Update: Gestern kam nun der zweite Ersatzrouter an, d. h. der Ersatz für den Router, der die SIM-Karte nicht erkannte.


    Und was soll ich sagen: bislang funktioniert er! Sogar eine Videokonferenz hat er ohne Verbindungsabbruch überstanden. Das lässt mich hoffen, dass es mit den anderen Routern einfach nur Pech war - toi toi toi. Wenn es so weitergeht, bin ich jedenfalls sehr zufrieden!


    Vielen Dank also an das congstar-Support-Team :thumbup:

    Hallo @Usman,


    zu 1.: Ja, genau so habe ich es gemacht.
    zu 2.: Das Einwählen in das Mobilfunknetz ist ja gerade das, was nicht funktioniert. Wie oben in Beitrag #30 beschrieben, kann ich unter "Einstellungen > PIN-Verwaltung" nichts eingeben, weil dort kein Eingabefeld, sondern nur der Text "Keine SIM" angezeigt wird.


    Einen erneuten Reparaturschein würde ich deshalb gerne entgegennehmen.


    Vielen Dank und weihnachtliche Grüße
    M_T

    Ja, das hatte ich oben vielleicht missverständlich formuliert: Die SIM-Karte habe ich seit der Anzeige "Keine SIM" 2 oder 3 Mal zwischen ausgetauschtem Router und Minirouter hin- und her gewechselt, und sobald sie im Minirouter ist, funktioniert sie problemlos.

    Guten Morgen und frohe Weihnachten allerseits!


    Zu meinem großen Erstaunen kam heute Morgen (noch vor 9 Uhr!) ein Ersatzrouter an, beim alten wurde anscheinend ein Defekt festgestellt. Mit so einer schnellen Bearbeitung des Reparaturauftrags hatte ich nicht gerechnet, vielen Dank dafür!


    ...es wäre aber zu schön gewesen, wenn alles direkt funktioniert hätte: Der neue Router erkennt die SIM-Karte anscheinend nicht. Die beiden Kontrolllämpchen für Signal und Netzwerk leuchten dauerhaft rot. Beim Versuch, den Router einzurichten, wurde mir auch angezeigt "keine SIM".
    Dass die SIM nicht funktioniert, kann ich aber definitiv ausschließen. Ich habe sie in den letzten Tagen und auch heute Morgen im Minirouter getestet, und da funktioniert sie ohne Probleme. Auch die Reihenfolge der Schritte zum Einrichten des Routers habe ich so befolgt wie hier auf der Webseite beschrieben. Auch, nachdem ich die SIM-Karte trotz roter Kontrolllämpchen etwas länger im (angeschalteten) Router gelassen habe, leuchten die Kontrolllämpchen immer noch rot.


    Gibt es noch irgendwelche Tricks, mit denen der Router die SIM-Karte vielleicht doch noch erkennt? Oder ist das Ersatzgerät wohl auch defekt?


    Viele Grüße und ein frohes Fest
    M_T

    Hallo @Steffi,


    vielen Dank, der Reparaturschein ist nun bei mir angekommen. Nur zur Vergewisserung: Dass auf dem Serviceauftrag "Mobiltelefon" steht, liegt wahrscheinlich daran, dass es für die LTE-Router keinen eigenen gibt?
    Und gibt es Erfahrungswerte, wie lange es ca. dauert, bis man das Gerät repariert zurückerhält?


    Viele Grüße und schonmal frohe Weihnachten
    M_T

    Update:


    Auch auf den anderen Kanälen besteht das Problem.
    Selbst auf Kanal 3 hatte ich innerhalb von anderthalb Stunden Videokonferenz fünf Verbindungsabbrüche. Als ich versuchsweise mal mein Videosignal ausgeschaltet hatte, waren es "nur noch" zwei Abbrüche in etwas über einer Stunde.


    In einer anderen Videokonferenz hatte ich dann versuchsweise die SIM-Karte wieder in den Minirouter gelegt, und es gab keinen einzigen Abbruch innerhalb von zweieinhalb Stunden! Vielleicht liegt es dann doch am HH71-Router. Das kommt mir zwar sehr merkwürdig vor, da ich ihn ja erst Anfang Oktober neu gekauft habe, aber nunja, einen Versuch ist es wert.


    Von daher bitte ich nun um einen Reparaturschein.


    Viele Grüße
    M_T

    Vielen Dank für eure Antworten, @Jonathan und @Drueschpuepper!


    @Jonathan: Vielleicht gab es da jetzt ein Missverständnis: Regulär habe ich ja den HH71-Router in Betrieb. Dass beim Testen des Minirouters der Aussetzer aufgrund des Wechsel vom Netz- in den Akkubetrieb auftrat, halte ich insbesondere deshalb für unwahrscheinlich, weil ich den Minirouter ja ca. ein Jahr regulär in Benutzung hatte und währenddessen beim Wechsel vom Netz- in den Akkubetrieb keine Aussetzer auftraten - bis es dann mit den Problemen irgendwann im September anfing.


