• Ist das alles hier eine Farce!


    Seit november ist das Problem bekannt und bis zum heutigen Tag keine eindeutige Lösung. Der Chat meldet Versand der Karten, die schriftlichen Support-Tickets werden gar nicht erst beantwortet, Forum-"Support"-Mods widersprechen dem Chat, der Telefon-Support stimmt dem Kunden über die Lächerlichkeit der Infopolitik zu - meine Herren, wie im Kindergarten, dieses Unternehmen.


    Ich habe auch keine Bestätigungsmail heute bekommen, wohl aber insgesamt jetzt fünf schriftliche Bestätigungen von unterschiedlichen Support-Stellen erhalten, dass mein Problem im System ist.


    Ich glaube, ich gehe derweil mal bei meinen Arbeitskollegen congstar weiterempfehlen, nicht.

  • Ok, 19:47 Uhr und weit und breit keine Email von congstar zu sehen.... Nein, auch nicht im Spam-Ordner! Hätte ja sein können....


    Langsam reisst mir der Geduldsfaden. Ich komme mir wirklich verar***t vor mittlerweile!!! X(


    Achja: Meldung im Support-Chat am 20.01. Nachfrage am 28.01. Wurde lt. Aussage vom Mitarbeiter dort an die "Fach"-Abteilung weitergegeben, Meldung auch hier im Forum mehrmals. Also auf der Liste hätte ich sein müssen.....

  • Ich bin eigentlich einer von den Leuten, die sich gerne im Hintergrund halten. Ich selber bin auch in einem Bereich tätig, bei


    dem Dienst am Kunden für ein Unternehmen überlebenswichtig ist. Am 19.Januar habe ich den Defekt meiner Simkarte gemeldet. Dreimal gechattet. Und dreimal dieselbe Aussage. Problem ist gemeldet. Kann nichts zum Sachstand sagen.


    Ich hab natürlich auch heute keine E-Mail erhalten.....


    Ich hab im Dezember von einem anderen Anbieter hierher gewechselt, weil das Netz des vorherigen Anbieters nicht optimal ist. Aus heutiger Sicht eine Fehlentscheidung. Besser man hat hier und da mal ein schlechtes Netz, als dass man drei Wochen gar nichts machen kann.... Wahrscheinlich werden es sogar vier Wochen.... Ich habe mir eine Simkarte im Aldi besorgt, für zehn Euro bei meiner Bank die Möglichkeit erkauft, weiter am Online Banking teilzunehmen.... Das ist so traurig, dass man jemanden so hängen lässt. Man fühlt sich richtig Ohnmächtig. Sollte in der nächsten Woche weiterhin eine Simkarte fehlen, bleibt nur noch der Weg der Kündigung.... Schließlich erhalte ich nicht die Leistung, für die ich bezahle.... Denn das ist sicher : Abgebucht wird auf jeden Fall weiterhin....


    Congstar, ich bin herbe enttäuscht!!!

  • Ich kann dies so alles 1:1 bestätigen und die Aussage so übernehmen.
    Ausfall am 16.01., Meldung am 17. morgens. In den vergangenen drei Wochen diverse Male angeschrieben und telefoniert. Irgendwann sogar das Versprechen erhalten, dass sich der Key Account Manager meldet. Nichts ist passiert. NICHTS.


    Habe in den letzten zwei Monaten so viele Leute für Congstar angeworben. Mein halber Freundeskreis. Davon haben zwei ein OPO, da musste ich schon empfehlen, gleich auf Verdacht eine Ersatzkarte zu bestellen, damit Sie dann nicht vier Wochen warten müssen, bis Sie die Dienste wieder nutzen können...


    Krisenkommunikation für die Katz. Wen bezahlt Ihr dafür, den Weg der Null-Kommunikation zu wählen?
    Ich bearbeite jeden Tag Tickets und wir melden uns innerhalb einer halben Stunde und lösen das meistens gleich im Zuge dessen.


