• O2 hat mir dann gestern noch meine Rufnummer abgeschalten und mir eine neue Rufnummer zugeteilt. Da ich noch keinen Termin zur Portierung erhalten habe, bin ich jetzt mal gespannt ob wie bei flipp die zu portierende Rufnummer ebenfalls 8-10 Tage inaktiv bleibt.


    Erledigt ist es bei mir also noch nicht ganz, aber wenn ich das im Post von flipp mir so anschaue, gehts bei mir in die gleiche Richting. Nervt zwar dass meine Rufnummer bereits jetzt nicht mehr erreichbar ist ..............wäre auch davon ausgegangen dass O2 diese 1 Tag vor dem Portierungstermin abschaltet. Noch hab ich keinen Portierungstermin aber meine Rufnummer ist deaktiviert.

  • Hallo rehwald,


    unsere Fachabteilung hat dir gestern eine Email geschickt, dass wir mit deinem alten Anbieter in Kontakt stehen.
    Sie werden sich bei dir melden wenn wir eine Antwort erhalten haben. Leider können wir das nicht beschleunigen.


    Viele Grüße


    Lisa K.

    Hatte ich doch gesagt :-). Aber immerhin gab es mal eine Zwischenstandsmeldung. Das werde ich einfach mal unter "Fortschritt" einsortieren. Übrigens hat nun O2 geschrieben (Zustimmung zur Portierung erbeten), ich habe sofort geantwortet und innerhalb einer halben Stunde die Bestätigung, dass dies nun so durchgezogen wird. :D


    Jetzt warte ich voller Sehnsucht darauf, dass meine Handynummer nicht mehr verfügbar ist :thumbup: (hätte nie gedacht, dass ich mich darüber mal freuen könnte 8) )


    Gruß
    rehwald

  • Hallo Herr 12345,


    wir bestätigen die von Ihnen beauftragte Rufnummernmitnahme Ihrer Mobilfunkrufnummer 0176xxxxxxxxx zu folgendem Termin: 25.06.2012.


    Zumindest ist das nun durch bei mir aber was ich schon krass finde von O2, dass sie mri die Nummer bereits gestern abgeschalten haben und ich nun 11 Tage nicht erreichbar bin.

  • Hallo magic 160,


    freut mich, dass deine Anfrage nun endlich fruchtet und du deine Rufnummer mitnehmen kannst!!! :thumbup:



    Jedoch tut es mir leid, dass du nun 11 Tage ohne Nummer da stehst, aber in dem Fall können wir dir leider nicht helfen.


    Viele liebe Grüße,


    Mia :)

    So, mittlerweile habe ich auch die Bestätigung eines Wechseltermins [Wuhuuu! 8) ].


    Allerdings tut sich da gerade noch eine Frage auf: Ich habe im Sparpaket mit einem Gerät geordert. Dieses Gerät ist derzeit aber nicht mehr im Shop gelistet. Weder als Sparpaket, noch als Einzelgerät noch als Handy mit Vertrag. Jetzt habe ich natürlich ein bisschen Angst, dass ich dann nun doch noch am Ende der Dumme bin, weil das Gerät, dass ich will, nicht (mehr) lieferbar ist, oder erst kurz vor dem St. Nimmerleinstag wieder. Eine Alternative zu diesem Modell gibt es für mich derzeit nicht (außer bei der Farbvariante vielleicht).


    Hätte man auf die ersten Mails wirklich reagiert (wie es in den Mails von mir geschrieben wurde) und nicht erst mehr als eine Woche später, wäre das Gerät wohl schon längst in der Post. Durch diese Verzögerungstaktik bin ich nun hoffentlich nicht am Ende doch die Gekniffene!?


    Gruß
    rehwald

  • Congstar vorzeitig über die geplante Portierung aus einem laufenden Vertrag heraus zu informieren scheint unnötig zu sein ;)


    Jedenfalls kam gerade das Standardmail, dass der Termin für die Übernahme zu weit in der Zukunft liegt. Aber zumindest mit einem Hinweis das Portierungsteam zu informieren "falls Sie eine vorzeitige Portierung Ihrer Rufnummer aus einem laufenden Vertrag heraus wünschen". Das habe ich natürlich auch gleich getan, mal sehen was passiert...


    MfG!

