• Hallo zusammen,


    avalance: Die Karte, die jetzt in Betrieb ist, ist entweder schon eine die nicht mehr ausfallen wird oder du bekommst automatisch noch eine die dann wirklich läuft. Zurücksenden ist nicht nötig, wir modifizieren die ja nun jeweils genau für eine bestimmte Rufnummer/einen bestimmten Kunden. Wer jetzt welchen Typ hat, können wir im Firstlevel leider nicht nachvollziehen - damit rüber zu


    Pyranya: Entschuldige die missverständliche Ausdrucksweise. Wir im Firstlevel können die leider nicht unterscheiden, dass können nur die Kollegen die speziell mit dem Fall beschäftigt sind und somit auch wissen wer welchen Kartentyp bisher erhalten hat.


    Metalmaniac: Wenn du die neue Karte erhälst, schalte sie bitte nicht sofort frei, sondern erst dann wenn die jetzt in Betrieb befindliche den Geist aufgibt. Wir versuchen die Ausfallzeit so kurz wie möglich zu halten, genaue Angaben kann ich im Moment aber noch nicht machen.
    Der neuen Karte liegt ein Schreiben bei aus dem bereits hier zitiert wurde: "Also, da Congstar nicht ausschließen kann, dass auch die mir vor einiger
    Zeit zur Verfügung gestellte Erstatzkarte ausfällt, hat man mir
    prophylaktisch eine weitere allerdings modifizierte zugesandt. Diese
    solle ich aber erst, wenn erstere dann tatsächlich ausfallen sollte,
    über den bekannten Weg über Telefon aktivieren lassen....."


    Und zu guter letzt, wir geben euch nicht absichtlich Falschauskünfte. Die Antworten waren zum gegebenen Zeitpunkt die, die wir für richtig gehalten haben. Die Tatsache, dass danach noch einiges schief gelaufen ist, tut uns allen wirklich leid. Keiner hier hat ein Interesse daran Kunden zu verärgern oder zu verlieren, leider laufen manchmal Dinge in der Kommunikation und der Technik schief. Wie gesagt, der ganze Ärger tut uns ehrlich leid.


    Besten Gruß,
    Thomas

  • Danke


    Nur schade das uns die jetzigen Karten als "neue" Karten verkauft wurden, welche ohne Probleme laufen würden. Nur um dann zu erfahren, es werden neue versendet, die nicht kaputt gehen. Da kann man den Unmut doch verstehen oder ??


    Ich glaube weiterhin nichts mehr was hier erzählt wird.

  • Und zu guter letzt, wir geben euch nicht absichtlich Falschauskünfte. Die Antworten waren zum gegebenen Zeitpunkt die, die wir für richtig gehalten haben. Die Tatsache, dass danach noch einiges schief gelaufen ist, tut uns allen wirklich leid. Keiner hier hat ein Interesse daran Kunden zu verärgern oder zu verlieren, leider laufen manchmal Dinge in der Kommunikation und der Technik schief. Wie gesagt, der ganze Ärger tut uns ehrlich leid.


    Das ist das erste Mal in diesen nun über 1600 Beiträgen, daß ich eine Aussage eines MODs für "voll" nehme.


    Trotz allem: Was ist das besch* Problem daran, Informationen weiterzugeben? Es muß erst ein Betroffener den Inhalt seines Briefes hier veröffentlichen, damit alle wissen, was es mit den super-duper Ersatz-Ersatz-SIMs auf sich hat? Meint die congstar-Geschäftsleitung wirklich, dummstellen ist das Mittel der Wahl, welches die Kunden ruhig stellt und versöhnlich stimmt? Ein ganz kurzer Satz á la "Sorry Leute, ist sche*ße gelaufen" hätte dem ganzen sicherlich einen besseren Verlauf gegeben wie dieses unsägliche Marketinggeschwätz und das gebetsmühlenhafte Wiederholen, daß es sich um geprüfte Karten handelt und sowieso nur 2 Geräte betroffen wären, das wir uns jetzt seit geschlagenen 4 Monaten durchlesen dürfen.

    ---
    Meine Aussagen, daß kostenlose SIM-Karten doch etwas kosten, nehme ich hiermit zurück. War ein Versehen von mir wegen 2 parallel laufender Verträge.