    Wenn man hier ein Ticket eröffnet, bekommt man eine Frage-Referenznummer, sprich Ticket und das war es dann.


    Die Null-Kommunikation Strategie ist spitze, da hat man keinen Stress und mangels Versprechen muss man auch nichts halten.


    Du willst es, Du kriegst es?


    Ich wollte eine Übergangskarte, damit ich die Wochen bis eine dauerhaft funktionstüchtige Karte gefunden wird, überbrückt werden, aber DA KAM NICHTS AN. Warum denn nicht? Die Kosten muss man schon tragen können. Ich muss mit der Nummer auch in der Arbeit erreichbar sein. Die zeigen mir einen Vogel.... Wechselt er im Dezember ins Telekom-Netz und ist dann nach 4 Wochen nicht mehr erreichbar. Ausgezeichnete Verbesserung zu vorher.


    Congstar, es wird Zeit.
    Zeit, dass wir kriegen, was wir wollen.
    Zeit, sich über Kulanz Gedanken zu machen für die Ausfallszeit, die hier viele Personen Nerven und Geld gekostet hat.
    Zeit, den studierten Kommunikationsspezi vom Krisenmanagement- / Qualitätssicherungsteam auf die Straße setzen und jemand anständigen einsetzen, der oder die sich in den Kunden versetzen und über alle kaufmännischen Bedenken stehend beim nächsten Mal eine Lösung für das akute Problem und dann auch eine Lösung für das Symptom zu finden!


    Ich hoffe, Samstag steckt endlich ein Congstar Kuvert im Briefkasten!

  • Hallo Zusammen!


    An erster Stelle ein moderatorischer Hinweis: Es mussten einige Beiträge deaktiviert werden. Obgleich eurer Unmut und Ärger sehr gut nachvollziehbar ist, so rechtfertigt dies kein Verstoß gegen unsere Forenregeln und Netiquette. Dies schließt auch Beiträge ein, die weder Lösungs- oder Diskussionsorientiert, noch überhaupt einen Mehrwert für das Thema haben. Anders zum Beispiel konstruktive Kritik; welche auch ausdrücklich erwünscht, berücksichtigt und angebracht ist.


    Ich bitte dies - trotz der Verärgerung - in Zukunft zu berücksichtigen.




    Zur eigentlichen Thematik und über die derzeitige Situation:


    Zunächst eine ausdrückliche Entschuldigung für die entstandenen und noch bestehenden Unannehmlichkeiten. Gerne würden wir hier mit entsprechender Handhabe anders, transparenter und schneller Vorgehen, doch dies ist nicht möglich.


    Die Sachlage stellt sich derart dar, dass in signifikanter Zahl Defekte mit bestimmten Endgeräten auftreten, die spezifische Ursache ist noch nicht bekannt. Zur Lösung wird an betroffene Kunden, die sich entsprechend gemeldet haben, eine SIM-Karte einer anderen Generation geschickt.


    Dieser Vorgang findet manuell statt und liegt nicht in unserer Hand oder Einflussbereich. Ebenso haben wir hier derzeit keine spezifischen Informationen, die über die reine Vorgangsbeschreibung hinausgehen. Dadurch wird erklärlich, warum wir auf Anfragen keine Auskunft geben können, wer nun gestern bereits angeschrieben wurde und welche SIM-Karten sich auf dem Weg zu wem befinden.


    Sobald wir weitere oder neue Informationen haben, werden diese umgehend auch hier bekannt gegeben und euch mitgeteilt. Bis dahin muss ich euch noch um Geduld bitten, gerne kann auf eine zivilisierten und konstruktiven Ebene die Diskussion stattfinden und wir äußern uns auch zu denjenigen Punkten, zu denen wir Auskunft geben können.



    Freundliche Grüße,
    Jonathan W.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonathan W. () aus folgendem Grund:
    Satzbau überarbeitet.

  • Guten Morgen und danke für die ehrlichen Aussagen!


