Verzögerung des Vertragsbeginns durch den Versand einer falschen SIM

  • Annalena1995

    Verzögerung des Vertragsbeginns durch den Versand einer falschen SIM

      Hallo,
      ich habe letzte Woche von der Konkurrenz zu Congstar gewechselt. Leider lief nichts so wie geplant. Letzten Donnerstag sollte mein Tarif aktiv sein, heute erst kam die richtige Sim-Karte. Jeder Kontakt mit dem Kundenservice, bis auf einen sehr freundlichen und kompetenten MItarbeiter, war sehr schlecht. Die netten Damen und Herren haben mir eine falsche Sim-Karte zugeschickt, was erst Freitag, dem eben kompetenten Mitarbeiter auffiel, obwohl ich bereits 5 mal im Service-Chat meine Simkartenummer durchgegeben habe. Außerdem wurde trotz Lieferadresse die Karte an die falsche Adresse geschickt. Letztlich wurde ich sehr herablassend behandelt, gar nicht Service-Chat mäßig und auf jede Frage oder Aussage, die etwas unangenehmer war, wie zum Beispiel warum etwas so ist, kam nur die Aussage:"Kann ich sonst noch was für sie tun" oder "Haben sie noch ein weiteres Anliegen?".
      Das ist auf jeden Fall kein gutes Aushängeschild für sie. Vor allem wenn man bedenkt, dass man einen Kunden eine komplette Woche lang oder Handy lässt, weil der eigene Service nicht funktioniert. Am allerdreistesten finde ich, dass man zuerst versucht hat die Schuld auf meinen Altanbieter zu schieben, mit der Aussage "eine Portionierung hängt immer an zwei Anbietern". Das mag ja richtig sein, aber nicht, wenn man nicht fähig ist, eine richtige Simkarte zu verschicken.


      Schönen Abend noch


      Edit: Titeil angepasst, damit dadurch das Thema des Threads ersichtlich wird

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harry H. ()

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Annalena1995 und Willkommen im congstar Forum!


      Schade, dass du bisher mit unserem Service unzufrieden bist. Dass dir eine falsche SIM-Karte geschickt wurde und du dadurch die ersten Tage nicht erreichbar warst ist natürlich sehr ärgerlich. Die Kollegen haben dir für den Ausfall ja bereits eine Gutschrift von 20 EUR ausgestellt. Ich hoffe, dass dies die Ausfallzeit ein wenig entschädigt.


      Eine alternative Lieferadresse lässt sich leider nur direkt bei der Bestellung angeben, bei der Bestellung einer neuen SIM-Karte ist dies leider nicht möglich. Deswegen wurde diese an die Adresse geschickt, die in deinem meincongstar-Bereich hinterlegt ist.


      Ich kann die Chats, die du mit den Kollegen geführt hast nicht nachvollziehen. Wenn die Kollegen herablassend gewirkt haben, sollte dies natürlich nicht so sein. Für den Eindruck möchte ich mich stellvertetend entschukdigen. Inwiefern die Verzögerung mit der Rufnummermitnahme zusammen hängt kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. Wenn die Rufnummermitnahme vom abgehenden Anbieter abgelehnt wird können wir das leider nur so an dich weitergeben mit dem Ablehnungsgrund, den wir dir per E-Mail mitgeteilt haben. Wenn sich dadurch die Aktivierung des Vertrags verzögert haben wir da leider keinen Einfluss drauf.


      Viele Grüße,
      Harry