  • Ich möchte gerne meinen Beitrag für die Mods noch einmal hervorheben, da ich noch immer eine Antwort darauf erwarte.



    Und, zur allgemeinen Belustigung oder vielleicht auch als Belehrung, möchte ich kurz meine Erlebnisse mit dem congstar Support teilen, die ich hatte, als ich mein OnePlus One erhalten habe. Denn DAS ist der Punkt, der mich wirklich am meisten aktuell ärgert, auch wenn er komplett selbst verschuldet ist:
    Ich war stolzer Besitzer einer alten V2 Karte, noch im großen Format, die natürlich nicht ins OPO passt. Hatte mir dann eine neue SIM in passender Größe bestellt, die congstar allerdings an die falsche (nicht mehr von mir geführte und nicht im Kundenkonto hinterlegte) Adresse geschickt hatte. Das merkte ich erst, als die Sendungsverfolgung (war ja PostIdent) sagte, wäre zugestellt, während ich den ganzen Tag daheim gewesen war (hatte mir extra frei genommen). Die zweite Ersatzkarte (aus Kulanz wohlgemerkt) wurde an die richtige Adresse verschickt, wäre aber zu spät angekommen, weshalb ich dann doch den Weg gewählt habe, meine bisherige Karte zuschneiden zu lassen.
    Dann fand ich in meinem Kundenkonto heraus, dass diese zweite Karte eine nano-SIM war (die damals nicht in mein OPO passt, inzwischen habe ich fürs OPO auch einen nano-Einschub), weshalb ich mich natürlich wieder beim support gemeldet habe. Das ganze ging ein paar Tage hin und her, Ende des Lieds war, dass ich nach ca. 3 Wochen 6 oder 7 verschiedene SIM-Karten hatte, die prinzipiell alle funktioniert haben und lediglich immer die vorherige abgelöst haben (da sie teilweise aktiviert in meinem Briefkasten lagen und ich mich schon wunderte, weshalb ich seit einem halben Tag keinen Empfang mehr hatte).
    Und das WIRKLICH ärgerliche daran: Ich habe alle nicht genutzten Karten weggeworfen, inklusive meiner alten V2 -.- Hätte ich die damals alle aufgehoben, hätte ich mir die Wartezeiten ja damit überbrücken können, indem ich diese Karten einfach hätte reaktivieren lassen.


    Verglichen mit der jetzigen Situation finde ich es lustig, dass ich im September viel zu viele SIM Karten bekommen habe und wir jetzt alle über Wochen warten mussten oder es sogar noch müssen, um nur eine einzige zu erhalten. Aktivierung war kein Problem, funktionierte innerhalb von Minuten oder war bereits schon erledigt.

    Thomas: Woher weiß ich, welche Karte ich im Moment habe. Würde gerne wissen, ob ich eine neue funktionierende habe, die im Moment versendt werden, oder ob ich eine habe, die bald den Geist aufgeben wird. In MeinCongstar wird nichts angezeigt, dass eine neue Karte versendet wurde. Die Karte an sich ist schwarz ohne Beschriftung im Micro-SIM-Format, aber ich glaube alle Karten, die versendet werden sehen im Moment so aus. Weiterer Hinweis: Sie wurde in einer Packung zum heraustrennen geliefert, heißt diese wurde nicht manuell bearbeitet

  • Weiterer Hinweis: Sie wurde in einer Packung zum heraustrennen geliefert, heißt diese wurde nicht manuell bearbeitet

    Meine Spezial-SIM-Karten sind auch zum Heraustrennen aus einer etwa Checkkartengroßen Plastikfassung. Und die zweite dieser Spezialsims hat entsprechende Anzeichen dafür auf den Chip, dass sie schon einmal in einem Chipkartenleser gewesen ist. Ich denke, dass ein Hersteller / Anbieter hat, die Karten als ganzes einzulesen, ohne sie heraustrennen zu müssen.

  • Es geschehen doch tatsächlich wunder, ich bin von der Arbeit heim gekommen und einen kleinen Congstar Brief mit Sim gefunden.
    Allerdings sehe ich nun in meinem Congstar Profil, das eine weitere Sim Karte verschickt worden ist.


    Soll ich mich jetzt noch bemühen die jetzige Aktiviert zu kriegen oder jetzt noch warten bis die nächste eintrudelt?