    Ich weiß allerdings nicht so recht wie ich mich nun verhalten soll.
    Wenns hilft, schicke ich euch gerne mein Oppo Find 5 zum testen zu.


    Mir stellt sich die Frage, ob bei eurer Konzernmutter derartige Probleme bekannt sind'?
    Andernfalls würde ich den SIM-Kartenlieferant wechseln.


    Viele Grüße
    Patrick

  • Also dann, der Versuch einer konstruktiven Diskussion:


    Zitat von Jonathan W: "Gerne würden wir hier mit entsprechender Handhabe anders, transparenter und schneller Vorgehen, doch dies ist nicht möglich." Dies ist eine Aussage, die ohne Begründung in den Raum gestellt wird. Interessant wäre doch, warum das nicht möglich ist.



    Warum wurden gestern die am Mittwoch groß angekündigten Mails nicht versandt? Auch darauf wurde in der Stellungnahme von Jonathan W. nicht eingegangen.



    Vor ein paar Tagen wurde schon mal gefragt, warum eigentlich auf die C/W2-Karten umgestellt wurde. Auch diese Frage wurde nie beantwortet.



    Fragen über Fragen!



    Und Antworten ???????

  • CBaum

    Also ich wurde sogar vom Support Chat angelogen. Hier noch sachlich zu bleiben fällt schwer.
    Lasst den Leuten doch endlich die Möglichkeit aus ihrer Verträgen raus zu kommen. Mir wird auch die Sonderkündigung verwehrt!

  • Hallo ihr Beiden;


    Wir stehen natürlich im Austausch und Kommunikation mit entsprechenden Stellen, PattyL. Im Detail kann ich dir hierzu aber keine Aussage machen.


    Unbegründet möchte ich die Aussagen natürlich nicht lassen, Bankster:
    Eine Punkte und das Vorgehen habe ich ja im Beitrag über euren beiden erläutert. Die Problemlösung gestaltet sich nun so, dass wir hier nicht mehr im Forum, im Chat oder an der Hotline direkt einwirken können, sondern dass eine gesonderte Fachabteilung euch die entsprechende Karten zuschickt. Das ist leider nötig, da wir diesen Vorgang nicht veranlassen können. Hier wäre es sicher praktisch, wenn lediglich ein Mausklick nötig wäre. Dazu muss man wissen: Wir bekommen einen bestimmten SIM-Kartentyp geliefert und haben diesen zur Verfügung. Dieser funktioniert auch bei dem größten Teil der Kunden und das problemlos seit Jahren. Daher ist es nicht vorgesehen, "einfach so" einen anderen Typ zu verschicken. Damit dies geht, müssen manuell die Betroffenen erfasst werden, manuell die SIM-Karten verschickt werden, manuell müssen diese eingepflegt werden ins System. Aus diesem Punkt "Manuell" ergibt sich die derzeitige Informationslage und Zeitverzögerung.


    Wegen der E-Mails hatte ich in meinem Beitrag betont, dass wir nicht einsehen können an wen wann welche E-Mails gesendet wurden und werden. Wir können hier daher nur beschreiben, wie das Vorgehen aussieht und nach besten Möglichkeiten eure Fragen dazu beantworten.


    Die Umstellung auf bestimmte SIM-Kartengenerationen begründet sich mit den technischen Vorteilen; verbesserte Chip-Typen, die höhere Speicherkapazitäten bieten, neuere Mobilfunkstandards bedienen und nicht zuletzt auch aktuellen Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Spezifische, technische Aussagen im kleinsten Detail kann ich dazu leider nicht treffen, das bitte ich zu entschuldigen.


    CBaum, ich denke nicht, dass man dich absichtlich falsch informiert hat. Rechtliche Fragen sind und können hier im Forum aber leider nicht geklärt werden, hier muss ich an das Kontaktformular verweisen. Ich kann gut den entstandenen Unmut nachvollziehen, bitte aber damit einhergehend auch zu berücksichtigen, dass wir ebenso an einer Lösung zu eurer Zufriedenheit interessiert sind und alles in unserer Möglichkeit stehendes tun, um dies zu erreichen!


