🡺Alle Infos zum Cyber Deal 2022 findet ihr hier: Cyber Deal 2022 - Alles was ihr wissen müsst 🡸

Falls ihr Fragen zum Allnet Flat M Angebot habt oder Unterstützung beim Tarifwechsel benötigt, meldet euch bitte hier: Cyber Deal 2022 - Allnet Flat M
Falls ihr Fragen zum Prepaid Allnet L Angebot habt oder Unterstützung beim Tarifwechsel benötigt, meldet euch bitte hier: Cyber Deal 2022 - Prepaid Allnet L
  • Schneidrofski

    Iphone 7 kam defekt an - congstar gewährt keinen Tausch.

      Hallo,
      Heute habe ich mein neues Iphone 7 von Congstar bekommen.
      Bezahlung geht auf 24 Monatsraten zzgl. einmalige Anzahlung.
      Nun ist mir beim auspacken leider aufgefallen, dass der "lautlos"-Kippschalter defekt ist.
      Er lässt sich nicht schalten.
      Ich habe dann beim Congstar Kundenservice angerufen und um Umtausch gebeten.
      Die Dame am anderen Ende hat mir nach Rücksprache mit einem ihrer Kollegen gesagt, ich müsste dieses nagelneue Handy mit einem Reparaturauftrag einschicken (Die Versandkosten hierfür sollten übrigens von mir getragen werden).
      Wie lange diese Reparatur dann dauern sollte, konnte man mir nicht sagen. Meiner Einschätzung nach mind 2-3 Wochen.
      Die monatliche Rate soll ich während dieser Zeit trotzdem zahlen.
      Meine Frage nach einem 1:1 Tausch wurde leider negiert.


      1)
      Es ist für mich nicht akzeptabel, den ersten Monat für ein Handy zahlen, welches ich im OVP-Zustand erst einmal auf meine Kosten zur Reparatur senden soll.
      2)
      Es ist für mich nicht akzeptabel den vollen Preis für ein NEUES Handy zu bezahlen und nach der Reparatur ein Handy zu besitzen, an dem schon vor der ersten Nutzung meinerseits herumgeschraubt wurde.


      Das ist in meinen Augen ein sehr schlechter Service, von einem Anbieter, mit dem ich seit 2012 eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
      Aufgrund dieser schlechten Serviceleistung bin momentan am überlegen meinen Vertrag mit Congstar zu beenden.


      mit freundlchen Grüßen,


      Jan H.

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Schneidrofski,


      das ist ja super ärgerlich. Einen Umtauschprozess haben wir aber tatsächlich nicht, Tut mir leid. :(
      Du hättest hier drei Möglichkeiten:


      • Retoure: Du kannst dir einen Retoureschein ausdrucken um dein Handy kostenlos wieder an uns zurückzuschicken. Hier geht es zum Retourenportal: klick Sobald das Handy wieder bei uns eingegangen ist, wird die monatliche Rate storniert und du erhältst alle bereits geleisteten Zahlungen innerhalb von 14 Tagen auf dein Bankkonto ausgezahlt. Wenn du möchtest, kannst du gleichzeitig das gewünschte Handy erneut bestellt. Beachte dabei aber, dass dabei die Lieferzeit natürlich neu beginnt. Beim iPhone 7 128 GB in schwarz sind das derzeit leider wieder 2-3 Wochen.


      • Reparatur: Du meldest dich im Service Chat (täglich 8-22 Uhr) und lässt dir einen Reparaturschein zuschicken mit dem du dein Handy einschickst. Wie lange so eine Reparatur dann aber tatsächlich dauert, dass kann sehr stark variieren und ich würde dir da eher zu Möglichkeit 1 raten. Da du vermutlich ähnliche Wartenzeiten hast, dort allerdings ein neues Gerät erhältst.


      • Hersteller: Da du neben der Gewährleistung bei uns ja auch eine Garantie beim Hersteller hast, kannst du auch erst einmal Apple direkt kontaktieren. Kontakt zu Apple gibt es hier: Kontakt zu Apple


      Gruß,


      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Panopticon

      Ja, Apple ist da sehr kulant. In solchen Fällen bringt's meiner Erfahrung nach mehr sich direkt an Apple zu wenden bei einem Defekt. Dass man das Gerät nicht direkt bei Apple gekauft hat spielt dabei keine Rolle.

      das ist ja super ärgerlich. [...] Da du neben der Gewährleistung bei uns ja auch eine Garantie beim Hersteller hast, kannst du auch erst einmal Apple direkt kontaktieren.


      Das ist ja super praktisch (für das Unternehmen congstar), was mögliche Kosten, Fristen und Rückabwicklungsansprüche betrifft. Wenn man solche Empfehlungen gibt, sollte man auf die Auswirkungen hinweisen. Alles andere riecht muffig.

      Nein, das ist keine Rechtsberatung.

    • kev19


      Das ist ja super praktisch (für das Unternehmen congstar), was mögliche Kosten, Fristen und Rückabwicklungsansprüche betrifft. Wenn man solche Empfehlungen gibt, sollte man auf die Auswirkungen hinweisen. Alles andere riecht muffig.

      Wo ist der "gefällt mir" Button? :thumbup:

    • Panopticon


      Das ist ja super praktisch (für das Unternehmen congstar), was mögliche Kosten, Fristen und Rückabwicklungsansprüche betrifft. Wenn man solche Empfehlungen gibt, sollte man auf die Auswirkungen hinweisen. Alles andere riecht muffig.

