Bei allem Respekt, das ist doch alles keine Lösung.


    Tipps wie "Pumpe alle 5 Minuten Deinen Fahrradeifen wieder auf!" bringt doch nichts. Jungs das Loch muß gestopft werden!


    Wie ist denn der echte Stand der Dinge? Wird es jemals eine Lösung geben?

  • Hallo upgrader,


    um bei deinem Beispiel zu bleiben: Um ein Loch flicken zu können, muss zunächst das Ausmaß des Lochs bestimmt werden. Andernfalls läuft man Gefahr, dass dennoch die Luft nicht im Reifen gehalten wird.


    Unter anderem m.H. dieses Threads sind wir dabei, die Größes des besagten Loches zu bestimmen und auch parallel bereits den Flicken dafür anzufertigen.


    Solange jedoch der Flicken noch nicht angebracht werden konnte, verstehe ich nicht, was daran falsch sein sollte, daraus negative Konsequenzen über alternative Wege verhindern zu wollen. ?(



    Viele Grüße,


    Gerrit

    Hallo Gerrit,


    bin ja für alles offen, der Tipp mit dem Netzbetreiber ohne automatische Suche ist ja auch erst einmal eine Hilfe. Wie gesagt löst sie aber das Grundproblem nicht. Die Anzeige eines Netzbetreibers auf dem Display ist einfach die Grundlage schlechthin für einen Netzbetreiber. Das frustrierende ist, daß nach so langer Zeit immer noch SIM-Karten ausgeliefert werden mit dem Problem. Welchen Sinn hat es hunderte Daten von Nutzern zu sammeln die durch die Bank kein Netzbetreiberlogo angezeigt bekommen? Hat hier überhaupt schon jemand eine Karte mit Logo eingetragen?


    Gruß,


    upgrader

  • Hallo upgrader,


    uns ist klar, dass das Grundproblem durch unsere Hinweise hier nicht gelöst wird. Aber die Sammlung der Daten hier im Thread hilft dabei, an der Lösung zu arbeiten. Wir Moderatoren hier werden die Lösung (leider) nicht beschleunigen können, sondern müssen das der Technik überlassen.


    Viele Grüße,
    Lars.


    P.S.: Ja, es gibt Nutzer, denen ein Betreiberlogo angezeigt wird. ;-)

    Hallo Congstar!
    Ich dachte es liegt einfach nur an falsch bzw nicht hinterlegten Informationen auf der sim Karte selbst? Ist es denn so schwer das an den Hersteller der Sim Karten weiterzuleiten und den Fehler beheben zu lassen ?

    Das frage ich mich wirklich auch. Wenn es ein Einzelfall wäre.....
    Aber es sind ja doch eine Menge Anwender in der Zwischenzeit und das Problem ist schon lange bekannt.

    Unter anderem m.H. dieses Threads sind wir dabei, die Größes des besagten Loches zu bestimmen und auch parallel bereits den Flicken dafür anzufertigen.

    Kostenlose, fehlerbereinigte und funktionsfähige SIM für alle, das ist doch mal ein Wort :D


    P.S.: Ja, es gibt Nutzer, denen ein Betreiberlogo angezeigt wird. ;-)

    freiwillig erzählt dir aber keiner, dass dies eventuell mit jailbreak und Zusatzprogrammen möglich wäre





    Gruß yew

  • kein Netzbetreibername


    kein Logo
    Feld "Netzwerk" unter Einstellungen - Allgemein - Info leer
    unter Netzauswahl bei der manuellen Suche kein Telekom.de oder congstar sichtbar nur "die Anderen"
    nach der PIN-Eingabe erscheint für ca. 5 sek. oben im Status "Telekom.de"
    ich find's einfach nur traurig.... ;( :thumbdown:


    SIM Karten Version: 4n
    SIM Karten Typ: Hybrid
    Handymodell & Softwareversion: IPhone 4s iOS 8.1.1
    Vorwahl: +49 151


    Viele Grüße!

  • Da ja congstar die Sparschienen-Tochter der Telekom darstellt drängt sich mir der Verdacht auf, dass congstar z.B. aus der Vergangenheit noch 20Millionen falsche SIM-Karten(also ohne Betreiberinfo) produziert hat und bunkert. Dieser Bestand wird erst einmal sukzessiv an die Kunden verteilt, bevor neue funktionierende Karten in Umlauf gebracht werden. Es gibt bestimmt genügend Kunden, die die fehlenden Infos im Display nicht stört.


    Ich persönlich glaube nicht daran, dass man daran arbeite. Congstar ist derart auf Kosteneffizienz getrimmt, dass sich um solche "kosmetischen" Fehler weniger als stiefmütterlich gekümmert wird.


