Beiträge von joerg2

    marcusr1


    Hast du keinen Portierungstermin per SMS oder E-Mail erhalten?

    Wenn heute der Termin ist und die Sim gestern noch nicht da war hättest du dich spätestens gestern, besser noch eher melden sollen.


    Zitat aus den Lieferhinweisen unter

    Bestellung und Versand | congstar



    SIM-Karte (Prepaid-Karte oder Vertragstarif)


    Wir versenden deine neue SIM-Karte (oder die beauftragte Ersatzkarte) spätestens am Folgetag (werktags). Die SIM-Karte sollte daher nach zwei bis drei Tagen ankommen. Bei einer Rufnummernmitnahme erfolgt der Versand rechtzeitig ein bis drei Tage vor Vertragsbeginn (dem sogenannten Portierungstermin) zu.

    Bei Cellmapper kannst du prüfen welcher Sendemast in deiner Nähe ist bzw. an deinen Standort evtl. empfangbar ist.

    Dazu in die Karte zoomen und einfach auf den jeweiligen Mast klicken, dann sieht man die Abdeckung. Allerdings nur das, was die User gemappt haben. Daher bitte nur als Anhaltspunkt nutzen, die tatsächliche Reichweite kann ganz anders sein.


    Telekom.de (Germany)Cell Tower Map

    Bei den Geräten kommt es darauf an, ob diese für 5G SA in Kombination mit dem jeweiligen Netzbetreiber freigeschaltet sind. Das ist bei älteren und leider auch bei einigen jüngeren Geräten nicht immer der Fall, obwohl diese 5G SA technisch könnten. Es fehlt meist nur ein Update. Mal schaun wie es da bei der Telekom läuft, bei o2 z.B. wird das Galaxy A52s nicht unterstützt.


    5G SA und 5G NSA sind aber immer parallel verfügbar. Daher können die Geräte weiter genutzt werden, aber eben nur mit 5G NSA. Da 5G NSA eine Kombi aus 5G und LTE ist, werden auch nicht 5G fähige Geräte weiter unterstützt.


    Das ändert sich erst, wenn LTE abgeschaltet wird, dann gibt es auch nur noch 5G SA. Aber das wird sicherlich noch sehr lange dauern.

    Ja, mich ärgert auch dieses rumlavieren etwas. Politikersprech. Lasst es die Kunden doch selbst entscheiden, ob sie die Option Standalone buchen wollen oder nicht. VF und Telefonica bieten es ja auch schon an. Nur die Telekom eiert da rum. Man sehe noch keinen Mehrwert für den Privatkunden.... ahjaaaa. Ausrede. Mehr nicht.

    Könnte mir vorstellen dass 5G SA dann sofort für alle freigeschaltet wird und es nicht wie bei VF und o2 einer extra Option bedarf. Das könnte auch der Grund sein dass man noch etwas wartet bis es wirklich einen Mehrwert bringt. Denn bei VF und o2 berichten einige User dass 5G NSA und teils auch LTE mit CA deutlich schneller sind als 5G SA. Dort kein Problem da die Option ja bewusst gebucht wurde, aber schon problematisch wenn es bei der Telekom User trifft welche die Hintergründe von 5G SA nicht kennen.


    Klar gibt es auch Vorteile wie die bessere Reichweite auf 700 Mhz und die bessere Akkulaufzeit. Aber die u.U. geringere Geschwindigkeit fällt da vermutlich als erstes auf.


    Natürlich alles nur Spekulation ;) Hoffe einfach, dass Congstar auch von Anfang an dabei ist sobald 5G SA für Privatkunden freigeschaltet wird :)

    Eventuell liegt es an dieser Regelung.


    Bundesnetzagentur - Homepage - Aktueller Hinweis - Anstieg von Anrufen ohne angezeigte Rufnummer


    EU-Roaming-Verordnung | Telefónica Deutschland


    Diese soll verhindern dass bei Anrufen aus dem Ausland eine gefälschte deutsche Nummer beim Angerufenen in Deutschland angezeigt wird. Außer natürlich es handelt sich dabei um ein Telefonat mit deutscher Nummer im Roaming, so wie bei dir. Manchmal gibt es aber Probleme beim Routing und die Nummer wird trotzdem anonymisiert. Nutzt deine Frau das gleichen Roaming Partnernetz in Dänemark? Hast du es schon mal über die manuelle Netzwahl in einem anderen Netz probiert?

