC zu 100% an.
    Mal sehen , ob Heute eine Stellungnahme erfolgt!
    Ich denke nicht... daher hab ich eine Deadline gesetzt.. wenn bis 15:00 Uhr nichts mehr kommt,
    widerrufe ich meinen Vertrag (das geht wohl auch per mail, sagte man mir im Support Chat, ob das wohl auch wirklich wahr ist?).

  • So, meine Anfrage an den Support von vorvorgestern, dass ich das Erreichbarkeitsproblem vom eplus-Netz aus habe, und wie man damit umzugehen gedenkt, wurde wie folgt beantwortet:
    vielen Dank für Ihre Nachricht vom 26.Februar 2013.
    Ihr Anliegen wurde an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet, welche sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzt.
    Wir bitten Sie um Verständnis.



    Ja super, genau so hab ich mir das vorgestellt. X( Dabei hatte ich in meiner Anfrage extra geschrieben:
    Bitte sehen Sie davon ab, mir einen Standard-Textbaustein als Antwort zuzusenden, das Problem ist Ihnen nicht neu, sondern teilen Sie mir lieber mit, dass Sie an dieser generellen Problematik schon dran sind und Ihr bestes tun (oder ähnlich beschwichtigendes ;-).



    Toll, Ihr begreift es einfach nicht :(

  • So, habe heute meine neue SIM erhalten, natürlich mit einer schönen ausgesuchten 0151700xxxxx-Nummer. Hätte ich vorher mal ins Forum geschaut, hätte ich von der Bestellung wohl abgesehen, aber leider tat ich dies nicht. Komisch das auf den einschlägigen Webseiten von dem Problem nicht berichtet wurde, oder ich habs überlesen. Die Informationspolitik von Congstar lässt ja sehr zu wünschen übrig, leider. Naja, ich ware noch ein paar Tage und wenn sich hier nichts tut wird halt widerrufen. Schade, dabei wollte ich unbedingt ins D1-Netz und außer Congstar gibt es da nicht viel vergleichbares.

    Wenn das Problem wirklich an E-Plus liegt (anrufen von anderen Anbietern aus zu Congstar funktionieren ja), dann ist das vielleicht sogar ein Fall für die Bundesnetzagentur.
    Denn mit der Nicht-Behebung des Problems schadet E-Plus ja den Kunden eines Wettbewerbers.

    Nun bleibt mal sachlich. Man muss nur mal sein Gehirn einschalten und überlegen wie das denn technisch abläuft. Wenn man als Congstar Kunde aus KEINEM Netz heraus erreichbar wäre, dann würde ich die Ursache auch auf Congstar schieben. So liegt es aber am Provider des anrufenden.

  • und der Provider des anrufenden meint er lässt keine Anrufe zu 700er nummern durch, aber zu allen anderen?


    und selbst wenn es an E-Plus liegt, sollte es ja congstars höchstes interesse sein, die störung zu beheben, indem sie E-Plus druck macht.


    schließlich leidet congstar dann daran, weil die eigenen kunden abhauen.

    Die Provider haben doch Rufnummerntabellen mit denen z.B. Sondernummern gesteuert werden.


    Nachtrag: Selbstverständlich hat Congstar ein Interesse daran das dieses Problem behoben wird. Und nach den Aussagen wurde das Problem ja auch weitergeleitet.


    Um die Sache zu beschleunigen, denn die eigenen Kunden haben mehr Einfluss auf E-Plus als Fremdkunden oder Wettbewerber, sollten eure Bekannten, Freunde etc. die über E-Plus telefonieren sich dort beschweren.


    Bekanntlich zahlt ja der Anrufer für eine Verbindung, und nicht derjenige der angerufen wird.

  • Nö, ich finde nicht, dass das ausgemacht ist und die Schuld eindeutig bei eplus liegt.
    WIR können nicht klären, ob der Anruf bei eplus aus welchen Gründen auch immer gar nicht erst raus geht oder ob der raus geht, aber dann bei Congstar nicht richtig geroutet wird, weil bei diesem Eingang (eplus) irgendwas nicht stimmt.
    Und letztendlich müssen wir das auch gar nicht. Ich finde es müßig mit dem Finger auf irgendwen zu zeigen und "den Schuldigen" auszumachen. Die kriegen alle ihren Ar... nicht hoch.


