• Aus der Preisliste von WiW


    Zitat

    Die Wirksamkeit der Surf Tagesflat setzt voraus, dass der Kunde zum jeweiligen Zeitpunkt der Abbuchung des Preises der Surf Tagesflat über ein ausreichendes Guthaben auf seinem Guthabenkonto verfügt. Der Abrechnungszeitraum der Surf Tagesflat beträgt 24 Stunden.
    Weist das Guthabenkonto zum jeweiligen Abbuchungszeitpunkt kein ausreichendes Guthaben auf und kann der Preis der Surf Tagesflat nicht abgebucht werden, gelten die Konditionen der Surf Tagesflat bis zu einer erfolgreichen Abbuchung nicht und eine Datennutzung ist nicht möglich.


    Beziehen sich die Angaben auf einen aktiven Buchungsversuch durch den Benutzer über Datapass.de? Merkt sich das System einen Aktivierungsversuch, wenn nicht genug Guthaben vorhanden ist? Wie lange merkt sich das System einen Buchungsversuch? Muss für jede Aktivierung der Tagesflat genug Guthaben vorhanden sein, oder wird ein Aktivierungsversuch ausgeführt ohne nochmaliges Buchen durch den Benutzer, wenn wieder Guthaben da ist? Und nochmals läuft die Tagesflat im WiW aus, ohne dass es einer Kündiung bedarf?

  • Die Tagesflat ist eine Option ON DEMAND. Wenn du sie buchst, ist sie erstmal dauerhaft aktiv, bis du sie kündigst. Kosten und Abbuchung geschehen nur, wenn du online gehst, die Buchung der Option selbst geht also IMMER, da sie kein Guthaben benötigt, da keine unmittelbaren Kosten entstehen. Da wird sich nix gemerkt und auch nicht neu versucht wie bei anderen Optionen.


    Im neuen Tarif ist das wahrscheinlich anders, hier wird die option mit buchung auf http://www.datapass.de aktiv, und für 24 Stunden werden eben 99 Cent abgebucht. Nach Ablauf der Zeit gehts automatisch wieder auf http://www.datapass.de, und du musst dich wieder entscheiden. Zumindest wars bei den alten Optionen und mangelndem Guthaben so.
    Das wäre tatsächlich ein interessanter Punkt zur Klärung.

  • Jonathan W.

    Hallo betzner,


    gerne beantworte ich deine Fragen - soweit möglich:


    Zitat

    1. Stellt das Einstellen des Schiebers auf 0 einer Option einer Kategorie, die Kündigung einer Option dar?


    Ja, das entspricht der Kündigung einer Option.


    Zitat

    2. Stellt das Einstellen auf einen anderen monatlichen Umfang einer Kategorie z. B. von 100 auf 300 Min einen Optionswechsel dar?


    Ja, das entspricht dem Wechsel einer Option.


    Zitat

    3. Muss nochmal mit einer separaten Schaltfläche bestätigt werden, damit die Änderungen wirksam werden?


    Ja, die Änderungen müssen noch einmal separat bestätigt werden.


    Zitat

    Endet eine gebuchte Tagesflat im Prepaid WiW von alleine? In der Preisliste zum alten Prepaid Tarif heißt es die Tagesflat würde sich verlängern, wenn nicht gekündigt wird, ist das im neuen WiW anders?


    Die Preisliste des alten Prepaid-Tarifes ist nicht in gleicher Weise gültig für den neuen Prepaid-Tarif. Hier ist die neue entsprechende Preisliste zu beachten, die du ja auch zitierst. Hinsichtlich deiner folgenden Fragen dazu verweise ich auf den Beitrag von thunder, der diese darin schon beantwortet und diese Aspekte erläutert.


    Zitat

    Gibt es eine Frist bei einem Optionswechsel, damit hier endgültige Klarheit herrscht, oder kann eine Option der gleichen Kategorie noch am letzten Tag gewechselt werden?


    Diese Antwort muss ich dir leider noch schuldig bleiben. Das gebe ich noch einmal zur Klärung weiter, damit wir hier eine garantierte, zuverlässige und sichere Aussage geben können.


    Freundlichen Gruß,
    Jonathan W.

  • Guten Tag,


    bleibt es im Prepaid WiW im Kundencenter unter "Meine Produkte" bei einer Zeile mit Vertragsnummer und "grüner Ampel" wenn Optionen zugebucht, gekündigt oder gewechselt werden?


    Ich meine, ob dann bei jeder Änderung, die Zeile wieder Orange und dann Rot wird und unzählige Zeilen angelegt werden?


    Liebe Grüße


    betzner

  • Jonathan W.

