• Hallo,
    bei mir fallen auch die SIM Karten aus! Schon 2 Stück dieses Jahr! :(
    Handymodell: Xiaomi MI2S, Android 4.1, zuletzt 4.4
    SIM-Kartentyp: Hybrid
    SIM-Karten Version: C/W2
    Ich bin Kunde seit Februar 2014
    Die erste SIM ging im August 2014 kaputt! Der Ausfall begann schleichend! Zu erst verliert er immer wieder mal die Verbindung! "No Service"
    Mit nem Neustart gings erst mal wieder! nach einer Woche hat er dann die SIM-Karte nicht mehr erkannt! Ich dachte zuerst es liegt am Handy und hab mir ein Samsung S4 geborgt. SIM ging aber auch nicht!.
    Daraufhin hab ich mir dann eine neue geholt, Support hab ich angeschrieben, jedoch hat sich keiner gemeldet!
    Also hab ich eine neue bestellt und bezahlt!
    Die zweite SIM ging dann Ende November kaputt! Den Support kontaktiert, zur Antwort bekommen das der Akku beim laden sehr heiß werden kann und die SIM zerstören kann! :(
    Wieder ne neue Karte bestellt und selber bezahlt!
    Karten funktionieren in einem alten Nexus S auch nicht mehr!
    Am Gerät kanns nicht liegen! Ich war vorher bei O2 und in meinem Mi2S hat über ein Jahr die SIM von O2 hervorragend funktioniert!


    Grüsse
    Manfred

  • 1. Handymodell & Softwareversion


    LG G2 Android 4.4.2


    2. SIM Karten Typ:


    Hybrid


    3. SIM Karten Version:


    C/W2


    5. Wann tritt/trat der Fehler auf:


    Nach ca. 3 Wochen.
    6. Karte in anderem Handy:


    Wird behandelt als wäre keine SIM eingelegt.


    Nachdem ich eine neue Karte erhalten habe, dachte ich bevor diese gleich wieder in meinem G2 kaputt geht, lege ich sie lieber ein mein Ersatzhandy (HTC Explorer, mit irgendeinem KitKat-CM). Eine T-Mobile-Karte lief in dem Gerät mehrere Wochen ohne jegliche Probleme, mit der neuen Congstar-SIM (auch Hybrid C/W2) wird entweder das Telefon immer wieder neu gestartet oder die SIM resettet - zumindest wird nach kurzer Zeit wieder nach der PIN gefragt. Genaueres konnte ich bis jetzt nicht herausfinden, da ich noch keine Zeit hatte, mich genauer damit auseinanderzusetzen.


    Mal ins blaue gefragt: Gibt es eine Möglichkeit die SIM-Aktivität per adb zu tracen? Wenn jemand etwas mit der Lowlevel-Kommunikation der SIM auskennt: ich habe einen Logicanalyzer schrecke nicht davor zurück, ihn zu benutzen. Nur habe ich aktuell keine Zeit, mich in das Protokoll einzuarbeiten.


    congstar: Wenn man den Beiträgen bzgl. der Behandlung des Problemes (Ersatz nur noch kostenpflichtig, anscheinend noch keine hinreichende Analyse, obwohl es schon seit September (?) bekannt ist) glauben schenken darf und kann, und dass das Problem vom Support angeblich auf einem Fehler in den betroffenen Telefonen basiert (an dieser Stelle wundert mich, dass andere SIMs sehr wohl über deutliche längere Zeit funktionier(t)en), halte ich das für eine sehr, sehr schwache Nummer von Ihnen!


    Der Support weiß offensichtlich nicht oder nur dürftig über die Problematik Bescheid, sonst hätte ich bei meinem Anruf bei Ihnen die Frage erwartet, um welches Telefon es sich handelt - und obwohl ich von mir aus erwähnt habe, dass ich ein LG G2 einsetze, klingelte es bei ihren Kolleg(inn)en nicht (und eine Antwort auf meine vor zwei Wochen gesendete E-Mail steht ebenfalls noch aus).


    Zu der Sache "das Telefon ist Schuld" - klar, es kann vorkommen, dass die Software in den Telefon schlecht implementiert ist, aber es gibt immerhin zwei Seiten des Problems und auf der anderen Seite liegt ganz klar die SIM. Wenn diese auch Defizite in der Implementierung hat, andere SIMs aber nicht (oder zumindest keinen Suizid durch das "verrückte" Telefon begehen), sieht man als Kunde ganz klar die SIM als Problem.


