Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr an einer kleinen Umfrage zu unseren Social Media Kanäle teilnehmen würdet: https://t1p.de/SoMeUmfrage
Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt, damit wir noch besser werden ❤.
  • Vorgehen vorzeitige Portierung

      Hallo,


      nachdem ich nun jede Menge Beiträge im Forum gelesen habe will ich nur mal sehen ob ich alles richtig verstanden habe.
      Ich besitze einen noch einige Monate laufenden Base Vertrag aus dem ich gerne zum Ende des Monats meine Nummer portieren möchte.
      Gleichzeitig würde ich gerne einen Full Flat Vertrag bei Congstar abschließen (also von Vertrag zu Vertrag, kein PrePaid).
      Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, schließe ich jetzt einfach den Vertrag bei Congstar ab und beantrage die Rufnummernportierung. Gleichzeitig schreibe ich auch noch eine Email an Congstar um zu informieren, dass es sich um eine vorzeitige Portierung handelt. An meinen bisherigen Provider muss ich mich in dem Falle ja nicht wenden, da ich den bestehenden Vertrag ja nicht kündigen muss um die Nummer zu portieren. Oder ist eine Freigabe des bisherigen Providers notwendig?
      Ist das soweit richtig??


      Grüße


      Flyer


      EDIT: Der Beitrag wurde in den richtigen Bereich verschoben

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Lars P. ()


      Hallo Flyer


      so hatte ich mir das auch vorgestellt.


      Ich habe einen neuen 9Cent tarif mit 500er Surfflat Bestellt.
      Während der Bestellung kann man nur Portierung auswählen und man muss anklicken das das der alte Vertrag gekündigt worden ist,
      sonst geht es nicht weiter.


      Ich habe anschließend (direkt nach der Bestellung) eine E-Mail an den Kundendiesnt gesendet mit der Info,
      das ich eine Sofort Portierung (Vorzeitige portierung) möchte und das der alte Vertrag bei O2 bestehen bleiben soll.


      Am nächsten Tag bekam ich erst mal eine standard Mail:
      Portierung nicht möglich Nummer nicht gekündigt !


      Auf die Mail die Ich gesndet hatte mit der vorzeitgen Portierung bekam ich als Antwort:
      Portierung nicht möglich Kündigung der alten Nummer nicht erfolgt,
      falls sie eine Vorzeitige Portierung wünschen so geben Sie uns bitte bescheid.


      Halloooo ??? :cursing: Das stand ja in der Mail von mir !!!


      Also auf die Mail noch mal geantwort mit vorzeitiger ..........usw


      Gestern bekam ich wieder eine Mail:
      Rufnummer portierung abgelehnt wegen fehlender Kündigung, wenn wir bis zum ..... keine Antort erhalten wird die Bestellung storniert !!!


      Darauf hin wieder geantwortet mit :
      Ich möchte eine vorzeitige...........usw



      Heute Post bekommen mit der selben Mail.


      ich werde hier noch verrückt, das kann doch nicht wahr sein.
      Ist es denn so schwierig eine Mail zu LESEN und den Inhalt zu verstehen ?


      <ich wünsche Dir mehr glück bei der Vorzeitigen Portierung.



      Der Chat ist ebenfalls Nie erreichbar !
      Kostenlose Hotline oder Kosten pro Anruf gibt es hier auch nicht.
      Wenn Ihr das in der nächsten Woche nich gebacken bekommt werde ich mich anderweitig umsehen müssen.


      Gruß
      RolliE89

    • Mia P.

      Hallo flyer4life,


      es ist alles richtig bis zu dem Punkt, dass du dich nicht bei deinem bisherigem Anbieter melden musst. Du muss dich dort melden und die Rufnummer in einen portierungsfähigen Zustand bringen lassen und im system muss vermerkt sein, dass du vorzeitig portieren möchtest.


      Liebe Grüße,


      Mia

    • Hallo RolliE89 und willkommen im Forum :thumbup:


      deine eMail mit dem Wunsch, dass wir eine vorzeitige Rufnummerportierung anfragen sollen, ist noch in Bearbeitung von der Fachabteilung.
      Bitte warte diese Bearbeitung noch ab!