    Von den Kanälen habe ich außer Kanal 6 und Kanal 1 bislang nur Kanal 2 in einer Videokonferenz getestet, das hat zu Abbrüchen ca. alle fünf Minuten geführt - faktisch unbenutzbar. Da beim normalen Surfen die Abbrüche nicht so häufig auftraten, vermute ich nun doch irgendeinen Zusammenhang zur Netzauslastung oder Datenmenge.


    @Drueschpuepper: Ich habe jetzt mal Kanal 3 eingestellt, mal sehen, ob es was bringt. Viel Hoffnung habe ich nicht mehr, aber einen Versuch ist es allemal wert.


    Wenn die Verbindungsabbrüche nun auch auf Kanal 3 auftreten sollten, bitte ich tatsächlich um einen Reparaturschein, da es so für mich auf die Dauer nicht tragbar ist. In einem Parallelthread hatte ich gelesen, dass ihr in einem ähnlichen Fall eine Art Störungsmeldung an den Netzbetreiber weitergegeben habt, könnte das hier auch eine Option sein? (Thread)


    Ich melde mich also nochmal mit einem Bericht, wie es auf Kanal 3 funktioniert.


    Gruß
    M_T

    Zunächst: während die SIM-Karte in meinem Handy war, gab es keine Aussetzer. Dann ist mir eingefallen, dass ich ja noch den Minirouter habe - also SIM-Karte dort auch noch getestet. Dort gab es zunächst auch keinen Aussetzer. Erst, als ich den Minirouter wegen voll geladenen Akkus wieder vom Netz- in den Akkubetrieb gewechselt habe, gab es einen Aussetzer.


    Dann, @Drueschpuepper: vielen Dank für deinen Beitrag! Das klingt sehr interessant. Bevor ich das probiere, habe ich aber noch ein paar Fragen zum besseren Gesamtverständnis:
    Wenn ich die Router-Einstellungen über 'congstar.home' aufrufe, gibt es dort unter die Möglichkeit, unter "Kanal" eine Nummer auszuwählen - für 2,4GHz von 1-6, für 5GHz 36-48 (in Viererschritten). Bedeutet diese begrenzte Auswahlmöglichkeit, dass mein Router ein Branding hat, oder ist das kein Hinweis darauf? Würde es helfen, wenn ich dort statt "automatisch" eine bestimmte Zahl auswähle? Und muss ich da etwas bezüglich des 802.11-Modus beachten? Bislang ist für 2,4GHz b/g/n und für 5GHz a/c ausgewählt.


    Mit 2,4GHz versus 5GHz hatte ich schon ein etwas rumprobiert, das schien aber keinen Unterschied zu machen.


    Viele Grüße
    M_T

    Hallo @Usman,


    ich teste die SIM-Karte nun in meinem Handy. Da dieses aber keine Dual-SIM-Möglichkeit hat und ich auf die Erreichbarkeit per Handy angewiesen bin, kann ich es nur bis heute Abend testen. Dann melde ich mich nochmal, ob bis dahin ein Verbindungsabbruch aufgetreten ist. Wenn keiner auftritt, ist das vielleicht ein Indiz - da die Abbrüche aber in unregelmäßigen Zeitabständen auftreten, könnte es dann auch einfach Zufall sein, wenn bis heute Abend Ruhe ist. Andere Geräte, in denen ich die SIM testen könnte, habe ich nicht.


    Viele Grüße
    M_T

    Update: Die neue SIM-Karte scheint leider keine Verbesserung gebracht zu haben :(
    In einer Videokonferenz konnte ich sie zwar bislang noch nicht testen, aber auch beim normalen Surfen bricht die Verbindung zwischendrin immer wieder ab - selbst, wenn ich keine besonders datenintensiven Seiten aufrufe.


    Falls also jemand noch eine Idee hat, woran es liegen könnte, bin ich dankbar für Hinweise.


    Gruß
    M_T

    Vielen Dank, @Zyrous und @Max S.!


    Wenn ich die neue SIM-Karte testen konnte, werde ich nochmal berichten, ob es was gebracht hat. Vielen Dank auch für die Freischaltung des Zusatzvolumens - da ich regelmäßig Volumen übrig habe, wäre das wahrscheinlich gar nicht nötig gewesen. Aber der unkomplizierte Kundensupport hier ist wirklich toll! :)


    Gruß
    M_T

    Hallo @Max S.,


    mein Endgerät (Laptop) hat keine LAN-Schnittstelle. Theoretisch ließe sich da natürlich zwar eine Behelfslösung mit Adapter einrichten, das wäre für mich aber in verschiedener Hinsicht nicht alltagstauglich.


