Ich muss demnächst mein Smartphone komplett neu einrichten, da ich aktuell eine eSIM benutze muss ich dieses natürlich auch komplett neu einrichten. Ich will dies am Wochenende machen und ehrlich gesagt möchte ich aktuell einfach eine gewöhnliche SIM haben, damit ich mir darum keine Sorgen mehr machen muss. Überzeugt hat mich das Konzept einfach nicht, weil es zu kompliziert ist eine neue zu erhalten. Hier muss es dringend einfacher werden, FIDO U2F key wäre z.B. eine Möglichkeit.


    Aber wohl nicht so einfach um zu setzen. Was soll ich tun?

    Beides nun unter der Vorgangsnummer 0005603482 drinne. Hoffentlich klappt es jetzt. Man sollte sich ein neues Profil über die Webseite und die E-Mail-Adresse abrufen können. Vor allem wenn letztere nicht kurz vorher geändert wurde.

    Ich musste mein Handy zurücksetzen, jetzt wird die Einrichtung der eSIM mit einer Fehlermeldung: Subject Code 8.2.6 und Reason Code 3.8 abgebrochen.


    Einfach nur eine Sperre und nach einer Weile geht es wieder oder muss ich da etwas anderes machen?

    Mich verwirrt ja die Art und Weise wie RCS in Deutschland eingeführt wurde. Man versuchte es als Premiumfeature für Kunden zu verkaufen, was jedoch die Netzwerk-Effekte schmählert und so natürlich keine Chance gegen OTT-Dienste die diese Effekte schnell erreichen konnten. Aber das gleiche haben sie schon bei MMS getan, das konnten zwar alle nutzen aber durch den höheren Preis hat es niemand genutzt.


    Und @Dmx, ich vermute Google wird es nicht richten, Google erkennt, dass es bei der Congstar-Nummer um eine Telekom-Nummer handelt und die Telekom halt RCS anbietet, dass dies nur für direkte Kunden ist, kann Google wahrscheinlich gar nicht erkennen. So müssen wir warten bis die Telekom begreift, dass RCS nur erfolgreich werden kann, wenn es weit verbreitet ist.


    Ist leider müßig darüber zu diskutieren. :-(

    Der Cookie-Hinweis für das Forum ist meiner persönlich Meinung nach nicht in Ordnung. Es gibt nur einen Zustimmen-Button und der Link zu den Einstellungen ist im Fließtext versteckt. Mindestens sollte hier neben Zustimmen auch ein Button sein, der nur absolut notwendige Cookies erlaubt.


    Wurde hier häufiger schon einmal angesprochen, WLAN-Calls werden nur genutzt, wenn das Telekom-Netz nicht verfügbar ist.

    Ich habe ebenfalls diese Buildnummer, aber bei mir funktioniert VoLTE ohne Probleme. VoWiFi wird wohl nur aktiv wenn das Mobilfunknetz zu schlecht oder nicht verfügbar ist.

    Schön, mein neues Pixel 5 unterstützt endlich auch VoLTE und WoWiFi und was interessant ist, zumindest für mich: beim Nokia 8.1 wurde die Netzwerkkennung immer "Congstar" geschrieben, beim Pixel 5 heißt es jetzt "congstar".

    In der Leistungsbeschreibung heißt es:

    congstar unterstützt die Datennutzung zur paketvermittelten Datenübertragung von abgehendem und ankommendem Datenverkehr je nach Vereinbarung mit derzeit GPRS, EDGE/UMTS/HSDPA und LTE. Voraussetzung für die Datenübertragung mit der jeweiligen Technologie ist ein entsprechend geeignetes Endgerät.

    Das EDGE zu UMTS gezählt wird aber bei UMTS HSPA+ fehlt ist irgendwie lustig. Naja, wenn nächstes Jahr die Telekom UMTS abschaltet, ist es eh nur noch EDGE und LTE.