    Freundliche Grüße,
    Jonathan W.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jonathan W. () aus folgendem Grund:
    Rechtschreibfehler korrigiert.

  • Danke an Jonathan W. für diese doch mal ausführliche Stellungnahme.


    Aus dem Verlauf im Forum gestern Nachmittag und Abend ist für mich und wahrscheinlich auch für alle anderen der Eindruck entstanden, dass eben bisher noch keines der angekündigten Mails verschickt wurde.


    Daher eine Bitte Alle:
    Gibt doch bitte kurz Bescheid, wenn das erste Mail - oder noch besser die erste SIM-Karte bei Euch eintrifft.


    Grüße an alle

  • CBaum

    CBaum, ich denke nicht, dass man dich absichtlich falsch informiert hat. Rechtliche Fragen sind und können hier im Forum aber leider nicht geklärt werden, hier muss ich an das Kontaktformular verweisen. Ich kann gut den entstandenen Unmut nachvollziehen, bitte aber damit einhergehend auch zu berücksichtigen, dass uns ebenso an einer Lösung zu eurer Zufriedenheit interessiert sind und alles in unserer Möglichkeit stehendes tun, um dies zu erreichen!

    Ich glaube ja ich wurde absichtlich angelogen, damit ich endlich Ruhe gebe.
    Als würde ich nicht alle Kanäle nutzen um euch meine Kündigung, etc.mitzuteilen, aber auch hier wird nur halbherzig auf Bruchstücke geantwortet oder nicht auf mich eingegangen.
    Schickt doch einfach kostenlose Karten raus. Wir reden doch hier nicht von hochtechnischen Geräten die von blinden Nonnen im Ganges unter Wasser handegklöppelt werden müssen. Fragt doch mal eure Mutter die Telekom um Hilfe.
    Und wenn es die alten SIM Karten sind - egal. Die Leute könnten mal wieder telefonieren, Online-Banking machen oder ihre BahnTickets nutzen. Im Hintergrund könnt ihr dann an der Lösung basteln.


    Wie schon mehrfach gesagt. Mein Vertrauen in die Firma Congstar und das Vertrauen das die Firma Congstar ihre Kunden ernst nimmt ist nicht mehr vorhanden. Ich will nur noch weg!

  • Zitat von Jonathan W.


    Die Sachlage stellt sich derart dar, dass in signifikanter Zahl Defekte mit bestimmten Endgeräten auftreten, die spezifische Ursache ist noch nicht bekannt. Zur Lösung wird an betroffene Kunden, die sich entsprechend gemeldet haben, eine SIM-Karte einer anderen Generation geschickt.


    Also mittlerweile doch einige...
    Ist echt schade, dass erst reagiert wird, wenn es auch Geld kostet. Wir melden das Problem ja schon seit Anfang November, aber da gab es noch keine Reaktion.


    Ist denn zu erfahren, wieviele "signifikant" sind? > 100? > 1000? > 10000 vielleicht sogar?

  • Hallo Jonathan,
    danke für die Stellungnahme. Aber das FORUM hier ist die einizige Möglichkeit überhaupt etwas zu erfahren oder eben auch nicht.....
    Telefon-Support oder Chat ist sinnlos.
    Das mag ja alles sein, dass die manuelle Bearbeitung länger dauert usw. Aber soooo lange?
    Es muss doch wenigstens möglich sein, dass Betroffene in irgendeiner Weise benachrichtigt werden.
    Ich habe nur die Aussage vom CHAT-Support am 23.1.15, dass es entsprechend weitergeleitet wurde. Auf diese Aussage will ich mich nicht verlassen! Diese Aussage bekam ich eine Woche vorher schon 2 mal vom Telefon-Support und wurde von diesen Mitarbeitern angelogen. Es wurde nicht weitergeleitet!!!!
    Wie kann ich nun sicher sein, dass nach so langer Wartezeit wirklich irgendwann eine neue SIM bei mir im Briefkasten liegt?
    Oder warte ich umsonst? Das weiß ich halt nicht.
    Ich hoffte gestern darauf, DIESE Email zu bekommen. KEINER hat eine erhalten!
    Ich bin in Kürze wieder im Ausland und benötige mein funktionierendes Telefon!
    Es kann doch nicht sein, dass das Verschicken der SIM V2 so schwierig ist. Ich verstehe es einfach nicht. Man verzweifelt langsam.....