    Hier mal ein Zwischenstand mit weiteren Ergebnissen:


    22.00 Uhr gestern Abend:

    • Download 11,65 Mbit/s


    • Upload 5,30 Mbit/s


    • Ping 81,00


    • Jitter 14,97


    06.57 Uhr heute Morgen:

    • Download 11,78 Mbit/s


    • Upload 4,99 Mbit/s


    • Ping 81,00


    • Jitter 8,21


    10.56 Uhr heute Vormittag:

    • Download 12,33 Mbit/s


    • Upload 4,31 Mbit/s


    • Ping 79,00


    • Jitter 18,45


    Ich hoffe, dass das für die Problemlösung irgendwie hilfreich ist. Wenn ihr Werte unter der Woche haben wollt, kann ich die dann in den nächsten Tagen auch gerne noch liefern.


    Viele Grüße
    M_T

    Alles klar, danke!


    Die Ergebnisse von gerade eben:


    Download: 11,72 Mbit/s
    Upload: 4,60 Mbit/s
    Ping: 81,00 ms
    Jitter: 24,64 ms


    Morgen früh und bei Bedarf auch zu anderen Zeiten kann ich gerne nochmal die jeweiligen Ergebnisse posten.


    Gruß,


    M_T

    Hallo @Zyrous,


    wie finde ich denn heraus, welche Datenmenge mein Router anzeigt? Im Router-Einstellungsbereich über congstar.home habe ich auch nach gründlichem Suchen keine Angaben dazu gefunden...


    Vielen Dank und viele Grüße,
    M_T

    Hallo @Jonathan,


    vielen Dank für deine Antwort.


    zu 1.: Das variiert, mal geht es über eine Stunde ohne Probleme, manchmal bricht die Verbindung auch nach zehn Minuten ab.


    zu 2.: Der Router steht direkt am Fenster.


    zu 3.: Da mir der Begriff Datendurchsatz nicht geläufig ist: Reicht dir dafür die Angabe der Mbit/s, die einem beim Speedtest angezeigt werden? (Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Wikipedia-Artikel dazu richtig verstanden habe.) Wenn ja, melde ich mich morgen früh mit den Daten von heute Abend und morgen früh.


    zu 4.: Da ist mir nichts bekannt. In der Umgebung gab es eine Baustelle, die aber schon lange vor den Verbindungsabbrüchen bestand und meines Wissens keinen Telekommunikationshintergrund hatte.


    Vielen Dank und viele Grüße,
    M_T

    Guten Morgen!


    Meine Homespot-Verbindung bricht in der letzten Zeit ständig ab. Bis ca. August war alles in Ordnung, auch Videokonferenzen waren kein Problem. Wann genau es mit den Abbrüchen anfing, kann ich nicht mehr genau eingrenzen, es muss irgendwann im September gewesen sein.
    Da hatte ich noch den Minirouter in Gebrauch. Seit ca. Anfang/Mitte Oktober habe ich den großen Alcatel-Router HH71 in Verwendung. Durch den Routerwechsel hat sich aber bzgl. der Abbrüche nichts geändert.
    Die Verbindungsabbrüche treten zu den unterschiedlichsten Zeiten auf, auch zu Zeiten, an denen die Netzauslastung eher gering sein dürfte (zB Sonntagmorgen). Das ist sehr frustrierend, vor allem bei Videokonferenzen - die Abbrüche treten aber auch beim normalen Surfen auf. Ob ich mit 2,4Ghz oder mit 5Ghz surfe, macht keinen Unterschied.


    Gibt es irgendein grundsätzliches Netzproblem in meiner Gegend? Andere Ideen?


    Vielen Dank schonmal im Voraus!
    M_T

    Hallo @Jonathan,


    das haut hin, vielen Dank! Toll, dass sich das so unkompliziert an einem Sonntag lösen ließ :)


    @ohneLTE: Daran hatte ich zuerst gar nicht gedacht. Bei dauerhaftem Netzbetrieb habe ich etwas Sorge, dass der Router zu heiß wird, sodass ich zwischendrin gerne den Akku verwende, auch wenn es nicht zwingend notwendig wäre. Werde den Akku jetzt einfach trotzdem tauschen, an den Minirouter bin ich durch einen 24-Monats-Vertrag momentan noch gebunden. Danach werde ich mal schauen, ob sich nicht vielleicht ein besserer Router lohnen würde.

    Hallo @Jonathan,


    vielen Dank für deine rasche Antwort (auch an dich, @ohneLTE). Deinen Vorschlag finde ich gut, einen Akku kann ich gerne selbst besorgen.


    Ist es für Congstar ein Problem, wenn der Ersatz kein Original-Akku ist? Die scheint es nur noch sehr vereinzelt von z. T. eher fragwürdigen Anbietern zu geben. Das Ersatz-Modell ist aber ansonsten gleich, bis auf die Leistung - Original 1800 mAh, Ersatz 1950 mAh (1650 mAh gibt es auch) -, aber ein Unterschied von 150 mAh dürfte m. E. kein Problem sein.


    Viele Grüße,
    M_T