    Die Buchungsmöglichkeiten für Optionen bieten sich generell in der App mithilfe der Regler-Mechanik, über die Web-Ansicht im meincongstar-Bereich oder schließlich über den Kundenservice, etwa im Support Chat (täglich 8-22 Uhr).


    Gruß,
    Jonathan W.

  • Jonathan W.

    An dieser Stelle der Hinweis, dass solche Versuche nicht durch den offiziellen Support unterstützt oder befürwortet werden. Der Versuch erfolgt somit auf eigene Verantwortung.


    Freundlichen Gruß,
    Jonathan W.

  • Guten Tag,


    ich habe im Moment die Messaging Option gebucht. Das Einschalten des mobilen Netzzugangs dauert allerdings sehr lange, viel länger als unter dem Prepaid Smart Tarif, oder einer Surf Flat Option. Das Handy zeigt natürlich gleich an, dass mobile Daten aktiviert wurden, es dauert allerdings lange, bis das "E" Symbol für das Edge Netz erscheint und die Verbindung tatsächlich nutzbar ist.


    Manchmal kommt auch gar keine Verbindung zu Stande, dann muss ich die mobilen Daten aus und wieder einschalten. Die ganze Prozedur ist auf jeden Fall viel mühsamer und langwieriger als unter einem bezahlten Internetzugang.


    Woran liegt das? Ist das beabsichtigt? Haben andere Kunden ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • Adrian P.

    Hallo betzner,


    Verbindungsabbrüche sind natürlich nicht von uns beabsichtigt.
    Bei der Messaging-Option stellen wir einen Zugang mit einer Verbindungsgeschwindigkeit von 32 Kbit/s zur Verfügung.
    Dies ist im Regelfall ausreiochend für Whatts App oder andere Dienste dieser Art.
    So lange man nicht grosse Nachrichten versendet wie z.B. Bilder oder Videos. Das funktioniert zwar auch, erfordert natürlich dann ein grösseres Maß an Zeit.
    Die Messaging-Option ist nicht für das "normale" Surfen im Internet gedacht.


    Ich möchte dich bitten das mal weiter zu beobachten und uns ein Feedback zu geben, ob sich das normalisiert.



    Gruß
    Adrian

  • Vielen Dank ich werde weiter berichten. Das Problem sind nicht Verbindungsabbrüche sondern ein verzögertes, bis nicht stattfindendes Einbuchen, wenn die Mobilen Daten aktiviert wurden. Das kann dazu führen, dass die Mobilen Daten nach einem Fehlversuch ausgeschaltet, und wieder eingeschaltet, werden müssen.Kann die Technik dazu vielleicht etwas sagen, ob das mit der Messaging Option zusammenhält, das hatte ich wie gesagt unter kostenpflichtigen Surfoptionen noch nie?


    Eine Frage zur Optionskündigung, da dies bei mir aktuell ist und ich am 1. August 2015 wieder zubuchen will für ein gemeinsames Abbuchungsdatum. Bekomme ich nach einer Optionskündigung auch zeitnah eine SMS, in der die Entgegennahme der Kündigung bestätigt wird?


    Ich habe bisher lediglich eine Mail mit einer Bestätigung und der Angabe eines Datums erhalten, wann die Option den letzten Tag bis 22:30 Uhr läuft. Liegt hier ein Fehler im oder eine Störung vor, oder ist es normal, keine Bestätigungs SMS zu erhalten.?

  • Gerrit N.

    Hallo betzner,


    ein solcher Zusammenhang ist uns bislang nicht bekannt. Bitte beobachte dies weiterhin und gib uns ggf. erneute Infomationen dazu. Ich könnte mir vorstellen, dass das Handy aufgrund der geringen Bandbreite die verschiedenen Frequenzen durchprobiert, ob es nicht mit einer anderen schneller geht und daher länger als üblich braucht, um eine Verbindung anzuzeigen.


    Bei Optionskündigung wird auch eine Bestätigungs-SMS verschickt. Diese geht abhängig vom Kundenkonto an die hinterlegte Kontakt-Mobilfunkrufnummer und nicht abhängig vom einzelnen Tarif. Da in deinem Kundenkonto keine solche hinterlegt ist, wird auch keine SMS verschickt. Nachdem du diese eingerichtet hast, werden Bestätigungs-SMS an die entsprechende Rufnummer geschickt. ^^



    Viele Grüße,


    Gerrit

  • Wie sieht es eigentlich aus, mit der Möglichkeit Optionen zu kündigen, die noch aktiv sind im Kundencenter, aber für die kein ausreichendes Guthaben mehr vorhanden ist, und die Option somit nicht erneut gebucht werden konnte?


    Beispiel:


    Minuten Optionen wird am 1. Juli zur Buchung fällig, das Guthaben beträgt zu diesem Zeitpunkt aber nur noch einen Euro.


