Beiträge von websgeisti

    Was ist den bitte ein Aktionstarif? Also wenn wir schon Wortklauberei betreiben, dann schon Richtig. Der TE hat den Tarif "ALLNET FLAT M FLEX MIT GB+". Er hat ihn in einem Aktionszeitraum (Black Friday) abgeschlossen und statt 22GB, 44GB erhalten. Er will aus dem Tarif "ALLNET FLAT M FLEX MIT GB+" in den Tarif "ALLNET FLAT M FLEX MIT GB+" wechseln. Das geht nur über ein "Tarifwechsel", wenn keine Laufzeit besteht. Das ist der gleiche Tarif, warum sollte er nicht seine Vergünstigung beibehalten? Der Name und der Preis bleibt gleich, aber die entsprechende Leistung nicht. Wenn wirklich "Für mehr Fair" dann sollte eine Schlechterstellung nicht erfolgen. Und auch das noch immer Bezug auf 10GB "... Allnet Flat M 30 GB Datenvolumen (statt regulär 10 GB) für 22 Euro pro Monat sichert, ..." genommen wird, was schon seit Jahren der Fall ist, ist langsam Peinlich. JM2C.

    Nein, es ist nicht der gleiche Tarif.


    Der Black Friday Tarif war ein Aktionstarif, der anstelle den 10 GB 44 GB enthielt, also technisch gesehen Allnet Flat M Flex mit GB+ 10+34GB. Dieser ist nach der Black Friday Aktion ausgelaufen. Derzeit gibt es einen anderen Tarif der als 10+20 GB läuft. Also ein völlig anderer Tarif.

    Ist eine physische. Ich habe noch eine aus München als e sim. Sonst hätte ich congstar als e sim installiert.

    Hmm interessant. Da aber es scheinbar hier und da Unterschiede zwischen physischer und eSIM gibt, warte ich lieber mal die finale iOS 17.5 ab😂

    könnt ihr bitte dieses lächerliche Thema aus diesem Thread raushalten?


    Danke.

    Zu der Ausgangsfrage: Ja du bist weiterhin im „besten Netz“. Selbst wenn du 5G nicht manuell dazubuchst. Früher oder später wird das schon für alle kommen. Und das die Telekom hier absichtlich eine Abgrenzung zu ihren „Premium“-Tarifen macht, ist ja selbstverständlich. Wer würde denn noch einen Magenta Tarif für 39,95€ mit nur 10 GB buchen, wenn es das gleiche (mit dem gleichen Speed) und alle Features für viel weniger Geld bei Congstar gibt?

    Hallo :)


    ok, den Screenshot hatte ich nicht gesehen. Ich habe auf meinem XR auch kein Logo. Wäre mir zwar lieber, davon geht die Welt aber nicht unter. Vielleicht liegt es wirklich an der SIM Version, siehe den verlinkten Thread. Blöde Frage: wo finde ich die Version?


    Gruß Ingo

    Meine eSIM ist vom 08.04.2024 also damit sehr neu. Und da ist nix. Vielleicht wurde das zwischenzeitlich mal getestet und neuere haben das nicht mehr. Grundsätzlich kann aber die Telekom/congstar jederzeit per stiller SMS den Namen im Display anpassen/ergänzen.


    Ich erinnere mich noch an die Corona Zeit wo einige Netzbetreiber sowas wie #wirbleibenzuhause oder sowas eingeblendet haben.

    Naja ich vermute das bei manchen Leute im Display Telekom.de stehen würde, und das möchte die Telekom natürlich möglichst vermeiden. Und so VVM nur weil manche Leute keine Mailbox nicht mögen, muss man’s also nicht anbieten als Postpaidkunde, verstehe ich nicht aber ist halt congstar!

    Ja, das müsste man nicht. Dieser eine neue Konkurrent der als vierter Netzbetreiber aufbaut hat ja gefühlt 100 Marken und die tragen da scheinbar als „Netz“ dann den jeweiligen Markennamen ein. Daher steht da links oben bei iPhones im Display auch der Markenname entsprechend. Bei der Netzauswahl steht dann halt auch der Markenname (statt dem Netznamen) dran. Aber ist das so schlimm? 😅

    Hey,


    also bei mir ist kein Betreiberloge zusehen, ich habe eine esim von Congstar. Wenn man aber ins Menü vom IPhone geht steht Telekom.de.


