• [INFO]

    Komfortfunktionen: Immer erreichbar ohne die Mailbox

    Liebe Kunden und Community Mitglieder,


    im folgenden findet ihr eine Übersicht über die bei congstar verfügbaren Komfortfunktionen. Diese sind ausschließlich bei Rechnungstarifen anwendbar.


    Wichtig: Nicht alle Komfortfunktionen sind bei jedem Vertrag standardmäßig eingestellt. Die Aktivierung und Deaktivierung der Komfortfunktionen ist über unseren Kundenservice möglich, z.B. hier im Forum :) .



    Information über entgangene Anruf per SMS erhalten
    In allen Netzen gibt es im Zusammenhang mit der Mobilbox den Dienst "Entgangene Anrufe". Habt ihr keine Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit gelegt und der Anrufer seine Rufnummer nicht unterdrückt, dann bekommt ihr eine SMS mit einer Benachrichtigung zu diesem Anruf.


    Für alle Anrufer ist dieser Dienst kostenfrei. Euch entstehen ebenfalls keine Kosten. Der Dienst ist standardmäßig eingerichtet.


    Voraussetzungen:

    • der Anrufer übermittelt seine Rufnummer
    • der Dienst ist bei euch eingeschaltet
    • die Umleitung "Nichterreichbarkeit" GSM-Code:**62*3311# (grüne Hörertaste) ist nicht gelegt
    • ihr befindet euch in Deutschland (im Ausland steht der Dienst nicht zur Verfügung)
    • Sonderrufnummern (0900er, 0800er etc.) werden nicht übermittelt



    Rückrufbitte per SMS an verpasste Anrufer
    Der Dienst informiert euch per SMS, dass der zuvor verpasste Anrufer einen Rückruf wünscht. Die SMS enthält die Rufnummer des Anrufers, sowie Datum und Uhrzeit. Dieser Dienst ist nicht nur bei ausgeschaltetem Handy, sondern auch bei nicht erfolgter Annahme des angerufenen congstar Kunden möglich.


    Vorsicht: Für Anrufer aus jedem anderen Fest- oder Mobilfunknetz fallen Kosten gemäß seines Tarifs an. Diese Kosten entstehen ab dem Zeitpunkt, ab dem der Anrufer die Ansage dieses Dienstes hört, maximal jedoch für die Dauer der Ansage. Für Anrufer aus dem Netz der Telekom ist das kostenfrei. Falls ihr diesen Dienst wünscht, so kann er grundsätzlich einmal durch den congstar Kundenservice freigeschaltet werden.


    Voraussetzungen:

    • die Umleitungen bei besetzt (GSM-Code: **67*3311# (grüne Hörertaste)) und "Keine Annahme" (GSM-Code: **61*3311# (grüne Hörertaste)) sind nicht gelegt
    • der Dienst ist bei euch aktiviert
    • ihr befindet euch in Deutschland (im Ausland steht der Dienst nicht zur Verfügung)



    Anruferinnerung per SMS bei WiederErreichbarkeit
    Der Dienst informiert den Anrufer per SMS, dass ihr wieder erreichbar seid (wenn das mal nicht der Fall war). Die SMS enthält die Rufnummer des Angerufenen sowie Datum und Uhrzeit des Anrufversuches.


    Vorsicht: Für Anrufer aus jedem anderen Fest- oder Mobilfunknetz fallen Kosten gemäß seines Tarifs an. Diese Kosten entstehen ab dem Zeitpunkt, ab dem der Anrufer die Ansage dieses Dienstes hört, maximal jedoch für die Dauer der Ansage. Für Anrufer aus dem Netz der Telekom ist das kostenfrei.


