• Nachbarwohnung im selben Haus hat doppelt so schnellen Downstream

      Hi,
      nachdem ich rausgefunden habe, dass mein Wohnungsnachbar, im selben Haus, über das Selbe Kabel, doppelt so schnelles Internet hat frage ich mich, warum das für mich nicht möglich ist.


      Kann man da von seiten der Telekom, Congstar oder anderweitig ein paar Einstellungen vornehmen um die Geschwindigkeit zu erhöhen?


      Mein Vertrag ist natürlich Komplett 1 mit "bis zu 16Mbits/Sek".


      Im Anhang findet ihr alle Infos meines Anschlusses als Screenshot der Fr!tzbox 7330


      Überigens stand im UI der Fr!tzbox bis vor dem letzten Firmware Update, dass die DSL-Verbindung seit dem 1.1.1970 bestehen würde...
      Auch interessant..


      Und ja ich habe schon oft neu verbunden, neugestartet, ein- und ausgesteckt, und Einstellungen ausprobiert.


      Mit freundlichen Grüßen,
      die sich leider sehr langsam fühlende LahmeEnte

      Bilder

    • Zur hilfreichsten Antwort springen

      Hi!


      Eine Anhebung des Profils sehe aus Technischer Sicht nicht als Problem, jedoch die Telekom, da die Dämpfungsgrenzen eine Anhebung verhindern werden.


      Was dein Nachbar hat, wird die Telekom nicht sonderlich interessieren. Je mehr Teilnehmer es pro Kabel gibt, desto mehr steigt die Dämpfung und (so wird es wohl sein) da dein Nachbar schon länger DSL hat, hat er auch das höhere Profil.


      Mache dir also nicht zu viele Hoffnungen, auch wenn ich dir trotzdem mal die Daumen drücke.


      Grüße.

    • Hilfreichste Antwort
    • Kann das nicht auch schlicht daran liegen, dass der Nachbar einen Port eine Straße näher bekommen hat? Das wäre dann ja nichtmal genau dieselbe Leitung...


      Es gibt zwar Fälle in denen das Haus vom Nachbarn gegenüber an einem anderen Kabelverzweiger angebunden ist, oder das Haus links / rechts neben einem selbst, und so von einer besseren / schlechteren Datenrate profitiert / verärgert ist, aber das gleiche Haus an 2 unterschiedliche Kabelverzweiger angebunden, also für je 1 Mietpartei ... nein, zumindest nicht im Netz der Deutschen Telekom.



      Auch hier schön zu sehen, wenn dann ist das ganze Haus am Kabelverzweiger = KVz.


      Selbst im untersten Fall, dem Direktanschluss am Hauptverteiler = HVT, würde es keinen unterschied geben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zyrous ()

    • Was ist gestört ?



      Kein DSL Signal ( ) Telefonie ( ) Bandbreite (X) Abbrüche ( )


      Hat der Anschluss bereits funktioniert?



      Ja(X) Nein ( )


      Funktioniert eine Internetverbindung?



      Ja(X) Nein ( )


      Ist die Leuchtanzeige für DSL-Synchronisation dauernd grün?



      Ja(X) Nein ( )


      Sind alle Geräteverbindungen gesteckt / überprüft?



      Ja(X) Nein ( )


      Sind Modem / Router dauerhaft eingeschaltet?



      Ja(X) Nein ( )


      Wurde die Konfiguration (ADSL, VDSL) bereits durchgeführt?



      Ja(X) Nein ( )


      Wurde der Router bereits neu gestartet?



      Ja(X) Nein ( )


      Seit wann besteht die Störung?



      Uhrzeit/Datum: (3 Jahre)


      Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja was für eine?



      Negativ.


      Wurde zuvor bereits eine Störung gemeldet?



      Ja( ) Nein (X)


      Welches Routermodell wird benutzt?


      Fr!tzbox 7330



      Ist eine aktuelle Handynummer in den Kontaktdaten im meincongstar Bereich hinterlegt?
      Ja.



    • Hi,


      mir wurde mal vom Techniker gesagt, dass der Knotenpunkt
      einfach zu weit von meinem Haus wegliegt und deshalb die
      Leitungsdämpfung so hoch sei, was in einer geringen Geschwindigkeit
      resultieren würde.
      Wie finde ich denn eigentlich raus wo dieser
      Knotenpunkt liegt? Und wie bewege ich die Telekom, oder wer auch immer
      dazu zuständig ist, dazu hier ein besseres Netz zu
      verlegen/bereitzustellen?


      Grüße zurück.

      mir wurde mal vom Techniker gesagt, dass der Knotenpunkt
      einfach zu weit von meinem Haus wegliegt und deshalb die
      Leitungsdämpfung so hoch sei, was in einer geringen Geschwindigkeit
      resultieren würde.


      Das ist selbstverständlich (auch) richtig.


      Wie finde ich denn eigentlich raus wo dieser
      Knotenpunkt liegt?


      https://is.gd/zOCXJ5
      Die oberen Bilder. Das ist ein ein solches MFG, auch oft Kabelverzweiger genannt.


      Und wie bewege ich die Telekom, oder wer auch immer
      dazu zuständig ist, dazu hier ein besseres Netz zu
      verlegen/bereitzustellen?


      Das ist ein sehr schweres Thema. Zunächst solltest Du genügend Mitstreiter finden, die es ebenfalls Leid sind mit unter 50 MBit/s zu surfen. Dann solltet ihr das Thema mal bei euren Bürgeramt ansprechen, idealerweise dem Bürgermeister. Der Bürgermeister könnte sich um eine Ausschreibung bemühen und ggf. auch Fördergelder für einen Ausbau beantragen.

    • https://is.gd/zOCXJ5
      Die oberen Bilder. Das ist ein ein solches MFG, auch oft Kabelverzweiger genannt.

      Davon steht einer keine 100m vom Haus. Da sich dort keinerlei wirkliche Straße befindet könnte das Kabel Luftlinie mit einer Länge von ca 100m am Haus ankommen.



      Das ist ein sehr schweres Thema. Zunächst solltest Du genügend Mitstreiter finden, die es ebenfalls Leid sind mit unter 50 MBit/s zu surfen. Dann solltet ihr das Thema mal bei euren Bürgeramt ansprechen, idealerweise dem Bürgermeister. Der Bürgermeister könnte sich um eine Ausschreibung bemühen und ggf. auch Fördergelder für einen Ausbau beantragen.

      Tja, ich wohne am Rand eines kleinen Industriegebiets. Hier gibt es Baumärkte, Autohäuser, Chemiefabriken, Lebensmittelindustrie, eine Bahnlinie die alles trennt, und 2 Flächen die seit Jahren als Bauplatz für neue Industriekomplexe feststehen und verwildern... Gibt wohl scheinbar kein Interesse... Aber hauptsache Bauer Heinz im hintersten Hinterland bekommt Glasfaser ins Haus gelegt...


      Was das ganze noch schwieriger macht ist die direkte Grenze zwischen 2 Stadtteilen... der Stadtteil dem ich angehöre ist eigentlich 2km entfernt, noch über eine Autobahn, bzw ein Autobahnkreuz gelegen... Und direkt neben uns beginnt ein anderer Stadtteil, hinter einer Bahnlinie, auch Industriegebiet, allerdings auch ein kleinerer Bereich mit Wohnhäusern...
      Der Techniker der Telekom meinte mal, er wüsste selbst nicht so recht wo genau das Haus angeschlossen ist, und in welche Richtung die Leitungen weiterführen... Kann also gut sein dass ich dann beim falschen Amt lande ;)


      Grüße,
      Ente