Nano SIM Karte kostenlos?

      Hallo,


      ich bin seit 2012 Congstar Kunde, werde mir demnächst ein neues Smartphone kaufen und dieses benötgit wie mittlerweile die meisten Geräte, eine Nano-Sim Karte. Bei den meisten mir bekannten Providern funktioniert der Wechsel der SIM-Karte kostenlos, Congstar möchte 15 Euro dafür, was ich ehrlich gesagt sehr frech finde.


      Habe versucht, über den Kundeservice eine Kulanzlösung zu bewirken, doch Fehlanzeige. Ich finde es schade, dass Congstar sich hier so unflexibel zeigt, dementsprechend werde ich diese Erfahrung zum Anlass nehmen, mir nach über 4 Jahren einen neuen Provider zu suchen. Vielleicht liest ja hier ein Verantwortlicher mit, und überdenkt diese Vorgehensweise im Sinne neuer Kunden nochmal. Ich hätte eine Portopauschale akzeptiert, aber 15 Euro für den Kartenwechsel (wenn man bedenkt dass andere Provider zu Werbezwecken SIM-Karten kostenlos verteilen, oder mit Guthaben als Nullsummenspiel) ist das schon ein wenig traurig, was Congstar seinen Kunden hier zumutet!

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Bei den meisten mir bekannten Providern funktioniert der Wechsel der SIM-Karte kostenlos


      eben, bei den meisten, nicht so bei congstar.


      kleiner tipp vom Bollek:
      wenn du seit 2012 die gleiche sim nutzt, würde ich die 15 öcken investieren, damit du mal wat schönes, neues in dein schmuckes teil reinstecken kannst. dein neues smartphone meine ich.


      vom support hier und sonst so bekommste immer die antwort: "nee, kartentausch kostet,... steht in der preisliste.... damals warst du mit deinem kartenformat einverstanden.... können wir doch nichts für, dass du nun ein anderes gerät hast ... was fällt dir ein hier zu meckern...." :D


      ok, letztes wird man wohl nich lesen. soviel feingefühl trau ich den modis hier zu.


      aber echt jetzt: kauf dir eine ersatzkarte für 15 öcken oder lass es. ich denke, dat die menschen hier bei dem thema nicht mit dir um den preis feilschen.

      bollek 8|


      warum ich alles klein schreibe? kein wort hat es verdient groß geschrieben zu werden :D

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo ErikDe und willkommen im Forum :thumbup:


      Den Rat von ibomal empfehle ich nicht:

      Lass stanzen


      Wenn beim Stanzen etwas schief geht, so bist du ein paar Tage nicht erreichbar. Und da du in diesem Fall die SIM-Karte zerstört hast, wird ein Ersatz ebenfalls mit 14,99€ berechnet.


      Es ist so wie Bollek in etwas anderen Worten erklärt hat:
      Ein Kartentausch kostet bei uns 14,99€. Das steht auch in der Preisliste, die du akzeptiert hast.
      Zu dem Versand kommen natürlich noch unter anderem Kosten für die Karte, jemand der deinen Auftrag ausführt und vieles mehr.



      können wir doch nichts für, dass du nun ein anderes gerät hast ... was fällt dir ein hier zu meckern....


      Lieber Bollek,
      bitte leg uns keine Worte in den Mund, die wir nie äußern würden. Wenn ein User eine Frage oder ein Anliegen hat, so nehmen wir uns dem an. Das hat nichts mit "meckern" zu tun.
      Das wollte ich klarstellen, auch wenn ich deine verspielte Art inzwischen gut kenne und auch weiß, dass du das als Scherz meintest.


      Liebe Grüße,
      Fynn

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Nichts für ungut, meine Hoffnung war lediglich, dass hier im Forum noch jemand mitliest, der die Entscheidung des Kundendienstes überstimmen kann, ansonsten bin ich halt weg von Congstar, wenn ich schon am Wechseln bin... ;) Niemand zwingt euch dazu, aber dank Flex-Tarif zwingt mich keiner dazu, bei euch zu bleiben. So ist das halt.

    • Hallo ErikDe und willkommen im Forum :thumbup:


      Den Rat von ibomal empfehle ich nicht:


      Wenn beim Stanzen etwas schief geht, so bist du ein paar Tage nicht erreichbar. Und da du in diesem Fall die SIM-Karte zerstört hast, wird ein Ersatz ebenfalls mit 14,99€ berechnet.

      In der Regel passiert da nichts. Man muss nur aufpassen, dass man die Karte nicht mit Gewalt in den Schacht schiebt, falls sie etwas zu dick ist.


      Und die Leute sind doch auch so nicht erreichbar, wenn ihr die Karte oft voreilig deaktiviert.

      Telefonierst Du z.B: nur 10 Minuten mit einem Mobilfunkteilnehmer z.B. in Österreich, sind 15€ auch weg...
      Congstar halt...


      Das Ganze hat sich eh erledigt da ich inzwischen COngstar gekündigt habe, und was soll ich sagen: auch andere Mütter...


      dafür ruft jetzt täglich mehrfach der Congstar-Kundenrückgewinnungsbot an (Nummer geht in der Fritzbox aufs virtuelle Nulldevice, aber in den Logs sehe ich es halt...). Tja, hättet ihr euch vorher kulanter gezeigt, aber nun gut, ich will nicht nachtragend sein und schließe das Thema Congstar (und Telekom) hiermit für die nächsten Jahre :)

      Als ich vom Nexus 5 zum 5X gewechselt bin, brauchte ich ebenso eine NanoSIM. Bevor ich 14,99€ ausgab, probierte ich stanzen. 5X erkannte SIM nicht. Die gestanzte SIM wieder zurück ins 5er, keine Probleme. Ich also doch die TripleSIM bestellt, so viel verdient congstar bei meinem Telefonieverhalten an mir ja nu auch nicht :D . Inzwischen ist das 5X Geschichte und ich bin auf mein Nexus 5 mit jetzt der TripleSIM zurück. Keine Probleme, von Nano geht's im Zweifel also auch manchmal auf MicroSIM zurück. Andere Richtung hat irgendwie nicht geklappt.


      Ich weiß übrigens noch nicht wegen neuem Smartphone, so richtig genial finde aktuell keins. Aber das ist ja anderes Thema 8o .