Hohe Rechnung durch nichtbenutzung?

      Hallo,


      ich habe ein problem mit meiner aktuellen Rechnung, die über 200 Euro beträgt. Der Löwenanteil davon liegt laut der Rechnung bei einer Datenverbindung innerhalb kurzer Zeit. Ich bin in zweierlei sicht verwundert, denn erstens nutze ich mein Handy selten bzw. liegt es meistens daheim und 2. ist alut dem Einstellungen "Mobile Daten" deaktiviert. Ich frage mich, wie dann dieser Preis zustande gekommen ist und warum ich keine NAchricht über den Anwachsenden Datenverbrauch bekommen habe, wenn das Handy ungewollt nebst einer WLAN Verbindung die Datenverbindung noch aktiviert hat. (Was mich ja sehr wundert)


      Ich habe den Tarif nur wegen der Telefonischen erreichbarkeit gewählt und nicht weil ich damit dadel wie ein wahnsinniger.


      WIe ist das möglich?

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hallo T0bi,


      Herzlich Willkommen im congstar Forum :thumbsup:


      Leider verwendest du hier im Forum eine andere E-Mail-Adresse als in deinen bei uns hinterlegten Daten.
      So konnte ich mir den Fall leider nicht anschauen. Dafür ist es notwendig das du diese einmal angleichst.


      Alternativ kannst du dich an unseren Support Chat wenden, oder uns eine Nachricht über das Kontaktformular zukommen lassen.
      Halte dafür bitte in jedem Fall deine Kundennummer bereit.



      Gruß
      Adrian

      Hallo Adrian P.,


      Meine Email Adresse kann ich im meinem Bereich derzeit nicht aktualliseren. Hätte es sonst schon getan. Und kontakt mit dem Support habe ich auch schon aufgenommen via Kontaktformular, aber bisher keine Reaktion gehabt. Laut dem Chat, ist auch keine Email angekommen. Deshalb wandte ich mich nun an das Forum.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo T0bi,


      Ohne Einsicht in deine Daten können wir hier nur spekulieren.
      Dies ist sicherlich nicht zweckdienlich.


      Wenn du uns eine Email gesendet hast benötigt die ein par Tage bis die bearbeitet wurde.
      Du hast diese wahrscheinlich von einer anderen Email Adresse gesendet als hinterlegt.
      So konnten die Kolleginnen und Kollegen im Chat die nicht sehen.


      Daher bitte ich dich um etwas Geduld.



      Gruß
      Adrian

    • Hast du eine Eingangsbestätigung mit Vorgangsnummer für deine E-Mail bekommen? Sonst ist sie nirgendswo eingegangen.
      Ansonsten sind halt Bedienfehler und/oder Ahnungslosigkeit die Gründe für solche Vorfälle, in seltenen Fällen soll es auch APPs geben, die die mobilen Daten für sich aktivieren oder sowas...

      Ja, ich habe eine Eingangsbestätigung mit einer Vorgangsnummer erhalten. Aber bis auf den Titel steht da nix drin. Ich dachte immer, da steht auch nochmal der geschriebene Text dazu, aber da ist nichts weiter als der Titel.


      Bedienfehler? Ich ging immer davon aus, das ein Bedienfehler ein physische aktion benötigt. (Handy in der Hand haben) Aber wenn ich es nicht brauche, liegt es auf dem Tisch. Ich kenne nur eine App, die Mobile Daten anmachen könnte - Android. Nichts für ungut. Aber das ist das erste mal das passiert ist und ich es mir nicht zusammenreimen kann. Aber das Geld für ne Internetflat zur vorsicht sollte man sich echt überlegen.


      Aber das ich Congstar nun schon kein Fax mehr schicken kann ist für mich der Hammer.

    • Hallo T0bi und auch von mir erst mal ein herzliches willkommen im congstar Forum! ^^


      du kannst die hinterlegte Email-Adresse auch hier im Forum aktualisieren und der anpassen, mit der du auch bei meincongstar registriert bist. Dazu öffnest du hier auf der Forum Seite den Reiter neben deinem Benutzernamen oben rechts und klickst anschließen auf "Profil bearbeiten". Unter dem Reiter "Profil" ist eine blaue Leiste, in der du auf "Benutzerkonto" klicken musst, um anschließend deine Email-Adresse ändern zu können.


