• [ÜBERSICHT]

    Wie kann das Smartphone in der Erkältungszeit helfen?

      Na ihr Sternchen, läuft die Nase schon?

      Der Oktober neigt sich dem Ende zu, die kalte Jahreszeit bricht (vielleicht) an und ihr habt es sicher gemerkt, die Nase läuft bei vielen. Wir haben uns daher mal ein paar Gedanken gemacht, wie euch euer Smartphone in solchen Situationen unterstützen kann.


      💊Hausmittelchen💊

      Wer kennt’s nicht? Keinen Bock zum Arzt zu gehen, weil: ist ja noch nicht so schlimm – da greift man lieber auf Hausmittelchen von Mutti oder Omma zurück. Ein paar ganz gute Tipps haben wir euch zusammengestellt.


      Trinkt ganz viel! Flüssigkeit ist super wichtig und unterstützt euch beim gesund werden.

      Heiße Zitrone mit frischem Ingwer ist z.B. prima bei Erkältung und auch generell supi für's Immunsystem. Ingwer lindert Schmerzen und Entzündungen.

      Pfefferminztee hingegen hilft euch gegen Übelkeit. Falls ihr lieber nichts mit Geschmack trinken wollt, ist Wasser das Mittel eurer Wahl.


      Inhalieren ist immer super, wenn eure Nase und Bronchien zu sind – so kommt alles raus, was lieber nicht da sein sollte ;)

      Einfach den Kopf über eine Schüssel oder Topf mit heißem Wasser halten, Handtuch drüber und in tiefen Atemzügen durch Nase und Mund inhalieren. Zusätze braucht ihr nicht unbedingt, könnt aber beispielsweise Kamille oder etwas Salz zufügen.


      Wenn euch Fieber plagt, sind Wadenwickel gut. An den befeuchteten Waden entsteht Verdunstungskälte, die den gesamten Körper kühlt. Das Fieber sinkt.


      (Hühner)suppe – ja klar, der Klassiker! Unterstützt zwar auch die laufende Nase, aber der Rotz soll eure Nase ja auch schließlich verlassen :) Wenn euch also total kalt ist, wie wär’s mit einem Süppchen? Das beste Rezept ist bestimmt der Schatz eurer Familie und wenn nicht, dann könnt ihr euch eins der 103746539279 Rezepte im Internet raussuchen. Und nicht nur das Hühnchen rauspicken (pun intended), sondern auch bitte und vor allem ganz viel Gemüse essen! Vitamin C fördert nämlich die Bildung von Antikörpern. Suppe geht natürlich auch ohne Tier, hier macht uns Buchstabensuppe am meisten Spaß! Da kann man mit den letzten funktionierenden Hirnzellen „gute Besserung“ an sich selbst schreiben.


      Rezepte könnt ihr super easy auf dem Handy speichern – entweder ihr benutzt hier einfach eine App für Notizen, oder direkt eine bekannte App wie Chefkoch, in der ihr euch durch ganz viele Rezepte zu kulinarischen Ergüssen inspirieren lassen könnt.


      😷Arztbesuch😷

      Früher oder später lässt es sich leider nicht mehr vermeiden, irgendwann müsst ihr eurem Schicksal ins Auge blicken und doch mal eine professionelle Meinung einholen, wenn die Hühnersuppe nicht geregelt hat.


      Falls es euch aber so schlecht geht, dass ihr nicht persönlich beim Arzt antreten könnt, wie wäre es dann einfach mal mit einem Arztbesuch per App? Ein Beispiel hierfür wäre Doktor.de. Ihr ladet euch die App runter, legt ein Kundenkonto an und werdet im nächsten Schritt gefragt, was euch fehlt. Hier könnt ihr einige Angaben machen und kommt dann in ein digitales Wartezimmer, mit ungefähren Zeitangaben, wann ihr dran seid. Sobald dann ein Arzt für euch verfügbar ist, werdet ihr über die App per Video Call angerufen. Der Rest ist wie beim klassischen Arztbesuch: Der Arztmensch fragt euch, was euch fehlt und gibt eine Diagnose ab – das ist natürlich nicht ganz so akkurat machbar wie ein persönlicher Besuch, da man euch nicht abhören, oder mal einen Blick in euren Rachen werfen kann. Bei gängigen Erkältungen oder einer Grippe kann man euch so aber bestimmt dennoch weiterhelfen.