    Voraussetzungen:

    • die Umleitung bei Nichterreichbarkeit (GSM-Code: **62*3311# (grüne Hörertaste)) ist nicht gelegt
    • der Dienst ist bei euch aktiviert
    • ihr befindet euch in Deutschland (im Ausland steht der Dienst nicht zur Verfügung)



    Rückruf bei Besetzt
    Er ermöglicht dem Anrufer eine Benachrichtigung zu erhalten sobald ihr wieder erreichbar seid. Wenn euer Anschluss besetzt ist, wird dem Anrufer ein automatischer Rückruf durch eine Ansage angeboten. "Der Anschluss ist besetzt. Wenn Sie einen T-Mobile-Anschluss angerufen haben, werden Sie benachrichtigt sobald der Anschluss frei ist. Dieser Komfortdienst ist für Sie kostenfrei. Auf Wiederhören!"


    Der Anrufer kann durch Eingabe der Tastenkombination "(grüne Hörertaste) 5" am Endgerät (bzw. "*37# (grüne Hörertaste)" bei älteren Endgeräten einen automatischen Rückruf beauftragen. Wenn ihr das laufende Gespräch beendet, wird der Anrufer durch einen vom Netz generierten Anruf darüber informiert. Wird dieser Anruf angenommen, wird die Verbindung automatisch als abgehende Verbindung hergestellt.


    Voraussetzungen:

    • ihr habt keine aktive Rufumleitung bei besetzt eingerichtet
    • ihr habt kein "Anklopfen" aktiviert
    • der Dienst ist bei euch aktiviert



    Anklopfen
    Ihr telefoniert gerade mit eurem congstar Anschluss und ein zweiter Anrufer möchte euch erreichen? Dann kann er sich mit dem Dienst "Anklopfen" bei euch bemerkbar machen. Es wird euch während einer bestehenden Gesprächsverbindung durch einen Doppelton ("Anklopfen") signalisiert, dass ein weiterer Teilnehmer anruft. Meist seht ihr schon auf dem Display, wer euch anruft. So entscheidet ihr bequem, ob ihr den Anruf annehmen möchtet. Insofern der Dienst im Netz eingerichtet ist, kann das Anklopfen folgendermaßen ein- und ausgeschaltet werden:


    Anklopfen einrichten:

    • Anklopfen einschalten: Tastatureingabe *43# (grüne Hörertaste)
    • Anklopfen ausschalten: Tastatureingabe #43# (grüne Hörertaste)
    • Status prüfen: Tastatureingabe *#43# (grüne Hörertaste)

    Anklopfen nutzen:

    • Anklopfende Verbindung annehmen und erste Verbindung halten: Tastatureingabe 2 (grüne Hörertaste)
    • Anklopfende Verbindung abweisen: Tastatureingabe 0 (grüne Hörertaste)



    Makeln
    Mit der Funktion Makeln telefoniert ihr abwechselnd mit zwei Personen. Zum Beispiel, wenn ihr gerade telefoniert und euer Display einen weiteren Anruf signalisiert, oder wenn ihr während des Telefongesprächs feststellt, dass ihr noch Informationen von einer weiteren Person benötigt.

    • aktive Verbindung halten und zweites Gespräch aufbauen 2 (grüne Hörertaste) Rufnummer eingeben (grüne Hörertaste)
    • zwischen aktiver und gehaltener Verbindung wechseln: Tastatureingabe 2 (grüne Hörertaste)
    • aktive Verbindung beenden und die gehaltene Verbindung aktivieren: Tastatureingabe 1 (grüne Hörertaste)



    Konferenzschaltung
    Während der Verbindung mit dem ersten Teilnehmer wählt ihr die Rufnummer des zweiten: Das erste Gespräch wird automatisch auf Halten gesetzt. Wenn ihr mit dem zweiten Teilnehmer verbunden seid, drückt ihr die 3 und (grüne Hörertaste). So holt ihr den zweiten Teilnehmer in die Konferenz. Auf diese Weise verbindet ihr auch die weiteren Teilnehmer zu einer Konferenz.


    Hinweis: Die Gesprächskosten für die vom Konferenzmanager aufgebauten Verbindungen zahlt immer der Konferenzmanager selbst. Die Einbindung ankommender Gespräche ist für ihn kostenfrei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Tatiana ()