      Am besten kannst du dich aber eigentlich direkt bei den KollegInnen im Chat melden, wozu du deine Kunden- oder Vertragsnummer bereit halten solltest. Der Service Chat ist für dich täglich kostenlos zwischen 8 und 22 Uhr erreichbar. Die KollegInnen können dann auch einen Einblick in deine Rechnungen vornehmen und das ganze mit dir klären, bzw. auch eine schnellstmögliche Klärung für dich anstoßen. :thumbup:


      Für weitere Anfragen und auch in diesem Fall würden wir dich dennoch um eine Abänderung der Email-Adresse bitten, so könnten wir dir im Forum leider nur in ganz allgemeinen Fragen weiterhelfen.



      Viele Grüße,


      Gerrit

    • Im Support-Chat war ich schon drin und sie konnten mir natürlich nicht weiterhelfen. Sie verwiesen mich ebenfalls immer auf das Kontaktformular. Warum hat Congstar keine möglicht des Fax empfangs mehr?



      Ok, Kontaktformular:


      Du gibts deine Kundendaten an, du bekommst eine Eingangsbestätigung. Und irgendwann eine Antwort.


      Fax: Du schickst ein Fax, das Fax wird natürlich digitalisiert. Da keine weiteren Daten vorliegen, muss die Zuweisung zu deinem Kundenkonto manuell erfolgen, die Zuweisung zu der richtigen Fachabteilung auch. Ausser einem Beleg, dass wohl irgendwann ein Fax verschickt wurde, hast du nichts in der Hand. Ob das Ding lesbar bei Congstar eingegangen ist? Wer weiß.


      Warum zum Henker willst du Faxen?

    • Hallo T0bi,


      der Arbeitsprozess gestaltet sich in der Tat wie von thunder beschrieben und auch die Nachverfolgungsmöglichkeit durch den Kunden ist beim Kontaktformular deutlich besser als bei einem Fax. Im Vergleich zu einer Meldung über das Kontaktformular oder einer Email ist der Prozess auch deutlich fehleranfälliger, weshalb wir den Übergang auf eine digitale Lösung vollziehen möchten. Alternativ könntest du dich auch über den Postweg bei congstar melden.


      Wir würden dich bitten, zunächst auf eine Beantwortung durch die Fachabteilung zu warten. In der Regel werden alle Anfragen binnen 2 bis 3 Werktagen abgearbeitet, nach dem Prinzip "first come, first serve".



      Viele Grüße,


      Gerrit

    • Was für ein Handy nutzt du? Hast du mal in den Einstellungen geschaut, welche Apps Datenvolumen verbraucht haben? Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Problem hier bei einem tatsächlichen Datenverbrauch durch das Handy liegt und nicht bei einer falschen Berechnung durch Congstar... :rolleyes:


      Cheers, House

      "If nobody hates you, you're doing something wrong."

      Das habe ich alles geprüft. Mobile Daten war aus und aus der übersicht der des Transfers war nicht ersichtlich, das daten aus dem Mobilen Bereich gezogen wurden. Es ist das Galaxy S 3 (GT-I9300)


      DIe Zahlung habe ich zwischenzeitlich vorgenommen. Damit ist das Thema und Congstar für mich erledigt. (Trotzdem scheiß support)

      Inzwischen hat sich auch der Anwalt bei mir gemeldet der mir hilfe angeboten hat. Aufgrund das ich aber die Zahlung inzwischen vorgenommen habe, habe ich das Thema abgeschlossen. Desweiteren wurde nun endlich meine EMail Adresse aktualisiert bzw. angepasst und die SIM-Karte gesperrt. Die Karte selbst, wurde bereits aus dem Handy entnommen und wird bis zum ende der Laufzeit des Vertrages im Ordner abgelegt. Aufgrund dieser beiden Tatsachen, sehe ich keinen Grund mehr, das Congstar noch weitere zukunftige durch zweifelhafte Datenverbindungen angefallene Kosten in Rechnung stellen wird. Andernfalls sehe ich Congstar Gerichtlich in der Beweispflicht!


      Guten Tag!

    • Du kannst grundsätzlich auch über den Chat alle Datenverbindungen sperren lassen, soweit ich weiß.
      Ich gehe immer noch davon aus, dass das Problem beim Handy liegt. Im Nachhinein ist es natürlich schwierig, das nachzuvollziehen. Hintergrundaktualisierung oder soetwas?
      Die Deaktivierung der mobilen Daten ist meiner Meinung nach auch grundsätzlich kein 100 % sicherer Weg zu sein, um die Datennutzung zu verhindern... kann ich aus eingener Erfahrung sagen. ;)


      Cheers, House.