      Liebe Grüße,
      Fynn

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Hallo und vielen Dank für die Infos,


      also ich habe mich heute wirklich sehr ausführlich mit dem Thema beschäftigt. Zusätzlich habe ich Congstar einmal über alle Wege kontaktiert, sprich: Chat, Mail, Board und eben noch telefonisch. Lustigerweise habe ich eigentlich von jeder Stelle in gewisser Weise etwas anderes gehört. Im Chat hat man mich, obwohl ich ausdrücklich erwähnt habe, dass es sich um einen Vertrag handelt, auf eine Anleitung für PrePaid Portierung verwiesen, die aber nunmal anders abläuft als bei einem Vertrag.
      Per Mail wurde mir dann gesagt, dass eine vorzeitige Portierung gar nicht möglich ist außer aus Kulanz des Anbieters. Das ist natürlich totaler Quatsch, da es gesetzlich vorgeschrieben ist, dass in diesem Fall Base die Nummer rausgeben muss.
      Am Telefon hatte ich eben einen sehr freundlichen und gut informierten Herren, der mir sogar genaueres aus dem Paragraphen des TKG sagen konnte. Er hat mir jetzt gesagt, dass ich das Congstar Paket bestellen soll und auf die Bestätigunsmail mit einem Zweizeiler antworten soll, dass es sich um einen bestehenden Vertrag handelt und ich deshalb die vorzeitige Portierung wünsche. Damit würde ich dann Congstar den Auftrag erteilen die Nummer in meinem Namen vorzeitig von Base zu portieren. So habe ich es jetzt auch gemacht.
      Jetzt lese ich hier wiederum, dass ich bei Base meine Nummer in einen portierungsfähigen Zustand bringen soll. Das ist mir jetzt komplett neu.
      Ich habe nämlich vorhin auch mit Base Kontakt aufgenommen und gefragt ob man irgendeine Genehmigung erteilen muss damit meine Nummer von Congstar portiert werden kann. Bei Base sagte man, so etwas ist nicht nötig und der neue Provider solle sich einfach bei Base melden.


      Also ich bin sehr gespannt wie die Sache jetzt weitergeht. Ich muss aber sagen, dass ich es doch sehr schade finde dass die Mitarbeiter bei Congstar auf einem derartig unterschiedlichen Wissensniveau sind. Wenn ich mit 4 Personen von einem Unternehmen spreche und bekomme 4 unterschiedliche Informationen ist das für die Außenwirkung des Unternehmens nicht gerade dienlich.

    • Hi flyer4life,


      hier nochmal eine kurze (richtige) Info.


      Der Kunde informiert seinen abgebenden Provider über seinen Wunsch, vorzeitig portieren zu wollen und setzt dort ein so genanntes „Opt-in" (= Portierungseinverständniserklärung, verfällt nach 30 Tagen)


      Der abgebende Provider teilt dem Kunden auf Wunsch eine neue Rufnummer für die Restlaufzeit zu
      Nachdem das Opt-in gesetzt wurde, kann der Kunde bei uns bestellen und wir fragen beim abgebenden Provider an. Wenn die Daten übereinstimmen und das Opt-in tatsächlich gesetzt wurde, bestätigt uns der abgebende Provider die Portierung zum nächstmöglichen Datum.


      Ich hoffe das hilft Dir :thumbup:

    • Hallo,


      erstmal vielen Dank an Lars für diese Info, die habe ich leider vorher auch nicht erhalten. Und gerade dieser Begriff 'Opt-In' ist meines Erachtens sehr wichtig, da auch jeder damit etwas anfangen kann. Bei Base wussten sie auf jeden Fall sofort Bescheid.


      so, also ich habe jetzt gestern Abend um ca. 21Uhr meine Bestellung bei Congstar aufgegeben. Wie es mir der Servicemitarbeiter zuvor am Telefon gesagt hat, habe ich auf die Email der Auftragsbestätigung mit einem Zweizeiler geantwortet, dass es sich um eine vorzeitige Portierung handelt und dies bitte berücksichtigt werden soll. Um 1Uhr dann bekomme ich von Congstar eine Email, mit dem Titel "Rufnummernmitnahme abgelehnt wegen fehlender Kündigung". Warum nur wusste ich nach den Erfahrungsberichten hier im Forum, dass das kommen wird.
      Warum hat Congstar das überhaupt gemacht? Ist das ein automatisierter Vorgang?
      Ich habe eben noch einmal mit Base telefoniert, der Opt-in ist aktiv seit dem 23.01. 15Uhr, hätte also Congstar eine ,wie gewünschte, vorzeitige Portierung vorgenommen, wäre diese auch durchgegangen. Zumindest waren alle Kriterien erfüllt.


      Tja, was nun. Congstar weiß Bescheid, Base weiß Bescheid, nur irgendwie wird nicht das gemacht was ich in Auftrag gegeben habe

    • Ja, das ist meines Wissens ein automatischer Vorgang, sonst könnten sie ja warten, bis sie die Bestätigungen vom Kunden bekommen haben, aber das ist bei Postpaid nicht so wild, da die mehrmals anfragen können. Deine Email ist nicht rechtzeitig bearbeitet, weil du sie erst gestern geschickt hat, ging ja nicht früher. Is einfach n Fehler im Vorgang, es kann im Grunde gar nicht beim ersten mal klappen.

      Hey! What kind of party is this? There's no booze and only one hooker.

