‼ Falls ihr gerade unsere Hotline kontaktieren wolltet und euch wundert, dass nichts geht – es liegt nicht an euch! Wir sind gerade nicht erreichbar.
Bitte habt etwas Geduld 🙏 oder schreibt uns einfach hier im Forum.
  • Danke Thomas,


    für die Erklärungsversuche.


    Ich habe diesen Hinweis in meiner Telefonbiographie bislang nicht gehabt. Weder bis vor kurzem bei simply (D1) noch bei Vodafone. Auch nicht bei meinem Zweithandy, ebenfalls bei D1. Eine Freundin hatte es ihn auch nicht bei simply (D1), wohl dann aber nach der Zangsmigration zu O2. Mit anderen Worten: Nein, es ist nicht normal.


    Versuchsweise habe ich soeben Anklopfen eingeschaltet und neu gestartet. Der Hinweis zeigte sich davon unberührt.


    Daher bleibe ich mal bei meiner Ansicht, dass dieser Hinweis nur dann Sinn macht, wenn auch wirklich eine (abschaltbare) Umleitung eingerichtet ist. Das ist bei mir aber nicht der Fall. Im Gegenteil, ich habe ausgeschaltet, was auszuschalten ist.


    Es gibt auch keine mailbox. Es gibt keine Umleitung, außer der womöglich versteckten. Ein Besetztzeichen oder eine not available-Meldung ist keine Umleitung, denn es geht ja um meine aktive Leitung, die in diesem Falle nicht umgeleitet werden. Es handelt sich somit sicher um einen Fehler oder um einen unnötigen Hinweis.


    Natürlich könnte man sich damit arrangieren, aber wozu? Da würde ich eher sagen, dass die Technik den Sachverhalt konkret aufzuklären hat. Denn bis jetzt ist bei diesem Thema der Status der "wohlwollenden Spekulation" ja nicht verlassen worden.


    Aber Danke für die Teilhabe.


    Schönen Gruß!

  • Es gab wieder einmal Post vom Kundenservice. Für die Geschichte mit der Verwandtenübertragung haben sie sich entschuldigt. Aber jetzt wird es noch besser:


    Sehr geehrter Herr XXX,


    vielen Dank für Ihre Nachricht vom 13.Juni 2012.


    Gerne haben wir Ihr Anliegen nochmals überprüft. Die Einstellungen bei congstar sind nach wie vor deaktiviert. Überprüfen Sie, ob in Ihren Handyeinstellungen die Rufnummernumleitung aktiviert ist und deaktivieren diese.


    Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Information helfen konnten.


    Ich übersetze das einmal: Wir hatten hier beim congstar Kundenservice leider keine Lust, uns ihre Fehlerbeschreibung und die genaue Erörterung im Forum anzuschauen, haben aber mal kurz auf ihre Einstellungen geguckt. Die sind alle auf aus. Also liegt der Fehler bei Ihnen.


    Dem anscheinend ausgesprochen fachkundigen Servicepersonal nach wird also die Umleitung auf der Ebene des Handy ein- und ausgeschaltet und nicht mittels Code auf dem Server bei congstar. Gibt es eigentlich Techniker bei congstar? Das jedenfalls hier waren keine.


    So allmählich vermisse ich simply.

  • Hi 007beta,


    ich hab jetzt nochmal was anderes probiert und die Mobilbox damit komplett abgeschaltet. Damit hast du jetzt allerdings wirklich keine Mobilbox mehr. Teste doch bitte mal, ob sich bei dir was verbessert hat.


    Wir können die Mobilbox natürlich, falls das später wieder erwünscht ist, wieder einschalten.


    Viele Grüße
    Tim

  • Guten Morgen!


    Tim, vielen Dank für Deine Bemühungen. Und Nein, es hat nicht geholfen, der Hinweis kommt nach wie vor.