    Ist es möglich die Option jetzt im Kundencenter zu kündigen, ober muss diese erst erneut zahlungspflichtig bestellt werden, weil die Kündigungsfrist übersehen wurde? Was gelten für Fristen?


    Sollte dies möglich sein, wäre irgendwo der Kunde benachteiligt, der eine Kündigungsfrist einhalten muss. Weiter scheinen sich Optionen, ja auch nach einem halben Jahr, von selber abzuschalten.

  • Thomas B.

    Hallo betzner,


    für diesen Fall gibt es leider noch keinen Automatismus. Wenn eine Option gebucht wurde aber wegen zu wenig Guthaben nicht aktiviert werden kann, müssen wir eine manuelle Bereinigung durchführen, nach welcher dann auch wieder neue Optionen gebucht werden können.


    Besten Gruß,
    Thomas

  • Hallo Zusammen,


    nach Rückmeldung und Klärungen können wir diese Frage beantworten:


    Zitat

    Zitat
    Gibt es eine Frist bei einem Optionswechsel, damit hier endgültige Klarheit herrscht, oder kann eine Option der gleichen Kategorie noch am letzten Tag gewechselt werden?


    Wenn der Regler von einer Position (100, 300, 500) nach ganz links verschoben wird, entspricht das einer (alten) Optionskündigng:
    Hier gilt die zu beachtende Frist aus der Preisliste, also 7 Tage vor Beginn eines neuen 30-Tage-Zyklus:


    Zitat

    Der Abrechnungszeitraum der Option beträgt 30 Tage. Die Option verlängert sich automatisch jeweils um 30 Tage, wenn sie nicht mit einer Frist von einer Woche zum Ende eines 30-Tage-Zyklus gekündigt wird.


    Quelle


    Alle anderen Fälle

    • Regler nach rechts verschieben
    • Regler nach links verschieben, aber nicht nach ganz links, Beispiel: von Surfen 500 MB auf Surfen 100 MB


    sind ein sogenannter Optionswechsel. Diesen kannst Du jederzeit, bis einen Tag vor Anfang eines neuen 30-Tages-Zyklus einstellen.


    Ich hoffe, dass das klar geworden ist. Wenn das nicht klar ist, fragt bitte! Wir freuen uns auf eure Fragen :thumbup:


    Liebe Grüße,
    Fynn

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Besteht beim Optionswechsel über den Regler mit der Frist bis zum letzten Tag, somit ein Unterschied zum alten Prepaid Tarif?


    Dort ging ein Optionswechsel vermutlich nur über das Kundencenter, und der Schrittfolge 1. Optionskündigung, 2. Buchen der neuen Option und somit mussten immer die 7 Tage zum Ende eines 30 Tage Zyklus eingehalten werden.



    Auszug aus der Preisliste des Congstar WiW.

    Zitat

    Die Option verlängert sich automatisch jeweils um 30 Tage, wenn sie nicht mit einer Frist von einer Woche zum Ende eines 30-Tage-Zyklus gekündigt wird.

    Zitat von Fynn:

    Wenn der Regler von einer Position (100, 300, 500) nach ganz links verschoben wird, entspricht das einer (alten) Optionskündigng:


    Hier gilt die zu beachtende Frist aus der Preisliste, also 7 Tage vor Beginn eines neuen 30-Tage-Zyklus:


    Die Frist beträgt doch 7 Tage zum Ende des 30 Tage Zyklus und nicht 7 Tage vor Beginn eines neuen Zyklus!


    Beispiel Option geht bis einschließlich 10. Juli 2015, dann muss bis zum 3. Juli 2015 die Kündigung eingegangen sein. 7 Tage vor Beginn eines neuen Zyklus wäre ja der 4. Juli 2015 und das ist doch zu spät. Bis wann muss die Kündigung eingegangen sein, bis 24 Uhr am letzten Tag der 7 Tage Frist, zum Zyklus Ende?


    Zitat

    Alle anderen Fälle


    • Regler nach rechts verschieben
    • Regler nach links verschieben, aber nicht nach ganz links, Beispiel: von Surfen 500 MB auf Surfen 100 MB


    sind ein sogenannter Optionswechsel. Diesen kannst Du jederzeit, bis einen Tag vor Anfang eines neuen 30-Tages-Zyklus einstellen.


    Kann der Optionswechsel also auch noch am letzten Tag des 30 Tage Zyklus eingestellt werden? Bis zu welcher Uhrzeit muss der Optionswechsel vollzogen sein, in der Mail die man bei einer Optionskündigung erhält, heißt es die Option sei noch bis mindestens 22:30 Uhr aktiv nutzbar. Gilt diese Zeit auch für einen Optionswechsel?