Jepp, ich nutze NFC mittlerweile regelmäßig vor allem beim Einkaufen.

    Vor allem seit der Pandemie finde ich das ganz praktisch, weil ich beim kontaktlosen bezahlen nicht trotzdem den PIN auf dem Kartenlesegerät eingeben muss, auf dem schon drei Millionen andere Leute drauf getippt haben. So kann ich den PIN in meinem Smartphone eingeben :)

    Ja, aber nur die original vergebene. Nicht die, die man sich selbst gibt über die Funktion seines Smartphones.
    Ja, das macht kaum jemand, aber ich kann mir eine selbst vergebene halt besser merken.
    Außerdem möchte ich mehr als 4 Stellen nutzen.


    Gruß Myst

    Ich glaube so selten ist das nicht. Ich selbst ändere die PIN auch immer in eine Wunsch-PIN. Die im "mein congstar" hinterlegte PIN stimmt dann zwar nicht mehr, aber bisher habe ich sie dann auch nicht mehr gebraucht ...

    Grundsätzlich sollte sich ein Router auch "offline" einrichten lassen.
    In ähnlicher Form habe ich es auch schon für meine Eltern gehandhabt, die 200 km entfernt wohnen. Allerdings handelte es sich hierbei um einen regulären DSL-Router.


    Router per Post an den Einsatzort geschickt. Meine Mutter hat ihn an den DSL-Anschluss angeschlossen und wenige Minuten darauf konnte sie lossurfen.


    Ich gehe mal davon aus, dass es in ähnlicher Form auch mit dem Homespot möglich ist. Nur eben wie bereits erwähnt >> er wäre am Einrichtungsort offline, da die Simkarte an dieser Adresse nicht funktioniert. Aber nach Zusendung des Homespot an Deine Bekannten sollte er vor Ort dann korrekt arbeiten ...

    Sicher, dass es zwei Karten für den Router sind?
    Congstar X beinhaltet nämlich grundsätzlich zwei Karten, eine zur stationären Nutzung (Router) und eine zur mobilen Nutzen (Smartphone).

    Ich würde sagen, dass hier ein paar Leute "gelesen" haben und jeder verstanden hat, dass Du Dich mit der Simkarte in Deutschland befindest und Daten nach Tschechien schicken musst.


    Wenn allerdings an dem Standort, an dem die Simkarte aktiv ist, das tschechische Mobilfunknetz nicht verfügbar ist (und das ist es ja in Deutschland offensichtlich nicht), dann kann hier auch kein Roaming aktiv werden.


    Aber ich denke auch, diese Diskussion führt zu keinem brauchbaren Ergebnis ;)


    *edit*
    Eine Erklärung, warum bei der O2-Karte "Roaming" angezeigt wird wäre bspw.: Die Karte schon etwas älter und noch aus dem ehemaligen "E-Plus-Netz". Bei der Zusammenlegung der zwei Netze wurde das über "nationales Roaming" gelöst, dass E-Plus-Karten auf das O2-Netz zugreifen können.

    Datenroaming benötigt man doch lediglich, wenn sich das Gerät selbst mit der Simkarte im Ausland befindet. Du schreibst, Du befindest Dich in Deutschland, also ist doch Datenroaming überhaupt nicht nötig. Einen Server im Ausland sollte man von Deutschland aus auch so erreichen können. Oder habe ich hier in der beschriebenen Konstellation etwas übersehen? ?(

    Hallo Patrick,


    schön zu wissen, dass die Datentarife auch als "Partnerkarte" angeboten werden, allerdings muss ich @Ryuk hier Recht geben:
    Denn ich habe soeben in >meincongstar< nachgesehen, mir wird das auch nicht angeboten. Wenn ich mir die Partner-Tarife anzeigen lasse, erscheinen lediglich die Allnet-Flats, der Congstar X und die FairFlat.


    Vielleicht sollte sich das mal jemand anschauen ?(


    Gruß Ronny

    2G wird nicht abgeschaltet, das ist korrekt.
    Es ist fast flächendeckend vorhanden, somit sollte die Telefonie und Erreichbarkeit mit diesem Gerät weiterhin möglich sein.

    wir haben eure Infos zusammen getragen und prüfen lassen. Wenn ich es richtig sehe betrifft das Problem nur noch das A40 - für alle anderen Modelle in diesem Thread wurde das Problem mit einem neuen Softwareupdate behoben korrekt?

    Naja, bei Modellen >in diesem Thread< vielleicht schon, aber nicht grundsätzlich alle anderen Modelle.
    Ich bspw. habe ein Honor 8X, das VoLTE- /WLAN-Call beherrscht (bereits mit anderen Karten getestet), aber mit meiner Congstar-Karte bis heute noch nicht. Hatte schon mehrfach Kontakt zu Huawei/Honor, aber das Ergebnis ist leider immer dasselbe ... man soll auf ein Update warten. Leider hat noch keines der Updates etwas geändert und das zieht sich bereits seit der Freischaltung von VoLTE durch Congstar.


    Naja, demnächst steht für mich ein neues Smartphone an, dann hat sich das Thema für mich (hoffentlich) sowieso erledigt.


    Wollte das Problem mit meinem Modell hier nur mal "einwerfen" :D

    Voll Super, oder? Weißt du wie viele Kunden sich das gewünscht haben?

    Zu diesen Leuten gehöre auch ich. Habe in der App direkt mal die entsprechenden Bilder eingefügt um bei der Vertragsauswahl nicht immer vor der Frage zu stehen: "Welche Nummer ist denn nun in welchem Endgerät?".


    Allerdings ist das hier nur zur Hälfte umgesetzt worden, denn unter "meincongstar" im Browser kann man solche Bezeichnungen oder Bilder nicht eingeben ;)


    Trotzdem begrüße ich dieses App-Update!

    Vielleicht kann mal jemand auch bei mir nachschauen.
    Habe eine E-Mail erhalten, dass die Prepaid-Karte meines Sohnes deaktiviert wird, wenn ich keine Aufladung tätige.
    Habe per Online-Banking aufgeladen, der Betrag ist auch angekommen, jedoch wird mir im "mein congstar" angezeigt, ich hätte keine Aufladung in letzter Zeit getätigt ?( (siehe Bild).


    Ich möchte nur vermeiden, dass die Karte doch irgendwann gesperrt wird, obwohl ich sie aufgeladen habe :thumbsup:
    Es geht um die Nummer mit der Endung 391.

    Die PIN/PUK sehe ich im Kundencenter, sind aber die gleichen wie die von gestern und funktionieren leider nicht.
    Gibt es hier eine Mindestzeit bis sich das System umgestellt hat?
    Viele Grüße

    ... und dann am Besten den Browser-Cache leeren, dass auch sicher die neuen PIN und PUK geladen werden ...

    Mir ist aufgefallen, dass ich Mails von anderen Usern auf meine privatte Mail Adresse bekommen habe. Es ging da auch um die Opt-In Anfrage.

    Hast Du diesen Thread eventuell abonniert? Dann kann es bei neuen Beiträgen von anderen Usern natürlich sein, dass Du dazu Benachrichtigungs-E-Mails bekommst.