      ...es kann im Grunde gar nicht beim ersten mal klappen.

      Bei mir hat es auch im 2. 3. und 7. Anlauf nicht geklappt, obwohl meine Nummer seitens O2 fertig zur Portierung ist. Keine Ahnung was hier gefeiert wird. Immer nur die selben automatischen Mails von wegen fehlende Kündigung, oder abweichender Vertragsdaten.


      Nach 4 Wochen wurde mein Vertragsstatus dann kommentarlos von bestellt auf storniert geändert. Einfach so. Völlig egal ob da noch Mails in der Pipeline sind und auf Bearbeitung warten. Zack! Gehen sie nicht über Los, gehen sie direkt ins Gefängnis...


      Meine Frage, was das soll und wie es weiter geht, wurde an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet. Mal wieder. Mal sehen was kommt. Wahrscheinlich, wie all die letzten Male auch,


      gar nichts :)


      Viel Glück!


      Jo

    • Hallo flyer4life,


      Liliana2k11 hat recht, es handelt sich bei der Email, die du erhalten hast, um einen automatischen Ablauf. Dein Anruf, mit dem Wunsch einer vorzeitigen Portierung liegt uns vor, und wurde an die entsprechende Fachabteilung weiter geleitet. Leider nimmt es noch etwas Zeit in Anspruch, bis dies dort bearbeitet wird. Daher bitte ich dich um ein Wenig Geduld.


      Gruß,
      Karin K.

    • Hallo JoWe,


      da bei dir Kündigungsbestätigung sowie das Opt-In beim alten Anbieter fehlte und anscheinend auch die Vertragsdaten nicht identisch waren, kam es zu den Verzögerungen bei der vorzeitigen Portierung.
      :(
      In deinem Fall wurde auf Grund der Wartezeiten die Bestellung storniert, leider ist dies ein automatischer Ablauf. Du solltest nun neu bestellen.


      Dies sollte diesmal problemlos ablaufen , wenn alle Dinge die bislang für eine Ablehnung gesorgt haben nun vorab aus dem Weg geräumt wurden.


      Gruß,
      Karin K.

      Hallo!


      Neu bestellen - und dann?


      1. Sofort eine Mail wegen vorzeitiger Portierung hinterher? Genau so habe ich es beim ersten Mal versucht und alles ist komplett in die Hose gegangen trotz Opt-In und korekter Vertragsdaten ...


      oder


      2. nur auf die offenbar zwangsläufig folgende Mail mit gescheiteter Portierung antworten mit Bitte um vorzeitiger Portierung?


      Grüsse Jo

    • Frank H.

      Hallo JoWe,


      eine Antwort auf die Ablehnung sollte vollauf genügen, bitte beachte jedoch, dass die Bearbeitung trotzdem einige Zeit dauern wird, es sollte jetzt aber wirklich klappen.

    • So, ich habe jetzt eine Errinnerung bekommen per Mail, dass meine Rufnummernmitnahme wegen fehlender Kündigung abgelehnt wurde.
      Gleichzeitig habe ich auch eine SMS bekommen, dass die Rufnummernmitnahme von meinem bisherigen Anbieter abgelehnt wurde. Betrifft das jetzt beides die automatisierte Portierung bei Vertragskündigung (die ich ja nicht wollte)?
      Oder anders gefragt: kann ich beide Nachrichten ignorieren, da es sich nicht um den Vorgang der vorzeitigen Portierung handelt?

    • Du wirst keine Email mit Vorgangsnummer erhalten, nach der wirst du aber ironischerweise im Chat gefragt wenn du nach Tagen um Infos zum Status bittest.


      Das stimmt so nicht grundsätzlich! Ich habe z.B. am 16.01. um 15:55 an KONTAKT geschrieben und um 16:12 mitsamt Vorgangsnummer die Antwort bekommen, dass mein Anliegen an die Fachabteilung weitergeleitet wurde.


      Heute im Chat habe ich aber wenigstens endlich die ehrliche Antwort bekommen, dass Anfragen wegen vorzeitiger Portierung aktuell mindests 14 Tage dauern. Warum das nicht im Autoresponder stand, ist mir ein Rätsel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anna W. () aus folgendem Grund:
      Mailadresse entfernt /AnnaW.

      Hallo,


      kann vielleicht mal jemand schauen ob meine Antwortmail (vom 26.01.) auf die gescheiterte Rufnummermitnahme unterwegs ist in die richtige Fachabteilung. Nicht dass die wieder so lange im System untergegs ist und mein Opt-in bei O2 womöglich verfallen, oder ich wieder aus Eurem System fliege...


      Vertragsnummer: xxxxxxxxx


      Vielen Dank,


      Jo








      bearbeitet aus Gründen des Datenschutzes

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alexander S. ()