      Eine Krankschreibung und Rezepte können auch direkt über die App ausgestellt werden. Wenn ihr arbeitsunfähig seid, kann euch das der Arzt bescheinigen und ihr bekommt eine Krankschreibung per Mail zugeschickt, gleiches Spiel mit Rezepten für Medikamente. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten. Krass, oder?


      Ihr könnt euch auch per App, beispielsweise mit MAYD, eure verschriebenen Medikamente bestellen und nach Hause liefern lassen – das geht (meistens) innerhalb von 30 Minuten und ist kostenfrei. Hier könnt ihr Montag – Sonntag bestellen, sofern ihr eine teilnehmende Apotheke in der Umgebung habt.


      Wenn ein persönlicher Besuch für euch aber wichtig ist, könnt ihr über Apps wie z.B. Doctolib nach einem für euch passenden Arzt inklusive (online-) Termin suchen.


      🧼Hygiene🧼

      Was immer total Sinn macht, egal ob man krank ist oder nicht: Handy sauber machen! Ihr wisst gar nicht, was sich da alles auf eurem Smartphone tummelt und wollt das vielleicht auch gar nicht so genau wissen. Um euren Infekt aber nicht noch schlimmer zu machen, reinigt regelmäßig euer Handy. Vor allem wenn ihr grade in ein Taschentuch geschnieft habt und dann mit dieser herrlich bakterienreichen Hand auf eurem Handy rumpatscht.


      Wir haben euch hierzu vor einer Weile schonmal super Tipps zusammengestellt, schaut doch mal in den Artikel: Wie reinige ich mein Handy sinnvoll.


      🤒Mir ist LAAAAAANGWEILIG🤒

      Schrecklich langweilig!

      Auch da erzähl ich euch vermutlich nix neues: Man liegt seit Tagen flach, hat Kopfschmerzen, kann kaum atmen und fragt sich, wie das Leben wohl vor dem Infekt war. Aber wozu hat man einen kleinen Unterhaltungscomputer, wenn man den nicht nutzt? (Sollten die Kopfschmerzen zu schlimm sein, bitte nicht so viel vorm Bildschirm rumhängen).


      Streamingdienste sind eine super Ablenkung. Disney+ kann euch beispielsweise die langweiligen Nachmittage versüßen, einfach den Lieblingsfilm oder die Lieblingsserie anschmeißen und sich einlullen lassen. Ist auf jeden Fall schonmal besser, als nur gepeinigt rumzuhängen. Disney+ könnt ihr übrigens auch für euren congstar Vertrag zubuchen ;)


      Mit TIDAL könnt ihr euch mit euren Lieblingssongs in den Schlaf singen lassen, auch diese App könnt ihr für euren congstar Vertrag buchen! Schaut doch mal im meincongstar Kundencenter oder eurer App vorbei.


      Falls es euch einigermaßen gut geht, könnt ihr mit eurer Allnet Flat natürlich auch eure Freunde anrufen oder einfach im Internet surfen, auch das hilft prima gegen Langeweile!


      Auf Kochen habt ihr krank auch keinen Bock, euch hängt der Magen aber in den Kniekehlen und für die tolle Hühnersuppe habt ihr gar nix da? Na sowas! Hier findet ihr einen Artikel, in dem wir die Frage klären: Wer bringt heute mein Essen? Hier stellen wir euch Möglichkeiten zum Einkaufen (lassen) vor, oder ihr könnt euch direkt fertige Gerichte bestellen. So könnt ihr eure Energie zum Überleben und Gesundwerden sparen!



      Ansonsten: Ab ins Bett mit euch! Und denkt dran ihr Ferkelchen: vollgeschnodderte Taschentücher kommen in den Müll, nicht auf euer Sofa und Hände waschen solltet ihr auch nicht vergessen <3 .



      Wie nutzt ihr euer Smartphone, wenn ihr krank seid? Nehmt ihr die Online-Möglichkeiten wahr, oder ist das eher nichts für euch?


      Tschö und bleibt gesund!


      Conny

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Conny

      Hat das Label [ÜBERSICHT] hinzugefügt.