      "If nobody hates you, you're doing something wrong."

      Nein, die Datennutzung geht eben nicht zu sperren. Eine Drittanbietersperre geht einzurichten. (Sollte auch aktiv sein) Man bekommt ja von dem LAden leider keinerlei bestätigungen über die gewünschen veränderungen. Man muss sich auf das Wort des Supports verlassen (müssen). Wie gesagt, im Handy war kein Datentransfer über das Mobilfunknetz ersichtlich.


      "Die Deaktivierung der mobilen Daten ist meiner Meinung nach auch
      grundsätzlich kein 100 % sicherer Weg zu sein, um die Datennutzung zu
      verhindern."


      Trotzdem hätte der Empüfänger über SMS informiert werden müssen, das Daten über ihr Mobilfunknetz übertragen wurde. Und ab einem gewissen punkt, die verbindung zu kappen. Dazu gab es schon einige Urteile weil die Kosten explodiert sind, ohne das der nutzer das mitbekommt hat oder gar gewollt hat.


      Ich nutze aktiv keine Mobiles Internet und wenn ich es brauchen würde, hätte ich auch vor der nutzung einen entsprechenden Tarif dazugebucht. Von daher sehe ich Congstar mit in der Verantwortung dafür sorge zu tragen, das die Kosten nicht in die höhe schießen.


      Ich hatte ja schon mehrere Mails mit denen Ausgetauscht aber die gehen ja nicht auf meine Fragen und meinen Text ein.


      Angeblich soll ja noch eine Antwort auf meine letzte Mail kommen, aber das bezweifel ich. Insgesammt hatte ich mit COngstar mehr probleme als spaß und inzwischen bekomme ich nur noch das kotzen wenn ich mich mit Congstar beschäftigen muss. Ach ja, und meinen Eltern wurden ebenfalls vor einiger Zeit 4 Euro von ihren Prepaid Karten abgezogen, wo sie nicht wissen wofür und warum. Congstar ist also weit von "Fair" entfernt.


      Und wenn man sich so die anderen Threads hier im Forum ansieht, zweifel ich doch arg an die Geschäftspraktiken von Congstar.

      Hallo T0bi,


      eine Sperrung der Datennutzung ist möglich, diese kannst du auch über unser Kontaktformular beauftragen und bekommst, sobald die Sperre eingerichtet wurde, dann eine Bestätigung per E-Mail. Die 2014 von dir gewünschte Drittanbietersperre ist auch noch aktiv.


      Deine aktuelle E-Mail liegt derzeit unserer Fachabteilung zur Bearbeitung vor und wird innerhalb der kommenden Tagen beantwortet, bitte habe noch ein wenig Geduld.


      Prinzipiell ist in all unseren Tarifen eine Nutzung der mobilen Daten möglich und wird entsprechend der Preisliste abgerechnet, ohne gebuchte Datenoption erfolgt die Abrechnung nach dem verbrauchten Datenvolumen.


      Viele Grüße,


      Max S.

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      WIe bereits gesagt. Soll Congstar ruhig so weiter machen, aber ohne mich und alle anderen aus meinem Freundeskreis die bisher ebenfalls Congstar nutzen. Die Kündigung kommt.


      Ich wechsel nun zu einem anderen Anbieter und besorge mir dort auch eine Flat fürs Internet und ggf. für Festnetz... So könnte ich dort solche probleme entgehen und habe dann mal endlich eine SIM Karte, die so funktioniert, wie sie immer gedacht war - der reinen erreichbarkeit.


      Mir hatte man damals im Chat gesagt, das eine SPerre der Datennutzung eben nicht möglich ist. Sonst hätte ich das natürlich getan.



      Wofür noch Geduld? Das Thema ist doch durch. Ihr habt die überhöhte und ungerechtfertigte Rechnung bezahlt bekommen und euch eurer Fürsorgepflicht entzogen. Prima! Besser gehts doch nicht, oder?


      Aber merkt euch, SIM Gesperrt und karte unbrauchbar gemacht. Falls noch solch eine Rechnung kommt, wirds für euch sehr sehr eng, meine Herren.