    Naja und zu VVM, für die Telekom ist das noch der neue heiße scheiss! 😂

    Zum ersten: Klar ist es irgendwo seltsam, dass es nur bei den congstar Marken nicht funktioniert und sonst bei allen anderen Anbietern selbst mit gefühlt 1000 Untermarken problemlos geht. Aber ist das wirklich das wichtigste Feature ob da jetzt congstar, Telekom oder garnichts steht? Normalerweise sollten wir wissen wo wir Kunde sind 😂 Einzig komisch ist, dass daher bei der manuellen Netzwahl als Netz bei der Telekom folgender heftiger Text steht:

    Und das VVM fehlt ist schade, aber die meisten normalen Privatkunden werden dieses Feature kaum brauchen. Viele Leute mögen keine Mailboxen und hinterlassen kaum/keine Nachrichten. 😅

    websgeisti

    Na, dann funktioniert am frühen Montag Morgen ja mein Spekulationshirn :D

    Mir ist's in der Tat mal so gegangen, dass ne Nummer dann "weg" war (schon länger her).

    Wenn der annehmende Anbieter kompetent ist + die Stornierung schnell genug eingeleitet wird ginge das schon - auch mit Behalten der Rufnummer. Aber gewisse andere Anbieter haben nicht gerade den kompetentesten Support und denen ist es auch egal, wenn da eine Rufnummer im Nirgendwo landet.


    Das ist beim Congstar Team anders, da sitzen wirklich kompetente Leute - meiner Auffassung nach 👍

    Ja darum gehts hier. Ich habe keine Lust, dass dann aus unerklärlichen Gründen doch eine Portierungsanfrage gestellt wird. Daher die Löschung. 👍

    Hallo websgeisti


    ich habe das Opt-in für dich gesetzt :).


    Gruß Linda

    Liebes congstar Team,

    leider habe ich beim anderen Anbieter gerade schlechte Erfahrungen beim Bestellvorgang machen müssen. Daher bleibe ich lieber bei euch, da fühle ich mich besser aufgehoben.


    Bitte löscht den Opt-In wieder. Vielen Dank!


    LG Stefan

    Meine Vermutung ist, dass die Telekom durch die fehlenden „vorläufigen Rufnummern“ so deutlich weniger Nummern auf Warteposition haben muss, nachdem jemand eine Nummer genutzt hat.

    monsterbash1979 ich sehe kein Problem darin. Mir gefällt es dass 5G noch nicht in Postpaid generell eingepreist ist. So kann ich bei meinen Verträgen auswählen für welchen Vertrag ich 5G nutzen möchte und auch bereit bin mehr zu zahlen.


    Natürlich wäre es auch schön 5G ohne Aufpreis inklusive zu haben. ;) Ich befürchte aber dass dann auch wieder die Preise im Postpaid steigen wenn 5G inklusive.

    Das wird schon irgendwann für alle inkludiert ohne Zusatzkosten. Ob deshalb die Preise steigen werden, wissen wir nicht. Aber bei eigentlich allen Anbietern wurde 5G bisher kostenlos für alle freigeschaltet.

    Und genau das haben wir das Problem! Postpaid kostenpflichtig, Prepaid gratis! Aber bei fraenk was auch von Congstar ist und ein Postpaid for free!

    Weil das eine Postpaid ist und das andere Prepaid. Postpaid ist schon sicher irgendwann an der Reihe. Und fraenk und Prepaid haben alle nur 25 MBits, also nochmal ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Stimmt. Aber ginge es um Latenz oder so, ist 5G optional zu buchbar. An den bis zu 50Mbit/s wird sich vermutlich so schnell nichts ändern. Die wollen ihre MagentaZuhause ja irgendwie auch noch verkaufen oder einen schönen Mobilfunker bei der Mutter.

    Das wird sicher so bleiben. Bestimmte Features bleiben immer eine ganze Weile bei der „Direktmarke“ exklusiv.