    Aus dieser Sicht wäre es nicht korrekt zu schreiben, congstar sei "unfähig", vielmehr congstar sei kosteneffizient (natürlich im Sinne von congstar).



    ...nur mein bescheidener Verdacht.


    PS. was passiert denn, wenn ich mich im Ausland befinde, bekomme ich dort ebenfalls keine Betreiberinfo angezeigt?
    DAS wiederum wäre dann kein kosmetischer Fehler mehr.

    SIM Karten Version: C/W3
    SIM Karten Typ: Nano
    Handymodel & Softwareversion: IPhone 6, 8.1.1
    Vorwahl:*151


    Ich habe die Karte schon ausgetauscht und die selbe Version erhalten.
    Wieder keine Anzeige.
    Jetzt habe ich schon 2 mal knapp 15,00 Euro in den Sand gesetzt.
    Das traurige daran ist das der Telefon Support von diesem Problem nichts wissen will, und mir zum Austausch der Karte geraten hat. :thumbdown: :thumbdown:


    Ich habe noch eine V3 Karte mit einem IPhone 5 und da funktioniert die Anzeige.

  • Bei SIM Karten ist das "PLMN-Network Name" komplett leer. Auch das Short-Name Feld ist leer. Die "Operator PLMN list" sagt aus: "if 26201 ... take name from ... Rec. 1 from PLMN network name".



    Also die Handys/Smartphones tun genau das was die SIM Karte anfordert. Das leere "PLMN-Network Name" Feld anzeigen. Die SIM-Karten halten sich, so wie sie jetzt programmiert sind, nicht an den GSM-Standard.



    Aber die fehlerhaft produzierten Karten jetzt einfach zu im Müll zu entsorgen wäre eine Sünde an unserer Umwelt. Wartet einfach ab bis die fehlerhaften Karten alle im Umlauf sind und bestellt dann einfach eine neue an der Hotline. Dazu würde ich aber noch einige Monate warten.



    Wie es dazu kam, darüber darf ich leider keine Auskünfte machen. Nur soviel: Congstar ist nicht der schuldige und kann auch daran nichts ändern. Also spart auch den Schriftverkehr mit Congstar sondern wendet euch direkt an den Netzbetreiber (Telekom) der diese Karte herstellen lässt und an Congstar liefert.



    Warum hier allerdings Daten von SIM-Karten gesammelt werden stößt bei mir auf Unverständnis. Scheinbar wurden die Supportmitarbeiter von Congstar über das Thema gar nicht informiert und können/dürfen deshalb hier auch keine Aussagen machen.

  • Hallo,


    die Erklärung der fehlerhaften SIM-Programmierung und dem daraus resultierenden Verhalten der Handys ist ja auch nicht neu. Kann man seit Jahren in diversen (Archiv)-Threads lesen.


    Inzwischen sind zig Jahre ins Land gegangen. Der Fehler ersteckt sich über diverse SIM-Generationen.
    Bin daher skeptisch, dass das Problem mit einer nächsten Produktions-Marge beseitigt wird. Die Chance war wohl schon etliche Male gegeben.
    Ich habe eher das Gefühl das dieser Programmierfehler gewollt ist.

    Ich habe eher das Gefühl das dieser Programmierfehler gewollt ist.

    Da kann ich keinen Sinn drin erkennen. Ich denke eher der Fehler wird als zu marginal eingestuft und der Aufwand dafür das zu beheben als zu hoch, oder es ist den Zuständigen schlicht egal.

    "Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden."


    - Epiktet

  • Hallo Winterahorn,


    man kann nur spekulieren.
    Soweit ich darüber etwas gefunden hat nutzt congstar die SIM-Typen auch für die Marken Ja!Mobil und PennyMobil.
    Hier gibt es das gleiche Problem mit den in der SIM hinterlegten Namen.


    Wenn man mal davon ausgeht, dass es vielleicht nicht gewünscht ist, dass bei Ja!Mobil und PennyMobil auch congstar als Provider oder sogar Telekom als Netzbetreiber erscheint machen diese Leerfelder vielleicht aus Sicht von congstar/Telekom schon Sinn.


    Die NanoSIM, bei der die Eintragungen gestimmt haben, gab es auch nur bei congstar selbst (Postpaid).
    Der NanoSIM-Nachfolger (mit Fehler), gabs auch bei Ja!Mobil und PennyMobil.


    Butler Parker:
    Phono muss man aber auch manuell dazu zwingen, dass congstar erscheint. Wäre die SIM-Programmierung in Ordnung würde das hier auch automatisch funktionieren.