• Online

    Ich finde, das ist ein echtes Komfort-Manko und wirft ein richtig schlechtes Licht auf congstar

    Ich finde, das wirft ein richtig schlechtes Licht auf die Schweiz!

    Ein ganz schlechtes!


    Congstar richtet sich ja auch an die "aufstrebende junge Generation", die gern mal für Sport in die Schweiz fährt

    Auch, ja.

    Congstar richtet sich aber auch an die aufstrebende junge Generation, die nicht gerne in die Schweiz für Sport fährt.

    Vermutlich richtet sich Congstar sogar ebenso an alle Generationen, wenn sie denn Umsatz und Gewinn bringen.


    Meine Meinung:

    Die Schweiz will ebenso wie Großbritannien nichts mit den Staaten der EU zu tun haben.

    Dann sollte man beide auch nicht wie EU-Mitglieder behandeln.


    Wenn die Schweiz preiswertere Telefonie für EU-Bürger wollte, hätte sie auch Möglichkeiten......


    Und im Vergleich zu den anderen Kosten eines Schweiz-Aufenthalts fällt der Beitrag zur Mobiltelefonie doch kaum in Gewicht. Beim Skifahren soll man eh nicht telefonieren! :D

    Und wenn dabei noch ein paar Cent für uns hängenbleiben, finde ich das sehr begrüßenswert.


    Also ich sehe für Congstar dringenderen Handlungsbedarf als das Roaming in der Schweiz zu verbessern.


    Ich wäre sogar dafür, wenn die Telekom und auch andere Telefonanbieter eventuell vergünstigte Schweiztarife aus dem Portfolio streichen würden! Das wäre für uns alle besser!

    Es mutet zwar etwas seltsam an, dass die Schweiz in den Prepaid Tarifen enthalten ist und in den Postpaid Tarifen nicht. Aber man muss nur mal zu den anderen Anbietern schaun, dann erkennt man, dass die Situation gar nicht so schlimm ist.


    Bei o2 Vertragskunden gibt es überhaupt keine Schweiz Option, da kostet 1 MB 23 Cent, das wird schnell zur Kostenfalle. Bei der Prepaid Tochter Nettokom gibt es hingegen ein 500 MB Paket für die Schweiz für 4,99€.


    Bei Vodafone ist es auch nicht viel besser. Da gibt es bei Prepaid zwar eine 1 GB Option für die Schweiz für 9,99€, allerdings wird nach Verbrauch bzw. ohne Option sofort nach dem Standardtarif abgerechnet, für schlappe 4€ pro MB! Einzig bei den Vertragstarifen gibt es eine Option für 5,99€ am Tag mit der man den heimischen Tarif auch in der Schweiz nutzen kann. Diese wird sofort gebucht sobald man sich ins schweizerische Netz einbucht.


    Bei Congstar lauern hingegen in Grenznähe keine Kostenfallen, das finde ich fair. Auch wenn die Optionen auf datapass nicht sonderlich attraktiv sind.


    Ich fahr jedes Jahr einmal in die Schweiz, hab dafür noch eine Sim von ja! mobil bei dieser ich dann die 3GB Tarif Option buche, schon ist das Problem für 7€ gelöst. Wem das zu viel Aufwand ist, muss eben mehr bezahlen.