    Außerdem: genau, wie du richtig gelesen hast, kann es in manchen Ländern sein, dass das Partnernetz nur für Postpaid Verträge gilt, aber nicht für Prepaid. Leider haben wir in diesem konkreten Fall keine eindeutige Info vorliegen, ob das zutrifft.


    Roaming: Aktuelle Informationen | Telekom

    Auf dieser Seite der Telekom sind mehr Infos zu den Roamingpartner hinterlegt. Dort steht, dass Prepaid-Roaming im Senegal und auch in Gambia nicht möglich ist.

    Falls WLAN Call nicht funktioniert, du aber eine andere Möglichkeit hast kostenlos oder günstig nach Deutschland zu telefonieren, z.B. mit Skype, besteht auch noch die Möglichkeit die Mailbox direkt anzurufen. So könnte z.B. auch jemand in Deutschland für dich die Mailbox abhören.

    Dazu muss zwischen Vorwahl und Rufnummer die 13 eingefügt werden. Außerdem brauchst du deine Mailbox Pin.


    Hast du deine Nummer aus einem anderen Netz portiert, ist es nicht die 13, eine Liste mit den Ziffern findest du hier:

    Dort steht auch wie man die Mailbox Pin anhand der Sim Kartennummer herausfinden kann.

    Ich verweise auf meinen Beitrag aus April. In Italien gibt es öfters Probleme im Roaming, vor allem wohl bei TIM.

    Nun hatte ich schon drei Mal versucht vom alten Anbieter den Namen ändern zu lassen, was sie aber nur bei Tod oder Heirat machen wollen, sonst verbietet es die Netzagentur (was ich jetzt so nicht glaube).

    Da hat dein alter Anbieter tatsächlich Recht falls es den Rufnummernbereich eines anderen Anbieters betrifft, d.h. die Rufnummer zu dem Anbieter portiert wurde.


    Der Anbieter darf die Rufnummer nur auf einen anderen Kunden übertragen wenn diese aus dem eigenen Netz ist. Aber das wird wohl nicht von allen Anbietern so eng gesehen bzw. anscheinend gibt es auch die von deinem bisherigen Anbieter genannten Ausnahmen.


    Hier ein älterer Artikel dazu

    Wann dürfen portierte Rufnummern den Besitzer wechseln?
    Eine bereits portierte Rufnummer darf nicht auf einen Dritten umgeschrieben werden. Gemacht wird's trotzdem.
    www.teltarif.de

    Wenn es nicht unbedingt ein Stick sein soll, würde ich dir einen kleinen 4G Router empfehlen, den du dann per Wlan mit dem Laptop verbinden kannst.

    Schau mal nach dem Magenta Schnellstart (Version 2 oder 3, das ist der in Schwarz, nicht die Version 1 in weiß) bei den einschlägigen Kleinanzeigenportalen.

    Der hat zwar einen Telekom Netlock, funktioniert aber auch mit der Congstar Sim. Der Router hat eine super Empfangsqualität, ist gebraucht günstig zu bekommen und der Akku hält lange.

    nikosattler


    Hier im Cellmapper siehst du die Sender in deiner Nähe. Der am Albsfelder Berg hat Band 8 und Band 20. Wichtig ist dabei, dass dein Router beide Bänder empfängt und vor allem auch aggregieren kann, was bei der Kombi Band 8 und Band 20 eher schwierig ist (beides Lowband).


    Bei den Sendern in nördlicher und östlicher Richtung sieht es da mit Band 1,3,8 und 20 evtl. besser aus falls du die empfängst.

    Und wie sicher ist es, dass es dann tatsächlich funktioniert. Ehrlich gesagt fällt es mir schwer, mich darauf zu verlassen.

    Bin des Öfteren in exotischeren Ländern unterwegs, zuletzt war ich in Südamerika. Die hier https://www.telekom.de/unterwe…/informationen-zu-roaming unter Roaming Partner genannten Netze haben mit Postpaid immer zuverlässig funktioniert. Dort steht auch ob die Netze mit Prepaid funktionieren. In Mexiko z.B. funktioniert mit Prepaid nur eines von drei Netzen. Mit Postpaid bist du auf der sicheren Seite.