SIM für iPhone 6S Plus zu dünn

      Hatte folgende Probleme bereits mehrfach mit ihrem Support besprochen:


      1 kann gelegentlich nicht anrufen
      2 kann gelegentlich nicht angerufen werden ("... ist zurzeit nicht erreichbar").


      iPhone 6S Plus + iPhone SE, Empfang hervorragend, CONGSTAR SIM (weiß) + Austausch SIM (schwarz)


      Diese Probleme traten mit einer Telekom SIM und SIMs von TrueMove und DTAC (thailaendische Anbieter) nicht auf. Habe mittlerweile eine Lösung, die vielleicht auch für andere Kunden hilfreich ist.


      Die CONGSTAR SIM ist dünner (zu dünn?) als andere SIMs. Habe sie durch aufkleben von Tesafilm auf der kontaktlosen Seite dicker gemacht. Seitdem ist das Problem im den iPhones fast vollständig behoben. Von 30 Anrufen sind 28 erfolgreich gewesen.


      Sie sollten eine bessere Lösung anbieten.

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hallo iNotes4You und willkommen im Forum :thumbup:


      vielen Dank für diesen Tipp 8o:thumbup:


      Wie beziehen unsere SIM-Karten von Kartenhersteller, welche sich an die vorgeschriebenen Normen halten. Sollte es hier Änderungen der Normen bei den Herstellern und den Kartenherstellern geben, sollten diese beiden darüber informiert worden sein.


      Für die Zwischenzeit bis zur Klärung ist dieser Tipp von dir sehr hilfreich.


      Liebe Grüße,
      Fynn

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Hilfreichste Antwort
    • Hi

      Zitat

      1 kann gelegentlich nicht anrufen

      Zitat

      2 kann gelegentlich nicht angerufen werden ("... ist zurzeit nicht erreichbar").

      hat eigentlich mit der Dicke der SIM nicht unbedingt was zu tun. Entweder wird die SIM erkannt oder nicht.


      Zitat

      Die CONGSTAR SIM ist dünner (zu dünn?) als andere SIMs

      Naja, eine Tripple-SIM (Nano-SIM) kann man u.U. nicht mit einer Micro-SIM vergleichen.


      Eine Micro-SIM hat eine vorgeschriebene Dicke von 0,76 mm
      Eine Nano-SIM (Tripple-SIM) eine Dicke von 0,67 mm


      Ich hab mehrere Nano-SIM-Karten (Tripple-SIM) von congstar durchgemessen und die liegen im Schnitt bei 0,69 mm, halten sich also an die Vorgaben.


      Der Vorschlag mit dem dünnen Streifen Tesa ist nicht neu, hab schon im Mai 2015 ältere Geräte mit neuen SIM-Karten so zum Laufen gebracht.
      Beiträge sind auch hier im Forum.


      Zitat

      Diese Probleme traten mit einer Telekom SIM und SIMs von TrueMove und DTAC (thailaendische Anbieter) nicht auf

      Gut, bei der Telekom kann ich nichts sagen. Denke aber, dass auf dem deutschen Markt so gut wie alle SIM-Karten vom gleichen Hersteller kommen.


      Bei den ausländischen sieht das aber ganz anders aus. Möglicherweise halten die sich nicht ganz an den Standard und du hast die Kontakte in deinem iPhone schon etwas ausgeleiert.



      Gruß yew

    • Schon mal einer daran gedacht das es nicht unbedingt an der Sim-Karte liegt sondern an der Sim-Karten-Halterung im Gerät?
      Beim iPhone (und auch bei anderen Modellen anderer Hersteller) sind die Einschub-Kartenhalter sehr filigran und. Möglicherweise sind die dünnen Rahmen nicht steif genug um dauerhaft mit dem benötigten Druck die Sim-Karte gegen die Kontakte im Inneren des Handys zu drücken. Durch aufkleben von Tesa (Klebestreifen) wird die Sim-Karte dicker und gleicht das wieder aus,

      Grüße
      Butler Parker