    Jetzt nach 17 Tagen hätte ich eigentlich gerne, dass *wir* die Spekulations- und Versuch & Irrtum-Strategie aufgeben. Ist ein bisschen anstrengend. Und ein wenig peinlich für Euch, findet Ihr nicht?


    Gibt es in Eurem ganzen Laden denn keinen einzigen Techniker, der in der Lage ist, diesem Fehler einmal analytisch sauber nachzugehen und zu schauen, was genau den HInweis auslöst?


    Schönen Gruß!

  • Hallo 007 beta,


    ich habe leider keiner Idee, wie man den Hinweis abschalten kann. Jedoch habe ich deine Anfrage noch einmal intern an einen Techniker gegeben.


    Leider haben wir nur begrenzte Möglichkeiten. Ich hoffe aber, dass es eine Lösung in der Fachabteilung gibt!


    Paula P.

  • So allmählich wirds krass. Zunächst bekam ich am 18.06. dann folgende Mitteilung:


    Sehr geehrter Herr *Namen falsch geschrieben*,


    vielen Dank für Ihre Nachricht vom 15.Juni 2012.


    Ihr Anliegen wurde an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet, welche sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzt.


    Wir bitten Sie um Verständnis.


    Im Kundenportal unter http://mein.congstar.de finden Sie stets aktuell alle relevanten Informationen rund um Ihren congstar Zugang. Surfen Sie einfach vorbei.



    Na immerhin. Nach 19 Tagen. Es besteht also Anlass zu Hoffnung. Heute nun die Ernüchterung:


    Sehr geehrter Herr *Namen falsch geschrieben*,


    vielen Dank für Ihre Nachricht vom 15. Juni 2012.


    Die Leistung von congstar beschränkt sich auf die Bereitstellung des technischen Zugangs.
    Für Fehlleistungen der eingesetzten Endgeräte sowie für die Erfüllung von dessen Pflichten haftet congstar nicht.


    Informationen dazu erhalten Sie in der jeweiligen Betriebsanleitung oder direkt vom Hersteller des Endgerätes.
    Wir bedauern, Ihnen nicht anderweitig helfen zu können.



    Das soll jetzt wohl die Antwort der Fachabteilung gewesen sein. Offensichtlich ebenfalls niemand, der auch nur 5 Meter geradeaus denken kann. Wie muss ich mir die techn. Fachabteilung vorstellen? Das sind doch sicher umgeschulte Brezelverkäufer. Wie sonst kommt man hier auf eine Fehlleistung des Endgerätes?


    Ich hatte Ihnen mehrfach geschrieben, dass am 30.5 noch bei simply D1 dieser Fehler nicht auftrat. Ich habe eine andere D1-Karte eingelegt und der Fehler tritt auch nicht auf. Und dann so eine dumme, von Ignoranz und Inkompetenz strotzende Antwort.


    Hier liest man ja eine Menge ähnlicher Erfahrungen mit Abwicklung und Support. So etwas hätte ich bei einem Telekom-Ableger nicht für möglich gehalten.

  • Jetzt kam als Antwort der ultimative Offenbarungseid.


    Nachdem ich ihnen (Wem eigentlich? Man weiß nicht, welche Abteilung einem antwortet, man hat keinen Namen, es bleibt völlig anonym. Es heißt halt immer "Kundenservice", worunter man sich ja alles oder wie in diesem Fall besser ein Nichts vorstellen kann.) noch einmal mitgeteilt hatte, dass ihre Antwort völlig nutzlos sei, weil offenbar der Sachverhalt nicht verstanden und die vorllegenden Infos nicht gelesen wurden, kam die lapidare Antwort:


    Sehr geehrter Herr XX,


    vielen Dank für Ihre Nachricht vom 26. Juni 2012.


    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihnen zu diesem Fall alle Informationen und möglichen Lösungsansätze mitgeteilt haben.


    Wir werden zu diesem Fall weiterhin keine Stellung mehr nehmen und betrachten diesen als abgeschlossen.



