Rufnummern-Portierung zu T-Mobile

      Guten Morgen,


      ich habe am 30.11.18 bei Congstar ein Opt-In setzen lassen, damit ich zur Telekom wechseln kann. Die Bestätigung für das Opt-In habe ich auch am selben Tag bekommen. Am nächsten Tag bin ich in einen Telekom Laden und habe meine neue Karte bei denen beantragt - mit Rufnummer-Mitnahme von Congstar zu sofort..


      Die nette Dame hat dann da in ihrem System rumgeklickt und mir direkt als Termin für die Portierung den 10.01.19 genannt - schneller wäre leider nicht möglich. Den Termin habe ich auch am selben Tag noch von der Telekom per SMS bestätigt bekommen. Ist es normal, dass ich sofort einen Termin bekommen habe? Ich dachte immer der Termin wird ausgehandelt?


      Von Congstar habe ich leider noch nichts gehört. Sollte ich da nicht eigentlich auch noch eine Bestätigung für die Portierung bekommen? Nach fast 2 Wochen hätte ich da eigentlich jetzt schon was erwartet. Und wie ist es mit dem Opt-In? Das bleibt ja nur 30 Tage bestehen,oder? Der Termin, wenn er denn stimmt, für die Portierung ist ja weiter in der Zukunft. Kann es da nicht zu Problemen kommen, weil das Opt-In bis dahin abgelaufen sein?


      Ich habe mein Anliegen auch schon per Chat und Hotline vorgetragen. Dort wurde mir, meiner Meinung nach, etwas unsicher gesagt, dass es wahrscheinlich so stimmen wird und ich einfach mal abwarten soll. Wahrscheinlich und abwarten gefällt mir ehrlich gesagt nicht. Ich wüsste gerne, ob alles den richtigen Weg geht. Nicht, dass ich am 10.01.19 eine Überrschung erlebe oder so. Jetzt wäre ja noch Zeit zum reagieren ....


      Vielen Dank im Voraus


      LG, Andreas


      :|

      Hallo Andreas,


      dass abwarten dir nicht gefällt kann ich gut nachvollziehen. Was ich dir aber schon direkt bestätigen kann ist, dass am 1.12. eine Portierungsanfrage seitens der Telekom bei und im System eingegangen ist und diese auch bestätigt wurde.
      Das danach allerdings aus unserem System keine Nachricht an dich geschickt wurde ist in der Tat ungewöhnlich. Da Rufnummernportierungen ein recht heikles Thema sind, habe ich deine Anfrage an unsere Portierungsabteilung weitergeleitet.
      Diese werden dir auf deine im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse schreiben. Falls du die Rückmeldung schneller siehst als wir, würde ich mich freuen wenn du dich hier nochmal kurz mit der Lösung meldest. Damit Kunden die in der Zukunft ein ähnliches Problem haben, dies hier nachvollziehen können.


      Viele Grüße
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Ich habe heute morgen eine Mail vom Support erhalten in der mir die Portierung zum 10.01.2019 bestätigt wird. Warum diese nicht automatisch kam steht nicht drin. Dann heißt es jetzt wohl abwarten und hoffen, dass alles funktioniert.


      Ich bekomme für meinen laufenden Vertrag doch dann eine neue Rufnummer, oder? Wie läuft das? Bekomme ich dazu auch nochmal irgendwann eine Mail, oder einfach per Post kurz vorher eine neue Karte, oder wie ist da der Ablauf?


      LG, Andreas

    • Guten Morgen Apropo,


      wenn deine Rufnummer zum neuen Anbieter übertragen wurde, wird dir von unserem System automatisch eine neue Rufnummer zugewiesen. Diese wird dir dann natürlich auch per E-Mail mitgeteilt.
      Eine neue SIM-Karte bekommst du nicht, da kannst du die alte einfach weiternutzen. Die neue Rufnummer wird systemintern auf die alte Karte geschaltet.


      Viele Grüße
      Eric

    • Hallo,


      ich Klinke mich hier auch mal ein, da ich nicht extra ein neues Thema eröffnen möchte.


      Am Wochenende habe ich meinen Congstsar wie ich will-Flex Tarif zum 31.12.18 gekündigt und gleichzeitig einen Vertrag bei Saturn über Mobilcom-Debitel im D1-Netz abgeschlossen. Meine Rufnummer möchte ich gerne mitnehmen, wurde online auch alles übermittelt. Nun schreibt Saturn heute, dass die Rufnummerportierung angelehnt wurde und ich mich mit Congstsar in Verbindung sehtzen soll.
      Das ganze ist für mich etwas undurchsichtig, da auf der Homepage von euch steht, dass die Portierung unter den Anbietern geregelt wird.


      Wie gehe ich jetzt am besten vor, damit die Portierung problemlos klappt?


      Vielen Dank im Voraus :-)

    • Congstar lehnt ab, solange die Kündigung nicht verarbeitet wurde, was überraschenderweise nicht 10 Sekunden nach Versand der E-Mail geschieht, wird die Mitnahme natürlich abgelehnt. Sofern du die Kündigungsbestätigung hast einfach auf die Ablehnung von Mobidel antworten und sagen, dass sie nochmal anfragen sollen.