Das eigentliche Problem ist meiner Meinung nach nicht die App ansich sondern die internen (Telekom<->congstar) und Web-Schnittstellen für den Kunden (meincongstar.de).
    Die müssen erst einmal verbessert und erweitert werden. Hierauf dann mit einer App zuzugreifen sollte recht einfach zu gestalten sein.
    congstar hat sich da bisher (fast nur) auf den letzten Punkt konzentriert.


    Die meisten gewünschten Funktionen wäre auch unter meincongstar.de wünschenwert. Auch in Hinblick auf Kunden die kein Android und iOS nutzen.

    Meine Aussage bezog sich auch auf congstar, d.h. datatpass.de und meincongstar-App :P
    In beiden Fällen geht ohne MSISDN nichts.


    Das man das auch technisch anders lösen kann, wie bei Telekom-Kundencenter (oder anderen Anbietern) hat auch niemand bestritten. ;)

    Für die Anzeige des Datenvolumens braucht der Webserver für die Anzeige bei datapass.de und App die Rufnummer der SIM (MSISDN).
    Hierfür ist zwingend die direkte mobile Internetverbindung über die SIM notwendig.
    Ist z.B. beim verwendeten Webbrowser ein Proxy-Server mit im Spiel kann das auch zu Problemen der Anzeige auf datapass.de kommen, da auch hier die MSISDN nicht übertragen wird.

    Hallo heyco,


    1. Beim ersten Einlegen der SIM wurde mir per Popupfenster meine Nummer angezeigt.
    2. Die zweite C/W2-Karte ist silberfarben, meine alte Karte (ebenfalls C/W2-SIM) dagegen hatte einen goldfarbenen Chip.
    3. Meine Telefonnummer wird im Menü angezeigt.


    'ne Frage am Rande: Wie siehst bei dieser SIM-Variante mit dem Thema Fehlprogrammierung bei Kennungen/Anweisungen in Bezug auf Netz-/Providernamen aus? (siehe [SAMMELTHREAD] Kein Betreiberlogo)?

    Generell halte ich Triple-SIM für sinnvoll, egal ob als Starter-Paket, für Postpaid oder Ersatzkarte.
    Dann bitte auch richtig in Bezug auf Netzanbieter und Providernamen richtig programmiert ;)


    Auch die 3 bzw. 4 verschiedenen Startpaketen mit unterschiedlich Tarifen (Prepaid, Prepaid Smart oder Surf) vor zu konfugieren halte ich nicht für das gelbe vom Ei.

    Hallo,


    die Idee mit NanoSIM und Adapter ist ja nicht neu. Sollte auch funktionieren.
    Allerdings Erfahrungewerte ob's hält gibt es wohl erst in Wochen...


    Ausserdem musst du den Support dazu bewegen, dir abweichend zum bisherig genutzen Format, einen kostenlose Ersatzkarte als NanoSIM zuzuschicken. Normalerweise gibt es in bei einem SIM-Defekt nur Ersatz im gleichen Format.

    Hallo,


    ich glaub kaum, dass congstar für dich etwas tun kann.
    Die Nutzung des mobilen Internet durch dein iPhone und der damit verbundene Traffic ist die Folge deiner WLAN-Probleme, aber nicht die Ursache.


    Zitat

    an der konnektivität im haus haben wir nichts geändert


    Wissentlicht vielleicht nicht. Es reicht ja schon ein Software-Update beim Router oder Iphone die das Problem ausgelöst haben.


    Neustart ist aber ein gutes Stichwort. WLAN-Router mal neu gestartet?
    Ansonsten können ein Werksresets bei Router und Handy manchmal Wunder bewirken...

    Hallo,


    das Thema ist schon etwas komplexer, da in der SIM neben den Kennungen für den Netzanbieter und Provider auch Anweisungen hinterlegt sind, z.B. welche Kennung welche ersetzt.
    Dazu kommt noch, dass entsprechende Kennungen auch noch netzseitig geliefert werden, die das eine oder andere Handy anzeigt.


    Ändert jedoch nichts dran, dass in den diversen congstar-SIMs scheinbar überall die gleichen Fehler stecken, die Handy bei der Standard-Prozedur anweist, sowohl als Provider-, wie auch Netznamen die auf der Karte mit "" als PLMN hinterlegte Info anzunehmen/anzuzeigen, obwohl sogar "congstar" als PLN hinterlegt ist (aber laut Anweisung von der (fehlerhaften) PLMN-Kennung ersetzt wird.)
    Resutat sind falsche/fehlende Betreibername, -Logos, namenlose Netzeauswahl etc.


    Näheres wurde hier (bereits 2008!) schonmal erklärt.

    Hallo,


    wenn du zum Ende der Mindestverftragslaufzeit den Tarif wechseln möchtest musst du dies rechtzeit (spätestens 3 Monate vorher) congstar schriftlich mitteilen.

    Hallo Winterahorn,


    man kann nur spekulieren.
    Soweit ich darüber etwas gefunden hat nutzt congstar die SIM-Typen auch für die Marken Ja!Mobil und PennyMobil.
    Hier gibt es das gleiche Problem mit den in der SIM hinterlegten Namen.


    Wenn man mal davon ausgeht, dass es vielleicht nicht gewünscht ist, dass bei Ja!Mobil und PennyMobil auch congstar als Provider oder sogar Telekom als Netzbetreiber erscheint machen diese Leerfelder vielleicht aus Sicht von congstar/Telekom schon Sinn.


    Die NanoSIM, bei der die Eintragungen gestimmt haben, gab es auch nur bei congstar selbst (Postpaid).
    Der NanoSIM-Nachfolger (mit Fehler), gabs auch bei Ja!Mobil und PennyMobil.


    Butler Parker:
    Phono muss man aber auch manuell dazu zwingen, dass congstar erscheint. Wäre die SIM-Programmierung in Ordnung würde das hier auch automatisch funktionieren.