Und du hast vorher kein Handy gehabt :huh:, wo du SIM reinstecken könntest? Musst ja eh bezahlen, rehwald.

    Nur noch ein uraltes, ohne Internet etc. bei dem das Ladegerät (propritär) fehlt und über das Firmengerät bin ich zwar telefonisch (und über die Dienst-E-Mail) noch zu erreichen, aber da sind leider private Mails, Twitter etc. untersagt (ist ein BB mit Firmenkopplung, also liefe da nicht mal die SIM). Das private Vorgängergerät ist nicht mehr (nach 2,5 Jahren den Gang allen irdischen gegangen). Mal abgesehen davon: wozu kauf ich das im Paket? Wenn ich ein Auto kaufe, kann mich der Händler ja auch nicht schon mal mit nem Satz Rädern ruhigstellen, das Geld kassieren und dann mit der Ausrede daherkommen, ich könnte die Räder ja ans Alte schrauben.


    Ich finde nur das Kommunikationsgebahren unter aller S... Das Hauptproblem ist doch, dass Liefermöglichkeiten vorgegaukelt werden, auf die man sich als Kunde verlässt, die aber nachweislich nicht bestehen. Über die Details wird der Kunde geflissentlich im Dunkeln gelassen. Bei Fragen und Beschwerden wird auf "bedauerlicher Einzelfall" verwiesen. Klar können die einzelnen Hotline-, Chat- oder Telefon-Berater nichts dafür, da fehlt eindeutig eine Ansage von "Oben". Seien es klare Aussagen oder Wiedergutmachungen (idealerweise Beides). Statt dessen nur aufs extremste ausgedehnte Antwortzeiten bei Fragen, Ausflüchte, wiedersprüchliche Aussagen und Hinhaltetaktik im Allgemeinen.


    Es ist einfach nur noch frustrierend.


    rehwald

    Kann dein Frust absolut verstehen, rehwald. Hab ja drüben geschrieben, dass auch mir das Samsung Galaxy S III als "lieferbar" angezeigt wird, würde ich es jetzt sofort Online bestellen wollen :rolleyes: . Dachte, das Alte wäre noch eine Alternative, weil du die Gebühren ja trotzdem bezahlen musst, sobald dein Vertrag "aktiv" durch congstar wird.

  • KOMOTHOS

    Aloha,


    habe heute die Bestätigung der Rufnummernmitnahme zum 10.07. bekommen, nachdem mich BASE gestern angerufen hatte.


    Ich habe meine Adresse, wegen Umzug, im Kundenbereich geändert, hoffe die geht dann auch dahin? (Klosterstr. )


    Ist es möglich mir die Karte definitiv in der KW27 zuzustellen? Ab den 09.07. bin ich nämlich wieder On-Tour in der Republik und dann an einem Dienstag unerreichbar zu sein, wäre unschön :( Weil ich mich auch nicht Berlin aufhalten werde...


    Danke

  • m_knoe

    Hallo,


    bei meinem Auftrag scheint wohl auch Chaos ausgebrochen zu sein:


    -am 13.06. erfolgte die Bestellung
    -noch am gleichen Tage habe ich den Congstar Kundenservice darauf hingewiesen, dass die Portierung vorzeitig erfolgen soll.
    -E-Plus wurde am selben Tag ebenfalls über die vorzeitige Portierung informiert.
    -am 18.06. bekam ich ein eMail von Congstar, dass der Termin, zu dem eine Rufnummermitnahme möglich ist, zu weit in der Zukunft liegt.
    -Sofort wurde der Congstar Kundenservice per Mail gebeten (Im Einklang mit diesem Thread) im Portierungsauftrag an Base "vorzeitig/sofort/schnellstmöglich" zu vermerken, damit eine reibungslose Rufnummernübernahme erfolgen kann.
    -Am 27.06. meldete sich der E-Plus Kundenservice per Telefon, ob ich der von Congstar angefragten vorzeitigen Portierung einverstanden bin. Dem habe ich natürlich zugestimmt..


    Soweit, so gut.


    Aber heute (29.06.) bekam ich eine weitere Mail von Congstar, dass die Rufnummernmitnahme wegen fehlender Kündigung abgelehnt wurde ?(


    Natürlich habe ich auch hier sofort geantwortet und noch einmal um eine vorzeitige Portierung gebeten und zusätzlich darauf hingewiesen, dass bei einer vorzeitigen Rufnummernmitnahme keine
    Kündigung des bestehendes Vertragsverhältnis notwendig ist (auch wenn
    diese von meiner Seite für Anfang 2013 bereits erfolgt ist).


    Trotz des erneuten Schreibens an den Kundenservice per eMail würde ich eine Rückmeldung vom Support hier im Forum begrüßen. Denn nach all den Briefwechseln mit [email='kundenservice@congstar.de'][/email] habe ich langsam das Gefühl, dass meine eMails dort erst gar nicht richtig gelesen werden.


    Viele Grüße!

  • Paula P.

    Hallo m_knoe,


    ich konnte anhand deiner Emailadresse hier im Forum einmal bei uns ins System schauen.


    Es ist wirklich so, dass die Portierung abgelehnt wurde wegen einer fehlender Kündigung. Dies bedeutet aber nicht, dass wir eine Kündigung brauchen, sondern, dass unsere Fachbateilung bei EPlus die Portierungsanfrage gestellt hat und EPlus sagte unserer Fachabteilung dann, dass keine Kündigung bei denen vorliegt und die Portierung daher nicht möglich ist!


    Ich rate dir daher, dass du dich noch einmal mit EPlus in Verbindung setzt und diesen sagst, dass sie der Portierung bitte zustimmen sollen. Daraufhin schreibst du unserem Kundenservice (kundenservice@congstar.de) eine Email, dass er:


    1. Die Portierung bei EPlus noch einmal anfragen soll und
    2. weist du sie darauf hin, dass es eine vorzeitige Portierung OHNE schriftliche Kündigung ist.


    Ich denke, wenn du beide Seiten noch einmal informierst, sollten wir zusammenfinden. Und ich kann dir versichern, dass der Emailsupport die Emails wirklich liest und auch gründlich bearbeitet ;)


    Paula P.

  • m_knoe

    Danke für die Rückmeldung.


    Dennoch kann ich die Vorgänge nicht so ganz nachvollziehen, immerhin hat E-Plus mich angerufen, ob ich der vorzeitigen Portierung einverstanden bin und meine Zustimmung wurde auch im System vermerkt.


    Egal, ich werde deine Tips heute noch umsetzen und hoffe immer noch auf eine Portierung in diesem Sommer ;)


    MfG!

  • m_knoe

    So, habe E-Plus noch einmal kontaktiert und von dieser Seite ist wohl alles für die Portierung vorbereitet. Sogar eine schriftliche Bestätigung mit meinem Einverständnis ist seit gestern auf dem Weg zu mir. Der Congstar Support wurde soeben auch angeschrieben mit den von dir genannten Tips. Mal sehen was passiert :)


    MfG!

  • m_knoe

    Hallo nochmal!


    -Gestern erhielt ich vom Congstar Support die Rückmeldung, dass bei der Portierung ein technischer Fehler bei E-Plus vorlag. Dieser sei nun geklärt und eine neue Anfrage könne gestellt werden.


    -Heute Nacht aber eine weitere eMail mit der Erinnerung, dass die Rufnummernmitnahme wegen fehlender Kündigung abgelehnt wurde und dass ich doch bitte bis zum 18.07.2012 reagieren solle, sonst wird der Auftrag storniert.


    -Vor wenigen Minuten auch noch eine SMS von Congstar, die Rufnummernmitnahme vom bisherigen Anbieter ist abgelehnt worden, weitere Infos folgen per eMail.



    Wie soll man das jetzt alles einordnen? Immerhin habe ich auf die erste Ablehnung wegen fehlender Kündigung bereits reagiert und der Support hat dies auch bestätigt. Warum dann die Erinnerung?
    Bezieht sich die SMS von heute Morgen auf die alte Ablenhung oder ist bereits eine neue Anfrage an E-Plus getätigt worden, die wieder ablehnt wurde?
    Die E-Plus Hotline hat mir noch einmal bestätigt, dass bei einer ordnungsgemäßen Anfrage (O-Ton: "wenn im Formular alle Häkchen richtig gesetzt sind") eine vorzeitige Portierung ohne Probleme durchläuft. Ich soll noch einmal bei meinem neuen Anbieter nachfragen, ob dies auch so geschehen ist.
    Keine Ahnung wem ich ich glauben soll und hoffe immer noch auf ein gutes Ende.


    Viele Grüße!

  • m_knoe

    So langsam komme ich mit den Zeitabläufen durcheinander:


    Vor etwa 40 Minuten (04.07.2012, 14:10 Uhr) hat mir die E-Plus/Base Hotline mitgeteilt, dass bisher alle Portierungsanfragen von Congstar falsch gestellt worden seien und keinen Hinweis auf eine vorzeitige Portierung enthalten haben. Daher wurde die Rufnummernmitnahme wieder und wieder abgelehnt.


    Die letzte Anfrage wurde anscheinend gestern gestellt und heute morgen (04.07.2012. 09:00 Uhr) kam die SMS von Congstar, dass auch hier keine Portierung stattfinden konnte. Wenn ich dem E-Plus Kundenservice Glauben schenken darf und der Portierungsauftrag selbst nach vielfachen Hinweisen an den Congstar Kundenservice immer noch falsch gestellt wurde, wundert mich das nicht.


    Wem soll ich jetzt glauben? Nach dem letzten Telefonat mit der Base Hotline tendiere ich ja eher dazu E-Plus in ihren Aussagen zu vertrauen, immerhin hatte ich einen Mitarbeiter am Telefon, der die Portierungsanträge einsehen konnte. Zwar keine endgültige Gewissheit, aber mal eine handfeste Aussage.


    Läuft denn momentan eine weitere Portierungsanfrage oder ist diese nach der SMS von heute Morgen schon wieder hinfällig?


    So langsam fehlt mir die Muße, immer wieder eMails an den Kundenservice zu schreiben (zuletzt wurden die wichtigen Passagen "vorzeitig, ohne Kündigung" sogar rot und fett hervorgehoben), wenn diese dann doch nicht umgesetzt werden. So kann das Spiel ja noch wochenlang weitergehen. Am liebsten wäre mir natürlich eine Kopie der Portierungsanfrage, so muss ich nicht raten, wem ich den schwarzen Peter zuschieben soll.


    Viele Grüße!

  • Hallo m_knoe,


    wenn wir falsche Daten an E-Plus geschickt haben, so kann es auch sein, dass Du bei der Bestellung mit der Rufnummermitnahme nicht die Daten angegeben hast, wie sie bei E-Plus im System vermerkt sind. Kann dies sein?


    Du kannst diese Daten im Chat abgleichen lassen und dann per eMail korrigieren lassen, so dass wir einen erneuten Portierungsantrag an E-Plus senden können


    oder


    Du stornierst diese Bestellung schriftlich [eMail ] und machst danach eine neue Bestellung mit Rufnummermitnahme, da E-Plus jetzt schon weiß, dass die Rufnummer vorzeitig portiert wird und somit bereit ist, wenn wir erneut einen Portierungsantrag stellen.


    Liebe Grüße,
    Fynn

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • m_knoe

    Hallo!


    Alle Daten stimmen überein:
    Telefonnummer, Name, Anschrift, Geburtsdatum.


    Laut E-Plus liegt es ja auch nicht an falschen Kundendaten, sondern einzig und alleine daran, dass in keinem der bisherigen Anträge eine vorzeitige Portierung angefragt worden sei, sondern immer nur eine "normale". Und das wurde abgelehnt.


    Wenn das so stimmt, würde eine Stornierung und Neubeauftragung wohl auch nicht weiterhelfen.


    Viele Grüße!

  • OK, ich habe noch einmal in deine Daten nachgesehen, heute Nachmittag haben wir bzw. die entsprechende Fachabteilung eine erneute Anfrage gestartet. Die Anfrage, die von uns geschickt wird, ist aber in der Tat die richtige Anfrage nach der neuen TKG.


    Sollte diese Anfrage wieder abgelehnt werden, so solltest Du bei E-Plus erneut nachfragen, denn hier ist alles richtig vermerkt.


    Eine Stornierung & Neubestellung kann übrigens doch helfen, da es sich dann um eine Rufnummerportierung zu einer neuen Vertragsnummer handelt.


    Aber bitte warte jetzt die Antwort auf die Nachfrage von heute Nachmittag erst ab! ;)


    Liebe Grüße,
    Fynn

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • m_knoe

    Danke für die flotte Rückmeldung und vor allem für die konkrete Aussage über die richtige Portierungsanfrage. Natürlich warte ich diese noch ab und werde Rückmeldung geben. Hoffentlich in dieser Form: :thumbup:


    Viele Grüße!

  • Daniel_

    bei mir die gleichen probleme mit der vorzeitigen portierung...


    Kontakt mit Base bezüglich Rufnummernmitnahme usw... Hinweis von Base auf neues TKG
    also:
    12.06 per hotline bestellt mit vorzeitiger portierung der rufnummer. (Zeitgleich Kündigung zu Base gesendet, zwar nicht zwingend nötig aber muss ich ja eh machen)
    17.06 E-mail das die Portierung abgelehnt wurde weil keine Kündigung vorhanden war.
    zusätzlich per Post das ich meine Daten nochmal prüfen soll.
    22.06 Anruf von Base das meine Kündigung da ist und die Portierungsanfrage vom 12.06 von Congstar abgelehnt wurde weil sie automatisch kam und keine vorzeitige anfrage war.
    22.06 Anruf bei Congstar Hotline das die Portierung eine vorläufige ist und nicht über das System laufen kann. Schriftliche Kündigungsbestätigung von Base sollte ich per mail nachreichen wenn ich bis zum 25.06 keine Rückmeldung von Congstar habe.
    25.06 Kündigung per PDF an Kundenservice geschickt und nochmal darauf hingewiesen das die Portierung vorlaufig ist
    26.06 Mail vom Kundenservice das der Termin zu weit in der Zukunft liegt...


    bis jetzt nichts weiteres gehört...


    laut Base wurde die Portierung abgelehnt, warum weiß ich nicht... (allerdings soll bis zum 25.06 nur die erste anfrage vom 12.06 eingegangen sein...)


    wie ist denn der aktuelle status? ich habe meine kompletten pakete bei base zum 01.07 gekündigt, dh mich kostet jetzt jede minute/sms...


    Vom Kundenservice bekomme ich auch keine mails mehr, nur das mein anliegen weitergeleitet wurde und dann passiert NICHTS...

  • Niels B.

    Hallo Daniel_!




    Erstmal herzlich Willkommen im congstar-Forum! :thumbup:




    Ich habe mir anhand deiner hinterlegten e-Mail-Adresse mal deine Daten aufgreufen.


    Deine Anfrage zur Rufnummernportierung befindet sich derzeit noch in Bearbeitung. Da die vorzeitige Rufnummernportierung nicht automatisch abläuft, ist da leider mit ein wenig Verzögerung zu rechnen. Zudem liegt es daran, wann dein alter Anbieter die Rufnummer dafür freigibt.



    Bei weiteren Frage kannst du auch gerne unsere Kollegen vom kostenlosen Support-Chat diesbezüglich fragen. Diesen erreichst du täglich von 11:00 - 21:00 Uhr oben in der Sprechblase.

  • Daniel_

    danke für die schnelle antwort...


    laut base ist keine anfrage vorhanden, bzw nur eine abgelehnte im system vorhanden...
    im chat bekomme ich nur gesagt das die anfrage läuft...


    Zitat base Kundenservice gestern abend per mail:
    "Unseren Unterlagen kann ich entnehmen, dass Ihr Portierungsantrag abgelehnt wurde"
    mich wundert jetzt das ich von euch keine rückmeldung erhalten habe, bzw ob überhaupt eine weitere portierung eingeleitet wurde...

  • Daniel_

    gerade einen anruf von base erhalten das die portierung genehmigt wurde und in spätestens 10 tagen portiert wird.


    ich hoffe das es jetzt alles klappt ohne weitere verzögerungen...