• Eigenes DSL-Modem? Annex B oder J? Rufnummernportierung von Kabel BW? IPv6?

      Hallo zusammen,


      ich möchte von Unitymedia, früher Kabel BW, in einen ADSL-Tarif wechseln. VDSL ist bei mir nicht verfügbar.


      Ich plane, das DSL-Modem ALLNET ALL0333CJ, einen eigenen Router und Asterisk oder ein VoIP-Telefon einzusetzen. Fremdhardware einzusetzen sollte problemlos möglich sein, oder? Zumal der Routerzwang im August ja entfällt.


      Kommt Annex B oder Annex J zum Einsatz? Wird der Upstream bei Annex J auf 1 MBit/s gedrosselt? Ich werde aus den Beiträgen dazu hier im Forum nicht schlau.


      Laut des Beitrags Keine Portierung von Unitymedia zu Congstar kann ich die Festnetznummer von Kabel BW nicht mitnehmen. Richtig?

      Dass es keine Pläne gibt, IPv6 per Dual Stack zu unterstützen, ist nach wie vor richtig? D.h.ich müsste weiterhin meinen SixXS-Tunnel verwenden?

    • Hilfreichste Antwort
    • Hi!


      Ob der Routerzwang fällt oder nicht, ist bei Congstar nicht wichtig, da es hier nie einen Routerzwang gab. :) Aber ja, Du kannst jeden beliebigen Router verwenden. Allerdings würde ich Dir eher zu einem AVM-Router raten, da der Support dir da im Falle von Problemen schneller helfen kann, als bei einem "Nischenprodukt".


      Ob Du Annex B erhältst, oder Annex J, wird dir jetzt keiner sagen können. Das entscheidet sich am DSLAM. Generell aber müsstest Du dir mit dem Router keine Sorgen machen, da dein genannter Router beides kann. Ob der Upstream auf 1 Mbit/s gedrosselt wird kann ich dir nicht 100 %tig sagen, aber ich erinnere mich hier mal einen Kunden gesehen zu haben und der hatte die Drossel wohl nicht drin. Zulässig wäre sie aber, da laut Leistungsbeschreibung 1 Mbit/s zugesichert werden, im Upstream.


      Dem verlinkten Beitrag bzgl. der Portierung ist nichts hinzuzufügen.


      IPv6 ist meines Wissens nach bei Congstar nicht in Planung. In AVM-Router kann man sich aber DS freischalten.


      Solltest Du zu Congstar wechseln wollen, dann würde ich dir aufgrund deiner Wünsche die Variante flex ans Herz legen, nur im sicher zu gehen.


      Grüße.