• 9-Cent-flex-Tarif - astronomische Kosten fuer Datenverbindungen

      Liebe Congstar-Mitarbeiter,
      mit Erschrecken stelle ich beim Blick in dieses Forum fest, dass Congstar weiterhin astronomische Rechnungen an Kunden stellt (mehrere 100 Euro fuer geringfuegige Datenmengen), in Faellen, in denne es sich allem Anschein nach um ein Versehen der Kunden handelt.


      Besagte Kunden verwenden einen sehr alten "9-Cent-flex"-Tarif, der keine Datenoption vorsieht (also i.d.R. besonders treue Congstar-Kunden...). Oftmals handelt es sich um Kunden, die erstmals ein Smartphone verwenden, und dieses waehlt sich dann regelmaessig automatisch ins Internet ein... Dann wird in dem Tarif offenbar nach Zeit abgerechnet (9 Cent pro Minute), nicht nach Datenmenge.


      Bei mir waren es damals rund 700 Euro fuer etwa 150 MB, siehe: Sonderpreis: 500 Euro für ein paar Tage Internet


      Aus eigener Erfahrung und nach dem, was ich von anderen Kunden gehoert habe, scheint es so, dass sich Congstar bei anfaenglicher Kontaktaufnahme systematisch stur stellt und aber hartnaeckigen Kunden nach einiger Zeit eine Kulanzloesung anbietet.


      Ich denke, es waere besser, diese Loesung sofort anzubieten, die Kunden zahlen auch dann noch 100 Euro/Monat "Lehrgeld" fuer geringfuegige Datenmengen.


      Ausserdem: Waere es nicht sinnvoll, den Kunden bei ungewoehnlicher Nutzung rechtzeitig einen Warnhinweis zu geben, anstatt erst nach, sagen wir, 500,- Verbrauch darauf hinzuweisen, wenn der Kunde normalerweise sonst nie Datendienste benutzt?


      Mit freundlichen Gruessen.
      A.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hi!


      Dann wird in dem Tarif offenbar nach Zeit abgerechnet (9 Cent pro Minute), nicht nach Datenmenge.


      Es gibt 2 Artender Abrechnung, nach Zeit und verbrauchten Volumen. Einige werden nach dem alten System, pro Minute, abgerechnet, andere je nach Volumen. Was bei dem zutrifft können die Chefs sehen.


      Ausserdem: Waere es nicht sinnvoll, den Kunden bei ungewoehnlicher Nutzung rechtzeitig einen Warnhinweis zu geben, anstatt erst nach, sagen wir, 500,- Verbrauch darauf hinzuweisen, wenn der Kunde normalerweise sonst nie Datendienste benutzt?


      Nach meinem Wissensstand gibt es einen Hinweis, der dann per SMS kommt.


      Grüße.