Beiträge von joerg2

    Mal kurz in den Flugmodus wechseln bzw. Handy neu starten dann müsste es gehen. Und wenn das nicht hilft trotzdem KT auswählen, auch wenn dort verboten steht. Meine Reisebegleitung hatte genau das gleiche Problem, aber so ging es dann. Hintergrund ist vermutlich, dass SK Telekom das priorisierte Roaming Partnernetz ist. Funktioniert jedoch nicht bei Prepaid und bei KT braucht es dann immer etwas bis es sich in das Netz einwählt, zumindest das erste mal nach der Passbuchung.

    Die Laufzeit der länderspezifischen Wochenpässe wurde ebenfalls von einer auf zwei Wochen erhöht.

    Dieser Punkt wurde wieder zurückgezogen bzw. war wohl ein Fehler auf der Homepage. Hatte mich schon gewundert, dass es zur Telekom abwich. Dort war es die ganze Zeit schon nur eine Woche.

    Es gibt Änderungen bei den Datenpässen außerhalb der EU:



    Ländergruppe 2:


    DayPass M 250MB/24h wird zu

    2-Day Pass 500MB/48h für weiterhin 5€


    WeekPass M 1GB/7Tage wird zu

    WeekPass 2GB/7Tage für weiterhin 16€


    WeekPass L 3GB/7Tage wird zu

    2-WeekPass 4GB/14Tage für weiterhin 30€


    4-WeekPass XL 6GB/28Tage wird zu

    4-WeekPass 8GB/28Tage für weiterhin 50€



    Ländergruppe 3:


    DayPass M 125MB/24h wird zu

    2-Day Pass 400MB/48h für weiterhin 5€


    WeekPass M 500MB/7Tage wird zu

    WeekPass 1,5GB/7Tage für weiterhin 16€


    WeekPass L 1,5GB/7Tage wird zu

    2-WeekPass 3GB/14Tage für weiterhin 30€


    4-WeekPass XL 3GB/28Tage wird zu

    4-WeekPass 5GB/28Tage für weiterhin 50€



    Die Laufzeit der länderspezifischen Wochenpässe wurde ebenfalls von einer auf zwei Wochen erhöht. Zudem können nun trotz vorhandenen länderspezifischen Pässen auch die Pässe für die gesamte Ländergruppe gebucht werden. Vorteilhaft wenn man innerhalb der Ländergruppe mehrere Länder besucht.

    Hallo eri.win,

    hast du bei deinem Smartphone das Datenroaming aktiviert? Falls ja, starte das Handy mal neu. Handelt es sich um ein iPhone oder ein anderes Gerät?

    Du kannst die Pässe auch per SMS buchen, dazu müsstest du eine Anleitung per SMS bekommen haben.

    Zu 3) Wenn sich die Länder in der gleichen Landergruppe befinden, zählen die Pässe über die Grenze hinweg. Eventuelle Einschränkungen findest du direkt auf der Roaming Info Seite bei congstar: https://www.congstar.de/hilfe-service/roaming/

    Diese Aussage ist nur bedingt richtig. Bloß weil beide Länder in der gleichen Ländergruppe sind, heißt es nicht dass die Datenpässe über die Grenze hinweg gelten.

    Sobald ein länderspezifischer Pass ausgewählt wurde, gilt dieser nur in diesem Land und nicht in der ganzen Ländergruppe. Bei Dominica und St. Lucia ist das aber kein Problem, da gibt es nur die allgemeinen Pässe für Ländergruppe 3, die dann in beiden Ländern gelten.

    Achtung! Der 4-Week Pass XL in Serbien gilt nur in Serbien! Dieser hat 16 GB. Der normale 4-Week Pass XL für Ländergruppe 2 hat nur 6 GB. In Nordmazedonien und im Kosovo gibt es nur diesen 6 GB Pass, dafür kann er auch untereinander in den Ländern der Ländergruppe 2 genutzt werden, wohingegen der Pass für Serbien explizit nur in Serbien funktioniert.


    Unabhängig davon müsste Roaming mit Prepaid in den drei Ländern mit allen Roaming Partnernetzen möglich sein.

    Mit Prepaid wäre Roaming nur in Botsuana möglich, mit Postpaid in allen drei Ländern. Allerdings sind für alle drei Länder keine Datenpässe verfügbar.

    Hallo :)


    um die Rechnung auf meinen Desktop herunterzuladen. Ok, das brauche ich einmal im Monat.

    Das hab ich früher auch gemacht. Aber da der Betrag immer gleich bleibt und niemand einen Nachweis haben möchte was ich für meinen Handyvertrag bezahle, lass ich es mittlerweile bleiben.

    Muss mich schon immer zwingen alle paar Monate meine Kontoauszüge zu sichern, seh ja alle Buchungen in der Bankingapp.

    Ich kann den Schritt grundsätzlich gut nachvollziehen. Immer mehr unserer alltäglichen Dinge erledigen wir mit dem Smartphone. Seh ich auch in der Familie, der PC bzw. Laptop wird eigentlich nur noch für das Verfassen längerer Texte verwendet oder zur Bildbearbeitung.


    Der Rest läuft nur noch über Apps am Smartphone, egal ob Banking, Einkäufe etc.


    Eine Onlinebank hat mal eine Größenordnung genannt dass 90% der Zugriffe über die App erfolgen. Da weiß man wo die Reise hingeht, das lässt sich nicht aufhalten.


    Ich vermute bei Congstar könnten die Zugriffe über die App auch deutlich überwiegen ohne eine genaue Zahl zu kennen. Da muss man sich schon die Frage stellen ob man sich diese Doppelstruktur weiter leisten möchte oder das Geld an anderer Stelle vielleicht sinnvoller investiert ist.


    Ich wüsste nicht wann ich das letzte mal das Webportal benötigt habe. Früher habe ich dort noch die Rechnungen heruntergeladen. Aber für was eigentlich? Der Betrag bleibt fast jeden Monat gleich und wird direkt vom Konto abgebucht, wann benötigt man schon mal eine alte Rechnung? Und selbst wenn, dann kann man die ja weiterhin in der App herunterladen.


    Das mit der Rechnung kann natürlich jeder machen wie er möchte, aber ich glaub es ist besser zu hinterfragen ob der Download oder gar Ausdruck wirklich sein muss, als sich zu beschweren dass eine Möglichkeit mit der man die Rechnung abrufen kann wegfällt.


    Einen Kritikpunkt habe ich jedoch trotzdem. Was im Webportal möglich ist, sollte natürlich auch in der App abgebildet werden. Da fällt mir die Drittanbietersperre und die aktuellen Verbindungsdaten (Kostenkontrolle) ein. In der ja! mobil App gibt es dazu bereits den Punkt Verbindungsdaten anzeigen.


    Außerdem sollte die App mehrere Logins verwalten können und nicht nur mehrere Verträge zu einem Login. Das ist nämlich wirklich nicht selten dass ein Familienmitglied mehrere Rufnummern und damit ggf. Zugänge verwaltet.

    In Guatemala funktioniert Roaming laut der von Steffi verlinkten Seite der Telekom mit Prepaid Tarifen nur im Netz von Claro. Hier kann es aber auch, wie von Steffi erwähnt, kurzfristig zu Änderungen kommen.


    Wenn Roaming funktioniert lassen sich folgende Pässe (auch mit Prepaid) in Guatemala buchen:


    125 MB für 5€ / 1 Tag

    500MB für 16€ / 7 Tage

    1,5 GB für 30€ / 7 Tage

    3 GB für 50€ / 4 Wochen

    Flosse08

    Ja, sicherer ist auf jeden Fall der Flugmodus. Die Abbildung bei Teltarif ist da etwas missverständlich. Normalerweise steht da nichts weiter mit WLAN Call, sondern nur "Telekom.de verwendet mobile Daten..."


    Habe noch zwei Screenshots dazu gefunden

    Hier der 4. Beitrag

    Roaming über mobile Datenverbindung?
    Ich bin jetzt von Vodafone wieder zur Telekom gewechselt, da Vodafone ja WLAN Call im Ausland sperrt. Jetzt folgende Überlegung: Ich stelle vor Abflug in…
    www.vielfliegertreff.de


    Und hier der 3. Beitrag

    Wlan Call über zweite SIM - Telefon-Treff
    Hallo zusammen. Beim iPhone gibt's die Möglichkeit, Tele­fonate über die Internet-Verbin­dung des zweiten im iPhone genutzten Mobil­funk­anschlusses zu…
    www.telefon-treff.de

    Doch, das müsste WLAN Call sein, nicht über ein tatsächliches WLAN, sondern über die Sim 1, das funktioniert beim iPhone, siehe auch hier:


    iPhone: WLAN Call funktioniert auch ohne WLAN
    iPhones mit Dual-SIM-Funktion ermöglichen jetzt auch WLAN-Anrufe ohne WLAN-Verbindung.
    www.teltarif.de


    und hier

    Hey Hendrik2403


    Unter https://www.telekom.de/unterwe…/informationen-zu-roaming steht bei der Suche nach Ländern beim Punkt "Roaming-Partnernetze im Ausland" bei den jeweiligen Ländern dabei, ob die Netze auch Prepaid Roaming unterstützen.

    Kambodscha, Japan und Mauritius sind kein Problem, nur Namibia funktioniert nicht.


    SMS kannst du übrigens auch über VoWiFi(WLAN Call) empfangen, ganz ohne in einem Mobilfunknetz eingewählt zu sein. Muss nur von deinem Smartphone unterstützt werden (was meist der Fall ist) und die WLAN Verbindung sollte stabil sein.