Beiträge von joerg2

    Ja die Option ist bei mir (Cyberdeal) extra aufgelistet und wird in der Rechnung mit 5€ -3€ und nochmal -2€ nicht berechnet. Lässt sich auch kündigen.


    Ich hatte nur die Befürchtung, dass die neue 5G Option mit der LTE50 Option verknüpft ist und ich zunächst die "alte" und kostenlose LTE50 Option kündigen muss und dann falls ich 5G doch nicht mehr nutzen möchte nicht mehr zurückwechseln kann.


    Scheint aber ja nicht so zu sein :)

    Sicher?

    Ich würde behaupten, dass das ggf auch mit der Anklopfeinstellung beim Provider zusammenhängt.

    Am besten einfach mal ausprobieren, wie sich das verhält, wenn du die Einstellung änderst SUN

    Ja sicher. Alle mir bekannten Dual Sim Geräte sind Dual-Standby. Das heißt im Standby sind beide Nummern erreichbar, aber es kann nur auf einer der beiden Leitungen telefoniert werden. Die andere Leitung ist in der Zeit nicht erreichbar, deshalb auch die Lösung mit der u.U. kostenpflichtigen Rufumleitung durch die Smartphone Hersteller damit der Anruf dann via Rufumleitung anklopft.


    Hab es gerade auch noch mal mit verschiedenen Netzen probiert. Es kommt entweder die Nichterreichbarkeitsansage oder falls aktiv geht die Mailbox ran.

    Ich finde es super, dass eine 5G Option eingeführt wird und bin ehrlich gesagt überrascht, dass dies schon zu einem Zeitpunkt passiert, an dem 5G noch keinen so großen Mehrwert bietet.

    Sobald die Telekom jedoch 5G standalone (5G SA) freischaltet, kann 5G (z.B. auf Band n28) zu einem besseren Empfang führen und ohne 5G fällt man zurück auf Edge.

    Bei der Umstellung auf LTE hatte die Telekom damals mit der LTE Freischaltung für Congstar viel zu lange gewartet. Mit 3G hatte man dann irgendwann nur noch schlecht Empfang und ich bin in der Konsequenz zu einem anderen Anbieter gewechselt. Diesmal verliert man mich nicht als Kunden und ich werde die Option buchen. Ich finde es ok dass es bei den 50 Mbit/s bleibt, irgendwo muss ja der Unterschied zur Telekom bleiben. Nur beim Empfang selbst sollte es keine Unterschiede geben, das hat man mit der 5G Option sichergestellt.

    Da sollte der Support auf jeden Fall einen Ersatzversand veranlassen oder wurde das bereits schon einmal gemacht?

    Ist dein Gerät eSim fähig? Die könnte eine Zwischenlösung sein.

    Es muss auf jeden Fall eine Rufumleitung vorliegen, anders lässt sich das eigentlich nicht erklären. Hast du manchmal eine der Sim Karten deaktiviert? Eventuell leitet das Handy dann automatisch auf die andere Sim im Gerät um.

    Auf meinem Verbindungsnachweis im Handy sind an der Stelle dieser Anrufe nur RufEINGÄNGE zu verzeichnen, keine Ausgänge.

    Rufeingänge auf welche der Nummern? Auf die luxemburgische Nummer? Das wären dann ggf. die von der deutschen Nummer weitergeleiteten Anrufe.

    Es sollte TIM und Vodafone Italien Roamingpartner in Italien sein.

    Windtre ist auch Roamingpartner. Ich würde zunächst TIM ausprobieren und dann Wintre (Achtung in der Netzwerkauswahl ist Windtre doppelt vorhanden, da zwei Netzkennungen nach Fusion, nur eine von beiden geht). Vodafone IT geht grundsätzlich auch, aber erst nach mehrmaligen Versuchen (Ich vermute aktives Steering der Telekom, da Roamingkonditionen für diese evtl. teurer als bei den anderen Anbietern).