    Ich denke, dass Kunden eher ihren Anbieter als ihr Telefon wechseln würden, liegt Congstar in der Bringschuld.


    Egal wie das ganze jetzt behandelt wird, vermutlich wird es - sofern das Problem nicht bald zufriedenstellend gelöst wird - weniger unzufriedene Kunden geben (die Auslegung des Satzes lass ich mal offen ;)).


    Viele Grüße


    Chris

  • Die zweite SIM ging dann Ende November kaputt! Den Support kontaktiert, zur Antwort bekommen das der Akku beim laden sehr heiß werden kann und die SIM zerstören kann! :(

    Auf die Gefahr hin, dass ich mich mit meinem zweiten Beitrag hier lächerlich mache - ernsthaft?
    Congstar, Congstar, Congstar, solch eine Aussage zeugt von sehr viel Unwissenheit bzw. der Absicht, Probleme auf den Kunden abzuwälzen.


    Üblicherweise sind ICs wie sie auch in SIM-Karten eingesetzt werden bis +85°C spezifiziert (funktionieren aber meist noch weit darüber), Lithium-Zellen wie sie in Telefonen eingesetzt werden machen da (ungeschützt) schon lange dicke Backen. Normalerweise schlägt schon deutlich vorher die Temperatursicherung zu.


    Ok, Aufreger meinerseits über einen vermutlichen Einzelfall im Support, aber mein Glaube in die Vertrauenswürdigkeit schwindet...


    Viele Grüße


    Chris

  • Hm, also wenn sich das nicht bessert (sei es nun für das One oder das LG G2), brauche ich eine Alternative - kennt sich jemand mit den aktuellen PrePaid Tarifen aus?
    Ich wohne in Wien, will aber meine alte deutsche Nummer nicht verlieren, ich war schon bei Callmobile und jetzt bei Congstar.


    Wichtig wäre:
    - Rufnummer kann mitgenommen werden
    - keine monatlichen Kosten (auch keine Strafgebühr, deswegen bin ich von Callmobile weg)
    - Möglichkeit, günstig mobiles Internet für kurze Zeit dazu zu buchen (wie bei Congstar für 1 Euro am Tag) - z.B. für Ingress :D
    - SIM verträglich mit LG G2 (mein aktuelles Zweithandy - das Galaxy S ist nur für den Notfall, also aktuell) oder OnePlus One (aktuelles Haupthandy mit österreichischer SIM).


    Ich bin so alle ein bis zwei Monate in D, daher benötige ich keinen "besseren" Tarif.


    Vielen Dank für jeglichen Tipp, eine deutsche Adresse ist verfügbar (Eltern). Allerdings ständig eine neue SIM zu bestellen (und möglicherweise immer schön dafür zu zahlen), ist nicht Sinn und Zweck des Ganzen...
    Viele Grüße
    ww

  • So, pünktlich nach den 5,5 Wochen heute "Mobilnetz nicht gefunden".
    Also wird sie Mitte/Ender der Woche komplett ausfallen.
    Das ist aktuell die dritte Sim Karte von Congstar seit September.


    Sollte die Hotline/Support Chat mir sagen ich möchte das Handy wechseln, dürfen sie mir gleich sagen wo die Kündigung hin darf.
    Damit ist auch die Frage von damals bei der Bestellung beantwortet, warum ich Prepaid wünsche und keinen Laufzeitvertrag.

  • Hallo avalance,


    bitte ändere deine E-Mail Adresse hier im Forum in die gleiche ab, die du bei der Registrierung deines Vertrages benutzt hast, bzw. die aktuell in deinen Vertragsdaten hinterlegt ist. Nur so haben wir hier Einblick in deine Daten und können dir auch weiterhelfen.


    Für die Zukunft bitte keine Chatlogs hier im Forum diese werden sofort gelöscht.



    Gruß


    Dominick

  • 1. Handymodell & Softwareversion: OnePlusOne & CyanogenMod 11S


    2. SIM Karten Typ: Hybrid oder Nano: Hybrid


    3. SIM Karten Version: C/W2


    4. Wann tritt/trat der Fehler auf: Nach ca. 4 Wochen


    5. Karte in anderem Handy: von heute auf morgen kam die Meldung: ungültige SiM - getestet im alten LG Optimus Speed -> gleiche Meldung

  • Hallo Zusammen,



    Danke für Eure Mithilfe.


    Aufgrund Eurer ausführlichen Daten,prüfen Wir derzeit, was die Ursache für den Ausfall und welche Abhilfe möglich ist. Selbstverständlich halten wir Euch weiter auf dem Laufenden, sobald sich neue Informationen ergeben. Bis dahin bitten wir um Euer Verständnis.



    Gruß


    Dominick

  • Hi, okay sorry wusste ich nicht @ Dominick ich hab Dir mal eine PN geschrieben.


    Um das dennoch transparent für andere User zu gestalten, scheint der Congstar Chat Support wohl angewiesen zu sein eine 14,99 Karte zu "verkaufen" (ich wurde gefragt ob mein Handy X Y oder Z ist, was es nicht war), außerdem kam die Aussage (...) dass es angeblich am Handy liegt und man das einsenden soll, weil es eine Überspannung produzieren soll. :whistling:


    Ich bin jetzt erstmal so verblieben dass die mir für 14,99 eine neue Karte zukommen lassen und versuche das auf einem anderen Weg zu klären (mit dem Kundenservice per email Thread) ... musste nur leider den Chat nehmen, um halt zeitnah wieder eine Karte zu haben da sonst ja nichts mit Telefon geht :S


    Grüße,
    aVa

  • Ok, jetzt wird es doch langsam spannend, nun sind auch noch andere Handy-Modelle betroffen:


    "Zitat: PetervonFrosta:
    "... ich habe mit meinem Nokia Lumia 630 DualSim genau das gleiche Problem. Seit gestern ist meine dritte (!) Congstar-Sim-Karte vom Typ C/W2 defekt.Jede Karte funktioniert ca. 1 Monat lang, dann kommen Aussetzer und dann gibt sie komplett den Geist auf. Kreuztausch etc. hat natürlich alles stattgefunden ... "



    Zitat dragnet:
    "... bei mir fallen auch die SIM Karten aus! Schon 2 Stück dieses Jahr! :( Handymodell: Xiaomi MI2S, Android 4.1, zuletzt 4.4
    SIM-Kartentyp: Hybrid
    SIM-Karten Version: C/W2 ..."



    Zitat Lotte1:
    "...SIM-Karte auch bei Xiao Mi 3 unbrauchbar



    1. Handymodell
    - Xiao Mi Mi 3
    2. Karten typ
    - Hybrid
    3.Karten Version
    -C/W2..."



    Gut, was haben wir also?


    Unterschiedliche Handy-Modelle, gemeinsamer Nenner hier:
    --> SIM-Karte Typ C/W2


    Merkwürdig wie ich finde, sehr, sehr merkwürdig...


    LG
    Louis666

  • Und wiederum gibt es andere Modelle, in denen auch der SIM-Karten Typ C/W2 problemlos funktioniert, wie z.B. bei meinem Sony Xperia Z3 Compact.


    In der Tat also sehr merkwürdig, Louis666. Dem Netzbetreiber durch diese Argumentation jedoch die alleinige Schuld in die Schuhe schieben zu wollen, verfehlt den Punkt zumindest meiner Meinung nach daher jedoch.

    "Kein Geld, keine Teile."


    - Watto.

  • @ Watto wären Sie mehr als 1x selbst davon betroffen, hätten Sie die gleiche Ansicht? Es geht (hoffentlich) nicht darum, den Netzbetreiber hier blöd dastehen zu lassen (beabsichtige ich auch nicht, möchte ja eine Lösung), sondern einfach um die Tatsache dass seit November 2014 (bitte berichtigen) die C/W2 Karten wegsterben und es keinen Lösungsansatz geschweige denn eine vollständige Kommunikation intern zu geben scheint.


    Aller 4-5 Wochen dann 29,99 Vertrag + 14.99 (Karte) incl. 8 Tagen warten mit "ohne Karte" da zu stehen und im worst-case an den Falschen Supportmitarbeiter zu gelangen (und evtl. vllt. nicht ganz technisch versiert zu sein und dessen Aussagen zu glauben) um dann gesagt zu bekommen, dass Handy wäre die Ursache man möge es zum Hersteller einsenden? Ganz ehrlich? Vllt. sollten Sie Ihre Ansicht noch mal etwas überdenken.