  • Eine Punkte und das Vorgehen habe ich ja im Beitrag über euren beiden erläutert. Die Problemlösung gestaltet sich nun so, dass wir hier nicht mehr im Forum, im Chat oder an der Hotline direkt einwirken können, sondern dass eine gesonderte Fachabteilung euch die entsprechende Karten zuschickt.

    Du drückst das so aus, als wäre es etwas komplett neues. Etwas, was
    Congstar jetzt erst zu diesem Zeitpunkt etabliert und den Kunden als
    fortan beste Lösung in harten Stunden erwirkt und entwickelt hat, weil
    man ja nur des Kundens Beste wünscht.


    So ein Quatsch, Jonathan.


    Genau
    diese Aussagen bekommen wir seit mindestens mal locker flockig 3-4
    Wochen jetzt vorgesetzt. Seid 3-4 Wochen können die meisten übrigens auch nicht
    mehr telefonieren! Und immer zu die gleichen Aussagen. Das stinkt euren
    Kunden!


    Wegen der E-Mails hatte ich in meinem Beitrag betont, dass wir nicht einsehen können an wen wann welche E-Mails gesendet wurden und werden.

    Auch wieder Quatsch, Jonathan. Sorry, aber ihr widersprecht euch selbst.
    Die linke Hand weiß nicht, was die rechte Hand will. Und so langsam
    erwächst der Verdacht der Absicht, wohingegen Hinweise zum
    Verbraucherschutz aus dem Forum rigoros gelöscht und zensiert werden.


    Genau hier hat der "Support"-Forums-Mod "Andreas M." versichert, dass am Donnerstag, 5.2.2015, an alle Emails verschickt werden und dass der Versand der neuen Karten gleichzeitig von statten geht:

    Sogar mit einem "Edit:", womit klargestellt ist, dass ihr alle untereinander bei congstar keine Klarheit besitzt,

    • was eigentlich Sache ist
    • was ihr uns Kunden eigentlich sagen dürft
    • was ihr uns Kunden sagen müsst
    • was ihr uns Kunden sagen sollt
    • wie ihr uns Kunden nach länger hinhalten könnt

    Rechtliche Fragen sind und können hier im Forum aber leider nicht geklärt werden, hier muss ich an das Kontaktformular verweisen.


    Tolle Aussage! Wenn ich mal kein Bock habe, dass mich meine Praktikanten und Azubis Tagein/Tagaus nerven, dann verweise ich die auch mal eben, einen Kupfermagneten zu holen. Dann habe ich erstmal Ruhe. Euer Kontaktformular ist der letzte Witz. Das ist noch schlechter als der Chatservice, der Telefonservice oder hier das Forum mit seinen verquerten Aussagen. Über das Kontaktformular wird ein Ticket erstellt, aber es wird nicht drauf geantwortet! Ein, zwei, drei Wochen kann man da warten. Was ist das denn!? Was soll sowas!?


    Und dann- bei all dem und noch mehr, was wir hier durch euch zu erdulden haben- fragt ihr euch ernsthaft, warum hier "ein gewissen Maß an Unmut vorherrscht?"