    Ich bin immer noch der Meinung, wenn nur ein Teil der Nummern betroffen ist, ist das ein Konfigurationsproblem, kein technisches im eigentlichen Sinn, wo irgendwo ein Kabel rausgefallen ist. Irgendwo fehlen für diese Nummern die richtigen Einträge.
    Und da wundert es mich dann schon, dass man innerhalb von einer Woche immer noch nicht herausgefunden haben will, wo denn da was fehlt oder zu viel ist. Entweder haben die noch gar nicht angefangen, sondern stecken noch im Hickhack mit Eplus, wer denn nun Schuld ist und wer anfangen muss, nach dem Fehler zu suchen, oder T-Mobile hat noch keine Mitarbeiter abkommandiert, die sich dieser Sache annehmen. Congstar wird vermutlich gar keinen eigenen Techniker haben (kostet zu viel) sondern bekommt von der Konzernmutter Unterstützung (bloße naive Vermutung).


    Hachja, wäre man nicht selber betroffen, man könnte sich zurücklehnen und dieser Realsatire entspannt zuschauen. So bin ich einfach nur genervt und sehe immer noch keinen neuen "offiziellen Eintrag" hier im Forum, wie denn der Stand der Dinge ist.


    Kundenservice made in Germany (und ich dachte, wir hätten die Servicewüste schon hinter uns gelassen ... Gott wie blauäugig ich doch bin ...)

  • Tag,


    das Problem scheint ja immernoch nicht geregelt zu sein...


    Ich denke das der Zustand momentan nicht annehmbar ist. Wie auch ?
    Folgende Sachen sollten meiner Meinung nach geschehen.


    1.Congstar sollten eine Entschädigung für diesen halben Dienst liefern.
    (Sofern es Nachweisbar an Congstar lag. Keine Ahnung wie man das bei E-Plus dann handhabt)


    2. Ich denke vielen würde das Thema nicht so sauer aufstoßen wenn wir von Congstar eine GARANTIE bekommen das wir mit dem Vertrag den wir momentan abgeschlossen haben, später vom E-Plus Netz erreichabr sein werden.
    Viele werden sich wohl ausmalen das man nun auf diesen Vertrag festsitzt und nur den halben Umfang erhält.


    MfG F.

  • So, da ich ja auch Eplus-Kunde bin, hab ich schon vor ein paar Tagen auch dort meinen Unmut kund getan.
    Tatsächlich rief mich gerade ein Supportmitarbeiter von Eplus an. Laut seiner Aussage ist von diesem Fehler bisher bei Eplus nix bekannt (HA HA HA HA HA HA HA ...), und er nimmt das jetzt als Fehlermeldung ins System auf.


    Ich habe am Telefon noch mal geschildert, dass es nicht nur mich sondern wohl alle betrifft, die aus dem Eplus-Netz eine Rufnummer bei Congstar anrufen wollen, die mit 01517-00... beginnt, unabhängig vom Handy-Modell, und dass ich kaum zu glauben vermag, dass seit einer Woche noch niemand bei Eplus von diesen Schwierigkeiten gehört haben will ...


    Schaunmermal, wann sich was bewegt.



    =====
    Ach ich hab vom Eplus-Mitarbeiter auch gelernt, dass die Vorwahl 01517
    ist, es geht also um Congstar-Rufnummern, die mit 00 beginnen.


    Vielleicht ist das ja total profan: Irgendwer hat nicht darüber
    nachgedacht, dass Rufnummern auch mit einer 0 (Null) beginnen können :pinch:
    , und das erzeugt das Problem, weil das System damit nicht klar kommt.
    Ich würd' mich totlachen, aber zugeben würde das eh niemand...


    edit Beiträge zusammengefügt Alexa B.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alexa B. ()

  • Vielleicht ist das ja total profan: Irgendwer hat nicht darüber
    nachgedacht, dass Rufnummern auch mit einer 0 (Null) beginnen können :pinch:
    , und das erzeugt das Problem, weil das System damit nicht klar kommt.

    Wenn dem so wäre, dann könnte man aber auch von Eplus aus keine SMS an unsere Nummern schicken - aber das funktioniert bei mir seit Montag problemlos.
    Nur anrufen kann man mich immer noch nicht.