• Rufnummermitnahme zum neuen Anbieter zum 4. Mal abgelehnt, wegen vorgemerkten Sperrvermerk!

      Hallo!
      Habe meinen Vertrag bei congstar gekündigt und habe bei meinem neuen Anbieter eine Rufnummermitnahme beantragt.
      Diese wurde jetzt schon zum 4. Mal abgelehnt! Und wieder mit der gleichen Begründung:


      ZITAT:
      Guten Tag,
      Sie haben für Ihre Rufnummer 49******** bei RSLC eine Rufnummernmitnahme beauftragt.
      Ihr Anbieter hat unsere Anfrage mit der Fehlermeldung ,Sperrvermerk bereits vorhanden ‘ abgelehnt.
      Bitte kläre Sie den Vorgang mit Ihrem Anbieter und informieren uns sobald wir eine erneute Anfrage stellen können.
      Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
      Mit freundlichen Grüßen
      ENDE



      Ich habe auch schon 4 Mal bei congstar angerufen und gefragt, ob es irgendwelche Probleme gäbe, 2 Mal hieß es NEIN alles IN ORDNUNG.
      Doch die letzten 2 Mal wurde mir dann gesagt es gäbe Probleme bei der Kündigung und das man die Rufnummermitnahme nach der Kündigung nochmals versuchen sollte.
      Ok, gesagt getan und wieder der selbe Mist! Immer wieder die selbe Antwort von meinem neuen Anbieter, habe auch schon mehrmals mit denen telefoniert und Sie sagten mir Sie können nichts machen.
      Jetzt wollte ich mal in Erfahrung bringen was da los ist?!
      Kann es vlt sein da ich die Nummer damals von DeutschlandSim mitgenommen habe und es deswegen Probleme gibt?
      Wenn ja was kann man da machen?
      Ich danke schonmal für die Hilfe!



      Bye

    • Hallo tamims und willkommen im congstar Support Forum! ^^


      Dieser Sperrvermerkt bedeutet normalerweise, dass für diese Rufnummer bereits von einem anderen Anbieter eine Portierungsanfrage gestellt wurde. :wacko: Wäre das möglich?


      Ich würde dich bitten, dich einmal alsbald direkt über das Kontaktformular an die Portierungsabteilung zu wenden, die einen genauen Einblick in den Prozessverlauf und die Ursache hierfür gewinnen können. Wähle dazu im Reiter Produkt "Mobilfunk" und als Kategorie "Mitnahme Rufnummer" aus.



      Viele Grüße,


      Gerrit

    • Alles schon gemacht!
      Ich weiss ja nicht was da schief laufen kann aber scheint etwas kompliziert zu sein!
      Ich bin schon seit fast 4 Wochen am hin und her telefonieren.
      Am neuen anbieter liegt es nicht, da es bei einem anderen Vertrag auf anhieb funktioniert hat.
      Es darf ja nicht so schwer zu sein um einige Knöpfe zu betätigen.
      Irgendwann hat man dann auch keine Lust mehr hin und her geschupst zu werden!

    • Hallo tamims,


      ich habe mir Deine Daten aufgerufen und sehe, dass Deine letzte Mail sich bereits in der Portierungs-Fachabteilung befindet, wo sie bearbeitet wird. Du solltest demnach in Kürze eine Antwort per eMail erhalten :thumbup:
      Die ausgehende Portierung jetzt nach Vertragsende sollte eigentlich kein Problem darstellen.


      Es tut mir Leid, dass das Procedere etwas länger dauert, aber Rufnummernportierungen sind bisweilen in der Tat ein etwas komplizierterer Prozess als man sich vielleicht vorstellt.

      Beste Grüße
      Stefan


      Bitte achtet in den einzelnen Foren immer auch auf die ganz oben angepinnten Beiträge.
      Da finden sich wunderbare Zusammenfassungen der häufigsten Themen :thumbup:

    • Und noch immer keine Antwort!!!!!
      Jetzt ist es schon fast eine Woche her!!!!
      Was ist den los, seit ihr am schlafen?????
      Tut mir leid muss aber sein!!!!
      Keine Geduld mehr!!!!
      Als ich meine Nummer mitgenommen habe zu euch hat alles wunderbar funktioniert, doch jetzt sowas?
      Kann doch nicht sein, das wenn man kündigt wie der letzte Dreck behandelt wird.
      Oder gibt es doch noch ein größeres Problem bei der Rufnummermitnahme?
      Aber dann würde ich gerne um eine kruze Nachricht bitten!
      MFG

    • Hallo tamims,


      ich möchte mich entschuldigen, dass die Rufnummernportierung zu dem neuen Anbieter solche Schwierigkeiten bereitet. Ich hoffe, es entsteht nicht der Eindruck, dass wir uns nicht Mühe geben, dein Problem zu lösen. Wie gesagt, hinter einer Portierung stecken hohe technische Prozesse, die die gesamte Portierung gefährden könnten, wenn es irgendwo zu einem Problem kommt.


      Ich habe mal für dich nachgeschaut. Leider kann ich hier auf Anhieb keinen Fehler entdecken. Unsere Portierungsabteilung ist aber gerade an deinem Problem dran. Ich habe aber erneut eine (dringende) Anfrage an die Portierungsabteilung geschickt, dass alles dafür getan werden soll, die Rufnummernmitnahme zum neuen Anbieter zu ermöglichen. Die Portierungsabteilung wird sich nun schnellstmöglich um die Fehlerbehebung kümmern, wodurch das Problem dann hoffentlich gelöst sein sollte.


      Wurde eigentlich seit Montag bereits eine neue Portierung versucht?


      Ich bitte dich erneut um Verständnis und hoffe, dass wir dein Problem schnellstmöglich in den Griff kriegen.



      Vielen Dank für deine Geduld.



      Viele Grüße,
      Martin R.