    Ja, bitte informieren.Ich habe das gleiche Problem…

    Ich schalte beim Telefonieren auf Edge um, damit es geht, aber das kann ja wohl kaum Sinn und Zweck der Sache sein…

    Liebe Grüße Manuela

    Welches Gerät verwendest du? Falls es an einer schlechten Netzabdeckung liegt, hast du es schon mal mit VoWiFi (Wlan Call) versucht?


    VoIP, VoLTE und WLAN Call - Wir erklären dir was es ist und wie es geht | congstar

    bellmonte25


    Gehe zu Einstellungen und dann Info. Tippe einmal auf Netzbetreiber dann sollte IMS Status auftauchen. Steht dort Sprache & SMS? Natürlich muss LTE oder 5G automatisch bei Sprache und Daten unter Mobilfunk ausgewählt sein.

    Das steht so nur beim Iphone. Bei Android steht unter IMS Status nur registriert bzw. nicht registriert.

    Und Paypal kann ich nicht nutzen, da Congstar in Kolumbien nicht funktioniert, und daher die 2FA-SMS auf dem Handy nicht ankommen.

    Hast du es schon mal per WLAN Call probiert? Das müsste auch in Kolumbien funktionieren ohne dass du in einem Mobilfunknetz eingewählt bist, läuft ja schließlich über WLAN. SMS Empfang und Versand klappt ebenfalls über WLAN Call.


    VoIP, VoLTE und WLAN Call - Wir erklären dir was es ist und wie es geht | congstar

    Hab auch die Multisim. Sobald ich telefoniere und es kommt noch ein Anruf rein, dann klopft es an. Die zweite Sim klingelt nicht.


    Telefoniere ich gerade nicht, dann klingeln (sofern eingeschaltet) beide Telefone, das kann ich auch bestätigen.

    Den 4 Wochen Pass kannst du sofort nachbuchen sobald das Datenvolumen verbraucht ist. Du musst nicht warten bis die 4 Wochen vorbei sind.

    Was sich mehr lohnt kommt auch etwas darauf an wie lange du unterwegs bist. Angenommen du bist 10 Tage unterwegs und buchst 10 Tagespässe, dann wärst du genau wie beim 4 Wochen Pass bei 50€, hast aber nur 1,25 GB statt 3GB und kannst von diesen täglich ja nur 125 MB nutzen. Beim 4 Wochen Pass kannst du die 3GB frei innerhalb der 4 Wochen verbrauchen. Ich habe bei meinem Smartphone ein tägliches Datenlimit eingestellt. Falls eine App unbemerkt zu viel Datenvolumen nutzt, wären nicht gleich die kompletten 3GB verbraucht.

    Aktuell nutze ich den 4 Wochen Pass in Südamerika, äußerst praktisch, vor allem da die Telekom mit vielen Netzbetreibern ein Roamingabkommen hat und die Sim sich in abgelegenen Gebieten dann bei dem unter Umständen einzigen Netzbreiter einwählt.


    Hier der Originaltext aus Bestätigungs SMS

    Dein 4-WeekPass XL Pass für 50,- € wurde erfolgreich gebucht. Wenn der Pass verbraucht ist, kannst Du jederzeit unter http://datapass.de einen weiteren Pass buchen.


    Wenn du unter https://www.congstar.de/hilfe-service/roaming/ bei den Partnernetzen Maritimes Netz eingibst, dann siehst du ob Roaming auf dem Kreuzfahrtschiff möglich ist (falls du den Netzbetreiber kennst, den die Reederei nutzt). Wegen den Kosten kann man davon nur abraten. Die Datenpässe gelten dort eh nicht, falls Datennutzung überhaupt möglich ist.

    also du meinst, es liegt am Telefon, dass nicht beide SIM Karten 4G gleichzeitig unterstützen? Also in anderen Smartphones wird das wohl technisch möglisch sein, richtig?

    Das liegt definitiv am Telefon. Bei meinem OnePlus Nord ist sowohl die Congstar und o2 Sim gleichzeitig per LTE verbunden. Ins Internet kommt man natürlich nur mit der Sim die für Daten eingestellt ist. Allerdings ist dann mit der anderen Sim weiterhin VoLTE möglich.