    So, da will ich auch mal was beitragen: Bei mir sollte es "nur" eine normale Portierung sein, trotz Kündigung abgelehnt. Dabei muss man CallYa nicht mal kündigen, da gibt es eigentlich gar keine Fristen. Und genug Kohle ist für die Portierung der Nummer auch auf der Karte. Egal, man sieht sich ja immer 2mal im Leben. Wird schon werden, hab jetzt einfach noch mal den Roten geschrieben. Dabei hatte ich bei denen extra VOR congstar Bestellung gefragt, ob das "glatt" geht.


    Na ja, die wollen einfach nicht das ich gehe :D, dabei bin ich da nicht mal Umsatztiger.

  • friedoh

    Und das hier:


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Die Festlegung sieht vor, dass der Mobilfunkteilnehmer seine Portierung der Rufnummer aus einem ungekündigten, noch laufenden Vertrag bei seinem neuen (!) Anbieter beauftragen muss. Dieser neue Anbieter muss dann den Teilnehmer darauf hinweisen, dass der bestehende Vertrag mit dem bisherigen Anbieter in finanzieller Hinsicht weiter erfüllt werden kann und dass der alte Vertragspartner den Kunden telefonisch über die Bedingungen informiert.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Es muss sich also der neue Anbieter (nicht der Kunde!) mit dem alten Anbieter in Verbindung setzen!

    So, heute war morgen dann der DHL Mann da und natürlich war niemand zu Hause. Wie denn auch, können ja nicht alle Zu Hause bleiben, irgendwer muss ja die Gebühren auch erarbeiten. Eine Versandmitteilung von Congstar habe ich übrigens bis jetzt nicht bekommen, erst auf Nachfrage im Chat bekam ich die Nummer. Da war es natürlich schon zu spät (davon mal ab, dass ich heute eh nicht zu Haus bleiben hätte können).


    Da die fleißigen gelben Paketschubser nicht nur so groß, sondern auch so flexibel sind wie die Alpen, bleibt nur eine Samstagszustellung (wir haben heute erst Dienstag!). Eine andere Adresse (ich bin mir sicher eine andere Lieferadresse bei der Bestellung angegeben zu haben) ist nicht möglich, da diese in einem anderen Zustellbezirk läge. Mal abgesehen davon, dass wir am Samstag eigentlich bei einem Umzug helfen sollten, wird die Karte also erst unmittelbar vor der Umstellung hier eintreffen.


    Ob ich allerdings die Karte überhaupt nutzen kann, weiß ich noch nicht, wenn ich mir diesen Beitrag so durchlese.


    Man kann ja glücklicherweise immer noch das Handy einfach wieder zurückschicken und vom Vertrag zurücktreten (Koppelgeschäft)...


    Irgendwie total unbefriedigend das Alles


    rehwald :cursing:

  • Guten Abend,


    ich habe am 13.06.2012 den Congstar Full Flat FLex mit Rufnummernportierung bestellt. BASE hatte ich vorab informiert und man bestätigte, dass die Rufnummer portiert werden kann.


    Nach meiner Bestellung habe ich Congstar darauf hingewiesen, dass es sich um eine vorzeitige Rufnummernportierung handelt. Als Antwort bekam ich, ich solle die Kündigungsbestätigung per E-Mail einreichen. Ich antwortete dann am selben Tag (16.06.), dass es sich um eine vorzeitige.... :)


    Am 18.06. erhielt ich eine E-Mail, dass die Portierung abgelehnt wurde, wegen fehlender Kündigung. Ich hatte mich an BASE gewandt, die wussten nix von einer Portierungsanfrage, bestätigten aber noch einmal, dass die Rufnummer jederzeit portiert werden kann.


    Auf meine E-Mail vom 16.06 bekam ich von Congstar keine Antwort.


    Vielleicht kann mal jemand vom Support-Team schauen wie der Stand ist? Wäre nett :D

  • Hi KOMOTHOS, herzlich willkommen bei uns.


    Ich habe mir gerade deine Daten aufgerufen. Du wirst dich leider noch ein wenig gedulden müssen. Deine Anfrage liegt uns seit dem 18. erneut vor und wurde an die zuständige Stelle weitergeleitet.
    Da wir derzeit noch in der Umstellungsphase sind, kann das Ganze auch mal 10 Werktage dauern, bis wir portieren können. Das sind derzeit so die Vorlauf-/Vorbereitungszeiten.

    Lieber Gruß,
    Valeska

    Daß mir der Hund das Liebste ist,
    sagst Du oh Mensch sei Sünde,
    doch der Hund bleibt mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde.

