• Neukunde?

    Rufnummernübernahme mehrfach abgelehnt - will Congstar keine Neukunden?

      Hallo zusammen,
      hallo Congstar-Team,



      ich habe am 10.01.2016 einen Mobilfunkvertrag bei Congstar beantragt, der auch am gleichen Tag bestätigt wurde. SEPA-Mandat liegt vor...
      Haken/Voraussetzung: ich möchte meine "alte" Rufnummer behalten und habe daher die Portierung beauftragt. Der Altvertrag ist gekündigt zum 26.01.2016




      Folgender E-Mail Verlauf hat sich ergeben:
      11.01. Standard-E-Mail von Congstar: Ablehnung der Portierung wg. fehlender Kündigung
      11.01. E-Mail an Congstar: Kündigungsbestätigung zum 26.01.2016


      16.01. Standard-E-Mail von Congstar: Erinnerung der Ablehnung der Portierung wg. fehlender Kündigung
      16.01. E-Mail an Congstar: Zustimmung der Portierung seitens des derzeitigenAnbieters


      18.01. Standard-E-Mail von Congstar: Erinnerung der Ablehnung der Portierung wg. fehlender Kündigung
      19.01. E-Mail an Congstar: Erneute Zusendung der Kündigungsbestätigung und des Chat-Protokolls der Portierungszustimmung
      23.01. Standard-E-Mail von Congstar: Erinnerung der Ablehnung der Portierung wg. fehlender Kündigung

      Meine grundsätzliche Frage: Was soll ich noch machen?


      Konkret:
      Will Congstar keine Neukunden, die ihre alte Rufnummer mitbringen?
      Soll ich den Vertrag Widerrufen, da die Portierung offensichtlich nicht erfolgt oder erfolgen kann?
      Sollte die Portierung doch noch erfolgen: Wie lange dauert es, bis ich dann eine sim-Karte bekomme ?


      Über aussagekräftige Antworten (abseits der Standard-E-Mail Antworten) würde ich mich sehr freuen!

    • Thomas B.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Neukunde?,


      erst einmal herzlich Willkommen im congstar-Support-Forum.


      Natürlich wollen wir Neukunden bekommen. Manchmal gestaltet sich die Rufnummernportierung aber etwas langwierig und komplizierter als gewünscht. Wir haben nach dem Jahreswechsel einen gewaltigen Berg an Rufnummernportierungen vorliegen wobei es dann manchmal, insbesondere bei mehrmaligen Anfragen zu einiger Verzögerung kommen kann.


      Am 11.01.2016 haben wir auf unsere erste Anfrage von deinem alten Anbieter eine Ablehnung wegen nicht gekündigtem Vertrag bekommen. Am 16.01.2016 war deine Antwort darauf wohl noch nicht bearbeitet, deshalb kam nochmal eine Erinnerung.
      Am 18.01.2016 wurde unsere zweite Anfrage mit der gleichen Begründung abgelehnt. Deine Antwort auf diese Mail war dann bis zum 23.01.2016 noch nicht bearbeitet, weshalb du wiederum eine Erinnerung erhalten hast.
      Aktuell fragen wir das dritte Mal bei deinem alten Anbieter an und warten auf die Antwort - kann leider noch ein paar Tage dauern.


      Ich kann dich nur um etwas Geduld bitten.


      Dir ein schönes Wochenende,
      Thomas

    • Neukunde?

      Hallo Thomas,


      Danke für deine Antwort, bei der mir 2 wichtige Punkte bleiben offen bleiben.


      1. In der Standard-E-Mail von Congstar vom 16.01. steht:
      "Teilen Sie uns bitte Ihre Entscheidung unter Angabe der oben genannten Referenznummer bis zum 29.01.2016 mit. Sollten wir bis zu dem genannten Termin keine Antwort von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Sie die Rufnummernmitnahme nicht mehr wünschen und werden den Auftrag xxxxxxxx stornieren." (...meine Antwort erfolgte übrigens am 16.01.2016...)



      Frage: Wird dann der Vertrag storniert oder als Teil des Vertrages nur die Portierung?



      Sollte nur die Portierung storniert werden, muss ich Widerrufen...



      2. Sollte die Portierung doch noch erfolgen: Wie lange dauert es, bis ich die sim-Karte zugeschickt und freigeschaltet bekomme?
      (... was in den letzten 14 Tage durchaus hätte geschehen können...)







      Lieber Thomas,
      liebes Congstar-Team,
      grundsätzlich empfinde ich derzeit 2 Wochen Bearbeitungszeit für den Abschluss eines Mobilfunkvertrags als zu lang. Schlimm ist, dass mir noch nicht einmal gesagt werden kann, ob ich mich noch eine Tag, eine Woche oder ein Jahr gedulden soll.


      Die Gründe für die Wartezeit sind mir ehrlich gesagt auch egal - die anderen Anbieter ähnliche Bedingungen haben.


      Ich bitte also nochmals um Beantwortung der offenen Punkte.


      Danke!

      Hallo Hallo Neukunde?,


      die in deiner ersten Frage genannte E-Mail wird automatisch (als Erinnerung) verschickt. Im Falle einer ausbleibenden Rückmeldung wird die Rufnummernmitnahme abgebrochen und eine neue Rufnummer zugewiesen.
      Deine E-Mail ist aber in jedem Fall eingegangen und liegt derzeit unserer Fachabteilung zur Bearbeitung vor.


      Zu Punkt zwei: Sobald die Kollegen den Vorgang bearbeitet und die Anfrage an deinen bisherigen Anbieter geschickt haben, warten wir auf die Rückmeldung dazu. Liegt die Bestätigung vor, teilen wir dir dies per E-Mail mit. Die SIM-Karte wird so verschickt, dass Sie einige Tage vor der geplanten Rufnummernmitnahme bei dir ist (im Falle einer sofortigen Rufnummernmitnahme erfolgt das Versand direkt).


      Viele Grüße,


      Max S.

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Neukunde?

      Hallo
      Max, Thorsten, Congstar,







      Danke für
      die bisherigen Antworten. Nur zu meinem Verständnis:





      Mein
      bisheriger Anbieter sagt mir, dass er der Portierung zustimmt. Dieses habe ich
      schriftlich und Congstar auch mitgeteilt.



      Congstar
      verschickt keine Bestätigungs-E-Mail und auch keine sim-Karte, weil die
      Bestätigung seitens des Anbieters entweder nicht vorliegt oder nicht bearbeitet
      wurde. Die Fachabteilung von Congstar ist nicht erreichbar, die Kollegen vom
      Forum sind bemüht, können aber nichts ausrichten.





      Kern
      meines Anliegens ist.



      Mein
      bisheriger Vertrag beim "alten" Anbieter endet am kommenden Dienstag.



      Ich habe
      mich mehr als 2 Wochen vor Ablauf um einen Ersatz gekümmert und einen Vertrag
      bei Congstar abgeschlossen. Die Rufnummer sollte portiert werden. Nicht nach
      Ablauf, sondern grundsätzlich.





      Ich
      glaube (stand heute) nicht mehr, dass ich morgen eine sim-Karte im Briefkasten
      liegen habe, so, dass ich reibungslos von einem Anbieter zu einem anderen
      Anbieter wechseln kann.





      Mir fehlt
      auch der Glaube, dass am bzw. nach dem Dienstag sich an der Situation irgendwas
      kurzfristig ändert, d.h. ich habe keinen Mobilfunkvertrag.





      Eigentlich
      ein Armutszeugnis für einen Mobilfunkanbieter, oder?





      Wollt ihr
      mich veräppeln?





      Profession verfehlt, setzen, 6...