    Bin aber gespannt, ob und wann Congstar Zugang zu 5G bekommt. Wird man wohl heute noch nicht sagen können. Vielleicht auch erst ein oder zwei Jahre bevor LTE abgeschaltet wird.

    Also was sich sagen kann ist, dass das Nokia 5.3 auf jeden Fall out-of-the-box VoLTE und VoWiFi mit Congstar _nicht_ unterstützt.
    Ich wühle mich da gerade durch die Konfigurationsdateien in der aktuellen Firmware, werde da aber noch nicht ganz schlau draus. Nach allem, was ich da bisher gesehen habe, sollte VoLTE prinzipiell aktiv sein...
    Habe auch direkt noch mal dem Nokia Support ne Mail geschrieben zu dem Thema, auch wenn ich skeptisch bin, dass sich da zeitnah was tut von offizieller Seite her.

    HMD/Nokia schreiben dann gerne, dass das alles am Carrier liegt und der die Geräte ja erst testen müsse. Also die Antwort ist sehr enttäuschend.

    Hallo,
    vielleicht kann mir ja jemand sagen bzw. bestätigen, ob beim Nokia 7.2 und beim Motorola Moto 8 Plus VoLTE/WLANCall mit congstar funktioniert?


    Gruß


    Laut Android-Hilfe.de scheint die (noch) nicht zu funktionieren, HMD scheint das ganz große Probleme zu haben, ich habe diese Woche mit dem Support über das Nokia 8.1 geschrieben, welches ja sogar mit VoLTE beworben wurde aber es funktioniert nicht (nur mit einem inoffiziellen Patch), ob der auch bei 7.2 funktioniert weiß ich nicht.

    Es bräuchte mal eine wirkliche Liste von Geräten geben, von denen es bekannt ist, dass sie funktionieren. Bei den iPhones ist es einfach. Vielleicht hätte ich doch mein iPhone von Congstar behalten sollen … aber es ist schon wieder auf dem Weg zurück. ‍♂️

    Meine Mutter hat einen alten Tarif und wurde jetzt für LTE freigeschaltet und auf ihrem iPhone funktionieren VoLTE und WLAN Call. Ich habe noch das Nachsehen, ob es noch etwas mit meinem Nokia 8.1 wird oder zumindest mit dem Pixel 4a, welches auf meinem Wunschzettel steht?


    Das lustige ist, dass viele dieser Projekte damit zu tun haben, dass Deutschland nicht nur etwas haben wollte, sondern etwas haben wollte, um es dann zu exportieren, wie z.B. TollCollect. Österreich hat übrigens auch eine Lkw-Maut neben der Vignette die jedoch wesentlich einfacher funktioniert.


    In Schweden haben die Kommunen (zumindest in Stockholm) selbst den Glasfaserausbau übernommen und vermieten die Leitungen an die Telefongesellschaften, dagegen sind in Deutschland auch die Telekom sturmgelaufen. Übrigens wollte die sozial-liberale Koalition unter Schmidt 1981 ein bundesweites Glasfasernetz aufbauen und plante, dass dies von 1985 bis 2015 dauern würde. Die Kohl-Regierung hat den Plan einkassiert und stattdessen das Coax-Kabelnetz gebaut.


    Wir werden sehen, wie das läuft und jetzt sind wir wirklich vom Thema abgekommen. :saint:

    Etwas Dümmeres hätte sich die Regierung nicht einfallen lassen können!

    Ich wollte hier jetzt eine finanzwissenschaftliche Diskussion starten aber wenn du schon so anfängst muss ich widersprechen. Die MWSt ist eine grundsätzlich regressive Steuer, das heißt sie belastet niedrige Einkommen stärker als höhere Einkommen. Daher ist dies wirklich mal eine Steuersenkung die viele erreichen könnte. Leider hängt es von der Wirtschaft ab, ob dies auch klappt.


    Ich finde 6 Monate für zu kurz, ich hätte es bis Ende 2021 durchgezogen mit der Option es zu verlängern.