  • Hm ja, wir haben in der Regel eine Bearbeitugnszeit von 2 Werktagen bei einer Email. Kann allerdings auch schon mal 1-2 Tage länger dauern, wenn wir noch mal etwas weiterleiten müssen. Dann melden sich die Kollegen natürlich auch erst dann zurück, wenn sie dementsprechend eine Lösung haben finden können. Sei aber versichert, dass auch wenn du nichts hörst, kontinuierlich im Hintergrund die Rädchen gedreht werden.

    Lieber Gruß,
    Valeska

    Daß mir der Hund das Liebste ist,
    sagst Du oh Mensch sei Sünde,
    doch der Hund bleibt mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde.

    So, Tag 20 nach der Bestellung, die Portierung hat endlich geklappt (wenigstens etwas). Allerdings fehlt leider immer noch das Gerät, vom Chat bekomme ich immer nur Ausflüchte zu hören ("...Blabla, Lieferschwierigkeiten, Blabla, zu viel Nachfrage, Blabla, Verzögerung um weitere Woche, Blabla..."). In (fast) 3 Wochen sollte es doch wohl möglich sein eine Lieferung so zu ordern, dass die bereits bestellten Geräte auch ausgeliefert werden können.
    Derzeit ist es sogar (wieder) im Angebot auf der Seite enthalten. Da frage ich mich doch ob die Kunden da nur veralbert werden ("Erst mal unterschreiben, und erst danach erzählen, dass wir nicht liefern können.") oder ob nur die bereits bestehenden Kunden am langen Arm verhungern dürfen.


    Gruß
    rehwald


    PS: es ist technisch (und logisch) Blödsinn, eine Versandmitteilung samt Sendungsverfolgungs-ID in eine E-Mail zu packen, die erst dann an den Kunden losgeschickt wird, wenn der Versanddienstleister die erfolgreiche Zustellung an den Auftraggeber mitteilt. So habe ich die Mail gerade eben bekommen, nachdem das Päckchen mit der SIM dank der letzten verbleibenden Option der Samstagszustellung eine ganze Woche unterwegs war. Und selbst dies hätte fast nicht geklappt, weil der Zusteller einfach mal "niemand Zuhause" eingetippt hat, was definitiv nicht stimmt, da wir extra den Tag nichts vorgenommen haben außer im Vorgarten Unkraut jäten, wo wir das große gelbe Auto in unserem kleinen Wohngebiet im Leben nicht übersehen könnten. Hätte ich nicht bei DHL Express um 12:30Uhr nachgefragt, würden wir heute noch da sitzen, da der Bote bereits wieder auf dem Rückweg ins 200km entfernte Hamburg war.
    Mal abgesehen, davon, ist der Link in der E-Mail vollkommen kaputt.

    langsam wirds echt verwirrend. Habe heute schon zum 2. Mal die Versandmitteilung der SIM erhalten. Eben jener SIM, die seit ein paar Tagen, bisher, mangels Endgerät, leider noch ungenutzt, auf dem Schränkchen liegt und für die ich nun schon Gebühren bezahlen soll. Die SIM die schon am 17.6. in den Versand ging, vom DHL-Boten, aus Unlust an einem Samstag noch so einen Umweg zu fahren, fast nicht zugestellt werden sollte (und damit die Zustellung, dank Abwesenheit an den nächsten 8 Wochenenden, fast vollständig verhindert hätte).


    Jedes Mal bekomme ich nen Herzkasper, weil ich denke, dass dies die Mitteilung über das Handy ist, welches für die Nutzung der SIM unabdingbar, aber wofür derzeit noch nicht einmal annähernd Aussicht auf Lieferbarkeit ist. Ein Gerät was, Angesichts dieser Probleme, völlig unverständlicherweise, derzeit und auch in den letzten Wochen als "verfügbar" im Shop gelistet ist und so immer mehr Kunden in eine Spirale der Gewalt der Verzweiflung lockt. Irgendwie erinnern mich dieses Chaos aus Mails, Chat-Auskünften, Forenantworten immer an das Haus das Verrückte macht . Nur leider ist dies auch nach 3 Wochen immer noch nicht lustig.


    Verdammt, regelt doch mal eure Kommunikationsreihenfolge!!! (Versandmitteilung bei Versand, nicht nach Zustellung wäre ja schon mal was)


    rehwald