Hallo,


    für mich hat diese Antwort einen faden Beigeschmack.


    1.) Man hat als Congstar Kunde einen Vertrag mit Congstar, und somit kann man eigentlich erwarten das Congstar eine Störungsmeldung weitergibt.


    2.) Die Antwort zu einer solchen Störungsmeldung könnte eigentlich nur lauten: "Die Funktion der Sendemasten wurden geprüft." Und das man dann das Ergebnis bekannt gibt.


    Es kann ja wohl nicht sein das der Kunde sich einfach nur in Geduld üben soll, zudem offensichtlich es bis eine Woche vorher noch problemlos funktioniert hat.

    Hinweis: Es kommt (wie in meinem Fall aus der letzten Woche) leider vor das man keine Benachrichtigung im Briefkasten hat, und da ich auch nicht wusste wann die Lieferung erfolgen sollte, habe ich erst gestern nachgehakt und die Paketnummer erfahren. Leider gibt es von Congstar keine automatische Rückmeldung über den Versand. Man muss dazu hier im Chat nachfragen.

    Was heisst "niemand erreichbar" ? Bei Anfragen über das Formular auf der Webseite musst du Congstar ein paar Tage bearbeitungszeit zugestehen.
    Wenn es schnell gehen soll, dann kannst du in vielen Fällen über den Chat hier im Forum etwas erreichen.


    So pauschale Anschuldigungen wie du sie hier machst, die helfen niemandem weiter.


    Übrigens: Nur wenn du im Forum die gleiche eMailadresse wie beim Vertrag verwendest, können die Mitarbeiter sich den Fall ansehen und etwas zu deinem Vorgang sagen.
    Im Unterschied zum Chat sind hier im Forum (da es jeder lesen kann) keine persönlichen Vertragsdaten im Beitrag erlaubt.

    Wichtig: Während der Tarifwechsel läuft können keine Optionen geändert werden. Man sollte also auf keinen Fall Optionen vorher kündigen die man während der Tarifumstellung noch braucht.
    Außerdem fallen die Optionen sowieso beim Tarifwechsel automatisch weg, muss also nix gekündigt werden.
    Den eigentlichen Tarif darf man nicht kündigen wenn man den Tarif wechseln will.

    An der PLZ war auch keine Störungsmeldung zu finden.


    Zu jeder Störungsmeldung gibt es mal den ersten Fall. Gibt Congstar auch Störungsmeldungen an die Telekom weiter, oder müssen die Congstar Kunden warten bis T-Mobile das von selbst auffällt?

    Bei Congstar ist eine jährliche Aufladung notwendig, und diese beträgt 15 Euro, denn kleinere Aufladungen gibt es leider nicht. Das ist zumindestens mein Informationsstand.


    Wenn du einen Postpaid - Tarif ohne Mindestumsatz nimmst, dann hast du das Problem nicht. Und mit einer eingerichteten Drittanbietersperre ist der Tarif eigentlich ohne große Risiken.
    Bevor ich in meinem 9 Cent Postpaidtarif ohne Grundgebühr vor 2 Monaten die Internet Flat mit 200 MB Traffic gebucht habe, da waren es bei mir im Jahr immer nur ein paar Euro, und das ging ohne Probleme.

    Der Tarifwechsel dauert 14 Tage. Evtl. Flatrate-Optionen sollte man nicht vorher kündigen, denn während der Umstellungsphase kann am PrePaid Tarif nichts mehr geändert werden.
    Wann hast du den Tarifwechsel denn bestellt?