• [THEMA DER WOCHE]

    Anti-Langeweile-Hilfe für endlose Bahnfahrten

      "Ich will wieder an die Nordsee, ich will zurück nach Westerland"


      Das werden sich zur Zeit wohl ein paar von euch denken, seit sich durch das 9-Euro-Ticket die Welt ein klein wenig weiter geöffnet hat.


      Oder zumindest Deutschland.

      Also die Städte die einen Bahnhof besitzen...


      Aber was macht man denn nun, wenn man im Zug nach Sylt sitzt und sich die Fahrtzeit bis zur Unendlichkeit und noch viel, viel weiter streckt?

      Klar, Handy. Nur irgendwann hat man allen Freunden und Freundinnen geschrieben, das neue Level im Lieblingsspiel geknackt und die übliche Playlist wird auch langsam öde. Und dann? Aus dem Fenster schauen und Kühe zählen dürfte bei den meisten Menschen, die erfolgreich das 5. Lebensjahr überschritten haben, wenig Nervenkitzel auslösen.

      Wir möchten euch hier ein paar coole Apps vorstellen mit denen ihr die Fahrtzeit souverän überbrücken könnt. Diese Tipps gelten natürlich auch für alle anderen Reiseziele ;)


      Allein, Allein

      Solo-Reisende sind besonders Langeweile-gefährdet, wie also sinnvoll die Zeit verbringen?


      Zum Beispiel mit Blinkist. Das Motto dieser App lautet "Große Ideen in 15 Minuten", und das ist auch Programm. Hier kann man sich in jeweils 15 Minuten die Kernaussagen von über 5500 Sachbüchern durchlesen oder anhören. Geballtes Wissen to Go also und gleichzeitig eine gute Entscheidungshilfe beim Buchkauf. Zwar ist Blinkist nicht umsonst, aber der kostenlose Testzeitraum läuft 7 Tage. Und so lange seid ihr ja hoffentlich nicht unterwegs.


      "I'm enjoying life in full trains." Ob dieser Satz grammatikalisch so korrekt ist, findet ihr zusammen mit der Duolingo-Eule heraus. Dieses putzige Wesen hilft euch dabei, eure Kenntnisse in ca 40 Sprachen zu erweitern. Und das sogar, falls eure Reise dort endet wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Denn wer will schon aus Versehen einen Streit mit einem Klingonen anzetteln? Qapla'!


      Vielleicht offensichtlich, aber doch erwähnenswert: Streaming-Dienste. Zuhause wie auch unterwegs ein zuverlässiger Langeweile-Killer. Egal ob Serien und Filme bei Netflix, Amazon Prime, Disney+ und co, oder Musik und Podcasts bei Spotify, TIDAL und Konsorten. Weitere Dienste die vielleicht nicht alle von euch auf dem Schirm haben: Audible und Bookbeat. Bei diesen Anbietern findet ihr eine große Auswahl an Hörbüchern, und bei Audible zusätzlich eine Reihe an exklusiven Podcasts.

      Apropos Podcasts, hört doch mal in unseren hauseigenen Podcast Fairsprochen rein!


      Sollte euch während der Fahrt unerwartet die Muse küssen, kein Problem, kreatives Austoben funktioniert wunderbar mit einer Vielzahl an Zeichen-Apps. Procreate scheint dabei die aktuell bekannteste zu sein, ist aber leider nur für Apple-User verfügbar. Mein persönlicher Favorit ist Clip Studio Paint. Mit einer Menge an unterschiedlichen Pinselspitzen und Effekten, die sich beliebig erweitern lassen, bietet diese App alles was ich zum digitalen zeichnen brauche.


      Auch eine kleine Stöber-Session in unserem Forum soll schon geholfen haben die Zeit zu verkürzen ;) . Eine Übersicht aller Themen der Woche und App des Monats findet ihr hier.


      Wenn ihr eher der gesellige Typ seid, schaut doch mal ob jemand im Zug AirDrop hat. Memes sind geteilt schließlich viel lustiger als allein. Bei AirDrop handelt es sich um eine Möglichkeit Fotos, Dokumente und vieles mehr drahtlos an ein anderes Handy zu senden. Voraussetzung dafür ist, dass sich das Gerät in der Nähe befindet. Wenn ihr Personen die nicht in eurer Kontaktliste stehen etwas schicken wollt, müssen diese die Empfangseinstellung "Für jeden" verwenden. (AirDrop gibt es nur für Apple-Geräte)


      Clique on tour

      Egal ob Kegelclub, Klassenfahrt, Junggesellenabschied oder einfach nur ein paar Freunde, mit Brettspielen macht man selten etwas falsch. Leider können diese unterwegs umständlich werden. Man findet zum Beispiel keinen Ablageplatz oder die Figuren fliegen durch die Gegend wenn der Zug bremst. Gut, dass die moderne Technik da Abhilfe schafft. Viele der Klassiker sind heute ganz handlich als App verfügbar. Wie Stadt Land Fluss, Uno, Mensch ärgere dich nicht, oder Monopoly.


      Neuer, aber genau so gut, sind Werwolf für eine Nacht und das ultra populäre Among Us, bei denen es jeweils gilt einen Maulwurf in der Gruppe zu entlarven.


      Familienausflug

      Auf einer längeren Reise die Kleinsten zu bespaßen kann schon mal zur Sisyphusarbeit werden, ich sage nur "Wann sind wir daaaaaaa?"


      Hilfe kommt hier von der Deutschen Bahn selbst, mit "der kleine ICE", einer Internetseite voller Minispiele die rund um das Thema Zug kreisen.


      Vorlesen ist ebenfalls eine tolle Beschäftigung, aber dafür einen Koffer voller Bilderbücher mitschleppen? Mit der App Lesido ist das nicht nötig. Hunderte Bücher für das Alter 2 bis 8 stehen euch zur Verfügung. Vielleicht freuen sich ja auch einige der anderen Fahrgäste über eure Lesekünste. Und wer es klassisch mag, der findet für kleines Geld auch eine Ausgabe von Grimms Märchen bei Apple Books.


      Tipps & Tricks

      Bei diesen vielen tollen Apps ist auch ganz schnell mal das monatliche Datenvolumen aufgebraucht, habt also ein wachsames Auge darauf. Am besten bereitet ihr euch vor, indem ihr möglichst viele Inhalte noch zuhause downloaded, gerade bei den Streaming-Diensten. Viele bieten die Offline-Nutzung ihrer Inhalte an.

      In einigen Zügen wird auch kostenfreies WLAN angeboten das ihr nutzen könnt, um Datenvolumen zu sparen. Sollte das monatliche Volumen doch zur Neige gehen, findet ihr hier unsere zubuchbaren Datenpässe.


      Nicht nur Datenvolumen kann auf so einer Reise schnell versiegen, sondern auch der Handy-Akku. Eine Powerbank ist für solche Fälle eine lohnende Anschaffung. Je nach Leistung könnt ihr euer Handy sogar mehrmals damit vollständig aufladen.


      Und sollte die Fahrt durch Verspätungen, Pannen oder zickige Züge anders verlaufen als geplant, gibt es eine ganze Palette an Apps die euch durch die Irrungen und Wirrungen des deutschen Streckennetzes lotsen.


      Nun seid ihr hoffentlich gerüstet für diesen Reise-Sommer. Also, gute Fahrt und grüßt mir die Sylter!

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube