SIM-Wechsel bei Tarifwechsel notwendig oder nicht

      Hallo zusammen,


      angenommen, ich habe eine sehr alte Congstar-Prepaid-SIM, die allerdings aktiv ist, und würde in einen Postpaidtarif mit LTE-Möglichkeit wechseln,
      würde ich da eine neue SIM bekommen?


      Ich vermute, dass die alte SIM (Micro) kein LTE kann.
      Oder funktionieren bei Congstar auch alte SIM mit LTE?
      Würde ich, falls erforderlich, automatisch eine neue bekommen, weil Congstar im System merkt, dass meine alte nicht funktioniert?


      Falls ich eine neue bräuchte, würden da die zusätzlichen ~15€ für den Kartentausch fällig?


      Wichtig: Bitte nichts umstellen, ich frage nur aus Interesse!
      Noch genieße ich das 90er-Jahre-Feeling ohne LTE!
      Congstar-Prepaid als 56k-Modem ist einfach herrlich! :D

      Der neue Tarif sollte problemlos mit der alten funktionieren.

      Vielen Dank für die Info!
      Da meine derzeitige SIM ohne "zurechtschnippeln" nicht ins Smartphone passt, hatte ich die Befürchtung, dass sie auch kein LTE kann.


      Wie sie bestätigen, ist es aber schon eine USIM-Karte und sollte funktionieren.


      Derzeit überlegt ich, was aus meiner Congstar-Prepaid am Jahresende werden soll. Derzeit sind knapp 80€ Guthaben drauf, die ich aber mangels Datennetz (Ich reise sehr viel und bekomme bei Congstar immer nur EDGE) nicht sinnvoll nutzen kann.
      Vielleicht tut sich noch was mit dem Zugang ins moderne LTE-Premium-Netz. ;-)


      Es ist ja bald Weihnachten. :-))


      Auch einen lieben Grüß


      Jürgen