    Hier nochmal in Kürze, als Stichpunkte aufgezählt, warum das sein könnte:

    • Das allgemeine Problem ist seit Anfang November bekannt, bislang keinerlei Lösung seitens congstar vorhanden
    • Nachdem angeboten wurde, eine Ersatzkarte den Betroffenen zuzuschicken, warten die Kunden seit mehr als drei Wochen darauf
    • Bei Nachfragen der Kunden werden falsche oder widersprüchliche Aussagen der drei Haupt-"Support"-Stellen wiedergegeben:
    • Chat-"Support"
    • Telefon-"Support"
    • Forum-"Support"-Mods
    • Dabei ist die vierte Infoquelle des Kundens, das Kontaktformual aka "Support"-Ticket, völlig versiegt, da seitens congstar nicht drauf reagiert wird
    • Man erhält bei den drei zu erst genannten Stellen nur die Bitte zur Geduld und es wird sich ein-tausend-fach entschuldigt, was uns als Kunden nichts bringt und scheinheilig ist und/oder wirkt
    • Praktisch sehen die Aussagen so aus: "Es liegen uns keinerlei Informationen vor" oder "Tut mir leid, da können wir nichts machen, wir bitten Sie um Geduld"
    • Es werden von euch Informationen einfach kopiert, die schon Tage vorher kommuniziert wurde, und den Kunden redundant vorgeworfen, um die Wogen zu glätten (s.o.)
    • Es werden Aussagen des einen "Support"-Mitarbeiters widersprochen und zurückgenomen, dann anders ausgelegt und formuliert und trotzdem tritt nichts ein von alle dem, was ihr uns Kunden versprecht
    • Die Kunden zahlen weiter für Leistungen, die nicht von congstar erbracht werden können
    • Congstar lässt kein Sonderkündigungsrecht zu
    • Congstar bietet nur einen Ausgleich von mageren 10€ auf die nächste Rechnung an
    • ...

    Soll ich weiter machen?


    DESWEGEN, liebe "Support"-Mods, gehen eure Kunden gerade steil.


    Aber warum schreibe ich das eigentlich. Ihr wisst es ja und lacht euch ins Fäustchen, woll.
    Lächerlich.

  • Jonathan


    "Dieser Vorgang findet manuell statt und liegt nicht in unserer Hand oder
    Einflussbereich. Ebenso haben wir hier derzeit keine spezifischen
    Informationen, die über die reine Vorgangsbeschreibung hinausgehen.
    Dadurch wird erklärlich, warum wir auf Anfragen keine Auskunft geben
    können, wer nun gestern bereits angeschrieben wurde und welche
    SIM-Karten sich auf dem Weg zu wem befinden."


    KEINER kann eine Aussage treffen über den Bearbeitungsstatus. Weder Telefonhotline, Email Support, Chat oder Forum.


    Dies kann nicht sein!!!!!!


    Ich stelle ein Anfrage und mir wird in 3 Wochen keine Auftragsbestätigung oder überhaupt mal eine Info weitergeleitet.


    Die Einzige Aussage die ich erhalten habe ist, es ist an die Fachabteilung weitergegeben.


    Die Forum Aussagen über Telefon oder Email Kontakt oder die Aussage aus dem Chat über neue Karte kann ich ja ignorrieren.


    Laut deiner Aussage weis ja nur die Fachabteilung Bescheid und die kann oder soll ich nicht kontakieren und ihr bekommt ja auch keine definitiven Aussagen über den aktuelle Status der einzelnen Aufträge.d.H. Ihr schaut ja auch nur in die Glaskugel.

  • .... wurde nach wochenlanger Diskussion hier im Forum endlich eine "zeitnahe Lösung" angeboten.
    "Bitte meldet euch im Support Chat.... Euch kann dann eine Ersatzkarte einer anderen Generation geschickt werden".


    Seitdem ist NICHTS passiert! :!:


    Parallel zur "manuellen Bearbeitung" wäre das Verschicken einer kostenlosen C/W2 SIM zur Überbrückung der langen Wartezeit das Mindeste gewesen! Das muss doch vorher klar gewesen sein, wieviel Zeit das in Anspruch nimmt.
    Mal davon abgesehen welchen Ärger und welche Umstände das Ganze mit sich bringt, zahlen alle Leistungen die von Congstar nicht erbracht wurden.


    UNBEGREIFLICH!