      Soweit ich weiß hast du direkt beim Hersteller Gewährleistungsanspruch, unabhängig davon wo du das Produkt gekauft hast. Zusätzliche Kosten hat man dadurch als Kunde also keine. Und in vielen Fällen schicken es die Händler (in dem Fall congstar) sowieso zur Reparatur direkt an den Hersteller bzw. einen Partner des Herstellers.


      Und darauf, dass man ein 14tägiges Widerrufsrecht hat wird sehr deutlich bei der Bestellung hingewiesen

      Soweit ich weiß hast du direkt beim Hersteller Gewährleistungsanspruch


      Das ist falsch.

      Zusätzliche Kosten hat man dadurch als Kunde also keine.


      Auch das ist im Allgemeinen falsch.

      Und in vielen Fällen schicken es die Händler (in dem Fall congstar) sowieso zur Reparatur direkt an den Hersteller


      Du erkennst, welchen Unterschied das für den Kunden bedeutet?

      Nein, das ist keine Rechtsberatung.

    • Panopticon


      Das ist falsch.


      Auch das ist im Allgemeinen falsch.


      Du erkennst, welchen Unterschied das für den Kunden bedeutet?

      Wow. Da hast du ja meine Aussagen astrein widerlegt. Da fällt mir natürlich auch nichts mehr zu ein :D


      Ausser natürlich, dass meine Aussagen absolut richtig sind. Ich hatte schon mehrere Produkte von Apple, die ich nie direkt bei Apple gekauft habe. Und bei Garantie Fällen kann man sich immer direkt an Apple wenden. Die verweisen einen definitiv nicht an den Händler. Und inwiefern dem Kunden Mehrkosten entstehen musst du mir bitte erklären. Am besten etwas ausführlicher als: Ist halt so


      Zitat

      Du erkennst, welchen Unterschied das für den Kunden bedeutet?

      Nö. Erklär mal bitte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Panopticon ()

      Soweit ich weiß hast du direkt beim Hersteller Gewährleistungsanspruch, unabhängig davon wo du das Produkt gekauft hast

      Hi
      anders rum .... beim Hersteller, also Apple, hast du für ein iPhone Garantie für 1 Jahr. Mit Apple Care dann 2 Jahre, was aber zusätzliche Kosten sind.
      Apple Care / Apple Care Plus kann nur innerhalb des ersten Jahres nach Kauf zusätzlich erworben werden.
      Es reicht auch ein Tag vor Ablauf der einjährigen Garantie, das Produkt zu registrieren.


      Gewährleistung hast du beim Händler, also congstar und die ist gesetzlich geregelt auf 2 Jahre. Gewährleistungsansprüche aber durchzusetzen, ist nicht immer einfach.


      Die Garantie des Herstellers ist freiwillig und kann je nach Produkt von 1 Jahr bis "life time", also max. 30 Jahre in D sein.


      Im Apple Store wird in der Regel das Gerät nach kurzer Prüfung direkt umgetauscht.
      Aber trotzdem vorher sich telefonisch anmelden. Man braucht grundsätzlich immer einen Termin, sonst kann es sein, dass man in der Warteschlange ganz hinten steht und am Besuchstag gar nicht mehr dran kommt.



      Gruß yew

    • kev19

      Wow. Da hast du ja meine Aussagen astrein widerlegt. Da fällt mir natürlich auch nichts mehr zu ein :D


      Ausser natürlich, dass meine Aussagen absolut richtig sind. Ich hatte schon mehrere Produkte von Apple, die ich nie direkt bei Apple gekauft habe. Und bei Garantie Fällen kann man sich immer direkt an Apple wenden. Die verweisen einen definitiv nicht an den Händler.

      Natürlich nimmt sich Apple der Sache an. Der Unterschied ist hier aber dass Apple es NICHT muss, sondern freiwillig macht.

    • Panopticon

      Ja, Gewährleistung und Garantie habe ich im vorletzten Post vertauscht. Apple gibt ein Jahr Garantie. Im konkreten Fall hier im Thread könnte der Kunde sich also direkt an Apple wenden ohne dafür zahlen zu müssen und wie du schon sagst tauscht Apple die Geräte oft kostenlos aus.



      Natürlich nimmt sich Apple der Sache an. Der Unterschied ist hier aber dass Apple es NICHT muss, sondern freiwillig macht.

      Natürlich müssen die das machen. Apple gibt ein Jahr Garantie auf seine Produkte.

    • kev19

      Natürlich müssen die das machen. Apple gibt ein Jahr Garantie auf seine Produkte.

      Müssen sie nicht. Sie können an den Verkäufer verweisen und der MUSS es an den Hersteller schicken.


      Natürlich landet das Handy dann sowieso bei Apple, also machen die das direkt selbst. Rechtlich verpflichtet sind sie dazu gedoch nicht. Das Geschäft hast du mit dem Verkäufer abgeschlossen, nicht mit Apple.

    • Panopticon


      Quelle: Apple Webseite

    • Panopticon

      Und da Bea auf alle Möglichkeiten im Falle eines Defekts hinweist (Retoure, Reparatur, Hersteller Garantie) finde ich es etwas mies den Mitarbeiten hier unterschwellig zu unterstellen den Kunden zu seinem Nachteil zu beraten, wie kee8O es getan hat.


      Aus eigener Erfahrung und aus dem Freundes- und Bekanntenkreis weiß ich, dass Apple innerhalb des ersten Jahres sehr kulant ist und eine Abwicklung direkt bei Apple bei einem Defekt oft schneller und komfortabler ist als wenn man sich an den Händler wendet.