  • Hallo miteinander,


    bin neu und muss etz einfach meinen Senf dazugeben. Haben auch ein LG2 und seit September Vertrag :whistling:


    Im Oktober erster Kartentod, neue Simkarte kostenpflichtig. Ende Oktober Tod zum 2. Mal - kostenpflichtig. Anfang Januar zum 3. Mal. Dann wollten wir das Handy reklamieren, worauf uns LG mitgeteilt hat, wenn es eine Congstar-Karte ist, ist es nicht ihr Fehler!


    Hab dann Internet gesucht und bin auf dieses Forum gestoßen. Danach Kundenservice angerufen, mir wurde diese Karte der anderen Generation zugesagt. Die ist nach wochenlangen Warten am 19.02. angekommen und wurde am 23. aktiviert.


    Diesen Montag, also genau nach 2 Wochen war sie Tod. Wieder Anruf - nix bekannt, ich gesagt dass im Forum auch schon was steht -Kundenbetreuer kümmert sich drum. Bis heute weder Mail noch Anruf was Sache ist.


    ich bin ein geduldiger Mensch, aber wie schon hier auch gesagt wurde, Congstar kann den Vertrag nicht erfüllen und ich muss zahlen. Habe Mittag ein Mail geschrieben, dass ich außerordentlich kündigen werde (haben noch einen anderen Vertrag hier mit einem S4 was keine Probleme macht) und den anderen Vertrag behalten möchte. Die zwei Karten + viele Wochen Ausfall + Telefongespräche erwähnt. Und was kommt zurück: keine Sonderkündigung möglich. Ohne eine weitere Stellungnahme zu Kosten.


    Halbe Stunde später kam die Rechnung für Februar. Da wurden mir 5 Euro aus Kulanz gutgeschrieben. Kundenfreundlich sieht anders aus. :thumbdown:


    Habe beide Verträge gekündigt und mitgeteilt, dass ich die Sache dem Rechtsschutz übergeb. Wieder keine Stellungnahme aber die Kündigungsbestätigung kam prompt.


    Supi congstar. Bevor ihr einmal nachgebt verliert ihr lieber zwei Verträge. Dumm nur das ich mit beiden bis nächstes Jahr gebunden bin. Na wenn ich doch wenigstens für die Kosten entschädigt worden wär hätt ich den Vertrag behalten.


    Aber zahlen und wieder warten bis die nächste Karte stirbt ?(


    Es gab mal einen Satz - Der Kunde ist König - ist wohl genauso ein Fehler wie diese Simkarten,,,,,,,,,,,,,,,


    In diesem Sinne .......... Füße in die Hand nehmen und so schnell wie möglich weit weg.......


    Pfirti

  • Alle
    Kam soeben von der Arbeit nach Hause und habe den Brief aus dem Postkasten gefischt. Sofort PC gestartet, Congstar-Konto aufgerufen und den Aktivierungslink angeklickt. Dann die Karte ausgebrochen, Handy heruntergefahren, Karte eingelegt, Handy gestartet und ........ - war im Netz.


    Als Hintergrund. Meine Karte ist am Sonntag (8.3.) abgeraucht. Dies hatte dann ich sofort über Chat gemeldet.


    Wünsche allen ähnlich viel Glück - und möge die Karte ewig halten

  • Was mir auffällt: Ich habe mein LG G2 Ende Mai gekauft und nutze es mit der mir zugeschickten Congstar-SIM-Karte. Diese ist allerdings erst im Oktober erstmalig defekt gewesen. Warum war diese nicht bereits Ende Juni/Anfang Juli defekt, sondern hat gut 5 Monate durchgehalten?


    Ich habe nur offizielle Android-Software-Updates OTA eingespielt und auch nur Apps aus dem Play Store (wie z.B. Whats App, n-tv, Windfinder, GMX, DB Navigator, Avira, Aldi) installiert. Als ich mein Handy wg. des SIM-Karten-Problems zu LG schickte, wurde mein Handy auf Werkseinstellung zurückgestellt und das aktuelle OS installiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an dieser Software liegt, da diese Software auf anderen Handys auch installiert sind, die kein Problem mit den SIM-Karten hatten. Ansonsten hätten auch alle Betroffenen die gleiche Software installiert. Das ist fast unmöglich.