    Hallo Oliver,


    vielen Dank. Warum sollte ich dann auf 14 GB verzichten und mich dann schlechter stellen? Naja egal Ihr hat eure Vorgaben, somit muss ich wohl doch zu o2 zurückgehen. 🤷

    Achtung: die o2 Tarife beinhalten in der Regel keinen dauerhaften Preis und die Tarife mit Handys haben i.d.R. eine Laufzeit von 36 Monaten. Musst du wissen, ob dir das lieber ist. Am besten wäre es wohl, wenn du wartest bis der neue Black Friday Tarif 2024 bereit steht und dann dein Tarif mit Gerät bestellst. So erhältst du das maximale an Preis-/Leistung.

    Dieses LTE/5G max wird meiner Meinung nach ziemlich hoch gehängt. Ich habe schon lange einen max Tarif im sog. E-Netz.

    Wenn ich da ab und zu einen Spendetest mache, dann kommen da eher bescheidene Werte raus.

    Selbst mit meinem nun aufgegebenen VF Vertrag war das ähnlich.

    Ich lebe in der Gegend von Mannheim / Weinheim und Heidelberg.

    Ich glaube, als Otto-normal-Handyuser kommt man selbst mit LTE25 gut aus (von mir aus mit Zugang zu 5G).

    Sehe ich genauso. Ich habe lieber mehr GB als jetzt 500 MBits (die meistens sowieso nie erreicht werden, außer es ist fast niemand in der Zelle).


    5G50 wird schon sicher in Kürze kommen. Mehr Geschwindigkeit wird eher dann eine kostenpflichtige Option (z.B. 5G100, dann irgendwann 5G200 usw.) bedeuten.

    Naja, wenn die Leine soooooooooo kurz wäre, dann dürfte die Tochter eigentlich keine Tarife 50 GB mit jährlich +5 GB und 5G Option für 25 Euro im Monat raushauen. Sorry für das OT. Hier geht's ja um 5G und nicht um Konzernpolitik ^^

    Das kann congstar auch, weil die Bandbreite niedriger ist (50 MBits statt 500+ MBits)


    Das Risiko wäre doch wie bei Prepaid inkl. 5G das der Grundbeitrag in der neuen Tarifgeneration angehoben wird. Damit ist dann nichts gespart. Es gibt zudem ja Bereiche wo 5G nicht geht und man dann die höheren Kosten auch zahlen muss und trotzdem nur LTE hat. Ich brauche kein gedrosselt 5G.

    Mehr und mehr Netzbetreiber haben so langsam gemerkt, das 5G kein Premiumfeature ist mit dem man extra Geld verdienen kann. Congstar macht das jetzt noch eine gewisse Zeit lang (einige Wochen/Monate) aber früher als später wird man da denke ich 5G50 für alle freischalten. Denke der nächste „Option“-Schritt wird dann wahrscheinlich eher 5G/100 sein, der extra kosten dürfte.

    Ich denke die Telekom möchte das nicht! Wenn nämlich bei Congstar Postpaid 5G inklusive ist, machen die Leute keine Verträge mehr bei der Telekom, da Congstar ja günstiger ist. Gleichzeitig versucht Mann mit 3€ die Zitrone (Kunde) auszudrücken, bis kein Saft mehr kommt. Und das Prepaidkunden 5G inklusive haben, ist völlig logisch, diese Kunden wäre nämlich nicht bereit, einen Cent für 5G zu bezahlen.

    Vielleicht, aber ich denke eher nicht. Du bekommst bei der Direktmarke noch ein paar mehr Features als 5G im Display.


    bei der Telekom direkt: eSIM für Smartwatches, mehr Multicards, Unlimited Tarife usw.


    Außerdem ist die Telekom direkt wirklich - also wirklich viel teurer. Für 35€ bekomme ich bei der Telekom als Einzelperson ohne DSL Vertrag dort nur grade mal 5 GB. Bei congstar gibt’s für das Geld ganze 70 GB. Für Leute aber die einen DSL Vertrag dort haben und vielleicht noch ein paar Zusatzkarten ist man bei der Telekom fast festgeschnallt, weil es nichts vergleichbares bei Congstar gibt. Da wird sicher keiner wegen 5G50 alleine von der Telekom zu congstar wechseln.


    Aber ich denke auch, dass 5GMAX/LTEMAX auf absehbarer Zeit nur bei der Telekom direkt ein Ding sein wird, weil irgendwo muss man Abstriche machen. Bandbreite kostet Geld und je mehr Bandbreite, desto teurer ist es für den Anbieter.