    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

  • Ich habe diese Anzeige auch, bei meinem Nokia Handy gehabt, obwohl ich nie eine Umleitung aktiviert hatte...hatte da ne D1 Karte drin...weiß aber nicht, ob sich das geändert hätte mit ner anderen Karte? Also wie gesagt, bei mir war es mit ner normalen D1 Karte, glaube nicht das es wirklich Netz-abhängig ist?!

  • Ich habe diese Anzeige auch, bei meinem Nokia Handy gehabt, obwohl ich nie eine Umleitung aktiviert hatte...hatte da ne D1 Karte drin...weiß aber nicht, ob sich das geändert hätte mit ner anderen Karte? Also wie gesagt, bei mir war es mit ner normalen D1 Karte, glaube nicht das es wirklich Netz-abhängig ist?!


    Ja, Steffi, das ist halt der springende Punkt. Dieser Hinweis erscheint, obwohl alles, aber auch wirklich alles deaktiviert ist. Bei mir ist das Ganze soweit deaktiviert worden, dass ich nicht mal mehr den Status per Code abfragen kann.


    Dieser Hinweis erscheint auch in anderen Netzen. Man sollte erwarten, dass der Betreiber weiß, was diese Meldung auslöst und falls er das nach Jahren im Geschäft immer noch nicht weiß, sich mal dransetzt.


    Congstar hat das aber leider nicht nötig.

    Hallo 007 beta,


    hab heute von Vodafone portiert, bei mir steht im Nexus jetzt auch "Rufweiterleitung" drin. Genauere Informationen, wohin und was umgeleitet wird, bekommt man leider nicht. Das kenn ich von CallYa und Xtra so nicht. Wenn sich keine Einschränkungen/Nachteile ergeben, muss man wohl mit leben...


    Und richtig, so tiefgreifende SIM-Steuerungsprozesse brauchst du bei congstar Support gar nicht anfragen, da haben die technisch wahrscheinlich gar kein Zugriff. Steuert doch alles die Telekom formerly known as T-Mobile!

  • Ich hatte/habe dasselbe Problem: Obwohl laut Aussage des congstar-Kundenservices alle Mobilbox-Funktionalitäten ausgeschaltet sind, erscheint in meinem Handy-Display bei jedem Anruf der nervige Hinweis "Bedingtes Weiterleiten aktiv".


    Über die Handy-Einstellungen kann ich die bedingten Umleitungen nicht deaktivieren (es erscheint jedesmal eine Fehlermeldung "Vom Netz-Betreiber nicht unterstützt" o.ä.).


    Nun habe ich gestern beim Kundenservice die Komfortfunktion "Rückrufbitte per SMS" deaktivieren lassen. Und siehe da: Seit heute zeigt laut Handy-Einstellungen zumindest die bedingte Weiterleitung "Wenn keine Antwort" den Status DEAKTIVIERT.


    Daraus schließe ich, dass die in diesem Forum genannten Probleme mit den Komfortmerkmalen zu tun haben, von denen es noch einige mehr gibt außer "Rückrufbitte per SMS". Sie dazu hier:


    [HOW TO] Komfortfunktionen: Immer erreichbar ohne die Mailbox

  • hallo,


    selbes problem hier: komfortdienst weiterleitung zur sms-ansage lässt sich nicht deaktiveren - BITTE SÄMTLICHE WEITERLEITUNGEN UND KOMFORTDIENSTE DEAKTIVIEREN! und ja, ich habe selbst alles versucht (GSM-codes, mailboxeinstellungen, handy-einstellungen).


    gruß max.

  • Hallo Max1234,
    herzlich willkommen beim congstar Support.


    Gerne deaktivieren wir dir sämtliche Weiterleitungen und Komfortdienste. Hierfür musst du dich aber legitimieren, mit deinen Kundendaten.
    Melde dich hierfür bitte bei den Kollegen im Chat, da Kundendaten im Forum nicht gepostet werden dürfen.


    Vielen Dank,
    Christoph S.