• Guten Abend,


    ich muss hier meinen Unmut zum Ausdruck bringen.


    Ich habe in meinem konkreten Fall, die Bankverbindung löschen lassen und bestehende Lastschriftmandate über den Support gekündigt.


    Ich zitiere die Mail vom Support an mich vom 14. April 2015


    Jetzt wollte ich das ganze Überprüfen. Ich habe am 14. April nach dem Erhalt dieser Mail 15 Euro über die App aufgeladen. Es kam zu einer Aufladung und es wurden mir am nächsten Tag 15 Euro vom Bankkonto abgebucht.


    Heute wollte ich nochmals überprüfen ob das Lastschriftmandat sauber gelöscht wurde. Dazu habe ich im Kundenbereich 15 Euro aufgeladen und habe das auch bestätigt. Ich habe erwartet, dass ein Hinweis kommt eine Aufladung sei Einwilligung zum Lastschriftverfahren nicht möglich.


    Ohne jeglichen Hinweis, dass eine Anmeldung zum Lastschriftverfahren notwendig sei, wurden mir wieder 15 Euro gutgeschrieben.


    Ich habe auch kein Lastschriftverfahren erteilt.


    Jetzt bin ich verärgert und frage mich was das soll. Es wurde mir schriftlich bestätigt, dass keine Aufladungen per Lastschrift mehr möglich sind.


    Sie schreiben in folgendem Link und in der FAQ ausdrücklich, dass für eine Online Aufladung die Anmeldung zum Lastschriftverfahren notwendig ist. Trotzdem wurde jetzt zum zweiten mal aufgeladen.


    https://www.congstar.de/aufladen/


    Ein Auszug aus den AGB


    Zitat

    6.3 Die Möglichkeit der Guthabenaufladung über Bankeinzug setzt einen gesonderten Auftrag des Kunden, eine positive Bonität des Kunden, eine Teilnahme am Lastschriftverfahren und die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats voraus. Soweit der Kunde zur Aufladung per Lastschriftverfahren berechtigt ist, können innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen (Aufladezyklus) Guthabenbeträge bis zu einer Höchstgrenze von 150 EUR aufgeladen werden. Der erste Aufladezyklus beginnt mit dem Tag der ersten Aufladung per Lastschrift. Jeder nachfolgende Aufladezyklus beginnt nach Ablauf des vorhergehenden Aufladezyklus am Tag der ersten neuen Aufladung per Bankeinzug.


    Bitte machen Sie die letzte Aufladung rückgängig. Sie haben Sie nicht an das gehalten was in den AGB steht.

  • Im übrigen ist unter "Meine Daten" im Kundencenter der Bereich "Bankverbindung" leer.


    Wenn im Aufladevorgang ein Hinweis gekommen wäre, dass eine Anmeldung zum Lastschriftverfahren notwendig ist, oder ich ein Formular mit meinen Bankdaten ausfüllen hätte müssen, könnte ich die Sache akzeptieren, aber nicht in diesem Fall, dass ohne jeglichen Hinweis sofort eine Aufladung veranlasst wird, ohne jegliche Einwilligung zu einer Abbuchung per Lastschrift.

  • Hallo betzner,


    in der Tat sollte die Aufladung per Lastschrift nicht möglich sein. Leider kann ich aktuell nicht genau nachvollziehen, warum die Aufladung noch funktioniert hat. Ich leite dies an die zuständigen Kollegen zur Klärung weiter und du bekommst von dort eine Rückmeldung.


    Bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten.


    Viele Grüße,
    Lars.

  • Falsch ausgedrückt.


    Ich kann natürlich nichts zurück überweisen, da ich gar keine Gutschrift auf dem Girokonto bekommen werde.

    Zitat

    Sollte eine Abbuchung per Lastschrift nicht mehr abzuwenden sein, dann
    würde ich die 15 Euro selbstverständlich zurück überweisen.


    Somit kann ich niemandem einen Betrag gutschreiben.

  • Guten Abend,


    das Problem ist jetzt über weite Teile gelöst. Der Punkt "Aufladen" im Kundencenter ist zurückgesetzt, und die 15 Euro wurde mir wieder von meinem Guthaben abgezogen.


    Leider wurde mir heute 15 Euro vom Girokonto abgebucht. Bitte sagt mir kurz, wie ich weiter verfahren soll. Darf ich die Lastschrift zurückgeben, oder bekomme ich von euch eine Gutschrift mit folgender Rücküberweisung?


    Ich denke eine Lastschriftrückgabe wäre am sinnvollsten. Ich bitte um eine kurze schriftliche Stellungnahme.


    Liebe Grüße


    betzner

  • Hallo betzner,


    bitte lass den Betrag nicht selbst zurückbuchen. Die Kollegen aus der Rechnungsabteilung werden dir die 15€ von uns aus wieder erstatten. Du musst da also nicht mehr selbst aktiv werden. Der Betrag wird dir in Kürze überwiesen.
    Bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten.


    Viele Grüße,
    Eric

    Hallo juppi72,


    das geht leider nicht über den meincongstar-Bereich. Dort kannst du nur die monatliche Aufladung (zum 01. oder 15.) einstellen.


    Viele Grüße,
    Lars.

    Hi Lars,


    gibt es überhaupt die Option, Guthaben automatisch von Congstar aufladen zu lassen wenn zb. nur noch 2 Euro vorhanden sind .... weil ich mal nicht auf das Guthaben geachtet habe.
    Wenn es sie nicht gibt währe es schön wenn man das mal einrichten könnte.......man braucht sich dann nicht mehr ums aufladen kümmern, auf 2 € gefallen....automatisches Aufladen egal welches Datum gerade ist....


    Grüße Christian

  • Ich persönlich bin ja ein Gegner von automatischen Aufladungen ab einem bestimmten Guthaben-Stand.
    Auch wenn ich selbst kein Prepaid habe, ich würde es trotzdem nicht wollen.


    Wenn im Hintergrund irgendetwas am Guthaben zehrt, was man noch nicht mitbekommen hat (Drittanbieter-Abos oder sonst etwas), wird das Guthaben innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht und wieder aufgeladen, im schlimmsten Fall sogar mehrfach hintereinander. Da die Verbrauchsanzeige auf "meinCongstar" bis zu 72 Stunden abweichen kann, kann das schon mal mit einer größeren Summe enden ...


    Natürlich sieht das jeder anders, wollte hier nur mal meine eigene Kritik dazu äußern ;)