    Hat die Telekom etwas über das Netz an den SIM-Karten Einstellungen geändert, die mit den betroffenden SIM-Karten und Handys nicht zusammenarbeiten? Das ist nur noch meine einzige Erklärung, da ja (fast) nur Telekom-SIM-Karten betroffen sind.

  • So ich habe mich nun mal extra für diese Antwort registriert..


    Bei Constar sei November (oder so) und Besitzer des OnePlus Ones seit Anfang Januar. Gelebt hat die SIM Bis zum ~23.02. Scheint ja recht lang zu sein, wenn ich hier so den ein oder anderen Beitrag lese.


    Aber dieses ganze hin und her ist einfach zum peinlich. Ich habe am Montag gekündigt unter Angabe des Problems. Hoffentlich gibt das dann mal was. Jetzt gurke ich erst mal mit einem 'mein Base' Vertrag von 2008 rum. Naja damit klappts ja. :huh:


    Ich war auch eben in einem Telekom laden und er hat mir den Tipp gegeben, ob man nicht einfach eine Nano-SIM nimmt und diese dann mit einem Träger in das OPO schiebt. Natürlich nicht die Super Lösung aber vllt eine funktionierende Lösung..? Oder wurde das schon ausprobiert?

    Guten Tag,


    bereits seit 14 Tagen warte ich auf die Aktivierung der schwarzen Karte. Kommen die Kollegen nur deshalb nicht in die Puschen, weil dass die ist, die auch wieder den Geist aufgibt oder lebt Congstar tatsächlich noch im Zeitalter von Buschtrommeln?


    Wie läßt sich bitte feststellen, ob dass nun die modifizierte, richtige Karte ist oder doch nur wieder zuerwartender Ausschuß?


    MfG

  • Hallo zusammen,


    bin neu im Forum und habe nicht alle Beiträge zu diesem Thema gelesen, kann mich aber einreihen!


    Habe ein Oneplus One seit Herbst 2014 und musste jetzt schon die 2. SIM-Karte bestellen. Es fängt an mit Netzstörungen, die sich ein paar mal mit einem Neustart beheben lassen. Nach 2-3 Neustarts ist die Karte aber leider ganz tot, auch nach dem PIN wird nicht mehr gefragt. Auch in anderen Handys funktioniert sie nicht mehr. Sollte sie ein drittes mal kaputtgehen, werde ich den Anbieter wechseln. Oder gibt es mittlerweile eine Lösung?


    Grüße

  • Hallo zusammen,


    nachdem meine neue SIM-Karte heute angekommen ist (ursprünglich gemeldet am 17.01., nochmal nachgetreten am 05.03.) habe ich über den Support-Chat freischalten lassen, was binnen 2 Stunden auch geklappt hat.


    In erster Linie freue ich mich natürlich, dass es jetzt doch funktioniert hat, muss aber auch etwas (nicht ganz konstruktive Kritik üben): "Warum nicht gleich so?"


    Zum Schreiben von Congstar - darin steht aktuell "Gemeinsam mit LG vermuten wir daher, dass bei den betroffenen Geräten eine nicht vom Hersteller freigegebene Software (z.B. eine aktuellere Android Version) verwendet wird bzw. alternative Betriebssysteme genutzt werden".
    Zumindest in meinem Fall kann ich sagen: nein - und wie es scheint, ist die wahre Ursache noch immer nicht gefunden (es wird lediglich eine Vermutung angestellt).


    Für jemand, der hin und wieder von der QA in die Mangel genommen wird: ohne root-cause keine Lösung!


    Wie dem auch sei, ich hoffe, das Problem ist damit endgültig vom Tisch und hoffe für alle, die bis jetzt noch im Netz hängen (höhö) bald ihr Telefon wieder vollumfänglich nutzen können.


    Viele Grüße


    Chris

  • Nachdem die erste schwarze AustauschSIM sowohl im Versand als auch in der Aktivierung lange gedauert hat (ok, fast 3 Tage Aktivierungszeit ist nichts im Vergleich zu den Zeiten, die hier manche Leute wohl warten) ging das ganze bei der zweiten Austauschkarte doch sehr fix. Donnerstag hier im Forum das Problem gemeldet, heute SIM erhalten und auch am selben Tag freigeschaltet. Jetzt bleibt zu hoffen, dass diese modifizierten SIM-Karten auch wirklich halten...