SIM-Karte in geöffnetem Umschlag erhalten, fehlendes Post-Ident

      Hallo Congstar,


      vor ein paar Tagen bin ich von einem anderen Anbieter inkl. Rufnummermitnahme zu Congstar gewechselt. Die Rufnummermitnahme ist vom alten Anbieter bestätigt worden.
      Während des Bestellvorgangs habe ich mich für das POST-Ident verfahren entschieden, jedoch musste ich dieses weder beim Briefträger noch in einer Postfiliale abschließen.
      Den Brief von Congstar inkl. SIM-Karte habe ich Abends in einem schlecht verschlossen bzw. geöffnet Umschlag im Briefkasten vorgefunden. Der Briefumschlag war zwar nicht beschädigt aber der Klebestreifen war offen und voller Flusen.


      Muss ich mir Sorgen wegen der SIM-Karte machen? Ich wollte später eine eSIM beantragen.


      Viele Grüße und danke im Voraus.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo @Jens123,


      das Ident wurde in deinem Fall mit der Rufnummernmitnahme bereits durchgeführt und ist positiv verlaufen.


      Zum Briefumschlag kann ich wenig sagen. Es kommt manchmal vor, dass Briefe in der Briefsortierung beschädigt werden. Falls du einen Mißbrauch vermutest, dann ändere am besten dein meincongstar Kundencenter Passwort und hinterlege eine Legi-PIN. Nach der Umstellung auf eSIM wird die SIM-Karte nicht mehr benötigt.


      Gruß


      Kenan

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube