• [ERFAHRUNGSBERICHT]

    So geht Datenschutz

      … oder immerhin fast genau so.


      Ich gehöre zu den seltsamen Vögeln, die sich nicht gern ausspionieren lassen, deswegen war ich nicht gerade begeistert, dass die Congstar-Website seit neuestem nur so von Trackern wimmelte (Third Party Requests) – und dass mit dem Blocken dieser Wanzen leider auch die Funktionalität von congstar.de teilweise kaputt war.


      Also flugs eine E-Mail an die Datenschutzabteilung des Unternehmens geschrieben, auf das Problem hingewiesen und speziell Tracker von google.com, doubleclick.net oder youtube.com genannt. Und dann? Kam zwei Tage später vom Datenschutz-Team die Nachricht: Problem erkannt und beseitigt. Ich bin schwer beeindruckt.


      (Und wenn jetzt auch noch der Google-Tagmanager verschwinden würde, würde ich das Ganze für ein Weihnachtsmärchen halten. Aber den kann der datenschutz-affine Nutzer auch ohne Probleme blocken.)

      Ich bin da ganz Ihrer Meinung und finde es erstaunlich, dass das Anliegen nicht nur ernst genommen, sondern auch und vor allem schnell gehandelt wurde.


      Da hätte ich jetzt irgendein Geschwurbel aus der Marketing-Abteilung erwartet, das auf irgendwelche ominösen „Vorteile“ hinweist usw. Hut ab!