    MfG
    aVa

  • avalance, deiner Replik habe ich in keinster Weise mit meinem Kommentar widersprochen. Ich wäre ähnlich sauer von der Situation, aber was hat das mit der Schuldzuweisung zu tun?


    Der Netzbetreiber produziert eine SIM-Karte oder kauft eine ein, die in vielen Geräten problemlos funktioniert und ihre Testphase vor Veröffentlichung ja auch bestanden haben muss. Jetzt treten auf einmal in Kombination mit vielen Handys Probleme auf, die sich vorher überhaupt nicht gezeigt haben. Wo liegt also der Fehler? - Ich denke nicht, dass das irgendjemand per Ferndiagnose vernünftig klären kann. ?(

    "Kein Geld, keine Teile."


    - Watto.

  • Da habe ich wohl zu schnell (und das alleinige überlesen) gelesen und etwas zu schnell getippt - sorry :) ich denke auch, der Carrier kauft die Karten irgendwo "groß" ein, dort wird ein Fehler passiert sein der hoffentlich bald analysiert und abgestellt werden kann, aber je größer das Ausmaß desto langsamer die Mühlen (Fehlerdiagnose & Beheben).


    MfG
    aVa

  • In der Tat also sehr merkwürdig, Louis666. Dem Netzbetreiber durch diese Argumentation jedoch die alleinige Schuld in die Schuhe schieben zu wollen, verfehlt den Punkt zumindest meiner Meinung nach daher jedoch.

    Dem Netzbetreiber die alleinige Schuld in die Schuhe schieben wollen?
    Wer macht so etwas?



    Der von mir genannte gemeinsame Nenner war augenscheinlich die C/W2-Kartenserie. Punkt.
    Nicht mehr und nicht weniger.


    Was mir persönlich ganz einfach Bauchschmerzen bereitet ist der Umgang des Netzbetreibes mit eben genau dieser Problematik.
    Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, kann das so ziemlich jeden bzw. anderen Anbieter treffen.


    Die Frage ist dann eine Klärung der Problematik, vor allem zeitnah.


    Aus den einzelnen Schilderungen hier kann man rauslesen, dass man schon Glück haben muss, an welchen Supportmitarbeiter man gerät.
    Denn das Problem scheint nicht jedem Mitarbeiter bekannt zu sein.


    Da wird dem Kunden gesagt, sein Telefon wird beim laden zu heiß, was die Karte zerstört hat.


    Anderen Kunden wird geraten, sich ein anderes Telefon zuzulegen. Bitte? Gehts noch?


    Und eben genau DAS stört mich hier sehr. (Meine Meinung halt)


    Technische Probleme, auch wenn der Netzbetreiber für diese nix kann, werden auf den Kunden abgewälzt.


    Nicht fein, gar nicht fein wie ich für mich finde...


    LG
    Louis666

  • Edith sagt: (leider waren die 5-Minuten-Edit-Zeit rum^^)


    Keiner, also ich für meinen Teil, möchte eine Ferndiagnose stellen.
    Hier im Thread haben Congstar-Mitarbeiter die Kunden um Hilfe bei der Lösung des Problems gebeten.
    Dazu wurden Details zum Ableben der Karte hinterfragt und hier gesammelt.
    Jetzt häufen sich die Handy-Modelle, C/W2 bleibt. Komisch? Zufall? Ich weiß es leider nicht.
    Ich hoffen und wünsche mir halt eine konkrete Lösung des schon lange bekannten Problems.


    Nicht mehr und nicht weniger. Übertriebene Forderung seitens der Kunden? Ich denke nicht

  • Inzwischen sind mindestens 10 unterschiedliche Handymodelle (Oppo Find7a und Find7 und N1, OnePlus One, Nokia Lumia 630, ZTE KIS PLUS, Lenovo Yoga 10+ HD, Xiaomi Mi2 und Mi3, InFocus und LG G2) betroffen. Das einzig gemeinsame ist die SIM-Karten-Version C/W2


    Das sollte die Fehlersuche und die Lösung eigentlich vereinfachen... :whistling:

    ---
    Meine Aussagen, daß kostenlose SIM-Karten doch etwas kosten, nehme ich hiermit zurück. War ein Versehen von mir wegen 2 parallel laufender Verträge.